Blick Aktuell - Berichte

Berichte

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Die geschichtliche Aufarbeitung des „Lager Rebstock“, ein zwischen Herbst 1943 und Dezember 1944 im Ahrtal existierendes Zwangsarbeitslager zur Herstellung von Bodenanlagen für die Fernrakete „V2“, wurde in den letzten Jahren sehr intensiv betrieben. mehr...

Deutscher Kinderschutzbund Ahrweiler e.V.

Engagement mit großer Wirkung

Kreis Ahrweiler. Welcher Wochentag heute ist, weiß die kleine Anna Marie noch nicht, aber sie weiß, dass heute die Patin kommt. Einmal in der Woche besucht Frau Becker die Familie. Dann beschäftigt sie sich mit Anna Marie und schenkt ihr die gesamte Aufmerksamkeit. Das tut nicht nur der Kleinen gut, sondern ist auch eine Entlastung für die alleinerziehende Mutter, welche endlich die Einkäufe erledigen, zum Arzt gehen oder das Notwendigste im Haushalt schaffen kann. mehr...

Pfarrer Karsten Wächter kehrt zur Militärseelsorge zurück

„Ich habe einen Riesenrespekt vor der Leistung der Soldatinnen und Soldaten“

Bad Neuenahr/Mayen. Seit März 2014 war Karsten Wächter Gemeindepfarrer in Bad Neuenahr-Ahrweiler. Und eigentlich wollte und sollte das auch so bleiben. Denn zum einen fühlte er sich in der Kurstadt sehr wohl, wurde angenommen und war angekommen. Und zum anderen war er zuvor bereits zwölf Jahre als Militärseelsorger tätig und da gibt es kein Zurück, jedenfalls nicht so schnell. Doch erstens kommt es anders, zweitens als man denkt. mehr...

Karnevalsgesellschaft „Mir maachen met“ Ariendorf

Die „letzte“ Karnevalssitzung in der VG

Ariendorf. Der Karnevalssonntag, 11. Februar, wird in Ariendorf in diesem Jahr etwas anders ablaufen als in den vergangenen Jahren. Auslöser war die Auflösung des Ariendorfer Tambour-Korps „Rheingold“ im vergangenen Jahr. Da somit keine Musikkapelle mehr zur Verfügung steht und auch das Interesse der Ariendorfer Bevölkerung immer weiter zurückgegangen ist, wird es vormittags den Zug durch den Ort und das anschließenden Erbsensuppe essen nicht mehr geben. mehr...

1125 Jahre Ahrweiler

Das beleuchtete Kreuz am Turm der Laurentius-Kirche

Ahrweiler. Wer jetzt in der Weihnachtszeit aufmerksam durch Ahrweiler geht, sieht am Kirchturm der St. Laurentius Kirche oberhalb der Kirchenuhr in den Abendstunden ein beleuchtetes Kreuz. Nur in der Weihnachtszeit von Heiligabend am 24. Dezember bis Lichtmess am 2. Februar strahlt das Kreuz über Ahrweiler. So hatte es der Stifter gewollt. Gestiftet wurde das Kreuz in den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts vom Kunstgärtner Wilhelm Woßmann aus der Oberhutstraße in Ahrweiler. mehr...

Weitere Artikel

-Anzeige-Die größte Open-Air-Karnevalsparty in Bad Neuenahr

„Wärm up 2018“: Alle guten Dinge sind 5

Bad Neuenahr. Mit der fünften Auflage des „Wärm up“, der größten, für alle Besucher kostenfreien, Open-Air-Party am Karnevalssonntag in Bad Neuenahr, laden Geschäftspartner – Sponsoren und jecke Bad Neuenahrer erneut auf die Kurgartenstraße zum feiern ein. mehr...

Traditionssitzung „och em Kostüm“ der Närrischen Buben Sinzig

Fünf Stunden Fastelovendshow

Sinzig. Wie geht das denn? Büttenreden, Garden, Showtanzgruppen und die Tollitäten - die Närrischen Buben hatten eingeladen und begeisterten ihr Publikum, das „och em Kostüm“ kräftig feierte. Mit der Traditionssitzung hat die Bubengemeinde ein Format, das an den ursprünglichen Karneval erinnert und im Vergleich zu den Prunksitzungen in der Region locker mithält. So zeigen die eigenen Kräfte, namentlich... mehr...

Katzenschutzfreunde Rhein-Ahr-Eifel e.V.

Fritzi sucht ihr Zuhause

Kreis Ahrweiler. Die etwa achtjährige Fritzi wurde von tierlieben Menschen aufgenommen und gut versorgt, aber sie konnten Fritzi nicht selber behalten. Die hübsche Maus ist sehr zutraulich und kommt sofort zum Menschen, wenn sie ihn bemerkt. Sie lässt sich gerne streicheln, ist schmusig und liebt ihr Fresschen sehr. mehr...

Katholische Pfarrgemeinde St. Arnulf, Nickenich

Wechsel des Vorbereitungs- teams der Sternsänger

Nickenich. In den Tagen nach Weihnachten sind in jedem Jahr Mädchen und Jungen in ganz Deutschland mit einer besonderen Mission unterwegs: Sie machen sich als Sternsinger auf den Weg. Dass das passiert, ist nicht selbstverständlich. Viele Helferinnen und Helfer, Begleiter, Verantwortliche und Organisatoren werden gebraucht. Vieles muss vorbereitet werden - von den Gewändern über die Kronen und Sammeldosen bis hin zur inhaltlichen Vorbereitung und der Durchführung der Aktion. mehr...

Möhnenverein „Lustige Weiber“ Weitersburg

Vorbereitungen für Karneval laufen auf Hochtouren

Weitersburg. Am vergangenen Samstag haben die „Lustigen Weiber“ ihre traditionelle Tour durchs Dorf gemacht und die Wagenbauer besucht. Es ist immer wieder beeindruckend, wieviel Mühe sich jede Gruppe mit ihrem Prunkwagen macht. Alle Altersklassen sind vertreten, es wird fleißig geklebt, gebastelt und gewerkelt und natürlich auch gefeiert. Die Vorfreude und Karnevals-Stimmung ist schon überall spürbar. mehr...

Aktivgemeinschaft Sinzig

Reiner Friedsam ist der neue Chef

Sinzig. Die Sinziger Aktivgemeinschaft hat einen neuen, aber wohlbekannten Vorsitzenden. Reiner Friedsam wurde zum neuen Chef des Vereins gewählt, in dem sich die Sinziger Einzelhändler und Gewerbetreibenden zusammengeschlossen haben. Friedsam hat damit die Nachfolge von Andreas Schwerter an, dessen Vorgänger er ja auch gewesen war. Nach alter Tradition war der Neujahrsempfang an die Mitgliederversammlung der 130 Mitglieder umfassenden Aktivgemeinschaft gekoppelt. mehr...

Pfarreiengemeinschaft Kruft-Nickenich hatte eingeladen

Fackelwanderung der Männer

Kruft. Kürzlich fand am Krufter Waldsee eine Fackelwanderung der Männer statt, zu der von der Pfarreiengemeinschaft Kruft-Nickenich eingeladen wurde. Eine Vorbereitungsgruppe mit Männern aus Kruft und Nickenich hatte zusammen mit Pfarrer Norbert Missong den Abend geplant. Außer der Wanderung gab es Impulse und einen Imbiss. mehr...

Regionale Kompetenzen

 
gesucht & gefunden
Kommentare

Gruseliger Fund: Tote Füchse in Biotonne entsorgt

Wilma Achatz:
Und kein Wort über diese Tierquälerei! Wichtig scheint nur die unkorrekte Müllentsorgung zu sein und das getötete und gequälte Tier scheint keine Rolle zu spielen. Pfui!
Uwe Klasen:
Es sprach am Wahlabend, Mister 100%, Martin Schulz von einem „schweren und bitteren Tag für die deutsche Sozialdemokratie“ und versicherte, es werde keine Fortsetzung der Großen Koalition mit der Union geben, jedenfalls nicht mit ihm und nicht mit Angela Merkel. Wenn die SPD-Genossen noch einen Rest an Glaubwürdigkeit vermitteln möchten, dann muss eine GroKo abgelehnt werden! Denn das, was derzeit stattfindet, ist doch nur noch ein Totentanz um das goldenen Kalb "Merkel"!
Claus:
"Dabei legte der Bürgermeister auch dar, warum die VG-Weißenthurm einen solchen Aufschwung hat." Letztlich immer noch deshalb, weil man sich bei der Einrichtung des Gewerbegebietes nichts um die Bedenken aus Koblenz (und auch nicht unbedingt was um das geltende Recht, Planverfahren und so...) geschert hat. Damit hat man den Grundstein für die finanzielle Situation der heutigen Verbandsgemeinde gelegt, vielleicht nicht ganz fair, aber auf jeden Fall erfolgreich.
Service
Lesetipps
GelesenBewertet