Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK
gesucht & gefunden
Anzeige
Regionale Kompetenzen

 
Anzeige
Kommentare
Uwe Klasen:
Zitat: "...der schweigenden Mehrheit der Europa-Befürworter ..." --- Woher nehmen die Initiatoren dieser "Bürgerinitiative" dieses Wissen? Vielleicht wollen die Völker in Europa in freier Abstimmung (Volksabstimmungen) bei der Gestaltung der Union mitwirken? So wirkt alles "übergestülpt", die EU wird als fremdbestimmendes, bürokratisches Monster wahrgenommen, was sie in Teilen auch ist und aus diesem Grunde Reformbedürftig ist. Passiert hier nichts werden vielleicht noch weitere Länder einen Austritt in Erwägung ziehen. Und ein wenig an die eigene Nation zu appelieren ist auch nicht Falsch! Immerhin sind es einige, mitunter einzigartige, Gemeinsamkeiten die in den einzelnen Nationalstaaten noch für den gesellschaftlichen Zusammenhalt sorgen!
juergen mueller:
Dr. Fuchs stört immens das Gejammer, dass es uns schlecht gehe. Die Deutschen sind ein tragisches Volk. Sie arbeiten hart, nehmen Gehaltseinbußen hin, um Arbeitsplatz und Export zu sichern, sparen gut, ertragen die Versprechungen u. ihre Abhängigkeit von der Politik sowie deren Unersättlichkeit wenn es um die Erhöhung der Diäten geht, ertragen üppige Gehälter u. Abfindungen der Wirtschaft - u. werden doch immer ärmer bis hin zur Altersarmut. Das kommt davon, wenn man sich auf Staat u. Politiker verläßt, die zwar z.B. Sozialleistungen versprechen, aber doch nur trocken Brot liefern. Wir, mit der größten Wirtschaft in Europa fürchten Massen-/Altersarmut im Alter, wo doch unsere Wirtschaft von einem Erfolg zum nächsten eilt ... nur eben OHNE uns. Apropo Jammern. Beispiel Herr Bouffier, selbst Jäger ala`Cart, der eine Jagdgesellschaft vom Feinsten veranstaltete - Der TIEFPUNKT: "Auf Kosten der STEUERZAHLER". Und da, Herr Dr.Fuchs, darf berechtigtes Jammern doch erlaubt sein, oder?
juergen mueller:
Noch ein kleiner Nachschlag Herr Bouffier u. Dr. Fuchs - "Nicht immer alles schlecht reden und das immense Stören von Gejammer". Wenn man halt, wie Sie beide augenscheinlich den Maximalstandard von Gutgehen und Wohlfühlsein erreicht hat, so sollte man das nicht gleich auf andere übertragen sehen. Wir Deutschen sind halt ein tragisches Volk, das hart arbeitet, Gehaltseinbußen hinnimmt, um Arbeitsplatz u. Export zu sichern, verdient immer noch gut, spart viel, muss sich mit den Lügen der Gutgeh- u. Nichtgutgeh-Spielchen der Politik abfinden - u. wird doch immer ärmer (ausser der Politik). Das kommt davon, dass man sich auf Politiker verläßt, die zwar z.b. üppige Sozialleistungen versprechen, aber doch nur trocken Brot liefern (nicht für sich, aber für UNS). Das Volk mit der größten Wirtschaft in Europa fürchtet Massenarmit im Alter (ausser man ist Politiker), wo doch die deutsche Wirtschaft von einem Erfolg zum nächsten eilt ... nur eben OHNE "DIE DEUTSCHEN".
juergen mueller:
Ja, ich freue mich auch Jahr für Jahr, mit welchem Enthusiasmus u. ausgewogenen Worten sich die Politik (wie immer) versucht beim Volk einzuschleimen u. bestehende Probleme kleinredet. Und was heißt überhaupt Gejammer, Herr Fuchs? Gejammer gehört zum Schönreden als Gegenpol einfach dazu, weil auch der "kleine Mann" in der Lage ist, hinter die politischen Kulissen zu schauen. Und da besteht genug Grund zum Jammern. Und Herr FLÖCK? Herzlichen Dank für Ihre erwartete Offenheit. Falls Sie als OB gewählt werden, wollen Sie weitere GEWERBEGEBIETE ausweisen, wenn ökologisch vertretbar. Was heißt ökologisch vertretbar? Seit wann schert sich die Politik um vertretbare Ökologie? Und seit wann hatte Ökologie politisch gefördertem Wirtschaftswachstum etwas entgegenzusetzen? Firmen gewinnen? Gewerbesteuer erhalten? Was Ihre Offenheit für RÜBENACH bedeutet, ist jetzt offensichtlich. Und ein solider Haushalt? Was ist das denn? Demgegenüber stehen ca. 550 Millionen "solide" Schulden.