Hospiz-Verein Rhein-Ahr

Feierstunde für eine der größten Bürgerinitiativen des Kreises

Hospiz-Verein feierte 25-jähriges Bestehen

21.11.2017 - 08:15

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Seit 25 Jahren besteht der Hospiz-Verein Rhein-Ahr und begleitet die Menschen der Region auf ihrem letzten Weg. Am Freitagabend hatte der Verein um Vorsitzende Ulrike Dobrowolny in den Rathaussaal der Stadt Bad Neuenahr geladen, um das „silberne“ Jubiläum mit einem kleinen Festakt zu feiern. Die Resonanz war gewaltig: Bereits zum ökumenischen Gottesdienst mit Peter Dörrenbächer und Karsten Wächter war der Saal gut gefüllt. Anschließend begann der eigentliche Festakt, der von Dobrowolny mit einigen Grußworten an Gäste und Gratulanten eröffnet wurde. In diesem Zusammenhang wies die Vorsitzende über die besondere Bedeutung der Themen Tod und Vergänglichkeit hin. Natürlich stand an diesem Tag aber das gemeinsame Feiern und das „Danke sagen“ im Vordergrund. So dankte Dobrowolny noch einmal ausdrücklich ihrem „Mädelsteam“ und den zahlreichen Helfern des Vereins. Einer dieser Unterstützer ist Guido Orthen und der Bürgermeister der Kreisstadt brachte nicht nur lobende Worte, sondern auch einen satten Spendenscheck mit. Orthen lobte außerdem das enorme ehrenamtliche Engagement der zahlreichen Vereinsmitglieder. Der Stadtchef unterstrich, wie wichtig es in Bezug der Themen „Tod“ und „Sterben“ zu wissen sei, dass „man nicht alleine gehen muss“. Auch Horst Gies entrichtete in Vertretung von Landrat Dr. Jürgen Pföhler seine Grußworte. Der Erste Kreisbeigeordnete lobte die „unbezahlbare Leistung“ der Vereinsmitglieder. Selbstverständlich überreichte auch Gies eine kleine Spende als Zeichen des Dankes.


„Hier herrscht ein Geist, der gut tut“


Weitere Grußworte kamen von Gisela Textor, Vorsitzende des Vorsitzende des Hospiz- und Palliativ-Verbandes Rheinland-Pfalz. Textor attestierte den Hospizlern ein hervorragendes Engagement. „Bei ihnen herrscht ein Geist, der einfach gut tut,“ so Textor. Nach den Grußworten gab es außerdem eine besondere Überraschung: Hermann Krupp, Geschäftsführer des Krupp Medienzentrums und Herausgeber der Wochenzeitung BLICK aktuell, konnte Dobrowolny einen satten Spendenscheck über 11.600 Euro überreichen. Diese Summe resultiert aus den Anzeigenverkäufen eines vorangegangen Sonderheftes.  Krupp dankte in diesem Zusammenhang allen Anzeigenkunden, die dieses tolle Projekt möglich gemacht haben. Neben diesem feierlichen Festakt rundete ein kleines kulturelle Programm den Tag an. So präsentierte der hospizeigene Chor unter der Leitung von Ekaterina Londarenko ein musikalisches Rahmenprogramm, während am späteren Abend Phantomime Christoph Gilsbach mit seiner Bühnenshow „Das Leben“ zum Nachdenken und Schmunzeln anregte. Zum Ende der feierlichen Veranstaltung stand noch ein besonderer Höhepunkt an: Die Mitglieder des Hospiz-Vereins unterzeichneten die Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen . Ziel der Charta ist es, unheilbar kranken Menschen ein Sterben unter würdigen Bedingungen zu ermöglichen.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
 
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Artikel

Generalversammlung der Weinmanufaktur Dagernova

Ein Jahr voller Veränderungen schloss mit erfreulichem wirtschaftlichen Ergebnis

Dernau. Das Geschäftsjahr 2016/2017 war bei der Weinmanufaktur Dagernova geprägt von Veränderungen. Das berichtete der Vorstandsvorsitzende Thomas Monreal bei der Generalversammlung im Dernauer „Culinarium“. Gleich zu Beginn des Jahres 2016 seien durch die Übernahme des Culinarium-Restaurants die Weichen gestellt worden, um den Geschäftsbetrieb weiter zu entwickeln. „Heute können wir berichten, dass... mehr...

Grundschul-Förderverein bleibt weiter am Ball

Mitgliederversammlung sorgt für Kontinuität im Vorstand

Ahrweiler. Perfektes Timing für die Mitgliederversammlung des Fördervereins der Grundschule Ahrweiler: nur wenige Tage zuvor konnte mit der Vollendung des „Soccer-Courts“ ein wichtiger Meilenstein des Projekts Schulhofumgestaltung abgeschlossen werden, welches die Arbeit der vergangenen zweieinhalb Jahre beherrschte. Für den bisherigen Schriftführer Uwe Bodenheim bedeutete die Mitgliederversammlung... mehr...

FSV Ebernhahn

Würstchenwürfeln

Ebernhahn. Die ersten Adventswochenenden sind bereits vorüber, Weihnachten rückt näher und auch der Jahreswechsel lässt nicht mehr lange auf sich warten. Nach dem Motto „Tradition verpflichtet“, findet auch in diesem Jahr wieder das Würstchenwürfeln am Silvesternachmittag statt. Der FSV Ebernhahn lädt hierzu ein. Ab 15 Uhr lässt man gemeinsam im Wahlraum des Gemeindezentrums in gemütlicher Atmosphäre das Jahr ausklingen. mehr...

Weitere Artikel

Lucia Markt 2017

Weihnachtliche Musik in verwinkelten Gassen

Rech. Jedes Jahr am zweiten Adventwochenende verwandelt sich der beschauliche Weinort Rech zum Lucia-Markt wieder in einen stimmungsvollen, mittelalterlich anmutenden Marktplatz. Am Freitag waren nachmittags zwar schon einige Stände rund um den Festplatz auf dem Schulhof und im Bereich der Nepomuk-Brücke geöffnet, aber viele Recher Bürger waren noch dabei ihre Stände für die beiden Folgetage herzurichten. mehr...

Kammerchor Bad Neuenahr-Ahrweiler gab Adventskonzert in der St.-Laurentius-Kirche

Klassiker aus vielen Jahrhunderten

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Traditionelle geistliche Musik zum Einstimmen in den Advent gab es am vergangenen Samstag vom Kammerchor Bad Neuenahr-Ahrweiler in der St.-Laurentius-Kirche in Ahrweiler zu hören. Inmitten der Kulisse des Ahrweiler Weihnachtsmarkts beeindruckten die rund 80 Sänger des Kammerchors unter der Leitung von Ulrike Ludewig ihr Publikum mit Adventsklassikern aus vielen Jahrhunderten Musikgeschichte. mehr...

Weitere Artikel

„Kleine Einstimmung auf Weihnachten“ in Mogendorf musste umziehen

Weihnachtliche Karawane zieht zur Krugbäcker-Halle

Mogendorf. Wie im letzten Jahr hatten sich die Mogendorfer wieder auf ihre kleine „Einstimmung auf Weihnachten“ gefreut. Die vorweihnachtliche Veranstaltung sollte wieder auf dem Festplatz im Mogendorf stattfinden. Am Vorabend hatte es zu schneien angefangen, deshalb lag auch Mogendorf sonntags unter einer geschlossenen Schneedecke. Als jedoch die Organisatoren und Veranstalter mit dem Aufbau der Zelte beginnen wollten, fegte ein regelrechter Schneesturm über Mogendorf hinweg. mehr...

gesucht & gefunden
Kommentare
Theo Zech:
Lieber Herr Press und das ganze Team, ich habe auch 2 Waffeln gekauft und mit Genuss am Nachmittag gegessen. Ich wünsche Ihnen vielen Erfolg! Mit freundlichen Grüßen Theo Zech

Vollbrand eines Bauernhauses in Wershofen

Susanne Nett :
Der Hof meines Schwiegervater ?? Wir sind immer noch geschockt...

30 Frauen bei Frauenmesse

Ruth Solbach :
das Foto passt leider nicht
Regionale Kompetenzen

 
Service
Lesetipps
GelesenBewertet