Phänomenales Neujahrskonzert in Selters

Filmmelodien und Ohrwürmer begeisterten

Das Tiffany Emsemble präsentierte eine bunte Mix bekannter Klassiker

09.01.2017 - 17:01

Selters. So etwas nennt man wohl Tradition: Bereits zum 17. Mal fand das beliebte Neujahrskonzert in Selters statt. Der Kulturkreis der VG Selters hatte dazu in die Festhalle eingeladen. Bereits im Vorfeld meldete der Veranstalter“ Ausverkauftes Haus.“ Leider blieben an diesem Abend wenige Plätze trotzdem frei, weil wegen plötzlich einsetzendem Blitzeises einige Besucher aus Sicherheitsgründen zuhause blieben.

Der Kulturkreis hatte für diesen Abend eine ungewöhnliche Idee: Es konnten Herr Rösler und das Tiffany Ensemble engagiert werden. Das Tiffany Ensemble kann man getrost als kleines Salonorchester bezeichnen, nur ohne Gesang. Die 1. Violine wird von Sophie Moser gespielt, die 2. Violine von Alwin Moser. Die Cellistin Insa Schirmer und der Mann am Kontrabass, Paul G. Ulrich sowie der Pianist und Confrencier Uwe Rösler vervollständigen das Ensemble.

Zunächst begrüßte VG-Bürgermeister Klaus Müller die Gäste in einer kurzen Ansprache und dankte der Turngruppe von den „Montagshüpfern“ für die vorzügliche Bewirtung, sowie dem Bereitschaftsdienst des DRK Ortsvereins Selters, der sicherheitshalber in der Festhalle vertreten war.

Das Tiffany Ensemble hatte den Abend unter das Thema „At the music“ gestellt, d.h. es wurden eingängige, sehr bekannte Filmmelodien und Ohrwürmer vorgetragen.

Herr Rösler kommentierte ein jedes Stück auf seine Art und Weise, zuerst war es etwas ungewohnt, doch schnell kam man seinem niveauvollen Humor auf die Schliche. Er ist ein Meister der Doppelzüngigkeit und der Wortakrobatik, der gerne mit seinem Publikum spielt und die Lacher auf seine Seite zieht, eine Mischung aus Slapstick und Comedy.

So nannte Herr Rösler in der Ankündigung zur Filmmusik zu den Miss Marple Filmen, komponiert von Ron Goodwin, z.B. die Hauptdarstellerin Margaret Rutherford „die Lara Croft der 60 iger Jahre.“

Zum Film „Aristocats“ wurde vom Ensemble „Everybody wants to be a cat“ von Al Rinker interpretiert.

Großen Beifall des Publikums rief die Interpretation des Karl Mai-Medleys mit der Filmmusik zu Winnetou und Old Shatterhand hervor, weil die Musik von Martin Böttcher fast jeder aus seiner Jugend kannte.

Ein weiterer Höhepunkt folgte mit der Filmmusik zu „Blondinen bevorzugt“, als Marilyn Monroe den Song „Diamonds are girls best friends“ weltweit bekannt machte.

Bei „Por una cabeza“, der Musik zu dem Film „Der Duft der Frauen“ mit Al Pacino in der Hauptrolle, kam Bewegung in die Festhalle von Selters, denn es handelt sich um einen argentinischen Tango, der grandios vorgetragen wurde.

Nach der wohlverdienten Pause ging das Feuerwerk an pointierten Wortspielen des Herrn Rösler ungebremst weiter.

Das sehr bekannte „Tu Vuo`Fa L`Americano“ stammt aus dem Film „Der talentierte Mr. Ripley“. In der Ankündigung dieses Stückes spielte Herr Rösler mit der italienischen und spanischen Sprache, was so manchen Lacher erzeugte.

Frenetisch gefeiert wurde das ABBA Medley aus dem Musical „Mamma mia“. „Thank you fort he music“ und „Money, Money, Money“ kamen beim Publikum besonders gut an.

Die Filmmusik zu „Fluch der Karibik“ und „Spiel mir das Lied vom Tod“ rundeten den äußerst unterhaltsamen Abend ab. Herr Rösler gab schon vorab bekannt, dass man die Zugaben schon gespielt hätte, da normalerweise keine Zugaben gefordert würden. Das Konzert sei beendet.

VG-Bürgermeister Klaus Müller betrat nochmals die Bühne, er bedankte sich bei dem „Tiffany Ensemble“ für den wunderbaren Abend und bei Marion Meuer, der Geschäftsführerin des Kulturkreises der VG Selters, für ihr großes Engagement, diesen Abend überhaupt erst zu ermöglichen.

Das Publikum ließ nicht locker und forderte weiter energisch Zugaben vom „Tiffany Ensemble“. Dann war es soweit, die Musiker betraten nochmals die Bühne und spielten zum Abschluss ihres Konzertes bei ihren Zugaben eine russische Volksweise und „Für dich solls rote Rosen regnen“ von Hildegard Knef. Beim letzten Lied war nochmal Gänsehaut pur angesagt.

Langanhaltender Applaus verabschiedete die Musiker von der Bühne.

So ging ein unterhaltsamer, auf hohem musikalischem Niveau stehender Abend zu Ende. An jedem Instrument befanden sich Musiker der Extraklasse, die den Besuchern ein unvergessliches Konzertereignis bescherten. Einen der Künstler herauszuheben, würde den anderen nicht gerecht werden, denn allen war gleichermaßen die Spielfreude vor großem Publikum anzumerken.

Besonders hervorzuheben ist das aufwendig hergestellte Bühnenbild, welches passend zum Motto des Abends berühmte Schauspieler und Filmplakate zeigte. So waren auf großen Postern u.a. James Dean, Marilyn Monroe, Sean Connery, Greta Garbo und Audrey Hepburn zu sehen. Zudem wurde die Bühne nachweihnachtlich beleuchtet und ausgestaltet. Dafür gebühren Marion Meuer und ihrem Team ein großes Dankeschön!

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
 
Weitere Artikel

Politische Gäste bei Privatbrunnen Tönissteiner- Anzeige -

CDU-Spitzenpolitikerin Julia Klöckner zu Besuch

Brohl-Lützing. Julia Klöckner, Landesvorsitzende der CDU Rheinland-Pfalz, besuchte in Begleitung von Mechthild Heil (MdB), Guido Ernst (MdL), Horst Gies (MdL) und weiteren politischen Mandatsträgern aus der Region das familiengeführte Traditionsunternehmen Tönissteiner Sprudel. In einer kurzen Präsentation erläuterte Klaus Körner, geschäftsführender Gesellschafter, die über 2000-jährige Historie von Tönissteiner sowie wesentliche Unternehmens- und Marktdaten. mehr...

„Helfende Hände“ organisierten Fest ohne Grenzen in Weißenthurm

„Weiterhin um Flüchtlinge kümmern“

Weißenthurm. „Integration kann nur gelingen, wenn menschliche Begegnungen häufig stattfinden, eine solche Möglichkeit ist dieses Fest heute“, sagte der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Weißenthurm Georg Hollmann, als er das Fest ohne Grenzen eröffnete. Schon zum zweiten Mal hatten die „Helfenden Hände“ dieses Fest im Weißenthurmer Courrières-Park organisiert. „Es ist eine Mannschaft von Ehrenamtlichen... mehr...

Feierliche Einschulung am Calvarienberg

Schöner Beginn eines neuen Lebensabschnitts

Bad Neuenahr-Ahrweiler. „Jeder darf so sein, wie er ist, und ist willkommen, besonders ihr, die neuen Fünftklässler“ - mit diesen Worten begrüßte Dechant Jörg Meyrer die 152 Schülerinnen und Schüler, die an beiden Schulen des Calvarienbergs eingeschult wurden. Zum ersten Mal fand der feierliche Einschulungsgottesdienst im Zentrum Ahrweilers, in der St. Laurentiuskirche, statt. Hier betonte Dechant... mehr...

Weitere Artikel

Kunstauktion unterstützt die Schulstiftung Calvarienberg

Eine Hommage an das Kloster

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Die Kunstdrucke, die von Anfang April bis Mitte Juni auf Initiative der Stadt zu Ehren der Ursulinen vom Calvarienberg in der Ahrhutstraße sowie der Niederhutstraße zu sehen waren, wurden im Rahmen der Verabschiedung der Schwestern öffentlich versteigert. Die Kunstwerke der Künstler Antje Schlaud, Robert Reuter, Angelika Castelli, Werner Mertens und Werner Winkler der Are-Künstler-Gilde e.V. fanden alle einen neuen Besitzer. mehr...

Ausbildungsstart bei der Stadtverwaltung

Alle Nachwuchsstellen sind besetzt

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Die Stadtverwaltung Bad Neuenahr-Ahrweiler setzt auch 2017 auf Nachwuchsförderung. Zehn junge Menschen erhalten mit Beginn dieses Ausbildungsjahres eine berufliche Perspektive. Bürgermeister Guido Orthen begrüßte den Verwaltungs- und ErzieherInnennachwuchs, der im Rathaus und in den städtischen Einrichtungen die Ausbildung, das Studium oder das Anerkennungspraktikum für den Beruf des/der Erziehers/in beginnt. mehr...

Stadtverwaltung Bad Neuenahr-Ahrweiler informiert

Kreative Sichtweisen zur „Faszination Wasser“

Bad Neuenahr-Ahrweiler. „Unsere Stadt ist mit seinem Heilbad und seinem großen Mineralbrunnen besonders eng mit dem Thema Wasser verbunden“, sagt Bürgermeister Guido Orthen. Wasser sei zugleich ein Element, das seit jeher zu einer künstlerischen Auseinandersetzung reizt. Dies zeigt sich auch bei der Fotoausstellung „Faszination Wasser“ von Dietmar Simsheuser, die im Rathaus zu sehen ist. Der Fotokünstler... mehr...

Weitere Artikel

Info-Treff mit Vortrag der AWO Bad Neuenahr-Ahrweiler

Folgen von Erdstrahlen, Wasseradern und Elektrosmog

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Ob und welche Auswirkungen die Faktoren Erdstrahlen, Wasseradern und Elektrosmog auf die Gesundheit haben, diese Frage gewinnt immer mehr an Bedeutung. Erdstrahlen, das ist seit den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts wissenschaftlich nachgewiesen, können durchaus zu einer gesundheitlichen Belastung werden. Messungen haben ergeben, dass Gesteinsverwerfungen und Gesteinsbrüche eine erhöhte Radioaktivität aufweisen. mehr...

Stadtverwaltung Bad Neuenahr-Ahrweiler informiert

Anstehende mobile Geschwindigkeitskontrollen

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Für die Sicherheit im Straßenverkehr plant die Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler an den nachfolgenden Stellen Geschwindigkeitskontrollen: Bad Neuenahr: Dahlienweg, Heerstraße, Hochstraße sowie Heppingen: Heppinger Straße. Bedingt durch örtliche Gegebenheiten oder sonstige Gründe können sich die Standorte der Messstellen kurzfristig ändern bzw. weitere Kontrollen durchgeführt werden. mehr...

Stadtverwaltung Bad Neuenahr-Ahrweiler informiert

Ortsdurchfahrt Walporzheim während Winzerfest gesperrt

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Wegen des Winzerfestes im Stadtteil Walporzheim ist die Walporzheimer Straße zwischen der Einmündung Dombergstraße und der Bahnüberführung/Einmündung B 267 von Mittwoch, 23. August, 16 Uhr, bis Dienstag, 29. August, 18 Uhr, für den Verkehr gesperrt. Die Umleitung aus Richtung Ahrweiler erfolgt über die Dombergstraße - Prümer Straße zur B 267 und umgekehrt. Von dieser Vollsperrung ist auch der Linienverkehr betroffen, weil dann die Haltestelle „St. mehr...

gesucht & gefunden
Kommentare

Die Weltmeisterschaft naht

Cäsario Sonilinia:
Als zugezogener Nicht-Rheinbacher las ich in der Vergangenheit einiges über den Verein. Qualität wird hier ersichtlich gross geschrieben; Zeit für mich aus der Komfortzone zu gelangen und dort ein Probetraining zu absolvieren. Ansonsten - viel Glück auf der WM!!
Bernhard Mauel:
Hervorzuheben ist das unglaubliche Engagement der Schützen aus den rund 150 Nitztalern, die ein super tolles Wochenende hingelegt haben.Alle Achtung!!! Unser Land braucht tatkräftige Vereine, die wir unterstützen müssen um die Gemeinschaft zu stärken. Allen aus den Schützenfamilien ein herzlicher Dank.

Verlorenes Benzin löst Massenkarambolage aus

schneeifler:
Nicht richtig ! verlorenes Benzin in Verbindung mit Raserei löste Massenkarambolage aus ! Es wäre mir ja egal wenn die Raserei nur auf der Nordschleife stattfinden würde. Aber die Zufahrtstraßen und letzte Woche sogar die Innenstadt von Adenau werden zu Ersatzrennstrecken auserkoren. Insbesondere auf der Anreise und Abends wenn die Nordschleife geschlossen hat ! Die Polizei tut so oder ist tatsächlich hilflos- Kontrollen wenn überhaupt - nur Montagsmorgens bei den Pendlern ! Am Wochenende ist Feuer frei um und auf dem Ring ! Das spricht sich natürlich bei den Rasern rund ....
Regionale Kompetenzen

 
Service
Lesetipps
GelesenBewertet