Ab Sonntag, 2. April, sprudelt wieder der Geysir

Zum Saisonstart lockt die Stadt Andernach mit einem bunten Programm

Auch die Einzelhändler werden von 13 bis 18 Uhr ihre Türen für die Besucher geöffnet haben

20.03.2017 - 14:50

Andernach. Die Winterpause ist vorbei, der Geysir sprudelt wieder. Am Sonntag, 2. April, können Besucherinnen und Besucher die Ausbrüche des welthöchsten Kaltwasser-Geysirs wieder hautnah miterleben. Der Saisonauftakt wird mit einem bunten Frühlingsfest in der ganzen Stadt gefeiert. Auf dem Programm stehen ein Frühlingsmarkt, eine kleine Kirmes in den Rheinanlagen, die bereits am Freitag, 31. März, beginnt, eine Oldtimerausstellung, Ponyreiten, eine Römerführung durchs Museum für Kinder, eine Stadtführung zum Thema „Rhein, Kran und Zoll“, eine Kunstausstellung, kulinarische Stände in der City und vieles mehr. Das Haus der Familie in der Gartenstraße veranstaltet einen Tag der offenen Tür. Von 13 bis 18 Uhr gibt es dort ein abwechslungsreiches Programm mit Live-Musik und verschiedenen Workshops. Zudem bietet das Haus der Familie zwischen 14 bis 17 Uhr eine Kinderbetreuung an. „Die Zeit können die Eltern für einen gemütlichen Einkaufsbummel nutzen“, verwies Oberbürgermeister Achim Hütten im Rahmen einer Pressekonferenz auf die Einzelhändler, die an diesem Sonntag ihre Türen von 13 bis 18 Uhr geöffnet haben.

„Der Fremdenverkehr ist schließlich kein Selbstzweck, auch die Händler sollen davon profitieren“, so Hütten, der an diesem Tag mit mehreren Tausend Besuchern rechnet.

„Schön wäre es, die Einwohnerzahl zu knacken“, schraubt Bürgermeister Claus Peitz die Ziele in die Höhe. Damit den Besuchern ab diesem Jahr ein noch attraktiveres Geysir-Erlebnis geboten werden kann, haben die Verantwortlichen die Winterpause entsprechend genutzt.

Die Optik des im vergangenen Jahr neu entstandenen Ausstellungsbereichs „Auftakt“ wurde auf weitere Bereiche übertragen. Der Besuch der Ausstellung startet in einem nachempfundenen Steinbruch, in dem nach der industriellen Nutzung jetzt Forscher aktiv sind. Dieser Konzeption folgend, wurde der Vortragsraum ebenfalls umgestaltet. Er stellt jetzt einen Schutzraum dar, in den sich die Arbeiter während der Sprengungen im Berg begaben. Ein gut gesicherter Schrank für Dynamitstangen darf da nicht fehlen. Das Besuchertreppenhaus wurde ebenfalls der Konzeption angepasst.

Auch wenn die Renovierungsarbeiten derzeit noch nicht abgeschlossen sind, ist Geschäftsführer Christian Heller zuversichtlich, dass pünktlich zum Geysir-Auftakt alles in neuem Glanz erstrahlt. Zuversichtlich ist er auch darin, dass sich die Rekordbesucherzahl von 127.200 Gästen im vergangenen Jahr noch toppen lasse.

„Wir freuen uns über die Investition, die unsere Tätigkeit auslöst. Seit der Wiederbelebung des Geysirs im Jahr 2009 sind die Besucherzahlen kontinuierlich gestiegen“, so Heller, der im Mai oder spätestens im Juni dieses Jahres den millionsten Besucher begrüßen möchte. Wegen der hohen Nachfrage empfiehlt Heller größeren Gruppen ab 50 Personen, für Besuche von Juli bis September jetzt schon Vorreservierungen vorzunehmen.

„Die Eintrittspreise bleiben 2017 gleich“, verspricht Heller. Am Eröffnungstag gibt es das Geysir-Erlebnis im Angebot.

Infos zum „Geysir-Frühling 2017“: Andernach.net GmbH, Konrad-Adenauer-Allee 40, Andernach, Telefon (0 26 32) 9 87 94 80, www.andernach.net.de

.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
 
Weitere Artikel

Kommunion in der St. Andreas-Kirche in Ahrbrück

„Brot des Lebens“ lautete das Thema am Weißen Sonntag

Ahrbrück. Die 21 Kommunionkinder aus Ahrbrück, Heckenbach, Hönningen, Staffel und Lind trafen sich am Weißen Sonntag am Pfarrhaus in Ahrbrück, wo sie gemeinsam mit Pastor Volker Dupont, den Messdienern und begleitet vom Blasorchester Hönningen in einer kurzen Prozession in die St. Andreas-Kirche einzogen. Damit die Kommunionkinder wohlbehalten die Straße nutzen konnten, hatte die Freiwillige Feuerwehr Ahrbrück die Sicherung übernommen. mehr...

Pilgerkirche Vallendar

„Chorissimo“

Vallendar. Auftakt am Samstag, 20. Mai um 20 Uhr: „Chorissimo“, festliches Eröffnungskonzert mit dem Tölzer Knabenchor und Solisten, Clemens Haudum, Orgel/Klavier, Christian Fliegner, Leitung. mehr...

Pilgerzentrale Schönstatt

Friedenswallfahrt zum Urheiligtum

Vallendar. Frieden in der Welt, in der Familie, im eigenen Herzen: Mit diesem Anliegen findet am 1. Mai die Friedenswallfahrt zum Urheiligtum in Schönstatt-Vallendar statt. Tägliche Schlagzeilen zeigen: Top aktuell! Herzliche Einladung an alle, denen der Frieden am Herzen liegt! mehr...

Weitere Artikel

Jugendprojekt „sozial engagierte Jungs“ (sej) des Jugendbüros der Verbandsgemeinde Altenahr startete vor fünf Jahren

Die Musterknaben hatten zum kleinen Jubiläum eingeladen

Altenahr. Vor fünf Jahren, am 19. April 2012, startete das Jugendprojekt „sozial engagierte Jungs“ (sej) des Jugendbüros der Verbandsgemeinde Altenahr, damals noch mit Sitz in der Seilbahnstraße. Gleich zu Beginn waren es zehn Jugendliche im Alter zwischen 15 und 20 Jahren, die sich für soziale Projekte interessierten und über ein Jahr ihren engagierten Dienst in der Kindertagesstätte, im Seniorenheim, in der Grundschule (Nachmittagsbetreuung) oder in der Jugendarbeit leisteten. mehr...

SG Nettetal, Fußball-Kreisliga B Mayen

Gäste konnten das Ergebnis einordnen

Andernach. Das Team der SG Nettetal unterlag bei der SG 99 Andernach II mit 1:7. Die Gäste wussten das Ergebnis aber richtig einzuordnen. Für das zwischenzeitliche 2:1 sorgte Kapitän Jospeh Meißner. Mit mehreren Spielern der Rheinlandligamannschaft unterstützte die SG 99 Andernach ihre zweite Mannschaft, um das Ziel Aufstieg nicht zu gefährden. Nettetal-Trainer Marvin Neideck war mit seinen Schützlingen trotz der klaren Niederlage zufrieden. mehr...

Weitere Artikel

mezzoforte wolken e.V.

Vorbereitung auf das Konzert

Wolken. Zur intensiven Vorbereitung auf das geplante Sommerkonzert am 1. Juli beginnt der Chor „mezzoforte wolken“ e.V. nach dem Osterurlaub am 2. Mai wieder mit den wöchentlichen Proben ab 18 Uhr im Gesellschaftsraum der Goloring-Halle. Wer noch beim Chor einsteigen möchte, kommt einfach dienstags in den Proberaum. Es steht die Freude am gemeinsamen Singen im Vordergrund, Vorsingen ist nicht erforderlich. mehr...

Sportverein Wolken e.V.

Sportinteressierte sind willkommen

Wolken. Am Mittwoch, 3. Mai, findet um 19 Uhr im ehemaligen Sitzungssaal der Ortsgemeinde Wolken, Hauptstraße 88, Alte Schule, die Jahreshauptversammlung des SV Wolken e.V. statt. Dazu lädt der Vorstand alle Mitglieder des Sportvereins herzlich ein. Interessierte am Sportbetrieb sind ebenfalls herzlich willkommen. mehr...

LG Maifeld-Pellenz - VfB Polch - TV Jahn Plaidt - Djk Ochtendung

Bahneröffnung in Bad Neuenahr-Ahrweiler

Maifeld. Vor kurzem starteten sieben Athleten der LG Maifeld-Pellenz erfolgreich in die neue Bahnsaison 2017. Der 15-jährige Benedikt Max lief neue persönliche Bestzeit über die 7,5 Bahnrunden. 3000 m in 10:28,98 Minuten sorgten für große Freude. Für Jakob Rotta war es der erste Start im stark besetzten, nun männliche Jugend U16, 800 m Lauf. Ganze 10 Sekunden schneller als im vergangenen Jahr stoppte die Zeit für ihn bei 2:30,84 Minuten. mehr...

gesucht & gefunden
Kommentare
Uwe Klasen:
Um die Kloake, genannt Fußgängerunterführung unter der B42, vor dem (ehemaligen) Bahnhofsgebäude sollte sich auch einmal jemand kümmern! Ein vollkommen verwahrloster Bereich und damit bekommen Besucher, die mit Bus oder Bahn anreisen, von Vallendar einen ersten Eindruck, und nicht den besten!
 
Regionale Kompetenzen

 
Service
Lesetipps
GelesenBewertet