IHK Koblenz und 43 Werbegemeinschaften machen sich für verkaufsoffene Sonntage stark

Anpassung des rheinland- pfälzischen Ladenöffnungsgesetzes

05.08.2017 - 16:00

Koblenz. Die Industrie- und Handelskammer Koblenz setzt sich weiter mit Nachdruck für eine Anpassung des rheinland-pfälzischen Ladenöffnungsgesetzes ein. Die Vollversammlung der IHK Koblenz verlangt in einer Resolution, dass Kommunen auch künftig vier verkaufsoffene Sonntage im Jahr rechtssicher und möglichst unbürokratisch durchführen können. Dieser Forderung haben sich jetzt 43 Werbegemeinschaften aus dem nördlichen Rheinland-Pfalz angeschlossen. Sie sind häufig Initiatoren und Antragssteller der verkaufsoffenen Sonntage und beleben mit ihren Aktivitäten die Innenstädte.


Zum Hintergrund:


Für viele Kommunen wird es immer schwieriger, verkaufsoffene Sonntage durchzuführen. Nicht nur aufgrund der aktuellen Rechtsprechung, sondern auch wegen wiederholter Klagen durch Gewerkschaften. Bundesweit mussten dadurch schon mehrfach bereits geplante und vermarktete Sonntagsöffnungen kurzfristig abgesagt werden. Robert Lippmann, Geschäftsführer Standortpolitik der IHK Koblenz, erklärt: „Die aktuelle Rechtsprechung sorgt für unnötige Verunsicherung beim Handel, aber auch bei den Kommunen. Verkaufsoffene Sonntage sind aber wichtig für den Einzelhandel, und sie tragen zur Attraktivität unserer Innenstädte bei. Sie geben kleinen wie auch großen Orten die Möglichkeit, sich als lebendiger, lebenswerter Standort zu präsentieren. Der innerörtliche, stationäre Handel hat die Chance, ein Einkaufserlebnis für die ganze Familie zu schaffen.“ In der aktuellen Rechtsprechung ist die Genehmigung von verkaufsoffenen Sonntagen in Rheinland-Pfalz jedoch an eine Veranstaltung geknüpft – das heißt, die Geschäfte dürfen nur dann öffnen, wenn gleichzeitig und in erster Linie ein Markt, eine Messe oder eine Ausstellung stattfinden. Ein aktuelles Rechtsgutachten der IHK-Arbeitsgemeinschaft Rheinland-Pfalz kam dagegen zu dem Ergebnis: Es können auch Gründe des Gemeinwohls eine Sonntagsöffnung rechtfertigen. Dies kann zum Beispiel das Ziel der Stärkung der Innenstädte und des dortigen Einzelhandels sein – gerade auch mit Blick auf den verschärften Wettbewerb stationärer Verkaufsstellen mit dem Onlinehandel. „Vor diesem Hintergrund sind sich die Werbegemeinschaften und die IHK Koblenz einig, dass der Gesetzgeber gefordert ist, diese Möglichkeit zu berücksichtigen und die gesetzlichen Voraussetzungen zu schaffen. Zum Wohle der Kommunen und des innerstädtischen Einzelhandels.“ Dabei geht es der IHK Koblenz explizit nicht um eine Ausweitung der Zahl von verkaufsoffenen Sonntagen: „Im Fokus steht für uns die Rechtssicherheit“, betont Robert Lippmann.


Aktive Unterstützer


Folgende Werbegemeinschaften unterstützen aktiv die Forderung nach einer rechtssicheren Beantragung von verkaufsoffenen Sonntagen: AktionsForum-Neuwied e.V., Aktionsgemeinschaft Andernach Attraktiv e.V.“, Aktionsgemeinschaft Betzdorf e.V., Aktionskreis Altenkirchen e.V., Aktionskreis Daaden e.V., Aktiv für Sinzig - Gewerbe & Touristik e.V., Alle lieben Koblenz - Stadtforum e.V., Buchholzer Interessengemeinschaft e.V., City-Arbeitskreis Schlossstraße Koblenz e.V., Fördergemeinschaft Stadt Birkenfeld e.V., Gewerbe- u. Verkehrsverein e.V. Sohren, Gewerbeverband Waldbreitbach, Gewerbeverein Adenau, Gewerbeverein Bad Ems Plus e.V., Gewerbeverein Diez, Gewerbeverein Hof, Gewerbeverein Kempenicher Land e.V., Gewerbeverein Nastätten e.V., Gewerbeverein Rhaunen e.V., Interessengemeinschaft Gewerbepark Koblenz-Nord e.V., Koblenz-Stadtmarketing GmbH, Projektgemeinschaft „Wir in Mülheim-Kärlich“ e.V., Treffpunkt Wissen e.V., Unternehmer Westerburger Land e.V., Verkehrs- und Gewerbeverein Emmelshausen e.V., Verkehrsverein Kirchberg, VG Dierdorf aktiv IG Gewerbe e.V., Werbegemeinschaft Pro City Bad Kreuznach e.V., Werbegemeinschaft „Aktiv Sayn“ e.V., Werbegemeinschaft „Remagen mag ich“, Werbegemeinschaft Aktivkreis Bad Neuenahr-Ahrweiler e.V, Werbegemeinschaft Bad Breisig e.V., Werbegemeinschaft Bad Hönningen, Werbegemeinschaft Bad Marienberg, Werbegemeinschaft Blickpunkt Bendorf Forum für Handel, Handwerk und Gewerbe, Werbegemeinschaft Boppard e.V., Werbegemeinschaft Einkaufszentrum Löhr-Center, Werbegemeinschaft Gebhardshain e.V., Werbegemeinschaft Lahnstein Aktiv e.V., Werbegemeinschaft Montabaur „Aktuell“, Werbegemeinschaft Simmern attraktiv e.V., Wir sind Heimbach-Weis und Wirtschaftsforum VG Rengsdorf e.V..

Pressemitteilung IHK Koblenz

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
 
Weitere Artikel

SV Urmitz 1913/1970 e.V.: Abteilung Fitness, Turnen und Tanz

Yoga für Kinder

Urmitz. Der SV Urmitz bietet ab Mittwoch, 6. September speziell Yoga für Kinder an. In der heutigen schnelllebigen Zeit ist es selbst für die Eltern manchmal gar nicht so einfach „tief durchzuatmen und Kraft zu tanken“. Wie ist es dann erst für die Kinder? Da ist zum einen der Drang nach Selbstbestimmung und Persönlichkeitsentfaltung, zum anderen aber auch der Wunsch den Anforderungen der Eltern gerecht zu werden. mehr...

Nachbarn „Auf der Dahr“ Kruft

Familientag

Kruft. Auch im Jahr 2017 möchte man die uralte Tradition der Vorfahren fortführen. Der gesellige Familientag der Nachbarschaft „Auf der Dahr“ findet am Samstag, 23. September, um 19 Uhr in der Gaststätte „Tenne“ statt. Die Mitwirkung mit einem Programmbeitrag zur Unterhaltung ist gerne möglich. Auch die Verlosung wird wieder mit Spannung erwartet. Wer dazu einen Preis stiften möchte, bringe diesen am Festtag mit. mehr...

SV Urmitz 1913/1970 e.V.: Abteilung Leichtathletik

Sportfest mit Seniorenwertung

Urmitz. Am Samstag, 2. September ab 13:30 Uhr veranstaltet die Leichtathletikabteilung des SV Urmitz ein Sportfest mit Seniorenwertung und offener Kreismeisterschaft für die Jugend U14/U16 auf dem Sportplatz in 56220 Urmitz, Kaltenengerser Straße. Ausgeschrieben sind die Wettkämpfe für Kinder U12 m/w über die 800 Meter Strecke und Jugend w/m U14 für Läufe über 75 und 800 Meter, Hoch-/Weitsprung und Kugelstoßen; Jugend U16 m/w für Läufe über 100 und 3000 Meter, Hoch-/ Weitsprung und Kugelstoßen. mehr...

Weitere Artikel

TuS Kettig: unnötige Niederlage zum Saisonauftakt

Treffer von Florian Groß kam etwas zu spät

Kettig. Das erste Pflichtspiel des TuS Kettig unter dem neuen Trainer Timo Theisen fand Zuhause gegen einen alten Bekannten statt. Zu Gast war der Gegner des letzten Meisterschaftsspiels in der vergangenen Saison, der VfR Koblenz. Trotz der Tatsache, dass sich beide Mannschaften durch die vergangenen Saisons gut kannten, agierten beide Teams zunächst etwas nervös, sodass Chancen auf beiden Seiten Mangelware waren. mehr...

TV 05 Mülheim erhält Unterstützung von Griesson

Neuer Sponsor für die Handballabteilung

Mülheim-Kärlich. Den Verantwortlichen der Handballabteilung des TV 05 Mülheim ist es gelungen, mit Griesson - de Beukelaer, speziell mit dem DeBeukelaer Factory Outlet im Mülheim-Kärlicher Industriegebiet, einen neuen Unterstützer für den heimischen Handballsport zu akquirieren. Das Familienunternehmen mit Hauptsitz in Polch ist einer der bedeutendsten Süß- und Salzgebäckhersteller in Europa und produziert... mehr...

Ehrenamtsinitiative „Ich bin dabei“

Reparatur-Café öffnet wieder

Andernach. Das Reparatur-Café der Ehrenamtsinitiative „Ich bin dabei“ öffnet am Freitag, 25. August, 14.30 Uhr, im Haus der Familie, Gartenstraße. Bürgerinnen und Bürger können ihre defekten Geräte wie Kaffeemaschine, Verstärker, Mixer, Fön oder Lampe zur kostenlosen Reparatur vorbeibringen. Werden Ersatzteile benötigt, so müssen diese natürlich bezahlt werden. Weitere Infos gibt es im Internet unter www.andernach.de. mehr...

Weitere Artikel

Obst- und Gartenbau Verein Mülheim war auf dem Stadtfest vertreten

Krönung der neuen Kirschblütenkönigin

Mülheim-Kärlich. Bei den Obstanbauern ist die Zwetschgenernte in vollem Gange und doch erinnern sich die Besucher des Stadtfestes gerne an die Krönung der neuen Kirschblütenkönigin Marie I. Bei der Auswahl der Kandidatin waren auch der Obstbauring Koblenz, der Obst- und Gartenbau Verein Mülheim und der Obst- und Gartenbau Verein Kärlich beteiligt. Daher ließen es sich die ersten Vorsitzenden Thomas... mehr...

SR Monreal/Düngenheim/Urmersbach

Beginn der Saison

Region. Nach fast sieben Wochen Vorbereitung beginnt endlich die Saison für die Mannschaft um Trainer Thomas Schaefer. Nach einer guten Vorbereitung hat sich ein neuer, toller Teamgeist entwickelt, der nun auch zum sportlichen Erfolg führen soll. mehr...

Pfarrei Maria Himmelfahrt

Pfarrfest

Mülheim. Am Sonntag, 3. September ist es soweit und die Pfarrei Maria Himmelfahrt Mülheim feiert Pfarrfest. Los geht es um 11 Uhr mit einem Festhochamt. Im Anschluss daran gibt es rund um die Kirche ein buntes Programm für Jung und Alt. Neben Speisen und Getränken gibt es natürlich auch wieder das beliebte Nachmittagscafé im Pfarrheim. Über den ganzen Tag verteilt wird es zahlreiche Auftritte von verschiedenen Ortsvereinen geben. mehr...

gesucht & gefunden
Kommentare

Die Weltmeisterschaft naht

Cäsario Sonilinia:
Als zugezogener Nicht-Rheinbacher las ich in der Vergangenheit einiges über den Verein. Qualität wird hier ersichtlich gross geschrieben; Zeit für mich aus der Komfortzone zu gelangen und dort ein Probetraining zu absolvieren. Ansonsten - viel Glück auf der WM!!
Bernhard Mauel:
Hervorzuheben ist das unglaubliche Engagement der Schützen aus den rund 150 Nitztalern, die ein super tolles Wochenende hingelegt haben.Alle Achtung!!! Unser Land braucht tatkräftige Vereine, die wir unterstützen müssen um die Gemeinschaft zu stärken. Allen aus den Schützenfamilien ein herzlicher Dank.

Verlorenes Benzin löst Massenkarambolage aus

schneeifler:
Nicht richtig ! verlorenes Benzin in Verbindung mit Raserei löste Massenkarambolage aus ! Es wäre mir ja egal wenn die Raserei nur auf der Nordschleife stattfinden würde. Aber die Zufahrtstraßen und letzte Woche sogar die Innenstadt von Adenau werden zu Ersatzrennstrecken auserkoren. Insbesondere auf der Anreise und Abends wenn die Nordschleife geschlossen hat ! Die Polizei tut so oder ist tatsächlich hilflos- Kontrollen wenn überhaupt - nur Montagsmorgens bei den Pendlern ! Am Wochenende ist Feuer frei um und auf dem Ring ! Das spricht sich natürlich bei den Rasern rund ....
Regionale Kompetenzen

 
Service
Lesetipps
GelesenBewertet