Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK

Ergebnisse der letzten Gemeinderatsitzung der Gemeinde Hilgert in 2016

Verkehr wird beruhigt: Mehr Sicherheit für Kinder

Knapp 100.000 Euro Schulden für neue Investitionen geplant

03.01.2017 - 09:56

Hilgert. In der letzten Gemeinderatssitzung der Gemeinde Hilgert in 2016 war wieder eine relativ große Agenda mit Tagesordnungspunkten zu bewältigen.


Gaskonzessionsvertrag


Der zurzeit bestehende Vertrag läuft im Jahr 2018 ab. Der Gemeinderat hat einstimmig einen Kriterienkatalog, nach dem die Angebote der neuen möglichen Konzessionäre beurteilt werden, beschlossen. Alle interessierten Firmen, die als Konzessionär zur Verfügung stehen wollen, haben nun die Möglichkeit ein qualifiziertes Angebot abzugeben. Bereits mit der Verabschiedung des Haushaltes 2016 war dem Gemeinderat klar, dass die vielen Investitionen in diesem Jahr nicht ohne einen neuen Investitionskredit möglich sein werden. Nach erster Schätzung war eine Aufnahme von 219.000 Eruo geplant. Aufgrund höherer Einnahmen und geringerer Ausgaben fällt das Volumen nun 120.000 Euro deutlich niedriger aus. Die Verwaltung wird beauftragt, Angebote einzuholen und der Ortsbürgermeister wurde ermächtigt, den Kreditvertrag abzuschließen.


Beschluss über die eventuell eingereichten Anregungen zur Haushaltssatzung 2017


Auf Anregung eines Bürgers wurde der Haushalt 2017 nochmals in einem Bereich angepasst. So wird ein Straßenkataster erstellt und hierfür notwendige Haushaltsmittel eingestellt. Außerdem soll die Verwaltung prüfen, ob es Zuschüsse gibt, um ein Kataster zu erstellen.


Haushaltssatzung und Haushaltsplan für das Jahr 2017 der Gemeinde Hilgert


Der neue Haushalt wurde vom Gemeinderat einstimmig verabschiedet. Im Ergebnishaushalt schließt er mit einem Jahresfehlbetrag in Höhe von 19.50 Euro, das Eigenkapital der Gemeinde wird Ende 2017 wahrscheinlich 4.874.616,55 Euro betragen. Am Stellenplan ändert sich zu 2016 nichts und wurde ebenfalls beschlossen.


Errichtung einer Verkehrsinsel zur Umsetzung des Parkverbots in der Bergstraße


Kontrovers wurde dieser Tagesordnungspunkt behandelt. Es geht um eine zusätzliche Sicherheit für unsere Kinder des Kindergartens und der Grundschule. Letztendlich hat sich der Gemeinderat dafür ausgesprochen, unter und oberhalb der Einfahrt zu diesen Einrichtungen eine Verkehrsinsel zu erstellen. Der Verkehr an dieser Stelle kann dann zukünftig nur noch einseitig erfolgen. Fahrzeuge, die aus Richtung Nordstraße kommen, müssen Gegenverkehr aus Richtung Waldstraße vorlassen. Die Gemeinde Hilgert hofft, damit alles Erdenkliche getan zu haben, um den Weg zur Schule und nach Hause so sicher wie möglich gemacht zu haben. Die Verantwortlichen hoffen, dass alle Verkehrsteilnehmer sich an eine vernünftige, der Straßensituation angepasste Geschwindigkeit halten, um Gefährdungen zu vermeiden.


Benutzungsordnungen


Eine Benutzungsordnung für den Bommert und einen Benutzungsvertrag für Bommert und Bürgerhaus wurde verabschiedet. Die Benutzungsordnung für das Bürgerhaus wird nochmals überarbeitet und in der nächsten Gemeinderatssitzung verabschiedet.


Entgegennahme einer Zuwendung im Sinne von § 94 Abs. 3 GemO


Die Spende der Firma Beyer Mietservice, Hilgert, zur Errichtung eines Spielgerätes auf dem Spielplatz in der Krugbäckerstraße wurde einstimmig angenommen. Die Ortsgemeinde Hilgert bedankt sich bei dem Unternehmen. Rechtzeitig zur Spielplatzsaison wird das Klettergerät aufgebaut.


Mitteilungen und Anfragen


Ortsbürgermeister Uwe Schmidt informierte über das Ergebnis der Grünmüllabfuhren in 2016. Auf der ersten Gemeinderatssitzung 2017 wird über die Fortführung bzw. die Gestaltung des Konzeptes 2017 gesprochen und entsprechend entschieden.

Pressemitteilung

Ortsgemeinde Hilgert

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Anzeige
Weitere Artikel

Juwelier in Mayen überfallen

Bewaffneter Mann überfällt Goldschmiede

Mayen. Heute, gegen 17.35 Uhr betrat ein unbekannter, männlicher Täter das Ladenlokal der Goldschmiede in der Marktstraße in Mayen und forderte unter Vorhalt einer Schusswaffe Schmuck von den Angestellten. Anschließend flüchtete die Person zu Fuß in unbekannte Richtung. mehr...

Organisatorische Hinweise

Karnevalszug in Königsfeld

Königsfeld. Am Karnevalssonntag zieht ab 14:11 Uhr der Karnevalszug durch Königsfeld, danach steigt im Bürgerhaus die After-Zug-Party mit Livemusik der Königsfelder Kultband Challenge. Daneben ist die Bühne frei für mehrere Tanzgruppen. Auch die Freunde des Kneipenkarnevals kommen im Gasthaus bei Poorze nicht zu kurz. Der Zug wird wie üblich entlang des Marktwegs von der Feuerwehr in umgekehrter Reihenfolge aufgestellt. mehr...

Rathaus in Niederzissen

Achte Sitzung

Brohltal. Am Donnerstag, 2. März findet um 17:30 Uhr eine öffentliche Sitzung des Bau- und Umweltausschusses im Wappensaal der VGV Brohltal im Rathaus in Niederzissen statt. Es finden unter anderen folgende Tagesordnungspunkte statt: Neubau Feuerwehrgerätehaus, Sanierung der Naturfassade und Fensteranlage am Pfarrhaus und der Grundschule sowie weiter Informationen. mehr...

Weitere Artikel

Schach SBRAM-B-Klasse

Bad Breisig II siegt in der Grafschaft

Bad Breisig. Es ging für die zweite Mannschaft der Breisiger gegen die dritte Vertretung des TC Grafschaft. Da die Grafschafter nur zu dritt antraten, gewann Frank Srol direkt kampflos an Brett zwei. An Brett vier hatte Lukas Fuhrmann einen sehr schweren Stand und verlor Schritt für Schritt Material, sodass am Ende die Niederlage unausweichlich war. Besser machte es an Brett eins Jens Fuhrmann, der... mehr...

Pfarrheim in Leimersdorf

Jahreshauptversammlung

Leimersdorf/Ringen. Die Frauen der Kfd Leimersdorf/Ringen laden ganz herzlich zu ihrer diesjährigen Jahreshauptversammlung am Mittwoch, 8. März ins Pfarrheim nach Leimersdorf ein. Die Veranstaltung beginnt um 14.30 Uhr mit Kaffee und Kuchen. Anschließend wird mit einer kurzen Meditation die Jahreshauptversammlung eingeleitet. Es wäre schön, wenn viele Mitglieder der Einladung folgen würden, auch um gemeinsam wieder ein interessantes Jahresprogramm zu erstellen. mehr...

Professionelle Unterstützung beim Eislauftag

Eier fahren und stoppen

Leimersdorf. Jedes Jahr fährt die gesamte Grundschule Leimersdorf am ersten Schultag des neuen Schulhalbjahres zum Eislaufen in Neuwied. Um auch den kleinsten Eisläufern die ersten unfallfreien Schritte zu ermöglichen, hat der Förderverein der Grundschule den ehemaligen Profieisläufer und jetzigen Kindertrainer Waldemar Wolf vom SC Krefeld eingeladen. Mit viel Spaß zeigte er den Kindern und Lehrern wie man durch das Nachfahren einer Eierform richtig Schwung nimmt und sogar sturzfrei drehen kann. mehr...

Weitere Artikel

Judoclub Hennef/Linz

Moritz Plafky in der Weltspitze angekommen

Linz. Der Deutsche Judobund fuhr zum Auftakt der Internationalen Judo Föderation (IJF) World Tour 2017 nach Paris auf die erste Station der Weltserie: dem Grand Slam. Zum ersten Mal dabei war diesmal NRW-Starter Moritz Plafky vom Judo Club an der Sieg. Das junge 20-jährige Talent von Heimtrainer Kamen Kasabov gilt als das Nachwuchstalent für Olympia 2020 bis 60 Kilogramm bei den Männern. 161 Frauen und 270 Männer aus 60 Nationen gingen bei dem Grand Slam in Paris an den Start. mehr...

Bei der Volksbank Koblenz Mittelrhein stiegen Einlagen und Bilanzsumme auf 701 Millionen Euro

Trotz Nullzinspolitik geht es aufwärts

Koblenz. Viele Banken in Deutschland und Europa jammern, dass ihnen die EZB-Nullzinspolitik an den Kragen geht und die Geschäfte kaputt machen. Das ist bei der Volksbank Koblenz Mittelrhein (VBKM) jedoch anders, denn im vergangenen Jahr stieg nicht nur die Bilanzsumme um 28 Millionen Euro auf 701 Millionen Euro und die bilanzwirksamen Kundeneinlagen erhöhten sich um über 16 Mio. Euro auf 541 Mio. Euro, sondern auch der Jahresüberschuss lag mit 1,43 Mio. mehr...

Spanisch-Stammtisch in Unkel

Hablar y Escuchar

Unkel. Hablar y Escuchar: Spanisch-Stammtisch in Unkel für Muttersprachler und alle, die ihre Spanischkenntnisse in entspannter Atmosphäre anwenden möchten. Jeden ersten Donnerstag im Monat im Restaurant Fra Bartolo, Frankfurter Straße 44 in Unkel. mehr...

gesucht & gefunden
Regionale Kompetenzen

 
Service
Kommentare

Strahlende Gesichter bei Multi-Kulti-Karneval

Heuft:
Muti-Kulti, Mayen bleibt bunt. Genau so soll es sein. Danke an den SKF(Marianne Weingart), Gerd Kohlhaas und Franz Käs. Anpacken,gutes tun und nicht weg schauen, so habe ich Herrn Käs kennengelernt.

Vierstündiges Spektakel begeisterte

Wingu:
Kompliment an den Verfasser, ein wirklich super Bericht. Toller Abend, tolle Stimmung, tolle Künstler. Es war alles bestens. Sitzungspräsident Udo Wingender
Udo Wingender:
Danke für den tollen Bericht, es war wirklich Klasse. Bin stolz auf alle Künstler, Helfer und auf ein so begeisterungsfähiges Publikum.
Günter Montermann:
Es war eine ganz tolle Sitzung mit sehr vielen Höhepunkten. Es gefällt mir immer wieder bei den "Blauen Funken".
Lesetipps
GelesenBewertet