Ergebnisse der letzten Gemeinderatsitzung der Gemeinde Hilgert in 2016

Verkehr wird beruhigt: Mehr Sicherheit für Kinder

Knapp 100.000 Euro Schulden für neue Investitionen geplant

03.01.2017 - 09:56

Hilgert. In der letzten Gemeinderatssitzung der Gemeinde Hilgert in 2016 war wieder eine relativ große Agenda mit Tagesordnungspunkten zu bewältigen.


Gaskonzessionsvertrag


Der zurzeit bestehende Vertrag läuft im Jahr 2018 ab. Der Gemeinderat hat einstimmig einen Kriterienkatalog, nach dem die Angebote der neuen möglichen Konzessionäre beurteilt werden, beschlossen. Alle interessierten Firmen, die als Konzessionär zur Verfügung stehen wollen, haben nun die Möglichkeit ein qualifiziertes Angebot abzugeben. Bereits mit der Verabschiedung des Haushaltes 2016 war dem Gemeinderat klar, dass die vielen Investitionen in diesem Jahr nicht ohne einen neuen Investitionskredit möglich sein werden. Nach erster Schätzung war eine Aufnahme von 219.000 Eruo geplant. Aufgrund höherer Einnahmen und geringerer Ausgaben fällt das Volumen nun 120.000 Euro deutlich niedriger aus. Die Verwaltung wird beauftragt, Angebote einzuholen und der Ortsbürgermeister wurde ermächtigt, den Kreditvertrag abzuschließen.


Beschluss über die eventuell eingereichten Anregungen zur Haushaltssatzung 2017


Auf Anregung eines Bürgers wurde der Haushalt 2017 nochmals in einem Bereich angepasst. So wird ein Straßenkataster erstellt und hierfür notwendige Haushaltsmittel eingestellt. Außerdem soll die Verwaltung prüfen, ob es Zuschüsse gibt, um ein Kataster zu erstellen.


Haushaltssatzung und Haushaltsplan für das Jahr 2017 der Gemeinde Hilgert


Der neue Haushalt wurde vom Gemeinderat einstimmig verabschiedet. Im Ergebnishaushalt schließt er mit einem Jahresfehlbetrag in Höhe von 19.50 Euro, das Eigenkapital der Gemeinde wird Ende 2017 wahrscheinlich 4.874.616,55 Euro betragen. Am Stellenplan ändert sich zu 2016 nichts und wurde ebenfalls beschlossen.


Errichtung einer Verkehrsinsel zur Umsetzung des Parkverbots in der Bergstraße


Kontrovers wurde dieser Tagesordnungspunkt behandelt. Es geht um eine zusätzliche Sicherheit für unsere Kinder des Kindergartens und der Grundschule. Letztendlich hat sich der Gemeinderat dafür ausgesprochen, unter und oberhalb der Einfahrt zu diesen Einrichtungen eine Verkehrsinsel zu erstellen. Der Verkehr an dieser Stelle kann dann zukünftig nur noch einseitig erfolgen. Fahrzeuge, die aus Richtung Nordstraße kommen, müssen Gegenverkehr aus Richtung Waldstraße vorlassen. Die Gemeinde Hilgert hofft, damit alles Erdenkliche getan zu haben, um den Weg zur Schule und nach Hause so sicher wie möglich gemacht zu haben. Die Verantwortlichen hoffen, dass alle Verkehrsteilnehmer sich an eine vernünftige, der Straßensituation angepasste Geschwindigkeit halten, um Gefährdungen zu vermeiden.


Benutzungsordnungen


Eine Benutzungsordnung für den Bommert und einen Benutzungsvertrag für Bommert und Bürgerhaus wurde verabschiedet. Die Benutzungsordnung für das Bürgerhaus wird nochmals überarbeitet und in der nächsten Gemeinderatssitzung verabschiedet.


Entgegennahme einer Zuwendung im Sinne von § 94 Abs. 3 GemO


Die Spende der Firma Beyer Mietservice, Hilgert, zur Errichtung eines Spielgerätes auf dem Spielplatz in der Krugbäckerstraße wurde einstimmig angenommen. Die Ortsgemeinde Hilgert bedankt sich bei dem Unternehmen. Rechtzeitig zur Spielplatzsaison wird das Klettergerät aufgebaut.


Mitteilungen und Anfragen


Ortsbürgermeister Uwe Schmidt informierte über das Ergebnis der Grünmüllabfuhren in 2016. Auf der ersten Gemeinderatssitzung 2017 wird über die Fortführung bzw. die Gestaltung des Konzeptes 2017 gesprochen und entsprechend entschieden.

Pressemitteilung

Ortsgemeinde Hilgert

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
 
Weitere Artikel

Vandalismus im Schlosspark vor Saisoneröffnung der Koblenzer Gartenkultur

Zerstörung an der Langen Tafel: Chaoten wüten immer wieder

Koblenz. In den letzten Wochen wurden immer wieder Beschädigungen und Verunreinigungen in erheblichem Ausmaß rund um die Langen Tafel im Schlosspark festgestellt. So fanden die Freunde der Bundesgartenschau Koblenz am Tag nach ihrem Einsatz beim Dreck-Weg-Tag den gesamten Bereich der Langen Tafel mit Müll, vom Verpackungsmaterial des Essens bis hin zu zerbrochenen Flaschen, vor. Wenige Tage später... mehr...

Schüsse auf Weide in Lückenbach

Wilderer unterwegs: Schaf erschossen

Lückenbach. Am späten Samstagabend, 22. April, wurden in Lückenbach (Kreis Ahrweiler) gegen 23:30 Uhr Schüsse wahrgenommen. Am Folgetag wurde auf einer umzäunten Weide angrenzend an der Ortschaft ein erschossenes Schaf gefunden. Offensichtlich waren Wilderer unterwegs. Wer Hinweise zu den Tätern geben kann, wird gebeten sich an die Polizei Adenau, Tel. (0 26 91) 92 50, zu wenden. mehr...

Mehrere Einbrüche über das Wochenende in Neuwied

In Pizza-Lieferservice und chinesisches Restaurant eingebrochen

Neuwied. In der Nacht von Freitag auf Samstag, 21. und 22. April, in der Zeit zwischen 23:30 bis 07:30 Uhr, kam es zu einem Einbruch in einen Pizza-Lieferservice in der Insterburger Straße. Der oder die Täter zerschlugen brachial eine Scheibe und gelangten so in das Objekt. Hier entwendeten sie einen geringwertigen Bargeldbetrag und ein EDV-Gerät, bevor sie unerkannt den Tatort verließen. In der gleichen... mehr...

Weitere Artikel

Ortsbegehung des SPD Ortsvereins Bad Breisig/Brohl-Lützing

Jahnhalle erfüllt wichtige Aufgabe

Bad Breisig. Im Rahmen eines Ortsrundgangs von Vorstand und Fraktionen der SPD ließen sich die Teilnehmer über die Jahnhalle aus der Sicht des Präsidenten der Karnevalsgesellschaft Bad Breisig e.V. Markus Feix informieren. Bei allen Vorbereitungen auf die karnevalistische Session (Proben, Einstudierungen, Training) wie auch für das Veranstaltungsprogramm selbst spiele die Jahnhalle für den Verein eine entscheidende Rolle. mehr...

„Mayen neu gestalten – nur mit uns“

Mayens Jugend wählt ersten Jugendbeirat

„Mayen neu gestalten – nur mit uns“ lautet der Slogan, der den ersten Jugendbeirat der Stadt auf den Weg begleitet. Am Mittwoch, dem 03. Mai und am Donnerstag, dem 04. Mai 2017 können Jugendliche im Alter von 12 bis 17 Jahren nun gleichaltrige Vertreter in die Stadtpolitik wählen. Von 14 Uhr bis 19 Uhr stehen an beiden Tagen die Türen des Wahllokals im Rathaus offen. mehr...

Große Erleichterung bei Sinzigs Ortsvorsteher

Originalmodelle der gestohlenen Bronze-Skulptur gefunden

Sinzig. Der dreiste Diebstahl der Skulptur „Das alte und das neue Sinzig“ hat in den vergangenen Wochen eine große Welle der Empörung hervorgerufen. Unzählige Anrufe und Rückmeldungen aus der Sinziger Bevölkerung und auch darüber hinaus erreichten den Sinziger Ortsvorsteher Gunter Windheuser, der daraufhin eine Initiative für eine Neuanfertigung startete. Als größte Herausforderung für das Vorhaben erschien die Nachbildung der 1962 von der Bildhauerin Erna Deisel-Jennes geschaffenen Skulptur. mehr...

Weitere Artikel

SC 13 Bad Neuenahr

Kurstädterinnentag

Bad Neuenahr. Der Traditionsverein im Frauen- und Mädchenfußball SC 13 Bad Neuenahr sucht wieder Talente. Seit Beginn der Ära Frauenfußball spielt der SC 13 eine gewichtige Rolle und das bundesweit. Waren es vormals Celia Sasic, Almuth Schult, Leonie Maier oder Sandra Minnert, die den Namen der Kurstadt bundesweit bekannt machten, sind es heutzutage Talente wie Vanessa Zilligen, die bereits für sie alle möglichen U-Nationalmannschaften durchlaufen hat. mehr...

SV Blau-Gelb Dernau 1922 e.V. - Leichtathletik

Toller Freiluft-Saisonauftakt

Dernau. Die Freiluftsaison startet in der Regel im Kreis Ahrweiler mit kleineren Leichtathletikmeetings. So auch am zweiten Aprilwochenende, wo Carla Poppelreuter, Elisa Fahrenbruch und David Bertram (alle drei LG Kreis Ahrweiler) aktiv waren. mehr...

Fußball Kreisliga

SC Sinzig gewinnt Derby gegen Gönnersdorf

Sinzig. Am Sonntagmittag empfing die erste Mannschaft des SC Sinzig die SG Gönnersdorf II. Nach dem enttäuschenden Auftritt in Westum und mit Blick auf die Hinspielniederlage in Gönnersdorf wollte die Pelzer - Truppe im letzten Heimspiel der Saison Wiedergutmachung betreiben. Mit dem wiedergenesenen Paul Buta sowie Pascal Horey in der Startelf begann der SC in einer zunächst offenen Partie zu fahrig. mehr...

gesucht & gefunden
Kommentare
Uwe Klasen:
Um die Kloake, genannt Fußgängerunterführung unter der B42, vor dem (ehemaligen) Bahnhofsgebäude sollte sich auch einmal jemand kümmern! Ein vollkommen verwahrloster Bereich und damit bekommen Besucher, die mit Bus oder Bahn anreisen, von Vallendar einen ersten Eindruck, und nicht den besten!
 
Regionale Kompetenzen

 
Service
Lesetipps
GelesenBewertet