Mittelrhein Marathon e.V. lädt zum Sparkassen Marathon                                     - Anzeige -

Der Citylauf ums Deutsche Eck

Noch 100 Tage bis zur Premiere – viele Zusatzleistungen für Teilnehmer

30.05.2017 - 09:50

Koblenz. In Koblenz hat vieles Tradition, auch Laufsport: Der erste Koblenzer Sparkassen Marathon ist die Nachfolgeveranstaltung des Mittelrhein Marathons. Er wird aber komplett im Stadtgebiet ausgetragen, verspricht damit den Läufern sowie Zuschauern ein außergewöhnliches Erlebnis bei einer perfekten Infrastruktur. Sparkassen-Marathon, Teammarathon und Lotto-Halbmarathon sowie Zehn- und Fünf-Kilometer-Lauf: Der Marathon am Sonntag, 3. September bietet für alle Läufer ein passendes Angebot – ob als Saisonziel im zweiten Halbjahr oder als Formtest für die großen Herbstläufe wie Köln oder Frankfurt. Die Zuschauer und insbesondere die „persönlichen Fankurven“ können die Aktiven dabei an zahlreichen Stellen anfeuern.

Auf der 21,1 Kilometer langen Runde passieren die Teilnehmer viele markante Punkte: Mainzer Tor, Kurfürstliches Schloss, Stadttheater, Altstadt mit Entenpfuhl, Jesuitenplatz und Görresplatz, Rheinufer mit Pegelhaus und Talstation der Seilbahn, Deutsches Eck, Moselufer, Florinsmarkt, Balduinbrücke, Rheindörfer, Alte Burg, Löhrstraße mit „Vier Türme“, Schlossstraße, Neustadt sowie Rheininsel Oberwerth (die Zehn-Kilometer-Läufer drehen schon vor der Balduinbrücke ab).

Die Strecke ist überwiegend flach und ohne enge Wendepunkte. Marathonläufer drehen die Runde zweimal. In den Rheindörfern werden Stimmungsnester die Teilnehmer besonders motivieren. Start und Ziel aller Disziplinen ist im Stadion Oberwerth, welche die Läufer durch das Marathontor verlassen – eine Premiere in der 82-jährigen Geschichte des Stadions. Das bedeutet auch: Die 42er können nach einer Runde finishen und erhalten eine offizielle Halbmarathon-Wertung. Bereits am Samstag wird auf dem Oberwerth auch der Mini-Marathon der Schüler über 1000 Meter ausgetragen (Jahrgängen 2011/10 bis 2003/02).

In der Conlog-Arena findet Freitag und Samstag die Marathonmesse statt. Am Veranstaltungstag können die Teilnehmer dort ihre Taschen sicher deponieren, Umkleiden und Duschen kostenfrei nutzen sowie einen Massageservice in Anspruch nehmen. Vom Koblenzer Hauptbahnhof zum Oberwerth verkehrt ein kostenfreier Shuttlebus der Energieversorgung Mittelrhein. Der Frischespezialist Lidl und der Marathon-Bäcker Hoefer versorgen die Teilnehmer im Ziel. Entlang der Strecke bieten die Hoefer-Cafés den Zuschauern Marathonfrühstück und Snacks an. Brohler, die Quelle des Wohlseins, versorgt die Teilnehmer an neun Streckenstationen mit Magnesium und Hydrogen-Carbonat reichem Mineralwasser.


200 Jahre Großfestung


Die Rhein-Mosel-Stadt feiert 2017 neben der Marathon-Premiere auch „200 Jahre Großfestung Koblenz“. Der Clou für alle Teilnehmer des Koblenzer Sparkassen Marathons: Im Startbeutel stecken Ermäßigungskarten für zwei Personen für die Seilbahn sowie die interaktive Erlebnisausstellung Romanticum (beide gültig bis Ende des Jahres). Selbstverständlich erhalten alle Finisher eine Urkunde und Medaille. Die besten Teilnehmer in allen Wettbewerben werden prämiert, außerdem bekommen die besten Koblenzer im Marathon und Halbmarathon einen Sachpreis. Info und Anmeldung unter www.koblenz-marathon.de


Leistungen und Features


Fünf Disziplinen, nämlich Sparkassen-Marathon, Teammarathon, Lotto-Halbmarathon, 10 Kilometer-Lauf sowie Fünf-Kilometer-Lauf (auch Walking und Nordic-Walking) plus Mini-Marathon für Schüler am Samstag, 2. September.

Attraktive und flache Strecke (21,1 Kilometer-Runde) mit vielen Sehenswürdigkeiten wie Mainzer Tor, Kurfürstliches Schloss, Altstadt mit Entenpfuhl, Jesuitenplatz und Görresplatz, Rheinufer, Deutsches Eck, Moselufer, Florinsmarkt, Balduinbrücke, Alte Burg, Rheindörfer, Löhrstraße mit „Vier Türme“, Schlossstraße, Neustadt, Rheininsel Oberwerth.

Marathonläufer können nach einer Runde finishen und erhalten eine offizielle Halbmarathon-Wertung. Viele Zuschauer durch die Streckenführung im Stadtgebiet. Start und Ziel am Stadion Oberwerth (Parkplätze, P+R-Verkehr, Anbindung ÖPNV), mit gastronomischem Angebot und Unterhaltung, Starter-/Kleiderbeutel mit Produktproben der Partner und Sponsoren.

Ermäßigungsgutschein für zwei Personen für die Seilbahn Koblenz (Deutsches Eck zur Festung Ehrenbreitsein) und die interaktive Erlebnisausstellung Romanticum (Weltkulturerbe Oberes Mittelrheintal).

Startnummer und Sicherheitsnadeln, Streckenfaltplan, Sportartikelmesse in der Conlog-Arena, Programmheft, Netto-Zeitmessung mit ChampionChip, Streckenverpflegung (neun Stationen entlang der Marathon-Strecke), umfangreiches Sportlerbuffet im Ziel (Wasser, Iso-Fit, alkoholfreies Bier, Bananen, Äpfel, Salzgebäck, Müsli- und Schokoriegel, Studentenfutter, Laugengebäck etc.). Umkleiden und Duschen in der Conlog-Arena, Massageservice in der Conlog-Arena.

Prämierung der besten Teilnehmer in allen Wettbewerben (getrennte Wertung Männer und Frauen bis auf Teammarathon), im Marathon mit Preisgeld und Zielbonus, im Halbmarathon mit Preisgeld, ansonsten mit Sachpreisen. Prämierung der besten Koblenzer (Männer und Frauen) im Marathon und Halbmarathon mit regionalen Erlebnispreisen.

Erinnerungs-Medaille in allen Wettbewerben, Urkunde als PDF-Datei über die Ergebnisliste, Ergebnisheft als PDF-Datei auf der Webseite, Sanitätsversorgung vor, während und nach dem Rennen. Ein Eventshirt und andere Leistungen können hinzugebucht werden. Ein Fotoservice ist eingerichtet.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
 
Weitere Artikel

Die beste Gesundheits- und Krankenpflegeschülerin in Rheinland-Pfalz kommt aus dem Verbundkrankenhaus Linz-Remagen

Große Examensfeier im Verbundkrankenhaus Linz – Remagen

Linz/Remagen. In der Schule für Pflegeberufe, die in der Trägerschaft der Angela von Cordier-Stiftung für das Verbundkrankenhaus Linz – Remagen im Franziskus Krankenhaus Linz Gesundheits- und Krankenpflegerinnen und Krankenpfleger ausbildet, freute sich das Ausbildungsteam über den erfolgreichen Abschluss von 19 Schüler/innen des dreijährigen Ausbildungskurses 2014-2017. mehr...

Frau und Kultur

Plaudern auf Englisch

Kreisstadt. Hallo liebe Englischfans. Das nächste Treffen findet am Donnerstag, 24. August, 15 Uhr im Hotel Krupp statt. mehr...

Weitere Artikel

Freizeit für Kinder von 8 bis 12

Wenige Plätze frei

Kreisstadt. Die Evangelische Kirchengemeinde bietet vom 8. bis 13. Oktober eine Kinderfreizeit ins Nabedi-Camp nach Simmerath-Woffelsbach an. Die vier Blockhäuser liegen direkt am schönen Rursee. Das Team von Jugendlichen um Pfarrer Karsten Wächter hat wieder ein abwechslungsreiches Programm aus Spiel, Abenteuer und kreativen Angeboten vorbereitet. Anmeldung und nähere Information bei Pfarrer Wächter unter (0 15 23) 18 86 33 7 oder waechter@evkirche-neuenahr.de mehr...

Vortrag im SeniorenNetzWerk

Informationsveranstaltung für die Rollatornutzung

Kreisstadt. Der nächste SNW-Treff findet am Donnerstag, 31. August im Evangelischen Gemeindehaus statt. Referentin ist Cornelia Brodeßer von der Verkehrswacht Ahrweiler. Sie informiert, worauf es beim Kauf eines Rollators ankommt, welches Zubehör sinnvoll oder entbehrlich ist, was bei Pflege und Service zu beachten ist und wie das Gerät auf die persönlichen Bedürfnisse eingestellt wird. mehr...

SeniorenNetzWerk Bad Neuenahr-Ahrweiler

Veranstaltungen im August

Kreisstadt. Im SeniorenNetzWerk Bad Neuenahr-Ahrweiler finden in der Zeit vom 23. August bis 1. September die nachfolgenden Veranstaltungen statt. mehr...

Weitere Artikel

Justus Frantz kommt nach Remagen

Klavierabend mit Werken von Mozart

Remagen. Der weltbekannte Pianist und Dirigent Justus Frantz wird am 28. September um 20 Uhr einen Klavierabend mit Werken von Mozart unter dem Motto „Mozarts Reise nach Paris – sein Weg in die Unabhängigkeit“ präsentieren. mehr...

Die Gemeinde Wassenach informiert

Straßensanierung in der Hauptstraße beginnt

Wassenach. In der Ortsgemeinde Wassenach beginnt voraussichtlich am 25. August die Sanierung eines Teilabschnittes der Hauptstraße zwischen der Gleeserstraße und der Gartenstraße. Die Asphaltdeckschicht wird erneuert, und es erfolgt ein Austausch der Kanalschachtaufsätze. Zusätzlich werden einige Straßenabläufe und Teile der Rinne reguliert. Für die Finanzierung der Instandsetzungsarbeiten werden keine Anliegerbeiträge erhoben. mehr...

Gläubige aus dem Brohltal unterwegs zur Schmerzhaften Muttergottes

Schiffswallfahrt nach Bornhofen

Brohltal. Auch in diesem Jahr wurde vom Pfarrbüro Niederzissen eine Wallfahrt zur Schmerzhaften Muttergottes nach Bornhofen für das ehemalige Dekanat Brohltal organisiert. Pater Timotheus hatte sich im Vorfeld bereit erklärt, die Wallfahrtsleitung zu übernehmen. Sechszehn Jahre hat Pater Nikolaus mit viel Freude diese Wallfahrt geleitet. Leider konnte er in diesem Jahr aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr an der Wallfahrt teilnehmen. mehr...

gesucht & gefunden
Kommentare

Die Weltmeisterschaft naht

Cäsario Sonilinia:
Als zugezogener Nicht-Rheinbacher las ich in der Vergangenheit einiges über den Verein. Qualität wird hier ersichtlich gross geschrieben; Zeit für mich aus der Komfortzone zu gelangen und dort ein Probetraining zu absolvieren. Ansonsten - viel Glück auf der WM!!
Bernhard Mauel:
Hervorzuheben ist das unglaubliche Engagement der Schützen aus den rund 150 Nitztalern, die ein super tolles Wochenende hingelegt haben.Alle Achtung!!! Unser Land braucht tatkräftige Vereine, die wir unterstützen müssen um die Gemeinschaft zu stärken. Allen aus den Schützenfamilien ein herzlicher Dank.

Verlorenes Benzin löst Massenkarambolage aus

schneeifler:
Nicht richtig ! verlorenes Benzin in Verbindung mit Raserei löste Massenkarambolage aus ! Es wäre mir ja egal wenn die Raserei nur auf der Nordschleife stattfinden würde. Aber die Zufahrtstraßen und letzte Woche sogar die Innenstadt von Adenau werden zu Ersatzrennstrecken auserkoren. Insbesondere auf der Anreise und Abends wenn die Nordschleife geschlossen hat ! Die Polizei tut so oder ist tatsächlich hilflos- Kontrollen wenn überhaupt - nur Montagsmorgens bei den Pendlern ! Am Wochenende ist Feuer frei um und auf dem Ring ! Das spricht sich natürlich bei den Rasern rund ....
Regionale Kompetenzen

 
Service
Lesetipps
GelesenBewertet