Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK

SG Kirchwald/Langenfeld, Fußball-Kreisliga B Mayen

Der erste Sieg im neuen Jahr

20.03.2017 - 10:15

Kirchwald. Am vergangenen Wochenende empfing die SG Kirchwald/Langenfeld den Tabellennachbarn aus Boos. Ein wichtiges Spiel für die Spielgemeinschaft, hatte sie doch die Chance, mit einem Sieg den Vorsprung auf die unteren Plätze weiter auszubauen. Die Voraussetzungen für das Spiel waren aber durchaus schwierig. „Durch den starken Regen und den heftigen Wind waren die Platzverhältnisse alles andere als leicht. Es war durchaus schwierig, Fußball zu spielen“, beschrieb Trainer Achim Wingender die Situation.


Besser in der Partie


Und so taten sich die Gastgeber am Anfang der Begegnung auch schwer, ins Spiel zu kommen. Boos war zunächst etwas besser in der Partie. Zwingende Torchancen konnten sich die Gäste aber nicht erarbeiten. Nach einer Viertelstunde ging die SG Boos dann aber doch in Führung. Ein Eckball landete zunächst auf dem Querbalken, ehe Fabian Knechtges den Ball aus dem Gewühl heraus im Tor unterbringen konnte.

Eine Reaktion der SG Kirchwald/Langenfeld ließ jedoch nicht lange auf sich warten. Bereits eine Minute nach dem Rückstand konnte Dennis Fücks auf 1:1 stellen. Nach einem Freistoß von Roy Karam behielt der Kirchwalder Torjäger den Überblick und brachte den Ball im Tor unter. In der Folgezeit fanden die Kirchwalder besser ins Spiel und waren nun die überlegene Mannschaft.

Die daraus resultierenden Tormöglichkeiten konnten die Gastgeber aber zunächst nicht nutzen. Sowohl Kevin Retterath als auch s Fücks scheiterten jeweils im Abschluss. „In zwei bis drei Situationen waren wir in der ersten Halbzeit vor dem Tor dann nicht zwingend genug, um in Führung zu gehen“, so Wingender. Dementsprechend ging es mit einem 1:1-Unentschieden in die Kabinen.

Aus der Pause kamen die Kirchwalder dann hellwach und übernahmen sofort wieder die Kontrolle über das Spiel. So hatte Fücks bereits kurz nach Wiederanpfiff die Chance, seine Mannschaft in Führung zu bringen, er traf allerdings nur den Pfosten. Im Anschluss an diese Drangphase verflachte das Spiel ein wenig. „ Es gab eine Phase in der zweiten Hälfte, wo wir zu viele Ungenauigkeiten im Passspiel gezeigt haben. Dadurch ist der Spielfluss ein wenig verloren gegangen“, so Trainer Wingender.


Mustergültige Vorbereitung


Die Schlussphase der Partie leitete Retterath ein. Nach einer tollen Einzelleistung von Karam bediente er Retterath mustergültig. Der hatte keine Mühe, den Ball mit dem Kopf im Kasten zu versenken. Nur wenig später war es erneut Retterath, der für die Entscheidung im Spiel sorgte. Nach Pass von Fücks behielt der Kirchwalder Angreifer die Übersicht und lupfte den Ball maßgenau über den Schlussmann ins Tor.

Damit war die Gegenwehr der Gäste aus Boos gebrochen. So blieb es nach 90 Minuten beim verdienten 3:1 für die SG Kirchwald/Langenfeld. Dementsprechend zufrieden zeigte sich auch der Trainer am Anschluss an die Partie: „Insgesamt muss ich sagen, dass der Sieg über 90 Minuten gesehen durchaus verdient war. Boos war ein unangenehmer Gegner, der uns das Leben schwergemacht hat. Aber ich muss meiner Mannschaft ein Kompliment machen, sie hat den Kampf angenommen und sich dementsprechend den Sieg natürlich auch verdient.“

Nach diesem wichtigen Sieg belegt die Spielgemeinschaft mit 21 Punkten weiterhin den zehnten Tabellenplatz. Mit nun elf Punkten Vorsprung auf die Abstiegszone scheint der Abstieg nun endgültig kein Thema mehr zu sein.

„Grundsätzlich kann ich schon sagen, dass wir wohl mit dem Abstieg nichts mehr zu tun haben, dennoch ist es wichtig, weiterhin so viele Punkte wie möglich zu sammeln. Das ist natürlich unser Ziel. Daher schauen wir weiterhin von Spiel zu Spiel“, beschrieb Trainer Wingender die momentan Tabellensituation.


Vorschau


Am Freitag, 24. März, gastiert die SG Kirchwald/Langenfeld bei der SG Maifeld. Im Hinspiel gab es ein deutliches 0:4 aus Sicht der Kirchwalder, zudem stellen die Maifelder mit Jan Tullius auch den besten Torschützen der Kreisliga B. Für Trainer Wingender ist das aber eher eine Nebensache. „Natürlich erwähne ich das bei der Besprechung, aber es ist jetzt nicht so, dass wir da extra jemanden abstellen. Wir werden das als Team gemeinsam lösen. Wir fahren zwar nicht als Favorit zur SG Maifeld, aber dennoch wollen wir wie in jedem Spiel versuchen zu punkten.“

SG Kirchwald/Langenfeld: Dennis Hüllen, Marcel Racke (61. Marco Görgen), Björn Wagner, Alexander Winter, Roy Karam, Michael Becker, Fabian Theisen, Matthias Meid, Kevin Retterath, Peter Hartmann und Dennis Fücks.

HEB

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
 
Weitere Artikel

Arbeiterwohlfahrt Miesenheim

Jahreshauptversammlung

Miesenheim. Auf ihrer jüngsten Jahreshauptversammlung in der Begegnungsstätte der AWO in der Kastorstraße konnte der Vorstand der Arbeiterwohlfahrt Miesenheim seinen Mitgliedern erneut eine positive Bilanz über die geleistete Arbeit abgeben. In entspannter Atmosphäre ging man nach kurzer Aussprache und der Entlastung des Vorstandes zum Hauptpunkt der Tagesordnung, zu den Vorstandswahlen, über. mehr...

Konzertchor Wirges bei Musik an St. Peter in Montabaur

Im Mittelpunkt: Mozarts Requiem

Montabaur. Die Gäste könnten sich am 7. April, um 19.30 Uhr auf die einzigartige Energie des großartigen Requiems d-Moll KV 626 von Wolfgang Amadeus Mozart freuen; ein Werk von umfassender klanglicher Wucht und Stärke, dem aber zugleich eine intensive musikalische Innigkeit und Zerbrechlichkeit zu eigen ist. mehr...

Freundschaftskreis Dimona-Andernach

„Der Jude mit dem Hakenkreuz“

Andernach. Lorenz S. Beckhard ist 18 Jahre alt, als er zufällig erfährt, dass er eine jüdische Familie hat. Das nimmt er zum Anlass, seiner Familiengeschichte auf den Grund zu gehen. Sein Großvater Fritz Beckhardt ist ein deutscher Jude und ein hochdekorierter Kampfflieger des Ersten Weltkriegs. Die Rassenpolitik der Hitler-Diktatur zerstört das Leben der einst angesehenen Familie. Ein außereheliches Verhältnis bringt ihm eine Verhaftung wegen „Rassenschande“ und Haft im KZ Buchenwald ein. mehr...

Weitere Artikel

Golf- und Landclub, Bad Neuenahr

Projekt „Abschlag Schule“

Bad Neuenahr. Der Deutsche Golfverband hat vor 15 Jahren das Projekt „Abschlag Schule“ gestartet und wirbt auch in diesem Jahr um Unterstützung dieser jugendfördernden Maßnahme. Der GLC-Bad Neuenahr unterstützt dieses Projekt. Daher hat man sich mit den Sportleitern der umliegenden Grund- und weiterführenden Schulen in Verbindung gesetzt. Die Teilnahme an diesem Projekt bestätigt und bekräftigt, dass golfinteressierte, junge Menschen im GLC-Bad Neuenahr herzlich willkommen sind. mehr...

Pfarrgemeinde Eich

Wallfahrt nach Kell

Eich. Am Freitag, 7. April findet die alljährliche Wallfahrt nach Kell statt. Die Heilige Messe beginnt um 14.30 Uhr. Die Fußpilger treffen sich um 13 Uhr am Beuner Kreuz. Um 13.30 Uhr fährt der Linienbus ab Am Bur nach Kell und um 16.20 Uhr ab Dorfplatz in Kell wieder zurück. Um dies zu organisieren, wird um eine Anmeldung bis 5. April bei Maria Müller Tel. (0 26 32) 8 28 40 gebeten. mehr...

ASV Petri-Heil Eich e.V.

Teichreinigung und An- angeln am Krayer Hof

Eich. Der ASV Petri-Heil Eich 1979 e.V. eröffnete die diesjährige Angelsaison. Vor dem Angeln stand jedoch die Teich- und Geländereinigung an. Zunächst trafen sich die Mitglieder des Vereins am Vereinsgewässer am Krayer Hof. Mit vereinten Kräften wurden defekte Stege repariert oder abgebaut. Anschließend bekam man dann Besuch von den „Wilden Eichhörnchen vom BUND“, die in der Eicher Permakultur ansässig sind. mehr...

Weitere Artikel

Verbandsgemeinde Ransbach-Baumbach

Bürgerinitiative 7-Wege-Gegenwind überreicht 760 Unterschriften

Ransbach-Baumbach. Michael Merz (Stadtbürgermeister und Bürgermeister der Verbandsgemeinde) nahm kürzlich insgesamt 760 Unterschriften entgegen, mit denen die Bürger zum Ausdruck bringen: „Ja, ich bin gegen Windkraftanlagen zwischen den Sieben Wegen und der A3“. mehr...

„evm-Ehrensache“ unterstützt Projekte in der Verbandsgemeinde Waldbreitbach

Geschichte der Region dokumentiert

Waldbreitbach. Mit 1.500 Euro aus der „evm-Ehrensache“ unterstützt die Energieversorgung Mittelrhein AG (evm) zwei Vereine in der Verbandsgemeinde Waldbreitbach. Mit seinem Spendenprogramm unterstützt das kommunale Energie- und Dienstleistungsunternehmen jedes Jahr Vereine und Institutionen aus der Region, wenn es um kulturelle, soziale und gemeinnützige Projekte geht. Norbert Rausch, Kommunalbetreuer... mehr...

Deutscher BundeswehrVerband im Kreis Ahrweiler

Veranstaltungen und Termine im April

Kreis Ahrweiler. Die Kameradschaft der ehemaligen Soldaten, Reservisten und Hinterbliebenen im Deutschen BundeswehrVerband e.V. im Kreis Ahrweiler informiert über nachfolgend aufgeführte Veranstaltungen und Termine: Damenkaffee. Die Damen treffen sich am Montag, 3. April zum Damenkaffee. Beginn: 15 Uhr, Hotel: „Zum Ahrtal“, Bad Neuenahr- Ahrweiler, Sebastianstraße 68. Der Regionalstammtisch Remagen/Sinzig findet am Dienstag, 11. April, um 19 Uhr in der Sportklause in Remagen statt. mehr...

gesucht & gefunden
Kommentare
Uwe Klasen:
Zitat: "...der schweigenden Mehrheit der Europa-Befürworter ..." --- Woher nehmen die Initiatoren dieser "Bürgerinitiative" dieses Wissen? Vielleicht wollen die Völker in Europa in freier Abstimmung (Volksabstimmungen) bei der Gestaltung der Union mitwirken? So wirkt alles "übergestülpt", die EU wird als fremdbestimmendes, bürokratisches Monster wahrgenommen, was sie in Teilen auch ist und aus diesem Grunde Reformbedürftig ist. Passiert hier nichts werden vielleicht noch weitere Länder einen Austritt in Erwägung ziehen. Und ein wenig an die eigene Nation zu appelieren ist auch nicht Falsch! Immerhin sind es einige, mitunter einzigartige, Gemeinsamkeiten die in den einzelnen Nationalstaaten noch für den gesellschaftlichen Zusammenhalt sorgen!
 
Regionale Kompetenzen

 
Service
Lesetipps
GelesenBewertet