SV Oedingen - Abteilung Tischtennis

Durchwachsene Ergebnisse

Oedinger Erste außer Tritt; Überraschungserfolg der Zweiten.

20.03.2017 - 14:55

Oedingen. Eine weitere Niederlage musste die erste Mannschaft in der 1. Kreisklasse Staffel 1 beim TTC Karla IV hinnehmen. Obwohl Doppelerfolge von T. Eregger/J. Hasenknopf sowie H. Neumann/S. Neumann zunächst eine 2:1 Führung einbrachten, endete das Spiel mit einem bitteren 4:9. Im Team, das zur Zeit völlig außer Tritt zu sein scheint, wusste nur Spitzenspieler T. Eregger mit zwei Einzelerfolgen zu überzeugen.

Die anderen Akteure erreichten dagegen nicht ihre beste Form. Sowohl am mittleren Paarkreuz gegen die starken Vorzeigedamen des TTC Karla aus der Damen-Bezirksliga, P. Rech und M. Scholz, als auch am unteren Paarkreuz gelang kein Einzelerfolg. In der Tabelle hat die Mannschaft jetzt erstmalig ein negatives Punktverhältnis, woran sich wahrscheinlich nichts mehr ändern wird, da bei zwei ausstehenden Spielen unter anderem noch Spitzenreiter Oberwinter wartet.


Zweite Mannschaft belohnt starke Leistung


Einen nicht erwarteten Erfolg konnte dagegen die in den Abstiegskampf verwickelte zweite Mannschaft in der 2. Kreisklasse Staffel 1 gegen den SV Ramersbach feiern.

Da beim Gegner der Spitzenspieler fehlte, rechnete man sich vor dem Spiel zwar schon Chancen auf zumindest ein Unentschieden aus, dass aber am Ende einer lange dauernden Partie ein 8:4 Sieg heraussprang, übertraf die Erwartungen doch. Garant dafür war zum einen der Gewinn beider Doppel durch M. Nawratil/R. Klein und G. Kamm-Berhausen/W. Knopp sowie allein drei Einzelerfolge von R. Klein, der ungeschlagen blieb und im letzten Spiel sogar gegen die Nummer 1 gewinnen konnte. Die weiteren Punkte holten M. Nawratil (2) sowie W. Knopp. Unglücklich agierte G. Kamm-Berhausen, der seine beiden Einzel erst im fünften Satz verlor, sonst wäre ein noch höherer Erfolg möglich gewesen. In der Tabelle belegt das Team jetzt wieder einen Nichtabstiegsplatz, der im nächsten Match gegen das Tabellenschlusslicht verteidigt werden kann. In der 5. Kreisklasse Staffel 2 musste die dritte Mannschaft bei der TTG Kalenborn/Altenahr antreten und hatte beim 8:1 Auswärtssieg keine Mühe. Nach dem Gewinn beider Doppel durch M. Meyer/A. Kunstmann sowie G. Schmahl/W. Romes sorgten M. Meyer (2), G. Schmahl, A. Kunstmann (2) und W. Romes für klare Verhältnisse und zeigten sich in Form für die am Ende der Rückrunde anstehende Partie gegen den ungeschlagenen Tabellenführer, der allerdings im Moment das weitaus bessere Spielverhältnis aufweist. Einen weiteren Erfolg erzielte die dritte Mannschaft im vorgezogenen Pokalspiel der Herren E-Klasse gegen den SV Ramersbach II. Beim 4:2 Sieg blieben M. Meyer (2) und G. Schmahl (2) in ihren Einzeln ungeschlagen und sicherten ihrem Team den Einzug in die am 2. April stattfindende Pokalendrunde (Halbfinale). Die erste Jugendmannschaft musste in der 2. Kreisklasse ausgerechnet beim ebenfalls noch ungeschlagenen Tabellenführer TuS Kehrig II mit zweifachem Ersatz antreten und sich knapp mit 5:8 geschlagen geben. Auf ihren Spitzenspieler war allerdings Verlass, denn T. Hasenknopf gewann alle seine drei Einzel und verbesserte damit seine makellose Bilanz. Für die zwei weiteren Punkte sorgten das Doppel N. Holstein/J. Kroll (beide aus der 2. Jugend) sowie A. Jung.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
 
Weitere Artikel

Anruf von falschen Polizeibeamten in Mayen

Polizei warnt vor Betrügern am Telefon

Mayen. Im Laufe des vergangen Wochenendes kam es zu mehreren, versuchten Ausspähanrufen zu Nachteil älterer Menschen im Stadtgebiet Mayen. Die Anrufer gaben an, von der Polizei zu sein und erkundigten sich im Rahmen angeblicher dringender Fahndungen oder Ermittlungen nach Bargeld und Schmuck. Meist wird durch die angeblichen Ermittler fälschlicher Weise angegeben, dass bei einer Bande Aufzeichnungen zu der angerufenen Person aufgefunden wurden und das ein Überfall oder Einbruch kurz bevorstehe. mehr...

Bürgermeister-Wahl in Rengsdorf-Waldbreitbach: Sonntags-Krimi mit Fortsetzung:

Stichwahl zwischen Breithausen und Robenek erforderlich

Rengsdorf/Waldbreitbach. Dieser Sonntagabend-Krimi hieß nicht „Tatort“ sondern „50 Prozent“. Er spielte in den Räumen der Rengsdorfer Verbandsgemeinde-Verwaltung, wo die drei Bürgermeisterkandidaten Hans-Werner Breithausen (SPD), Christian Robenek (CDU) und Esther Bender (Grüne) gebannt vor den Bildschirmen sitzen und die aus den Wahllokalen eingehenden Ergebnisse studieren. Lange liegt Breithausen mit knapp über 50 Prozent eine Nasenspitze voraus. mehr...

Kehriger Kinderkleiderbasarfindet nicht statt

Basar fällt aus

Kehrig. Der für Sonntag, 1. Oktober, geplante große Kinderkleider- und Spielzeugbasar in Kehrig fällt aus organisatorischen Gründen leider aus. mehr...

Weitere Artikel

Ortsgemeinde Arft

Gegen die Einführung des Wiederkehrenden Straßenausbaubeitrags

Arft. Mit einer knappen Mehrheit haben sich die Arfter Bürgerinnen und Bürger beim Bürgerentscheid am Sonntag, 24. September gegen die Einführung der „Wiederkehrenden Straßenausbaubeiträge“ entschieden. Insgesamt stimmten 80 Arfter Bürgerinnen und Bürger für die Einführung (48%) und 86 stimmten dagegen (52%), so das Ergebnis der Stimmenauszählung, das noch formal vom Wahlausschuss bestätigt werden muss. mehr...

Abschlussübung der Mayener Feuerwehr im Holzbetrieb Rosenbaum

Alles brannte wie Zunder – glücklicherweise nur zur Übung

Mayen. Wenn die Feuerwehr ihre Abschlussübung gemacht hat, kommt noch der Lukasmarkt, dann ist auch schon gleich Weihnachten und das Jahr somit zu Ende. So oder so ähnlich ist der Mayener Kalender. Am vergangenen Wochenende fand die groß angelegte Übung der Mayener Wehr gemeinsam mit den Löschzügen aus Hausen, Kürrenberg und Nitztal an der Kelberger Straße auf dem Gelände der Fa. Anton Rosenbaum statt. mehr...

„Deutsch-Holländischer Stoffmarkt“ auf dem Mayener Marktplatz

„Off em Stoffmaat finnen esch ümma et Richtije“

Mayen. Es ist mit einem Wort gesagt „das Stoff-Event“ auf dem Mayener Marktplatz, der schon seit vielen Jahren durchgeführte „Deutsch-Holländische Stoffmarkt“. Und so zog es am vergangenen Freitag wieder viele Besucher, die gerne mit Nadel und Faden umgehen, in das Herz Mayens. Dorthin, wo tausende von Kilometern an Stoffen aller Couleur, Dessins und Qualitäten, ob nun mittelmäßiger oder edler Zwirn, in riesiger Auswahl angeboten wurden. mehr...

Weitere Artikel

Erfolgreiche Teilnahme der Bad Emser Ruderer an der diesjährigen zweitägigen Limburger Kurzstreckenregatta

Sechs Siege sowie vier zweite Plätze

Bad Ems. Auch in diesem Jahr nahmen die Bad Emser Ruderer in großer Besetzung an der Limburger Sprintregatta über 500 Meter teil. Bei schönem Spätsommerwetter machte Annette Illy mit ihrem Partner Bernd Pachtner, vom Akademischen Ruderclub Würzburg, den Anfang im Mixed-Doppelzweier der Altersklasse B. Die Beiden konnten sich direkt nach einem technisch perfekten Start an die Spitze setzen. Bei der... mehr...

Freie Wähler Mayen

Kein Nadelöhr am Mayener Innenstadtring schaffen!

Mayen. Im nächsten Jahr steht der weitere Ausbau des Mayener Innenstadtrings im Bereich Kelberger Straße-Boemundring-Am Obertor an: Da dort unter anderem geänderte Verkehrsführungen - mit Gegenverkehr (!) in den jetzigen Einbahnstraßen Am Obertor und dem stadteinwärts führenden Endstück der Kelberger Straße - vorgesehen sind, könnte sich gerade der geplante Kreisel Boemundring/Kelberger Straße zu einem problematischen Nadelöhr für den gesamten Stadtverkehr entwickeln. mehr...

CDU-Frauen Union SV Mayen

Mit dem Layer durch Mayen

Mayen. Der CDU-Frauen Union Stadtverband Mayen veranstaltet zusammen mit der Tourist-Information Mayen am Freitag, 29. September ein Treffen „Mit dem Layer durch Mayen“. Hierzu lädt die Frauen Union Mayen ihre Mitglieder ein. Gäste sind willkommen. mehr...

gesucht & gefunden
Kommentare
Michael Daum:
Eine wichtige Info fehlt in diesem Beitrag: Wie viele interessierte Bürger haben denn an der Veranstaltung teilgenommen?
Armin Linden:
Ich muss Nicole777 abosolut beipflichten. Der Deutsche freiwillig, der Somalier auf PsychKG. etabliert incl. Vollpension. Ich habe seit Jahrzehnten, nicht soviele desolate Vorgänge, spéziell hier im AW Kreis erlebt. Alles schaut zu. Die KV. AW., Polizei & Gesundheitsämter halten sich alle generell fein säuberlich zurück. Die Polizei AW. könnte man glatt schliessen. Keiner merkt es mehr. Diese BRD & dieser L.K., ist bei "Lawrence von Arabien" Stilecht angekommen. Nur erhielt Peter O´Toole mehrere Oscars. Zustände wie bei Idi Amin im Kongo seinerzeit ! Hier funktioniert nur noch das Job-Center, Sachbearbeitung bis der Arzt kommt, Haft für Knöllchen u. GEZ.
Nicole777:
Der Deutsche ist also auf freiwilliger Basis in der Psychiatrie und der Somalier aufgrund des PsychKG eingewiesen. Beide begehen die gleiche Straftat und werden unterschiedlich behandelt. Wenn sich beide Männer in einer psychiatrischen Einrichtung befinden - egal ob freiwillig oder nicht -, gehe ich davon aus, dass BEIDE psychisch erkrankt sind. Diese Ungleichbehandlung erschließt sich mir nicht ...

Verdonk beim Länderspiegel

Marion Morassi:
Wahlkampfunterstützung durch einen öffentlich rechtlichen Sender, mit GEZ Gebühren?
Regionale Kompetenzen

 
Service
Lesetipps
GelesenBewertet