Fußball-Rheinlandliga – Saison 2016/17

Klare Sache im Westerwaldderby

SpVgg Wirges blieb chancenlos und kassiert mit 0:6 die höchste Saisonniederlage

14.03.2017 - 09:54

Nentershausen. Ausgerechnet im Derby kassierte die SpVgg Wirges die höchste Saisonniederlage. Bei den Sportfreunden Eisbachtal unterlag das Team von Thomas Arzbach mit 0:6. „Hier waren wir im Spiel in jeder Phase überfordert und am Ende dann auch noch mit 0:6 gut bedient“, gestand Arzbach am Ende unumwunden ein. Damit war aber auch die schwarze Serie der Eisbären beendet. Und das eindrucksvoll. Seit der Saison 1999/2000 wartete man in Nentershausen auf einen Heimsieg der Hausherren gegen die SpVgg Wirges was am Samstag eindrucksvoll gelang. Entschieden war die Partie schnell. Genauer gesagt nach 26 Minuten. Hier gelang Lukas Reitz, der zuvor Tor Nummer zwei und drei glänzend vorbereitet hatte, bereits das 4:0. Zuvor hatten Max Olbrich (04.), mit einem Knaller von der Strafraumgrenze und, Robin Stahlhofen (12., 18) frühzeitig für klare Verhältnisse gesorgt. Doch auch nach dem vierten Treffer drückten die Hausherren aus Tempo und erarbeiteten sich weitere Gelegenheiten. Aber in der Schlussphase der ersten Halbzeit war das Schussglück Julian Hannappel und Manuel Haberzettl nicht mehr hold. Dies sollte erst in Halbzeit zwei erfolgen. Bis zum Tor Nummer fünf dauerte es am Ende doch etwas länger. Der eingewechselte Moritz Hannappel traf, zwanzig Minuten vor Spielende, zum 5:0. Denn Schlusspunkte setzte dann Bruder Jonas der, sieben Minuten vor Spielende, mit einem Abstauber für den 6:0 Endstand sorgte. „Wir waren heute viel mehr in Bewegung als in den Partien zuvor. Und das war heute genau das richtige Rezept um gegen eine Mannschaft wie Wirges, die im Abstiegskampf steckt, zu bestehen“, freute sich Eisbärentrainer Marco Reifenscheidt über den klaren Erfolg seiner Mannschaft.

Sportfreunde Eisbachtal: Heinz, Jo.Hannappel, Haberzettl, Hundhammer, Schräder, Olbrich, Kögler (70. Bulut), Röhrig (53. Omotezako), Ju.Hannappel, Stahlhofen (59. M.Hannappel), Reitz.

SpVgg Wirges: Beck, Schmidt (46. Ott), Braun (46. Meuer), Roenspies, Schwarz, Klöckner, Simon, Haas, Yamada, Sturm (57. Bekiri), Kerch. TH

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
 
Weitere Artikel

Stadtverwaltung Bad Neuenahr-Ahrweiler informiert

Anstehende mobile Geschwindigkeitskontrollen

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Für die Sicherheit im Straßenverkehr plant die Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler an den nachfolgenden Stellen Geschwindigkeitskontrollen: Bad Neuenahr: Dahlienweg, Heerstraße, Hochstraße sowie Heppingen: Heppinger Straße. Bedingt durch örtliche Gegebenheiten oder sonstige Gründe können sich die Standorte der Messstellen kurzfristig ändern bzw. weitere Kontrollen durchgeführt werden. mehr...

Stadtverwaltung Bad Neuenahr-Ahrweiler informiert

Ortsdurchfahrt Walporzheim während Winzerfest gesperrt

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Wegen des Winzerfestes im Stadtteil Walporzheim ist die Walporzheimer Straße zwischen der Einmündung Dombergstraße und der Bahnüberführung/Einmündung B 267 von Mittwoch, 23. August, 16 Uhr, bis Dienstag, 29. August, 18 Uhr, für den Verkehr gesperrt. Die Umleitung aus Richtung Ahrweiler erfolgt über die Dombergstraße - Prümer Straße zur B 267 und umgekehrt. Von dieser Vollsperrung ist auch der Linienverkehr betroffen, weil dann die Haltestelle „St. mehr...

Stadtverwaltung Bad Neuenahr-Ahrweiler informiert

Einwohnerfragestunde

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Die nächste Einwohnerfragestunde ist für die Stadtratssitzung am Montag, 28. August vorgesehen. Hierbei zu behandelnde Fragen, Vorschläge oder Anregungen sollten der Stadtverwaltung Bad Neuenahr-Ahrweiler, Hauptstraße 116, Bad Neuenahr-Ahrweiler nach Möglichkeit bis Mittwoch, 23. August schriftlich oder per E-Mail unter stadt@bad-neuenahr-ahrweiler.de zugeleitet werden. mehr...

Weitere Artikel

B 266 Ortsumgehung Bad Neuenahr

Straßenbauarbeiten am Anschluss zur A 573

Bad Neuenahr. Über den vorgesehenen Beginn der Bauarbeiten am Anschluss zur A 573 hatte der Landesbetrieb Mobilität bereits in einer Pressemitteilung informiert. Diese Angabe kann nun präzisiert werden. Die Fräsarbeiten in der Verlängerung der Heerstraße (Bereich Wasserwerk) sowie der Aufbau der Verkehrssicherung auf der A 573 und den Anschlüssen beginnen am Mittwoch, 23. August. Sofern die Witterung... mehr...

Vortragsabend der Gesellschaft für Sicherheitspolitik Sektion Bad Neuenahr-Ahrweiler

„Splendid Isolation?“

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Der Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union (EU) wird eine Herkulesaufgabe für London und Brüssel. Mit dem Beginn der Verhandlungen wird deutlich, wie weitreichend die Konsequenzen für beide Seiten sein werden: Von EURATOM bis zum gemeinsamen Flugmarkt müssen tausende Details geklärt und außerdem ein neues Verhältnis zwischen der EU und Großbritannien ausgehandelt werden. mehr...

CDU Kettig unterwegs

Auf Informationsfahrt nach Berlin

Berlin. Auf Einladung des Bundestagsabgeordneten Dr. Michael Fuchs nahmen einige Mitglieder und Freunde des CDU-Ortsverbandes Kettig an einer politischen Informationsfahrt nach Berlin teil; die Anzahl der Teilnehmer war dabei begrenzt auf 16 Personen. Mitgereist sind Hans-Jürgen und Margarete Paulick, Winfried und Marlene Winden, Frank und Monika Klemm, Werner und Liane Sorger, Ursula Lempert mit... mehr...

Weitere Artikel

Kreisstadt-Grüne informieren

Grünen-Infostände im Bundestagswahlkampf

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Die Grünen der Kreisstadt starteten vor Kurzem mit einem Infostand am „Alten Markt“ ihre Informationskampagne zur Bundestagswahl am 24. September. Die Grünen-Stadtratsmitglieder Wolfgang Schlagwein und Christoph Scheuer nebst Seniorenbeiratsmitglied Klaus Puchstein sowie die Grünen-Mitglieder Birgit Stupp und Rainer Gafinen standen interessierten Bürgerinnen und Bürgern Rede und Antwort. mehr...

Dr. Adolf Weiland, MdL, informiert über Positionspapier des CDU-Landesparteiausschusses

Kleine Grundschulen erhalten

Rheinland-Pfalz. In Rheinland-Pfalz gibt es fast 100 Grundschulen, die nicht der von der SPD Landesregierung aufgestellten gesetzlichen Mindestgröße entsprechen. Damit sind fast 30 Prozent aller Schulen im Land gefährdet. Weitere 184 stehen kurz davor, die Mindestgröße zu verfehlen. Die SPD-geführte Landesregierung hat bereits konkret 41 Schulen ausgewählt, um sie auf ihre Schließung zu überprüfen.... mehr...

SPD-Arbeitsgemeinschaft 60plus lädt ein zur Mitgliederversammlung

„Zeit für Gerechtigkeit“

Andernach. Die Arbeitsgemeinschaft 60plus der SPD im Landkreis Mayen-Koblenz trifft sich am Montag, 28. August ab 16 Uhr zu ihrer ordentlichen Mitgliederversammlung in der Gaststätte „Stammbaum“, dem Stammlokal der Andernacher SPD-Senioren, in der Marktgasse 1, Andernach. Neben der Neuwahl des Vorstandes steht auch eine Ansprache der örtlichen Bundestagskandidatin und Ministerin für Arbeit und Soziales, Andrea Nahles, MdB, zum Thema „Zeit für Gerechtigkeit“ auf der Tagesordnung. mehr...

gesucht & gefunden
Kommentare

Die Weltmeisterschaft naht

Cäsario Sonilinia:
Als zugezogener Nicht-Rheinbacher las ich in der Vergangenheit einiges über den Verein. Qualität wird hier ersichtlich gross geschrieben; Zeit für mich aus der Komfortzone zu gelangen und dort ein Probetraining zu absolvieren. Ansonsten - viel Glück auf der WM!!
Bernhard Mauel:
Hervorzuheben ist das unglaubliche Engagement der Schützen aus den rund 150 Nitztalern, die ein super tolles Wochenende hingelegt haben.Alle Achtung!!! Unser Land braucht tatkräftige Vereine, die wir unterstützen müssen um die Gemeinschaft zu stärken. Allen aus den Schützenfamilien ein herzlicher Dank.

Verlorenes Benzin löst Massenkarambolage aus

schneeifler:
Nicht richtig ! verlorenes Benzin in Verbindung mit Raserei löste Massenkarambolage aus ! Es wäre mir ja egal wenn die Raserei nur auf der Nordschleife stattfinden würde. Aber die Zufahrtstraßen und letzte Woche sogar die Innenstadt von Adenau werden zu Ersatzrennstrecken auserkoren. Insbesondere auf der Anreise und Abends wenn die Nordschleife geschlossen hat ! Die Polizei tut so oder ist tatsächlich hilflos- Kontrollen wenn überhaupt - nur Montagsmorgens bei den Pendlern ! Am Wochenende ist Feuer frei um und auf dem Ring ! Das spricht sich natürlich bei den Rasern rund ....
Regionale Kompetenzen

 
Service
Lesetipps
GelesenBewertet