Neue Jacken für die B-Jugend der JSG Melsbach

Motivationsspritze im Liga-Endspurt

Motivationsspritze im Liga-Endspurt

Den Rest der Saison präsentiert sich der Tabellenführer einheitlich. Foto: privat

21.04.2017 - 13:03

Melsbach. Die Spieler sowie der Trainer- und Betreuerstab der B Jugend der JSG Melsbach (SV Melsbach, SV Rengsdorf, VFL Wied) konnten sich vor Kurzem über neue Softshelljacken freuen. Diese wurden zum Teil aus dem Verkaufserlös bei den Heimspielen finanziert, zum anderen Teil von der Firma Stöbbauer GmbH und Co. KG aus Oberraden gesponsert. Nun kann sich die Mannschaft, die derzeit mit sechs Punkten Abstand auf dem 1. Platz in der Leistungsklasse steht, vor ihren Heim- und Auswärtsspielen einheitlich präsentieren. Die Spieler sowie die Trainer und Betreuer sprechen ihrem Sponsor und den fleißigen Müttern, ohne die der Verkauf bei den Heimspielen nicht machbar wäre, große Anerkennung.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Artikel

Volkshochschule in Lahnstein feiert ihr 70 jähriges Bestehen.

Freunde und Gönner feierten gemeinsam

Lahnstein. Im Rahmen einer Feierstunde zum 70jährigen Bestehen der Volkshochschule in Lahnstein konnte der 1. Vorsitzende der Volkshochschule Lahnstein e.V., Günter Groß, zahlreiche Gäste in der Hospitalkapelle, vor allem auch im Namen des pädagogischen Leiters der VHS, Oberstudiendirektor a.D. Roman Weh und dem VHS Team mit Frau Vallendar und Herrn Göderz, begrüßen. Einen ganz besonderen Gruß richtete... mehr...

Shanty-Chor der Marinekameradschaft - Seemannsweihnacht

10. Benefiz -Weihnachtskonzert

Lahnstein. Der Shanty-Chor der Marinekameradschaft (MK) Admiral Mischke Lahnstein veranstaltet am Sonntag, 17. Dezember (3. Advent) sein nunmehr insgesamt 10. Benefiz-Weihnachtskonzert, diesmal in der Kirche Sankt Martin Oberlahnstein. Beginn ist um 18.30 Uhr, der Erlös kommt wie immer sozialen Zwecken der Kirchengemeinde zu Gute. Nach einem Riesenerfolg im letzten Jahr in der Barbara Kirche in Niederlahnstein wird es auch diesmal wieder ein Weihnachtskonzert „der etwas anderen Art“ sein. mehr...

-AnzeigeAm kommenden Freitag wird der Weinachtsmarkt eröffnet

Erstmalig mit Sternenmarkt auf dem Josef-Görres-Platz

Rhein-Romantik und Weihnachts-Märchen – Glühweinduft und Romantikluft: Zur Adventszeit zeigt sich die Rhein-Mosel-Stadt Koblenz von ihrer träumerischen Seite – und lockt mit neuen Attraktionen.mehr...

Weitere Artikel

Bürgerverein Ariendorf informiert

Generalsanierung des Denkmals aufgeschoben

Ariendorf. Wie der Bürgerverein Ariendorf informiert, ist das Denkmal für die 800-Jahr-Feier außen saniert worden. Das Bauamt hofft, dass dadurch eine noch aufwendigere und teurere Generalsanierung aufgeschoben werden kann. „Das Denkmal steht seit den 20er-Jahren. Jetzt erst wurde an der Treppe für eine sichere Benutzung auf der rechten Seite ein Geländer angebracht“, schildert Vorsitzender Heinz-Günter Heck im Gespräch mit BLICK aktuell. mehr...

SC Wassenach verliert Heimspiel gegen Elztal II

Ersatzgeschwächt verlor man gegen Elztal

Wassenach. Trotz einer ordentlichen Halbzeit, die dieses Mal ohne Gegentor überstanden wurde, musste sich die heimische Mannschaft aus Wassenach am Ende dem Gast aus Elztal mit 0:2 geschlagen geben. mehr...

Maxsain gedenkt den Opfern der Kriege

Ein Tag, um die Welt friedlicher zu machen

Maxsain. Die Ortsgemeinde Maxsain gedachte der Opfer von Krieg und Gewalt. Im Anschluss an den Gottesdienst in der ev. Kirche in Maxsain wurde in einer Feierstunde mit der Maxsainer Bevölkerung an die Opfer der Kriege erinnert. mehr...

Weitere Artikel

Carneval Comité Oberlahnstein e. V. - CCO: Trockensitzungen

Neue Wege beim Kartenvorverkauf

Oberlahnstein. „Fassenacht mit Herz und Sinn - beim CCO ist alles drin“, so lautet das Motto der Kampagne 2018 beim Carneval Comité Oberlahnstein. Die Fassenacht findet im kommenden Jahr relativ früh statt, sodass sich die CCO-Aktiven rechtzeitig Gedanken machen mussten, wie der Kartenvorverkauf geregelt wird. Und hier hat sich der CCO-Vorstand etwas Neues einfallen lassen: Die Karten für die beliebten Trockensitzungen werden nicht mehr frühmorgens verkauft. mehr...

FV Rheinbrohl, Fußball-Kreisliga B Nord

Ein leistungsgerechtes Unentschieden

Rheinbrohl. Am 15. Spieltag der Fußball-Kreisliga B Nord trennte sich die erste Mannschaft des FV Rheinbrohl vom SV Windhagen II mit einem 1:1. Damit blieb der FV im dritten Spiel in Folge ungeschlagen und liegt in der Tabelle weiterhin auf Rang sechs. Das Ergebnis war am Ende leistungsgerecht. In der ersten Hälfte hatte der FV zwar mehr Torchancen, doch in der Offensive fehlte meist der entscheidende Pass. mehr...

Burgbrohler Volleyball Senioren erobern Tabellenspitze

Verletzungspech beim doppelten Auswärtserfolg

Burgbrohl. Hatte man bereits Ende Oktober aus Neuwied Punkte entführen können, so legten die Burgbrohler Volleyball Senioren nun noch einmal nach. Diesmal galt es zwei Spiele zu bestreiten und zwar zum einen, gegen den VC Neuwied II sowie gegen den HTC Bad Neuenahr, gegen den, aufgrund der bestehenden Freundschaft der beiden Teams, immer eine ganz besondere Atmosphäre herrscht. Mit einer gehörigen... mehr...

gesucht & gefunden
Kommentare
Uwe Klasen:
Und wie immer bei solchen Veranstaltungen, der Antagonismus, diesmal von Hr. Lewentz. Zitat: "für Demokratie und Toleranz auf die Straße zu gehen ... Wir wollen die Braunen hier nicht“. Das ist Intoleranz in Reinform! Aber die Gäste wollen so etwas, in gutem Glauben des "Kampfes gegen Rechts", nicht Verstehen! Also entweder Toleranz und Meinungsfreiheit im Ganzen oder Intoleranz und Abgrenzung gegen bestimmte Bevölkerungsschichten. Das dies dann aber für alle Denkrichtungen gelten muss, nicht nur für die vermeintlich "Guten", das ist dann Demokratie, wirkliche Toleranz und Meinungsfreiheit, gleichgültig ob diese Ansichten teilt oder dagegen ist!
Anne Oster:
Stefan Oster 09.10.2016
Cynthia Klammer:
Hedda Klammer 03.06.17
Cornelia Windheuser :
MICHELLE
Waldemar Nagel:
Ich wohne seit 19 Jahren in Dümpelfeld mit Blick auf die B257. In 2016 und speziell in 2017 hat der LKW-Transitverkehr in der Eifel zugenommen. Wo früher die wenigen LKW´s der ortsansässigen Unternehmen unterwegs waren, sind aktuell LKW´s aus aller Welt sichtbar. Wir Bürger verlieren dadurch massiv an Lebensqualität. Nachts wird man durch die enorm lauten Abrollgeräusche der Reifen wach. Tagsüber bilden sich ganze Pkw-Kolonnen, die den Ortsfremden LKW Fahrern kriechend folgen. Haarsträubende Überholmanöver auf der B257 / B412 sowie deren Nebenstrecken und regelmäßige Stau´s in Adenau sind die Folge. Die Mautpflicht ab 01.07.2018 für alle Bundesstrassen wird dem LKW-Transit durch die Eifel die finanzielle Grundlage nehmen. Es wird für die Spediteure keinen Sinn machen den zeitaufwendigen Weg durch die Eifel zu nehmen. Andernfalls muss die Politik hier sofort eingreifen.
Regionale Kompetenzen

 
Service
Lesetipps
GelesenBewertet