TV Mülheim - Volleyball

Mülheim 2 beendet fünftesVorbereitungsturnier mit dem ersten Platz

Mülheim 2 beendet fünftes
Vorbereitungsturnier mit dem ersten Platz

Für Mülheim 2 spielten (v.l.n.r.) Hella Buchner, Kimberly Krumholz, Ronny Pries, Corinna Adam, Monika Strauss, Rainer Köhl, Roman Ruff u. Adrian EckertPrivat

Nassau. Kürzlich fand das fünfte Vorrundenturnier in der Rheinliga B-Süd in Nassau statt.

Nach der Auslosung musste Mülheim 2 gegen TV Jahn Eitelborn, TG Oberlahnstein und den SSV Einrich Kördorf und Mülheim 3 gegen TV Arzbach, TSV Moselfeuer Lehmen und SV Urmitz antreten.

In der ersten Spielrunde hatten die beiden Mülheimer Mannschaften frei. In der zweiten Runde musste Mülheim 2 das Schiedsgericht stellen, sodass sie das Turnier in der dritten Spielrunde relativ kalt beginnen mussten. Dort trafen sie in ihrem ersten Spiel auf die Mannschaft aus Eitelborn, die bereits ein Spiel hinter sich hatte. So kam es, wie es kommen musste: Mülheim 2 musste beide Sätze gegen Eitelborn abgeben. Kurz darauf folgte das zweite Spiel, jetzt gegen Oberlahnstein. Hier konnte sich die Mannschaft vom Mülheim 2 in beiden Sätzen mühelos durchsetzen. Zum Abschluss der Vorrunde musste Mülheim 2 gegen Kördorf antreten. Nachdem der erste Satz verschlafen wurde, zeigte die Mannschaft im zweiten Satz, was in ihr steckt, und brachte den zweiten Satz sicher nach Hause. Nach dem schwachen Abschneiden in der Vorrunde musste Mülheim 2 um den Einzug in die Hauptrunde bangen. Aber als bester Dritter kamen sie unter die ersten acht Mannschaften. Ebenso qualifizierte sich Mülheim 3 für die Hauptrunde. Die erste Vierergruppe aus der Hauptgruppe setzte sich aus Mülheim 2, Mülheim 3, Attenhausen und Oberlahnstein zusammen. In der Mittagspause beschloss Mülheim 2 dann, voll konzentriert die Hauptrunde zu beginnen. Der erste Gegner waren die Oberlahnsteiner aus der Vorrunde. Das Spiel ging mit 3:1 nach Satzpunkten für Mülheim 2 aus. Jetzt kam es zum Gipfeltreffen der beiden Mülheimer Mannschaften. In diesen Spielen entscheidet ausschließlich die mentale Stärke der einzelnen Spieler das Spiel. In den letzten beiden Turnieren hatte Mülheim 3 immer das Glück auf ihrer Seite. Dieses Mal ließ Mülheim 2 nichts anbrennen und gewann beide Sätze klar gegen Mülheim 3. Das letzte Spiel in der Hauptrunde musste dann gegen Attenhausen bestritten werden.

Ein undankbarer Gegner, der alle Bälle irgendwie immer wieder zurück ins Feld brachte. Mit jeweils einem Ballpunkt verlor Mülheim 2 dann beide Sätze gegen Attenhausen. Die Mannschaft 3 von Mülheim baute in der Hauptrunde leider immer mehr ab, so dass die Spiele gegen Mülheim 2 und Oberlahnstein verloren gingen und gegen Attenhausen am Schluss ein 2:2 raus kam. Dadurch wurde es noch einmal knapp für Mülheim 2, die sich aber dankt der besseren Ballpunkte gegen Oberlahnstein durchsetzen konnte. Im Halbfinale musste Mülheim 2 dann wieder gegen Eitelborn antreten. Gegen diese hatten die Mülheimer 2 noch eine Rechnung offen. Beiden Mannschaften kämpften verbissen, sodass jeweils eine Mannschaft einen Satz gewinnen konnte. Aber am Schluss setzte sich Mülheim 2 dank des besseren Ballverhältnisses durch. Jetzt stand das Finale vor der Tür. Im zweiten Halbfinale konnte sich Attenhausen gegen Dieblich durchsetzen. Während dessen spielte Mülheim 3 gegen Lehmen um den siebten Platz. Auch hier kam es zu einem Kopf an Kopf Rennen. Nach den beiden Sätzen stand es Ball und Satzgleich, so dass Mülheim 3 in den entscheidenden dritten Satz musste.

Hier hatte Mülheim 3 das Glück auf ihrer Seite und schloss das Turnier als Siebter ab. Zurück zum Finale. Wieder stand sich Attenhausen und Mülheim 2 gegenüber. Beide Mannschaftsführer/-innen schworen ihre Mannschaften auf das Finale ein. Der Mannschaftsführer von Mülheim 2 stellte bewusst im ersten Satz die schwächere Mannschaft auf, um den Gegner über die drei Runden zu führen.

Der erste Satz ging knapp an Attenhausen (25:20). Daraufhin stellte der Mannschaftsführer die Mannschaft auf zwei Positionen um, und der zweite Satz ging mit 25:23 an Mülheim 2. Somit musste der dritte Satz entscheiden. Wieder wurden zwei Positionen verändert, und der dritte Satz startete. Mülheim 2 konnte den Schwung aus dem zweiten Spiel mitnehmen und blieb immer mit zwei Punkten im Vorsprung. Zum Schluss gewann Mülheim 2

verdient mit 15:11.

Das letzte Turnier der Vorrunde findet am 26. März ab 9:30 Uhr in der Kreissporthalle I – Schulzentrum, von-Bodelschwingh-Straße 29 , 56410 Montabaur statt.