SV Weitersburg – TuS Kettig 6:1 (0:1)

SVW zeigt zwei Gesichter

12.10.2017 - 12:31

Weitersburg. Nach den beiden Topspielen gegen die Aufstiegskandidaten aus Immendorf und Vallendar, die trotz zwei starken Leistungen leider nur mit einem Punkt beendet wurden, gastierte am 8. Spieltag der Kreisliga A der Tabellenletzte TuS Kettig im Weiherstadion. Für dieses Spiel war klar, dass nur die 3 Punkte zählen, um nicht direkt in akute Abstiegsnöte zu gelangen. Doch die Personalsituation vor diesem richtungsweisenden Spiel hätte viel schlechter nicht sein können. So standen dem wieder genesenen Coach Charly Grün nur 13 fitte Spieler zur Verfügung, sodass sich die Mannschaft fast von selbst aufstellte.

Die Anfangsphase des Spiels verlief schleppend. Beide Teams erlaubten sich viele Fehler im Spielaufbau, sodass kaum einmal ein Spielzug über mehrere Stationen gelang. Torchancen waren auf beiden Seiten Mangelware, sodass wenn überhaupt nur einmal ein Fernschuss für einen Hauch von Gefahr sorgte. So plätscherte das Spiel so vor sich hin und man fragte sich wie diese Weitersburger Mannschaft den Topmannschaften aus Immendorf und Vallendar in den letzten beiden Wochen mindestens auf Augenhöhe begegnen konnte. Als dann auch noch 5 Minuten vor der Halbzeit ein Kettiger Stürmer nach einem langen Ball alleine vor Keeper Flo Walgenbach auftauchte und zum 0:1 einschob, konnte man sich fragen, ob der Mannschaft die nötige Einstellung gegen den Tabellenletzten abging. Nachdem ein weiterer Konter der Kettiger am Weitersburger Pfosten endete, konnte man fast noch froh sein „nur“ mit einem 0:1 in die Pause zu gehen.

In dieser mussten die richtigen Worte gefunden worden sein, denn das Geschehen in der 2. Halbzeit entschädigte deutlich für das Dargebotene aus dem ersten Durchgang. Man merkte den Kubbe-Jungs direkt eine ganz andere Körpersprache an und so dauerte es keine Minute bis der Ball das erste Mal im Kettiger Netz lag. Nach frühem Pressing sprintete Tim Korth in einen Pass und setzte den Ball aus 20 Metern neben den rechten Pfosten. Keine fünf Minuten später wieder ein Ballgewinn weit in der gegnerischen Hälfte, über zwei Stationen kam der Ball in die Mitte zu Colin Püschel, der nur noch zum 2:1 einschieben musste. Doch wer dachte, die Weitersburger würden es jetzt mit der Führung im Rücken erst einmal ruhiger angehen lassen, sah sich getäuscht. Es gab auf dem Platz nur noch eine Spielrichtung, und die war mit Vollgas Richtung Kettiger Tor. So war es nach einem schönen Diagonalball Orangel Köhler, der den Ball mit der Brust für Julian Urbas abtropfen ließ, welcher den Ball im langen Eck über den Keeper hinweg versenkte. Nach einem Platzverweis für einen Kettiger Spieler war die Gegenwehr dann auch endgültig gebrochen. So kam es, wie es kommen musste und der SVW spielte sich regelrecht in einen Rausch. Nach einem abgefangenen Pass im Mittelfeld gelangte der Ball direkt zu Julian Urbas, der mit einem Traumtor aus 25 Metern in den rechten Winkel das 4:1 für Blau und Gelb erzielte. Keine 2 Minuten später war es wiederum Kapitän Urbas, der mit einem fulminanten Volleyschuss nach einem Eckball seinen lupenreinen Hattrick innerhalb von 15 Minuten vollendete und zum 5:1 einnetzte. Doch den Schlusspunkt in dieser starken zweiten Hälfte, in der auch defensiv überhaupt nichts mehr zugelassen wurde, setzte ein anderer. Nach einem langen Ball aus der eigenen Hälfte spitzelte Colin Püschel den Ball am herauseilenden Torwart vorbei ins verwaiste Tor und traf somit in seiner ersten Seniorensaison im 8. Spiel zum 7. Mal ins Schwarze. Kurze Zeit später erfolgte der Schlusspfiff. Das nach der deutlichen Leistungssteigerung in Hälfte zwei auch in dieser Höhe nicht unverdiente 6:1 und der damit errungene erste Heimsieg der Saison war unter Dach und Fach.

Für den SVW im Einsatz waren: Florian Walgenbach, Niclas Weber, Björn Debrich, Erik Heizmann, Jonas Hof, Orangel Köhler, Claudius Marzilius, Tim Korth, Julian Urbas, Yalcin Yürek, Colin Püschel, Lorenz Dobkowitz, Philipp Ley, Theo Damm, Robin Hopfner, Betreuer Kuba Garry und Jacky Schmidt sowie Trainer Charly Grün.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
 
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Artikel

Generalversammlung der Weinmanufaktur Dagernova

Ein Jahr voller Veränderungen schloss mit erfreulichem wirtschaftlichen Ergebnis

Dernau. Das Geschäftsjahr 2016/2017 war bei der Weinmanufaktur Dagernova geprägt von Veränderungen. Das berichtete der Vorstandsvorsitzende Thomas Monreal bei der Generalversammlung im Dernauer „Culinarium“. Gleich zu Beginn des Jahres 2016 seien durch die Übernahme des Culinarium-Restaurants die Weichen gestellt worden, um den Geschäftsbetrieb weiter zu entwickeln. „Heute können wir berichten, dass... mehr...

Grundschul-Förderverein bleibt weiter am Ball

Mitgliederversammlung sorgt für Kontinuität im Vorstand

Ahrweiler. Perfektes Timing für die Mitgliederversammlung des Fördervereins der Grundschule Ahrweiler: nur wenige Tage zuvor konnte mit der Vollendung des „Soccer-Courts“ ein wichtiger Meilenstein des Projekts Schulhofumgestaltung abgeschlossen werden, welches die Arbeit der vergangenen zweieinhalb Jahre beherrschte. Für den bisherigen Schriftführer Uwe Bodenheim bedeutete die Mitgliederversammlung... mehr...

FSV Ebernhahn

Würstchenwürfeln

Ebernhahn. Die ersten Adventswochenenden sind bereits vorüber, Weihnachten rückt näher und auch der Jahreswechsel lässt nicht mehr lange auf sich warten. Nach dem Motto „Tradition verpflichtet“, findet auch in diesem Jahr wieder das Würstchenwürfeln am Silvesternachmittag statt. Der FSV Ebernhahn lädt hierzu ein. Ab 15 Uhr lässt man gemeinsam im Wahlraum des Gemeindezentrums in gemütlicher Atmosphäre das Jahr ausklingen. mehr...

Weitere Artikel

Lucia Markt 2017

Weihnachtliche Musik in verwinkelten Gassen

Rech. Jedes Jahr am zweiten Adventwochenende verwandelt sich der beschauliche Weinort Rech zum Lucia-Markt wieder in einen stimmungsvollen, mittelalterlich anmutenden Marktplatz. Am Freitag waren nachmittags zwar schon einige Stände rund um den Festplatz auf dem Schulhof und im Bereich der Nepomuk-Brücke geöffnet, aber viele Recher Bürger waren noch dabei ihre Stände für die beiden Folgetage herzurichten. mehr...

Kammerchor Bad Neuenahr-Ahrweiler gab Adventskonzert in der St.-Laurentius-Kirche

Klassiker aus vielen Jahrhunderten

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Traditionelle geistliche Musik zum Einstimmen in den Advent gab es am vergangenen Samstag vom Kammerchor Bad Neuenahr-Ahrweiler in der St.-Laurentius-Kirche in Ahrweiler zu hören. Inmitten der Kulisse des Ahrweiler Weihnachtsmarkts beeindruckten die rund 80 Sänger des Kammerchors unter der Leitung von Ulrike Ludewig ihr Publikum mit Adventsklassikern aus vielen Jahrhunderten Musikgeschichte. mehr...

Weitere Artikel

„Kleine Einstimmung auf Weihnachten“ in Mogendorf musste umziehen

Weihnachtliche Karawane zieht zur Krugbäcker-Halle

Mogendorf. Wie im letzten Jahr hatten sich die Mogendorfer wieder auf ihre kleine „Einstimmung auf Weihnachten“ gefreut. Die vorweihnachtliche Veranstaltung sollte wieder auf dem Festplatz im Mogendorf stattfinden. Am Vorabend hatte es zu schneien angefangen, deshalb lag auch Mogendorf sonntags unter einer geschlossenen Schneedecke. Als jedoch die Organisatoren und Veranstalter mit dem Aufbau der Zelte beginnen wollten, fegte ein regelrechter Schneesturm über Mogendorf hinweg. mehr...

gesucht & gefunden
Kommentare
Theo Zech:
Lieber Herr Press und das ganze Team, ich habe auch 2 Waffeln gekauft und mit Genuss am Nachmittag gegessen. Ich wünsche Ihnen vielen Erfolg! Mit freundlichen Grüßen Theo Zech

Vollbrand eines Bauernhauses in Wershofen

Susanne Nett :
Der Hof meines Schwiegervater ?? Wir sind immer noch geschockt...

30 Frauen bei Frauenmesse

Ruth Solbach :
das Foto passt leider nicht
Regionale Kompetenzen

 
Service
Lesetipps
GelesenBewertet