Blick aktuell - Wachtberg Lokalsport

Lokalsport aus Wachtberg

Nürburg. Endlich geht es wieder los! Mit dem Probe- und Einstelltag am 18. März fällt der inoffizielle Startschuss für die neue Rennsportsaison am Nürburgring. Dieser ist gleichzeitig die „Generalprobe“ für den 1. VLN-Lauf am 25. März. mehr...

Koblenz. Bereits am Samstag schwärmten alle rund um die CONLOG-Arena vom ATP Koblenz Challenger Koblenz Open. „Eine rundum gelungene Veranstaltung, organisatorisch und vor allem sportlich“. Der Sonntag... mehr...

F-Junioren des FC Pech nahmen an den Hallenmasters Impekoven teil

Doppelsieg - die Jugend räumte ab

Wachtberg-Pech. Nachdem die Pecher F-Junioren die Hinrunde der laufenden Saison bereits erfolgreich absolviert hatten, nahmen sowohl die F2 als Mannschaft des jüngeren F-Jahrgangs (2010) als auch die Pecher F1 als Mannschaft des älteren F-Jahrgangs (2009) kürzlich an den Hallenmasters Impekoven teil. mehr...

Jahresauftakt der Schachjugend TTC Fritzdorf

Räuberschach machte allen Kindern Spaß

Wachtberg-Fritzdorf. Der Jahresauftakt der Schachjugend des TTC Fritzdorf wurde kürzlich mit einem mal ganz anderen Schachthema begonnen: Räuberschach ... Das machte allen Kindern sehr viel Spaß und soll nach Anfrage vom Jugendwart unbedingt wiederholt werden. mehr...

Schwerathletik-Verband Rheinland war Ausrichter der offenen Meisterschaften

Die besten jungen Ringerinnen Deutschlands kämpften in Ransbach-Baumbach

Ransbach-Baumbach. Ein Sport, der nicht im Rampenlicht der Medien und der öffentlichen Aufmerksamkeit steht, ist das Ringen. Dabei war es eine der ersten olympischen Sportarten in der Antike und fehlte außer im Jahr 1900 nie bei der Austragung der Olympischen Spiele. Es ist ein „ehrlicher Sport“, sagt Dieter Junker, Vizepräsident und Pressesprecher des Schwerathletik-Verbands Rheinland, der seinen Sitz in Koblenz hat. mehr...

SC Villip 1924 e.V. trifft sich

Abstimmung über Kunstrasen

Wachtberg. Zu einer wegweisenden Mitgliederversammlung lädt der Vereinsvorstand des SC Villip 1924 e.V. seine Mitglieder am Montag, 22. Januar um 20 Uhr in sein Vereinsheim am Beckers Kreuz ein. Nachdem der Rat der Gemeinde Wachtberg der Modernisierung der Vereinssportstätte grünes Licht gegeben hat und dort ein Kunstrasenspielfeld, eine Tartanbahn für den Schulsport und ein öffentlicher Bolzplatz entstehen sollen, steht jetzt der Abschluss eines Nutzungsvertrags mit der Gemeinde Wachtberg an. mehr...

Adenau. Im dem wohl packendsten Finale seit Austragung des 24-Stunden-Rennens haben sich die Lokalmatadore von Black Falcon den Sieg bei der 44. Ausgabe des gesichert. Nur 5,7 Sekunden trennten das Mercedes-Siegerauto... mehr...

Nürburg. Die härteste Herausforderung auf der härtesten Rennstrecke der Welt erwartet die gut 160 Teams beim ADAC Zurich 24h-Rennen. Nicht nur, dass es die über 600 Piloten so lange wie bei keinem anderen Rennen mit der legendären „Grünen Hölle“ aufnehmen. mehr...

Landessportler-Wahl 2017 des Landessportbundes Rheinland-Pfalz

Wer wird Sportlerin, Sportler und Team des Jahres?

Noch bis Montag, 1. Januar 2018, können rheinland-pfälzische Sport-Interessierte unter www.landessportlerwahl.de ihre Sportlerin, ihren Sportler und ihr Team des Jahres 2017 wählen.mehr...

TTC Grün-Weiß Fritzdorf - Tischtennis-mini-Meisterschaft

„Talente entdecken und den Nachwuchs fördern“

Fritzdorf. „Talente entdecken und den Nachwuchs fördern“. Unter diesem Motto veranstaltete der TTC Grün-Weiß Fritzdorf zum vierten Mal die sogenannten mini-Meisterschaften. Wie in den vergangenen Jahren ließ es sich die Wachtberger Bürgermeisterin, Renate Offergeld, nicht nehmen, das Turnier zu eröffnen und die Kids mit anspornenden Worten auf die heißen Wettkämpfe mit dem kleinen weißen Ball einzustimmen. mehr...

KreisSportBund Rhein-Sieg

„Übungsleiter C-Lizenz sportart-übergreifend“

Rhein-Sieg-Kreis. Der KreisSportBund Rhein-Sieg bietet im Berufskolleg Siegburg ab dem 12. Januar eine C-Lizenz Ausbildung an. Die Ausbildung zum „Übungsleiter-C Sportart- und zielgruppenübergreifend“ bietet Absolventen die Möglichkeit, Sportgruppen sowohl in Vereinen als auch in Ganztagsschulen, Kitas oder anderen Einrichtungen qualifiziert zu betreuen. Lehrkräfte dürfen nach dem Erwerb der C-Lizenz fachfremd Sport in der Schule unterrichten. mehr...

Sportartikel aus der Region
gesucht & gefunden
Service
Kommentare
M.Hambürger:
Wenn Herr Schulz am Wahlabend öffentlich gesagt hätte das "wir die Möglichkeit einer eventuellen Koalition mit der CDU/CSU prüfen werden" - dann hätte es dieses Drama nicht gegeben. Eine Absage hätte man man der CDU immernoch nachher geben können.. Das alle beteiligten Parteien keine Neuwahlen möchten kann ich nachvollziehen, auch im Hinblick darauf das bei Neuwahlen die AfD noch mehr Wähler anziehen würde die ihren "alten" Parteien aus Protest den Rücken zuwenden! Tja - "Mutti" hat schon einige "mitregierende" Parteien ins Abseits geschossen (wie zuletzt die FDP). Es ist echt traurig das sich unsere gewählten Politiker nicht der Verantwortung stellen unser Land regieren zu WOLLEN sondern sich lieber auf die Oppositionsbank "flüchten". Und kann es ihnen irgendjemand übelnehmen bei Frau Merkels Kommentar: "ich weiß nicht was wir hätten anders machen sollen" ? Nur die Hände rautenförmig zu halten und alles für das Land Wichtige aussitzen reicht Ihren Wählern nicht mehr Frau Merkel !
Uwe Klasen:
Es sprach am Wahlabend, Mister 100%, Martin Schulz von einem „schweren und bitteren Tag für die deutsche Sozialdemokratie“ und versicherte, es werde keine Fortsetzung der Großen Koalition mit der Union geben, jedenfalls nicht mit ihm und nicht mit Angela Merkel. Wenn die SPD-Genossen noch einen Rest an Glaubwürdigkeit vermitteln möchten, dann muss eine GroKo abgelehnt werden! Denn das, was derzeit stattfindet, ist doch nur noch ein Totentanz um das goldenen Kalb "Merkel"!

Lokale Artenvielfalt erhalten

juergen mueller:
Das Bemühen um den Erhalt von Streuobstwiesen bzw. das Anpflanzen von alten Apfel- u. Kirschsorten darf nicht darüber hinwegtäuschen, dass es Obstbauern schwer haben, sich gegen Auslandsimporte und damit Preisschwund eigener Produkte zu behaupten. Die Pflege von Apfel-, Kirsch-, Pflaumenplantagen ist mit einem erheblichen Aufwand verbunden, der in keinem Verhältnis zum finanziellen Nutzen steht. Desweiteren sind oft Nachwuchsprobleme der Grund, dass aus Obstanbauflächen reine Ackerflächen werden, was sich wiederum ökologisch negativ auf die Artenvielfalt der Insektenpopulation (Bienen, Hummeln etc.) niederschlägt. Wie man es dreht oder wendet, es ist nichts mehr so wie es früher einmal war.
juergen mueller:
Ob Veranstaltung SPD "Was nun", Neujahrsempfang in gemütlicher Runde, kontroverse Debatten etc., die immerwährenden Durchhalteparolen, Erneuerungswünsche, Selbstlobhudelei und Wortspielchen "Auf vielen Wegen zum Erfolg" täuschen nicht darüber hinweg, dass sich die SPD selbst abschafft. Selbstlob stinkt bekanntlich und das scheinen diverse sogen. Gastredner noch nicht verinnerlicht zu haben. Von den ersten Anzeichen abgesehen, die nach der verheerenden Wahlschlappe zu früh von Herrn Schulz hinaus posaunten Worte "Mit uns keine Große Koalition mehr, Wir gehen in die Opposition", das darauf folgende Einknicken waren weitere Anzeichen dafür, dass die Ära einer großen Partei faktisch keinen Bestand mehr haben wird und in der Folge die Zeit für eine grundlegende Erneuerung gekommen ist. Herr Pilger hat letztlich noch den Aufsprung auf den lukrativen Bundestagszug für weitere 4 Jahre geschafft, was ihm ebenso lukrative Ruhestandsbezüge (wofür 8 Jahre als MdB nötig sind) gewährleistet.
Regionale Kompetenzen

 
Lesetipps
GelesenBewertet