Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK

Sparkassenverband Rheinland-Pfalz unterstützt Kinderschutzpreis

Angst und Sprachlosigkeit überwinden

Kinderschutzbund zeichnet Flüsterpost e.V. für Engagement zugunsten von Kindern mit krebskranken Angehörigen aus

Angst und Sprachlosigkeit überwinden

Stellvertretend für Flüsterpost e.V. nahm Anita Zimmermann in Mainz den Preis entgegen. Foto: Andrea Enderlein/Ministerium des Innern, für Sport und Infrastruktur

15.12.2016 - 14:08

Rheinland-Pfalz. „Muss Mama sterben?“ und „Bin ich schuld?“ Wenn Eltern oder Großeltern an Krebs erkranken, sind auch die Kinder und Enkel betroffen. Während die Erwachsenen oft sprachlos sind, hilflos und ängstlich reagieren, kann es bei Kindern zu Schuldgefühlen und Verhaltensauffälligkeiten bis hin zu körperlichen und seelischen Erkrankungen kommen. Oft fehlt den betroffenen Familien die Kraft, sich mit den speziellen Bedürfnissen der Mädchen und Jungen zu befassen. Hier bietet seit 2003 der Verein Flüsterpost e.V., Mainz, kompetente Hilfe, Information, Beratung und Begleitung.

Für seine großen Verdienste um Kinder nach der „Familiendiagnose Krebs“ hat der Deutsche Kinderschutzbund, Landesverband Rheinland-Pfalz, die „Flüsterpost“ mit dem Kinderschutzpreis ausgezeichnet.


Gespräche sind das beste Gegenmittel bei Angst


Die Flüsterpost will in erster Linie Angst und Sprachlosigkeit überwinden. Das beste Mittel dazu sind Gespräche – telefonisch, per Internet und natürlich persönlich, einzeln, zu zweit oder in Gruppen.

Ansprechpartner stehen in der Beratungsstelle des Vereins bereit, die mitten in Mainz zu finden ist: an der evangelischen Christuskirche, auf der Insel in der Kaiserstraße. Ergänzend zum vielfältigen Beratungsangebot in der Beratungsstelle, daheim oder in der Klinik hält der Verein Informationsmaterial für alle Altersgruppen bereit, arbeitet präventiv in Schulen und Kitas, unterbreitet Angebote der Musikpädagogik, schult Multiplikatoren und vermittelt Hilfesuchende bei Bedarf an andere Stellen.


„Unterstützung in einer schwierigen Situation“


Der Kinderschutzpreis ist verbunden mit einem Preisgeld in Höhe von 3000 Euro, das die Sparkassen des Landes schon seit 2010 jährlich bereitstellen. Beate Läsch-Weber, die Präsidentin des Sparkassenverbands Rheinland-Pfalz, erklärte: „Der Sparkassenverband begleitet den Kinderschutzpreis seit vielen Jahren.

Der Kinderschutzbund hat mit der Wahl des Preisträgers auch in diesem Jahr den Fokus auf ein beeindruckendes Engagement gelenkt, dessen Unterstützung den rheinland-pfälzischen Sparkassen ein wichtiges Anliegen ist.“

Dr. Christiane Rohleder, Staatssekretärin im Familienministerium, würdigte für die Landesregierung den Preisträger in einem Grußwort: „Schon Erwachsene führt es an ihre Grenzen, wenn eine nahestehende Person an Krebs erkrankt. Für Kinder, die auf den Schutz und die Liebe ihrer Eltern angewiesen sind, ist es noch um ein Vielfaches schlimmer, wenn ein Elternteil Krebs bekommt. In dieser schwierigen Situation brauchen Kinder dringend Unterstützung. Dieses leistet die ‚Flüsterpost‘ in ganz herausragender Weise. Ich gratuliere Ihnen daher von Herzen zum diesjährigen Kinderschutzpreis und bedanke mich für Ihr großes Engagement zum Wohl der Kinder.“

Der Landesvorsitzende des Deutschen Kinderschutzbunds, Christian Zainhofer, überreichte den Preis an die Leiterin von Flüsterpost e.V., Anita Zimmermann. Er hob hervor: „Durch den behutsamen Umgang mit den Kindern sorgen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Flüsterpost e. V. dafür, dass diese ohne Traumatisierung mit der schlimmen Krebs-Diagnose eines nahen Familienmitglieds umzugehen lernen und eine gute Beziehung zu ihren erkrankten Eltern oder Großeltern erhalten oder aufgebaut werden kann .“

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Anzeige
Weitere Artikel

Judo beim SV Hatzenport Löf

Würfe, Haltegriffe und richtiges Fallen

Hatzenport-Löf. Nach der Judo-Präsentation beim Tag des Sports in der Löfer Sonnenringhalle können jetzt alle interessierten Kinder und Jugendliche selbst auf die Matte: In bewährter Kooperation mit dem Judo Club Maifeld bietet der SV Hatzenport-Löf ab Montag, den 13. März von 17 – 18.30 Uhr einen neuen Judo-Einsteigerkurs in der Sonnenringhalle an. In einem abwechslungsreichen Kursprogramm stehen Spaß und Freude an der Bewegung im Mittelpunkt. mehr...

SG Dieblich/Niederfell

Zweite siegreich im Test

Dieblich. Gegen die eine Klasse höher spielende Mannschaft aus Oppenhausen konnte die 2. Mannschaft der SG Dieblich/Niederfell einen verdienten Sieg erkämpfen, der allerdings noch hätte höher ausfallen müssen. mehr...

Heimatfreunde Lay veranstalteten traditionelles Kinderkostümfest

Layer Legiahalle fest in Kinderhand!

Koblenz. Traditionell fand in der Layer Legiahalle das traditionelle Kinderkostümfest statt. Organisiert vom Jugendrat der Heimatfreunde Lay präsentierte ein neues Moderatoren-Trio ein abwechslungsreiches und lustiges Unterhaltungsprogramm. Die amtierende Weinkönigin Daniela II. (Philippsen) mit ihrer Weinprinzessin Michelle (Blettenberg) und Marvin Flöck konnten weit über hundert Kinder begrüßen und unterhalten. mehr...

Weitere Artikel

BUGA Freunde Koblenz

Start in die Freiluftsaison

Koblenz. Vor Kurzem war es schon wieder soweit: Der erste Pflegegang in den Staudenbeeten im Schlosspark erfolgte unter Beteiligung von 22 Mitgliedern und läutete so die Freiluftsaison des Teams ein. Ernst H. Lutz Vorsitzender der BUGA-Freunde Koblenz begrüßte die Vereinsmitglieder und die Vertreter der Stadtgärtner. Er lobte das Engagement des Teams, das nun wieder eine Saison lang die Beete pflegt und dies oftmals trotz widriger Wetterbedingungen. mehr...

Ahrweiler bereitet sich auf Evakuierung vor

Fliegerbombe in Ahrweiler: Über 3600 Menschen müssen evakuiert werden

Ahrweiler. Bei Bauarbeiten auf dem Gelände „Auf der Rausch“ wurde eine 250 Kilogramm schwere Fliegerbombe entdeckt. Die Entschärfung erfolgt im Anschluss an die Evakuierungsmaßnahmen am Sonntag, 5. März. Das Evakuierungsgebiet (siehe Foto) muss bis 9 Uhr verlassen sein. In den abgesperrten Bereich darf ab 8 Uhr nicht mehr eingefahren werden und sich bis zum Zeitpunkt der Entwarnung niemand aufhalten. mehr...

Minski

„La La Land“ und „Paula“

Neuwied. Am 1. März, 20 Uhr, Ende ca. 22.25 Uhr zeigt die Schauburg den Film „La La Land“, frei ab 6 Jahre. USA 2016 / Buch und Regie: Damien Chazelle. Darsteller: Ryan Gosling, Emma Stone, J. K. Simmons (Bill – Oscar für „WHIPLASH“) mehr...

Weitere Artikel

Reit- und Zuchtverein Mayen lädt ein

Springlehrgang mit anschließendem Hallenturnier

Mayen. Der Reit- und Zuchtverein Mayen (Reitanlage Thomashof) lädt am Wochenende vom 03.03. bis 04.03 zum Springlehrgang bei Lehrgangsleiter Norbert Schmidt statt. Damit die Lehrergangsteilnehmer, die im Lehrgang erworbene Übung unter Beweis stellen können, bietet der Verein am darauf folgendem Tag (5.3.) ein Hallenturnier an. Es werden Prüfungen von der Klasse A bis M zu bestaunen sein! mehr...

Premiere im Schlosstheater

Schuld und Sühne

Neuwied. In seinem Jahrhundertroman erzählt Dostojewski die Geschichte des armen Studenten Raskolnikow, der sich im Abseits der Gesellschaft befindet. Gnadenlos und ungerecht erscheint ihm die Welt, seine Miete kann er nicht mehr zahlen, die raffgierige Pfandleiherin nutzt die Not der Leute nur aus – also wozu sie nicht einfach beseitigen. Ihr Geld könnte er gut gebrauchen; er könnte auch seiner Schwester helfen, die gezwungen ist einen reichen Mann zu heiraten. mehr...

Vielseitigkeitssportfest der ersten Schuljahre an der Regenbogenschule

Gute Laune, viel Sport und am Ende winkte eine Urkunde

Sinzig. Auch in diesem Jahr ging es an der Regenbogenschule Sinzig bereits im ersten Schuljahr sportlich zur Sache. Sportlich und organisatorisch gut vorbereitet konnten alle Kinder des ersten Schuljahres am Vielseitigkeitssportfest teilnehmen. mehr...

gesucht & gefunden
Regionale Kompetenzen

 
Service
Kommentare

Kamele ausgebüchst: Karawane auf der B9

juergen mueller:
Sieht irgendwie aus wie CDU und SPD auf Koblenzer OB-Wahlkampftour.
Ralf Steeger:
Jugendarbeit hält die Vereine am Leben - egal welche Sportart. Ein großer Dank geht an Ralf der sich wirklich unermüdlich für den Tischtennisport in Buschhoven einsetzt!
Susanne S.:
Einfach toll, dass es in der heutigen Zeit noch Menschen gibt, die sich ehrenamtlich so einsetzen. Ich wünsche dem Verein, dass er wieder so aufblüht, wie zu meiner Kindheit. Es war eine tolle Zeit, auch in den Ferienfreizeiten und allem, wo Ihr uns damals geboten habt.
E.W.:
Tolle Kooperation von Schule und Verein. Weiter so !!! Hoffentlich bekommt der Verein die notwendige Unterstützung. Jugendarbeit ist so wichtig.
Armin Linden:
Es ist unverständlich, sachlich nicht begründet, warum im System auch des "Grünen Punktes" ständig " Ausnahmen " gezaubert werden. Warum sollen Weinflaschen - u.v.A. - nicht mit Pfand belegt werden ? Ist dieses Glas: "Anders" ? Seit der Idee u. Gründung des Grünen Punktes vor 25 Jahren, gab es nur Ausnahmen. Die Idee seitdem aufgeweicht. Helmut Trienekens u.A. waren Vorreiter dieser Systemidee. Wollen wir Umwelt, ( ? ) aber dann "Alle" ! Diese Lobbypolitik bis Brüssel, muß endlich ein Ende finden. Bei den Plastiktüten haben wir auch ständig Ausnahmen. Die liegen im Meer. Nur wenige Märkte, "ringen" sich durch.
Lesetipps
GelesenBewertetKommentiert