-Anzeige-

„Etwas Gutes für Rheinbrohl“

Seit dem 1. November hat das griechische Restaurant „Dionysos“ am Marktplatz wieder geöffnet

„Etwas Gutes für Rheinbrohl“

Lulzim und Anita Zejnullahu sind die neuen Gastgeber im Restaurant „Dionysos“. Foto: STUKO

13.12.2016 - 10:56

Rheinbrohl. Seit gut sechs Wochen ist im Restaurant „Dionysos“ wieder neues Leben eingezogen. Seit Sommer 2014 stand das Haus am Marktplatz (Hauptstraße 19) leer. Nun ist mit Lulzim Zejnullahu ein ehemaliger Mitarbeiter, der hier bereits von 2012 bis 2014 arbeitete, als Inhaber zurückgekehrt.

„Wir wollen etwas Gutes für Rheinbrohl tun und ich kenne den Ort und das Umfeld nun schon durch meine vorherige Mitarbeit im Servicebereich. Wir haben das Restaurant gerne übernommen“. Mit „wir“ meint er neben seiner Frau Anita und sich auch die weiteren vier Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, wobei zwei Köche extra aus Griechenland nun ins Rheinland gekommen sind und auch in Rheinbrohl wohnen.

Auf der Speisekarte stehen griechische genauso wie ausgewählte deutsche Gerichte und das Ambiente der gemütlichen Gaststätte sorgt für eine echte Wohlfühl-Atmosphäre. Aber auch spezielle Angebote für die kleinen Gäste gibt es natürlich.

Grillgerichte, warme und kalte Vorspeisen, Salate oder typisch Griechisches wie Moussaka mit Hackfleisch oder auch vegetarisch stehen zur Auswahl. Dabei wird alles erst nach Bestellung frisch zubereitet und alle Speisen gibt es auch zum Mitnehmen.

Und nach dem Essen darf natürlich auch ein Ouzo Plomari nicht fehlen und der viel besungene „griechische Wein“ kommt in weiß-, rot- und rosé in die Gläser.

Die Resonanz in den Anfangswochen ist groß und auch überregional. Von Andernach und Neuwied bis hin nach Bonn kommt man gerne nach Rheinbrohl, dabei sind zufriedene Gäste natürlich die besten Werbeträger.

Das Restaurant verfügt über zwei Etagen, wobei sich die obere als abgetrennte Räumlichkeit für Familienfeiern zu Geburtstagen, Kinderkommunion und vielen weiteren Anlässen empfiehlt.

Natürlich werden die Gäste gerne auch an den kommenden Feiertagen bedient. Dann gelten folgende Öffnungszeiten: Heilig Abend geschlossen, am ersten und zweiten Weihnachtstag jeweils von 11.30 bis 14.30 Uhr und von 17 bis 22 Uhr geöffnet. An Silvester werden alle Gäste mit einem Glas Prosecco begrüßt, ab 18 Uhr ist geöffnet und das Ende ist offen. Das neue Jahr beginnt um 17 Uhr. Um auf der sicheren Seite für freie Plätze zu sein, sollte man unbedingt vorab unter (0 26 35) 9 21 78 61 reservieren. Und wer es an den Feiertagen nicht schafft, hierher zu kommen, kann sich selbst oder seine Lieben natürlich auch mit Gutscheinen beschenken.

„Wir möchten uns bei allen bedanken, die uns am Anfang unterstützt haben, bei allen Gästen, die uns bereits besucht haben und bei Ortsbürgermeister Oliver Labonde und seiner Mitarbeiterin Frau Becker für die herzliche Aufnahme in Rheinbrohl.“

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
 
Weitere Artikel

SV Untermosel I

Unverdiente Niederlage

Kobern-Gondorf. Zum 22. Meisterschaftsspiel trat der SVU vor Kurzem in Bendorf bei der Spvgg Bendorf an. Die Voraussetzungen waren klar, der Gewinner würde mit dem Abstiegskampf wohl nichts mehr zu tun haben. mehr...

KG General von Aster

Frühling auf der „Hochalm“

Koblenz. Den Frühling auf der „Hochalm“ erleben: Unter diesem Motto veranstaltet die KG General von Aster am 1. Mai ihren diesjährigen Almauftrieb. Mit allem, was zur Familie gehört, gilt es, einen 2,5 Kilometer langen Fußweg vom Asterstein zur „Hochalm“ zu überwinden. Das ist der Platz, wo hoffentlich bald wieder die Eifelblickhütte ersteht. Drei Raststationen bieten unterwegs Erholung. Für die Kinder wird bestens gesorgt. mehr...

FC Nörtershausen-Udenhausen

Klarer Sieg auch gegen die SG Vorderhunsrück

Nörtershausen. Auch die SG Vorderhunsrück schaffte es am vor Kurzem nicht, der ersten Mannschaft in die Suppe zu spucken. Nach 90 Minuten stand ein verdienter 6:1-Sieg für die SG Oppenhausen zu Buche. Bereits zur Pause führte die Erste mit 3:0, und die meisten Zuschauer waren sich sicher, dass hier nichts mehr anbrennen würde. mehr...

Weitere Artikel

Motorsportfreunde Winningen e. V. im ADAC

Motocross-Rennen auf dem Clubgelände

Winningen. Am 29. und 30. April ist Winningen wieder Austragungsort des zweitägigen Motocross-Rennens auf dem Clubgelände (Nähe Flugplatz). Aufgrund der zu erwartenden Starterzahlen wird das Rennen an zwei Tagen ausgetragen. Gefahren wird je ein Lauf zur Rheinland-Pfalz/Saar-Meisterschaft sowie des Süd-West-Cups. Die ersten Trainingsläufe finden am Samstag bereits ab 9.30 Uhr statt; das Rennen beginnt um 14 Uhr. mehr...

FC Nörtershausen-Udenhausen

Neue Mitglieder gesucht

Nörtershausen. Die Tischtennisgruppe des FC Nörtershausen-Udenhausen spielt jeden Donnerstag ab 18.30 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus in Nörtershausen. Kinder, Jugendliche und Erwachsene können gerne zu einem Schnuppertraining kommen. Das Tischtennis wird als Freizeitsport betrieben, das heißt, dass Spaß am Spiel im Vordergrund steht. Interessierte können sich gerne beim Übungsleiter Jürgen Witsch oder bei jedem Vorstandsmitglied anmelden oder einfach mal vorbei kommen. mehr...

FSV Dieblich

Gelungener Saisonauftakt

Koblenz-Güls. Eine erfolgreiche Saisonpremiere ist den Alten Herren des FSV beim Auswärtsspiel in Güls gelungen. Nach zwei vorherigen Spielabsagen konnte man auf einem herrlichen Rasenplatz ein Spiel von einer Qualität aufs Parkett legen, die den Rahmenbedingungen in vollem Umfang entsprach. mehr...

Weitere Artikel

Kork wird gesammelt und wiederverwendet

Naturmaterial als Multifunktionstalent

Kreis Mayen-Koblenz. Kork ist vielfältig einsetzbar, aber nur begrenzt vorhanden. Darum wird er gesammelt und wiederverwendet. Die Kreislaufwirtschaft des Landkreises Mayen-Koblenz ruft zur Korksammlung auf. 42 Sammelstellen gibt es im Kreisgebiet. Gesammelt wird nur reiner Kork ohne Klebereste. mehr...

Schnuppertag im Kreishaus liefert Einblicke in das Verfahren der Qualitätstestierung

Qualität für Volkshochschulen

Kreis Mayen-Koblenz. Wie möchte sich eine Volkshochschule weiter entwickeln? Welche Möglichkeiten der Testierung gibt es im Weiterbildungsbereich? Welche Voraussetzungen muss eine Volkshochschule erfüllen? Antworten auf diese und andere Fragen bekamen die teilnehmenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Volkshochschulen aus dem nördlichen Rheinland-Pfalz beim Schnupperworkshop „Qualitätstestierung an Volkshochschulen“ im Kreishaus in Koblenz. mehr...

Tag der Vereine, Historischer Markt und Live-Konzert am Vorabend

„Super Sonntag“ im Kaiserbad

Bad Ems. Mehr Programm geht nicht: Am Sonntag, 7. Mai, findet die Neuauflage des „Tag der Vereine Bad Ems“ von 10 bis 18 Uhr statt. Nach dem großen Erfolg der Veranstaltung der letzten Jahre, die sowohl bei Akteuren als auch bei Besuchern rundum positiv aufgenommen wurde, wird die Stadt Bad Ems auch in diesem Jahr wieder allen Vereinen die Möglichkeit geben, sich und ihr Angebot einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen. mehr...

gesucht & gefunden
Kommentare
Uwe Klasen:
Einfachste Lösung: Das EEG und sonstige Abgaben auf Strom und Energie abschaffen, schon wird die sogenannte Energiearmut (2016 waren mehr als 300.000 Haushalte betroffen) geringer.
 
Regionale Kompetenzen

 
Service
Lesetipps
GelesenBewertet