BLICK aktuell - Neuste Nachrichten aus Rheinland-Pfalz

Wiesbaden/Berlin. Der Bundeswahlleiter hat am 25. September 2017 um 5:25 Uhr das vorläufige Ergebnis der Wahl zum 19. Deutschen Bundestag am 24. September 2017 bekannt gegeben. Bei einer Wahlbeteiligung von 76,2 Prozent (2013: 71,5 Prozent) haben die: mehr...

Firmauftakt 2018

„Wie der Wind“

Remagen. Mitten in der Woche gab es in der Kirche St. Peter und Paul kaum noch einen freien Platz. Viele Jugendliche, Eltern und Katecheten nahmen an der Auftaktveranstaltung zur Firmung teil. Dieses Sakrament wird im Juni 2018 von Weihbischof Jörg Michal Peters in der Pfarreiengemeinschaft Remagen gespendet. Dabei geht es um den Heiligen Geist. Man kann ihn nicht sehen, aber man spürt deutlich seine Wirkung. mehr...

Schüleraustausch am Bertha-von-Suttner-Gymnasium

Den deutschen Alltag kennengelernt

Andernach. Bereits zum 22. Mal konnten Schülerinnen und Schüler des Bertha-von-Suttner-Gymnasiums Austauschpartner vom Lycée Saint-Denis im südfranzösischen Annonay begrüßen. mehr...

KVHS- Außenstelle Bad Neuenahr-Ahrweiler

Und es geht doch!

Kreisstadt. Wer hat nicht schon versucht, den einen oder anderen guten Vorsatz in die Tat umzusetzen? Weniger am Computer sitzen, mehr Sport, weniger Schokolade oder Chips, das Rauchen aufhören... Oft steckt dahinter der Wunsch nach besserer Gesundheit, mehr Zufriedenheit und Wohlbefinden. Doch oftmals gelingt es nicht, aus vielen guten Vorsätzen dauerhafte Veränderungen werden zu lassen, und schnell findet man wieder zu alten Verhaltensmustern zurück. mehr...

Politik

Sicherheit beim Michelsmarkt

Bei jeder Veranstaltung steht in diesen Zeiten das Thema „Sicherheit“ ganz oben auf der Liste. Es gibt gewisse Auflagen, die von den Sicherheitsbehörden gefordert werden. So auch beim Andernacher Michelsmarkt. Jeder hat sie sicherlich gesehen, die wunderschönen dicken Betonklötze standen ja an allen Straßen, rund um das Veranstaltungsgelände. Sie sollen verhindern, dass Lkw in das Festgelände fahren können. mehr...

Oberbürgermeisterwahl in Neuwied: Stichwahl zwischen Jan Einig und Michael Mang am 15. Oktober

Jan Einig gewinnt die erste Runde der OB Wahl

Neuwied. Jan Einig (CDU) ist der Wahlgewinner vom Sonntag. Oberbürgermeister ist er damit aber noch nicht. Der steht erst nach der Stichwahl am 15. Oktober fest. Zwar legte Jan Einig mit 38,65 Prozent ein gutes Ergebnis vor. Vorgänger Martin Hahn brachte es vor zwei Jahren im ersten Wahlgang auf 31,73 Prozent gegen den Amtsinhaber. Für die notwendige absolute Mehrheit reichte es für Jan Einig auf Anhieb nicht. mehr...

Trauungen bei Kerzenschein im Herzen von Mendig

Heiraten in traumhafter Kulisse

Mendig. Die Mendiger Basaltlavakeller, in denen früher Basaltsteine gebrochen wurden und 28 Brauereien ihre Heimat fanden, sind auch heute noch von ganz besonderer Bedeutung für die Region. Viele Hochzeitspaare, die eine atemberaubende Kulisse für ihr einzigartiges Ereignis suchen, finden den Weg heute in dieses besondere Trauzimmer. In der Adventszeit, am Samstag, 16. Dezember, öffnet das Standesamt... mehr...

Lokalsport

Neuwied-Engers. „Heute freut sich die ganze Vereinsfamilie“, verkündete Martin Hahn. Der Vorsitzende des FV Engers 1907 e.V. feierte kürzlich gemeinsam mit dem Stadtvorstand, zahlreichen Gratulanten und natürlich den Vereinsmitgliedern die Einweihung des neuen Kunstrasenplatzes. mehr...

Turnerschaft Bendorf 1861/ 1890 e.V. - 3. Mannschaft

Dritte verliert knapp

Bendorf. Vom ersten Auswärtsspiel der Saison kehrt die Dritte Mannschaft der Turnerschaft Bendorf mit einer denkbar knappen Niederlage zurück. Der Landesliga-Absteiger aus Welling präsentierte sich mit gut gefülltem Kader und junger Mannschaft. Die Bendorfer Truppe trat dagegen arg dezimiert an, nur acht Feldspieler, darunter zwei Rückraumspieler, waren mit dabei. So musste beispielsweise Kreisläufer Frank Hahn im rechten Rückraum spielen und machte seine Aufgabe mehr als gut. mehr...

Turnerschaft Bendorf 1861/ 1890 e.V. - 2. Mannschaft

Janusköpfige Zwote

Bendorf. Die TSB II zeigte beim Heimspiel gegen den TV Arzheim zwei Gesichter. Einerseits kämpfte die Bendorfer Reserve aufopferungsvoll, andererseits verfiel Bendorf immer wieder in lethargische Phasen. Die Gäste übernahmen vom Anpfiff weg das Ruder. Folglich stand nach knapp acht Minuten ein 2:5 zu Buche. Die Truppe um Coach Paul Schmidt arbeitete sich in der Folge in das Spielgeschehen und verkürzte... mehr...

Turnerschaft Bendorf 1861/ 1890 e.V. - 1. Mannschaft

Heimsieg im Derby

Bendorf. Am Ende war es dann doch ein sehr souveränes Ergebnis, was die Fans auf der Anzeigetafel sahen. Mit 33:22 gewann die TSB im Derby gegen den TV Bassenheim. Doch danach sah es in der ersten Halbzeit nicht aus. Die Gäste legten mit 1:4 und 2:5 vor. Bendorf tat sich extrem schwer damit, ins Spiel reinzukommen. Viel zu hektisch agierten die Mannen um das Trainergespann Gutfrucht/Keip speziell in der zweiten Welle und schlossen oftmals verfrüht ab. mehr...

Wirtschaft

Maria Laach. Beim diesjährigen Festkonzert der Cappella Lacensis im Rahmen der Laacher Festwoche am Sonntag, 13. August um 19 Uhr wird als zweiter Chor das renommierte Synagogal Ensemble Berlin mit von der Partie sein. mehr...

- Anzeige -20 Jahre Bens Hundeschule

„Immer bescheiden bleiben“

Sinzig. So fing 1967 alles an: Eugen Bockshecker hatte einen Labrador, wollte ihn ausbilden lassen und fand einfach nicht den richtigen Hundetrainer. Selbst ist der Mann, dachte er sich und nahm die Sache selbst in die Hand. Das war der Ursprung von Bens Hundeschule, die der Sinziger Hundefreund jetzt schon seit 20 Jahren betreibt. Eine Erfolgsgeschichte in Sachen professionelle Hundeerziehung und... mehr...

- Anzeige -Radio Queckenberg wurde vor 50 Jahren gegründet

Vom ersten Farbfernseher bis zum neuesten Smartphone

Bad Breisig. 1967 war Kurt-Georg Kiesinger Bundeskanzler, Eintracht Braunschweig deutscher Fußballmeister und Denny Hulme siegte in der Formel 1. Willy Brandt startete das Farbfernsehen in Deutschland, indem er auf einen roten Knopf drückte. Und im gleichen Jahr wurde die Firma Radio Queckenberg gegründet, die auch mit Fernsehen zu tun hatte, oder besser gesagt mit Fernsehgeräten. Seniorchef Kurt... mehr...

-AnzeigeDeutsches Vulkanmuseum in Mendig

Herbstferienspaß im Lava-Dome

Mendig. Das Deutsche Vulkanmuseum „Lava-Dome“ bietet während der Herbstferien in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen, also in der Zeit vom 2. bis 13. Oktober (auch am Feiertag 3. Oktober) sowie vom 23. Oktober bis 4. November wieder besonders besucherfreundliche Öffnungszeiten. Während dieser Zeit kann man an sieben Tagen in der Woche auf vulkanische Entdeckungsreise gehen. Die Öffnungszeiten... mehr...

Termine

Literaturkreis Remagen

„Herbstzeitlese“

Remagen. „Herbstzeitlese – Lesezeit ein Leben lang“ : Unter diesem Motto treffen sich lesefreudige Seniorinnen und Senioren nach jedem Mittagstisch am ersten Freitag im Monat zu einer Gesprächsrunde in der evangelischen Bücherei im Gemeindehaus. Die Themen rund um Bücher und Sprache sind vielfältig und orientieren sich an den Vorlieben der Gruppe. Am 6. Oktober um 13 Uhr werden die Bücher im Mittelpunkt stehen, die die TeilnehmerInnen in letzter Zeit gelesen und genossen haben. mehr...

Bertha-von-Suttner-Gymnasiums

9to5-Musical

Andernach. Ein ruhiger, ganz normaler Job von 9 bis 17 Uhr (9to5)? Schön wär’s! Im Musical mit hinreißender Musik, witzigen Dialogen und vielen Tanzeinlagen erfahren drei Freundinnen, was im Büro – und in einer von Männern dominierten Welt – möglich ist. Das Stück basiert auf dem gleichnamigen Film aus den 80er Jahren, der auch heute noch absolut aktuell ist: Die Freundinnen Violet, Judy und Doralee... mehr...

Angebot des Seniorenbeirates

Sprechstunde

Andernach. Die nächste Sprechstunde des Seniorenbeirats ist am Donnerstag, 28. September, von 10 bis 12 Uhr, im Historischen Rathaus im kleinen Saal neben der Stadtbücherei, Hochstraße 52 bis 54. Die Ansprechpartnerin ist an diesem Tag Gisela Schmitz. Die Sprechstunden des Seniorenbeirats finden in der Regel alle 14 Tage donnerstags statt. Während der Sprechstundenzeiten sind die Ansprechpartner telefonisch erreichbar unter Tel. mehr...

gesucht & gefunden
Kommentare

Paul Diederich ist Hessencup-Sieger

Hofmann, Andre:
Glückwunsch Paul
Michael Enz:
Was Sie als Ideologie hier verunglimpfen ist die Notwendigkeit, aus der Kohle auszusteigen, wenn man das Klima schützen möchte. Schauen Sie sich besser die Jahre 2003 und 2006 an, wo Dutzend Kern- und Kohlekraftwerke wegen Niedrigwassers ihre Leistung reduzieren mussten. Was soll also das Herumgehacke auf einzelne Ereignisse? Die Energiewende ist mehr als nur Sonnenstrom und Windenergie. Der Skandal ist, dass die hohen EEG Kosten den Grünen angelastet werden, obwohl die Kostenexplosion in die Zeit der CDU/FDP Regierung fällt!!! Herr Röttgen war seinerzeit Umweltminister!
Erhard Jussen:
Ich kann dem Kommentar von Uwe Klasen nur zustimmen.
Uwe Klasen :
Kohlekraftwerke abschalten... der interessierte Leser sucht bitte einmal nach "Energiewende 24.01.2017", dort wird anschaulich berichtet wie die Kohle- und Kernkraftwerke einen bundesweiten Stromausfall verhindert haben weil die sogenannten "Erneubaren" nichts geliefert haben, kein Wind und keine Sonne. Nur Ideologen ohne Sachverstand und ohne soziale Verantwortung können noch auf den Ausbau der sogenannten "Erneubaren Energien" beharren!
sternenstaub 3:
leute,es geht doch nicht um die staatsangehörigkeit.wobei ,,deutsche staatsangehörigkeit,, noch lange nichts darüber aussagt ob es ein deutscher oder ein immigrant ist....psychKG heißt,der ist zwangseingewiesen worden,der andere auf freiwilliger basis,das ist die ganze aussage.also waren alle auf der geschlossenen... hoffentlich kommen beide in den knast,was ich leider noch bezweifle :-(
Peter Müller:
liebe nicole777. wie sie sicherlich selbst bemerkt haben haben sie keine ahnung und mutmaßen nur. bei patienten die sich freiwillig in eine akutabteilung einweisen lassen kann es sich z.b. auch um alkoholiker oder drogenkonsumenten handeln die eine akutte kriese haben und auch medikamentös behandelt werden um einen entzug zu machen. hier wurde niemand ungleich behandelt. sie versuchen nur die rassistenkeule zu schwingen. beide sind unabhängig von ihrer herkunft verbrecher! der eine geht in untersuchungshaft und der andere in eine forensische klinik. das macht keinen großen unterschied. ausser das man den somalier in der jva nicht hätte weiter behandeln können.
Armin Linden:
Ich muss Nicole777 abosolut beipflichten. Der Deutsche freiwillig, der Somalier auf PsychKG. etabliert incl. Vollpension. Ich habe seit Jahrzehnten, nicht soviele desolate Vorgänge, spéziell hier im AW Kreis erlebt. Alles schaut zu. Die KV. AW., Polizei & Gesundheitsämter halten sich alle generell fein säuberlich zurück. Die Polizei AW. könnte man glatt schliessen. Keiner merkt es mehr. Diese BRD & dieser L.K., ist bei "Lawrence von Arabien" Stilecht angekommen. Nur erhielt Peter O´Toole mehrere Oscars. Zustände wie bei Idi Amin im Kongo seinerzeit ! Hier funktioniert nur noch das Job-Center, Sachbearbeitung bis der Arzt kommt, Haft für Knöllchen u. GEZ.
Service
Regionale Kompetenzen

 
Anzeige
Lesetipps
GelesenBewertet