Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK

BLICK aktuell - Neuste Nachrichten aus Rheinland-Pfalz

Koblenz. Krisengeschüttelt, vom Zerfall bedroht, totgesagt, ständig angezweifelt – und doch: Europa ist ein Ort des Friedens für mehr als 500 Millionen Menschen. Ein Ort, den die Mitgliedstaaten zu einem „Global Player“ gemacht haben. mehr...

Energietipp der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz

Alte Heiztechnik: Erneuern oder Optimieren?

Bad Neuenahr. Wenn der Schornsteinfeger dem alten Heizkessel noch gute Abgaswerte bescheinigt, muss das nicht heißen, dass die Zeit für eine Modernisierung aus energetischer Sicht fern liegt. Ein sparsames Neugerät kann gegenüber einem ineffizienten Altkessel einiges an Energie sparen. Andererseits gibt es durchaus alte Kessel, die durch eine sehr gute Einstellung noch effizient heizen. Wann also... mehr...

Ahrwinzer präsentierten sich gemeinschaftlich auf der ProWein in Düsseldorf

Winzer ziehen positive Resonanz am Gemeinschaftsstand Ahr

Kreis Ahrweiler. Vor 21 Jahren öffnete die ProWein das erste Mal ihre Pforten. Die Zahl der Aussteller ist heute 15-mal so hoch und es besuchen 30-mal so viele Gäste die Messe. Die ProWein ist die größte internationale Leitmesse für das Geschäft mit Weinen und Spirituosen. Im vergangenen Jahr stieg die Zahl der Fachbesucher um 20 Prozent an, fast die Hälfte der Besucher reiste aus dem Ausland an.... mehr...

Marinemusikkorps KIEL am Muttertag

Maritimes Flair im Ahrtal beim Benefizkonzert

Bad Neuenahr. Am Sonntag, 14. Mai, kommt das Marinemusikkorps KIEL für einen guten Zweck nach Bad Neuenahr. Der Rotary Club Bad Neuenahr-Ahrweiler organisiert in Zusammenarbeit mit der Heilbadgesellschaft Bad Neuenahr-Ahrweiler ein Open Air Benefizkonzert im Kurpark Bad Neuenahr. Mit dem Erlös aus diesem Konzert werden bedürftige Senioren aus der Region unterstützt. Dies erfolgt in enger Zusammenarbeit mit den Kirchengemeinden und der Caritas. mehr...

Politik

Koblenz. Von 50 auf 250 - so steigerte sich die Teilnehmerzahl der Europafreunde, die am Sonntag um 14 Uhr auf dem Jesuitenplatz in Koblenz zum zweiten Treffen zusammengekommen waren. Koblenz ist die... mehr...

Sinziger Stadt- Jubiläum

Wer macht mit?

Sinzig. Aus Anlass des Sinziger Stadt- Jubiläums sind eine Vielzahl von Veranstaltungen, die über das ganze Jahr verteilt stattfinden werden, geplant. Im Mittelpunkt des Festjahres steht jedoch das Wochenende vom 9. bis 11. Juni. Für Samstag, 10. Juni ist um 16 Uhr ein großer Festumzug durch die Sinziger Innenstadt geplant. Die Organisatoren des Stadtjubiläums (das sind die Stadtverwaltung Sinzig... mehr...

Landesbetrieb Mobilität Cochem-Koblenz

Fahrbahnsanierungen auf der B 42

Neuwied. Die B 42 weist zwischen der Ampel „Am Schloßpark“ und der Wiedbrücke bei Neuwied-Ihrlich starke Schäden auf. Der LBM lässt daher den Bereich in den Osterferien sanieren. Der Verkehr wird für die Dauer der Maßnahme im Einbahnverkehr von Neuwied in Richtung Bonn an der Baustelle vorbei geführt. Der Gegenverkehr von Bonn nach Neuwied wird ab Bad Hönningen über das Wiedbachtal umgeleitet. Für die Anlieger werden innerörtliche Umfahrungen eingerichtet. mehr...

Für ein sauberes Stadtbild, besonders im Jubiläumsjahr

„Sauberes Sinzig“

Sinzig. Zu einer Initiative für ein schönes, sauberes Stadtbild, besonders im Jubiläumsjahr, laden das Bürgerforum Sinzig e.V. und der Ortsbeirat Sinzig am Samstag, 1. April um 10 Uhr ein. Treffpunkt für die Aktion „Sauberes Sinzig“ ist der Parkplatz Stadtwerke Sinzig, Kölnstraße. Über zahlreiche Teilnehmer würde man sich freuen, damit Sinzig den Frühling ein wenig sauberer begrüßen kann. Handschuhe... mehr...

Lokalsport

Mässiger Auftakt des MGC Bad Bodendorf in der Seniorenliga

Start der diesjährigen Saison

Bad Bodendorf. Neun Seniorenmannschaften starteten in der Minigolfhalle in Mannheim-Sandhofen in die diesjährige Saison. Da gleichzeitig auch die Spieler der einzelnen Ranglisten in verschiedenen Klassen mit am Start waren, konnte von einem langen und anstrengenden Tag ausgegangen werden. Gespielt wurde wie immer über vier Runden. Die Bad Bodendorfer Teilnehmer taten sich von Beginn an schwer und lagen nach der ersten Runde sogar auf dem letzten Platz. mehr...

Sportverein Kell 1970 e.V.

Kein Lebendfußballkicker-Turnier

Kell. Bei der Terminabsprache der Keller Vereine im letzten Oktober gab der SV Kell als Termin für sein Sommerfest den 12. August bekannt. Es war beabsichtigt, an diesem Tag ein Lebendfußballkicker-Turnier durchzuführen. Vereine aus Kell wurden dazu eingeladen und gebeten, sich bis zum 12. März zu melden. Leider hat sich bis zu diesem Termin nur ein Verein angemeldet. Da das Event mit etwa acht Mannschaften geplant war, muss das Turnier nun abgesagt werden. mehr...

EHC - Eishockey in Neuwied

Bombers retten den Eishockey-Sonntag

Neuwied. Eigentlich hätte sich am kommenden Sonntag ab 19 Uhr zwischen dem EHC „Die Bären“ 2016 und dem EHC Zweibrücken II die Eishockey-Rheinland-Pfalz-Meisterschaft entscheiden sollen - eigentlich. Seit Montagnachmittag steht fest, dass der Pokal in die Deichstadt geht, weil die „Hornets“ die Partie kurzerhand absagten. Die offizielle Begründung: Zweibrücken bekäme keine spielfähige Mannschaft zusammen. mehr...

Wirtschaft

Koblenz. Es gibt zwei Möglichkeiten, am Rosenmontag Spaß zu haben - entweder wie gewohnt beim Rosenmontagszug oder alternativ im Media Markt, wo der Karneval der Schnäppchen tobt. „Riesige Auswahl, närrische... mehr...

Kunde der VR-Bank Neuwied-Linz hat Glück beim Gewinnsparen

5.000 Euro gewonnen

Waldbreitbach. Einen Volltreffer landete ein Kunde der Volks- und Raiffeisenbank Neuwied-Linz eG. Beim monatlichen Gewinnsparen fiel ein Gewinn von 5.000 Euro auf das Los von Kai Lacher. Überbracht wurde die gute Nachricht jetzt von Regionalmarktleiter Joachim Borchert und dem Leiter der Geschäftsstelle Waldbreitbach, Sebastian Jacke. Beim Gewinnsparen der Genossenschaftsbanken werden monatlich von fünf Euro Einsatz je Los vier Euro gespart und am Jahresende an den Sparer ausgezahlt. mehr...

-Anzeige-Erlebnisbericht

Harmonisches Raumgefühl

Nachdem ich mich mit meiner Frau für eine neue Küche entschieden hatte, störte mich meine antiquierte Deckenbeleuchtung. mehr...

-Anzeige-CI-Centrum Rhein-Mosel-Lahn informiert am 5. April

Modernste Technik, wenn Hörgeräte nicht mehr ausreichen

Neuwied. Ob plötzlich oder schleichend, ein Hörverlust ist ein dramatisches Ereignis. Glücklicherweise kann vielen Menschen mit einem Hörgerät geholfen werden. Aber was tun, wenn das Gehör zu schlecht für ein Hörgerät ist? In diesem Fall kann ein Innenohrimplantat, auch Cochlea-Implantat genannt, eine große Hilfe sein. mehr...

Termine

kfd St. Cyriakus Niedermendig

Jahreshauptversammlung und weitere Termine

Niedermendig. Am Donnerstag, 30. März findet die Jahreshauptversammlung der kfd St. Cyriakus um 18 Uhr im Pfarrheim, Hans-Böckler-Straße statt. Es wird einen Rückblick über das Jahr 2016 und eine Vorschau auf die kommenden Ereignisse in diesem Jahr geben. mehr...

Schützen Niedermendig

Meisterschaft im Luftgewehr

Niedermendig. Am 9. April findet die Vereinsmeisterschaft Luftgewehr von 9 bis 11.30 Uhr und am 10. April von 17 bis 20 statt. Geschossen werden bis zu fünf Schuss Probe und 30 Schuss Wertung. mehr...

Kita St. Viktor Oberbreisig

Halbjährlicher Flohmarkt

Oberbreisig. Die Kita St. Viktor Oberbreisig und der Elternausschuss veranstalten in der Sängerhalle Oberbreisig ihren halbjährlichen Flohmarkt. Diesmal jedoch nicht sonntags, sondern am Samstag, 1. April, von 14 bis 16 Uhr. Es gibt eine große Auswahl an nach Größen sortierter Kleidung, Spielsachen und vieles mehr. Unter E-Mail EAS-KiTa-St.Viktor@gmx.de kann nachgefragt werden, ob noch Verkäuferlisten zu erhalten sind. mehr...

gesucht & gefunden
Kommentare
Uwe Klasen:
Zitat: "...der schweigenden Mehrheit der Europa-Befürworter ..." --- Woher nehmen die Initiatoren dieser "Bürgerinitiative" dieses Wissen? Vielleicht wollen die Völker in Europa in freier Abstimmung (Volksabstimmungen) bei der Gestaltung der Union mitwirken? So wirkt alles "übergestülpt", die EU wird als fremdbestimmendes, bürokratisches Monster wahrgenommen, was sie in Teilen auch ist und aus diesem Grunde Reformbedürftig ist. Passiert hier nichts werden vielleicht noch weitere Länder einen Austritt in Erwägung ziehen. Und ein wenig an die eigene Nation zu appelieren ist auch nicht Falsch! Immerhin sind es einige, mitunter einzigartige, Gemeinsamkeiten die in den einzelnen Nationalstaaten noch für den gesellschaftlichen Zusammenhalt sorgen!
juergen mueller:
Dr. Fuchs stört immens das Gejammer, dass es uns schlecht gehe. Die Deutschen sind ein tragisches Volk. Sie arbeiten hart, nehmen Gehaltseinbußen hin, um Arbeitsplatz und Export zu sichern, sparen gut, ertragen die Versprechungen u. ihre Abhängigkeit von der Politik sowie deren Unersättlichkeit wenn es um die Erhöhung der Diäten geht, ertragen üppige Gehälter u. Abfindungen der Wirtschaft - u. werden doch immer ärmer bis hin zur Altersarmut. Das kommt davon, wenn man sich auf Staat u. Politiker verläßt, die zwar z.B. Sozialleistungen versprechen, aber doch nur trocken Brot liefern. Wir, mit der größten Wirtschaft in Europa fürchten Massen-/Altersarmut im Alter, wo doch unsere Wirtschaft von einem Erfolg zum nächsten eilt ... nur eben OHNE uns. Apropo Jammern. Beispiel Herr Bouffier, selbst Jäger ala`Cart, der eine Jagdgesellschaft vom Feinsten veranstaltete - Der TIEFPUNKT: "Auf Kosten der STEUERZAHLER". Und da, Herr Dr.Fuchs, darf berechtigtes Jammern doch erlaubt sein, oder?
juergen mueller:
Noch ein kleiner Nachschlag Herr Bouffier u. Dr. Fuchs - "Nicht immer alles schlecht reden und das immense Stören von Gejammer". Wenn man halt, wie Sie beide augenscheinlich den Maximalstandard von Gutgehen und Wohlfühlsein erreicht hat, so sollte man das nicht gleich auf andere übertragen sehen. Wir Deutschen sind halt ein tragisches Volk, das hart arbeitet, Gehaltseinbußen hinnimmt, um Arbeitsplatz u. Export zu sichern, verdient immer noch gut, spart viel, muss sich mit den Lügen der Gutgeh- u. Nichtgutgeh-Spielchen der Politik abfinden - u. wird doch immer ärmer (ausser der Politik). Das kommt davon, dass man sich auf Politiker verläßt, die zwar z.b. üppige Sozialleistungen versprechen, aber doch nur trocken Brot liefern (nicht für sich, aber für UNS). Das Volk mit der größten Wirtschaft in Europa fürchtet Massenarmit im Alter (ausser man ist Politiker), wo doch die deutsche Wirtschaft von einem Erfolg zum nächsten eilt ... nur eben OHNE "DIE DEUTSCHEN".
juergen mueller:
Ja, ich freue mich auch Jahr für Jahr, mit welchem Enthusiasmus u. ausgewogenen Worten sich die Politik (wie immer) versucht beim Volk einzuschleimen u. bestehende Probleme kleinredet. Und was heißt überhaupt Gejammer, Herr Fuchs? Gejammer gehört zum Schönreden als Gegenpol einfach dazu, weil auch der "kleine Mann" in der Lage ist, hinter die politischen Kulissen zu schauen. Und da besteht genug Grund zum Jammern. Und Herr FLÖCK? Herzlichen Dank für Ihre erwartete Offenheit. Falls Sie als OB gewählt werden, wollen Sie weitere GEWERBEGEBIETE ausweisen, wenn ökologisch vertretbar. Was heißt ökologisch vertretbar? Seit wann schert sich die Politik um vertretbare Ökologie? Und seit wann hatte Ökologie politisch gefördertem Wirtschaftswachstum etwas entgegenzusetzen? Firmen gewinnen? Gewerbesteuer erhalten? Was Ihre Offenheit für RÜBENACH bedeutet, ist jetzt offensichtlich. Und ein solider Haushalt? Was ist das denn? Demgegenüber stehen ca. 550 Millionen "solide" Schulden.

Ein neues Kühlfahrzeug

Armin Linden:
Es ist ein altbekanntes beschämendes Thema, dass "Die Tafeln" seitens der GroKo CDU/SPD, trotz Mehrheit, keine Zuwendungen erhalten. Dieser Dienst ist den Volksparteien Deutschlands, i.G. nichts wert ! Seit ca. 2O J. Also haben Ehrenamtliche die Not erkannt. Zusammen mit den Kirchen, deren Schweigen zum Gesamt-Thema seit Jahren befremdlich ist. Dabei hat das Vermögen der Kirchen, wieder ordentlich zugelegt. Bei den Tafeln sollte registriert werden. Hilfebedürftiger ? Pass & Papiere v. Job-Center. Deutsche sieht man seit Monaten kaum noch. Eine Verdrängung hat stattgefunden. Viele scheuen wohl auch die Registrierung. Migration hatte damit keine Probleme, obwohl für diese Gruppe seperat gesorgt war. Ein "outsourcing" der Stammkunden hat stattgefunden. Das gesellschaftlich ü.J. favorisierte H4 Syndrom, wird ca. 2O - 3O Mill. Menschen a.d. Bettelstab gebracht haben. Hinzu kommt Arbeit 4.O. ( ca. 18 Mill. AL ) Glückauf CDU/SPD.
Service
Regionale Kompetenzen

 
Anzeige
Lesetipps
GelesenBewertet
Anzeige