Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK

BLICK aktuell - Neuste Nachrichten aus Rheinland-Pfalz

Topthema

Polizeidirektion Neuwied informiert

Ladendieb gestellt - Polizei ehrt Klaus Geesdorf

Bad Hönningen - Neuwied. Für sein vorbildliches Verhalten und seinen engagierten Einsatz wurde Klaus Geesdorf aus Bad Hönningen am heutigen Mittwoch bei der Polizeidirektion Neuwied ausgezeichnet. Der 64-jährige hatte sich an einem Samstagnachmittag im Oktober des letzten Jahres gemeinsam mit seiner Frau in einem Neuwieder Juweliergeschäft aufgehalten. Als die beiden Zeugen beobachteten, wie zwei... mehr...

Kolping 60plus Rheinbrohl

Was geschieht mit der Verbandsgemeinde durch die Kommunalreform?

Rheinbrohl. Unter das Motto „Bürger fragen - Politiker antworten“ hatte das Leitungsteam von Kolping 60plus die erste Veranstaltung des Jahres 2017 gestellt. Was geschieht mit unserer Verbandsgemeinde durch die Kommunalreform? Als Referent zu diesem Thema konnte der Leiter des Seniorenkreises, Wolfgang Frorath, den Bürgermeister der Verbandsgemeinde, Herrn Michael Mahlert gewinnen. Trotz widriger Witterungsbedingungen fanden sich 45 Mitglieder im kleinen Römersaal ein. mehr...

Politik

CDU-Ortsverband Leutesdorf

Dr. Bernhard Vogel beeindruckt Zuhörer

Leutesdorf. Das traditionelle Leutesdorfer Neujahrsgespräch der CDU hätte noch mehr Besuch verdient gehabt, als eh schon da waren: denn Dr. Bernhard Vogel sprach zum Thema „Unterschiede zwischen Rheinland-Pfalz und Thüringen, zwischen „altem“ und „neuen“ Bundesland“, sagte aber schon in der Begrüßung, dass er sich auch zu aktuellen und allgemeinen Themen äußern werde. Vorab gesagt: Man hätte Dr. Vogel... mehr...

Landesförderung 2017/18 des Schlosstheaters wird nicht gekürzt

Kulturministerium gibt Entwarnung

Neuwied. Das Kulturministerium hat auf Antrag der CDU-Landtagsfraktion in der letzten Sitzung des Ausschusses für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur des Landtages Rheinland-Pfalz Stellung zu den geplanten Zuschusskürzungen von 100.000 Euro im Doppelhaushalt 2017/18 für die Landesbühne Rheinland-Pfalz mit Sitz im Schlosstheater Neuwied bezogen: Die geplanten Kürzungen seien demnach vom Tisch, die in Rede stehenden Zuschüsse werden wie bisher im Haushalt verankert. mehr...

Hallerbach und Schreiber reagieren auf Veröffentlichung des Umweltbundesamtes

„Keine Mehrwertsteuererhöhung für Fleisch- und Milchprodukte“

Kreis Neuwied. Eine Verteuerung von hochwertigen Lebensmitteln durch höhere Mehrwertsteuer lehnen der Kreisbauern- und Winzerverband und der Landkreis Neuwied generell ab. Zu Jahresbeginn hat das Umweltbundesamt in seiner Veröffentlichung „Umweltschädliche Subventionen in Deutschland - Aktualisierte Ausgabe 2016“ unter anderem die Aufhebung der Mehrwertsteuerermäßigung für Fleisch- und Milchprodukte gefordert. mehr...

Lokalsport

Koblenz. Heiko Hampl wirkte hochzufrieden. Der Turnierdirektor hatte mit seinem Mediensprecher Erik Martin zum Pressegespräch geladen. Beide wirkten hier unheimlich gelöst und entspannt: „Also wir können schon jetzt eine positive Bilanz ziehen. mehr...

Sportvereinigung 1904/25 Nickenich e.V. - Abteilung Turnen

Gesundheitssport im Fokus

Nickenich. Um auch weiterhin in puncto Gesundheitssport „up to date“ zu sein, nahmen vier Vereinsmitglieder der Sportvereinigung Nickenich nun an einer Schulung des LSB Rheinland-Pfalz teil. Das Qualitätssiegel „Sport pro Gesundheit“ ist eine Auszeichnung für besondere Gesundheitssport-Angebote im Verein, die festgelegte Qualitätskriterien erfüllen. Das Qualitätssiegel hilft Vereinen, nach außen deutlich zu machen, dass sie über qualitativ hochwertige Angebote im Gesundheitssport verfügen. mehr...

TV Sinzig Leichtathletik

Qualifikation für Deutsche Meisterschaften erreicht

Düsseldorf. Bei den offenen NRW-Hallenmeisterschaften in Düsseldorf gingen vier Senioren des TV Sinzig an den Start. Anja Zinn konnte mit 29,82 Sekunden über 200 m direkt die Norm für die Deutschen Hallenmeisterschaften erfüllen. Ebenso wie Torsten Lange, der in der Altersklasse M70 die Kugel 11,26 m weit stieß. Elisabeth Meyer testete ihre Form über 800 m und überraschte mit einem klaren Sieg und einer Zeit von 3:10 Minuten. mehr...

Prellballer der TSG Irlich bestätigen zweiten Platz in den Landesmeisterschaften 2016/2017

Starke Leistung in Saulheim

Irlich. Der zweite Spieltag der Landesmeisterschaften im Prellball des Turnverband Mittelrhein der Saison 2016/2017 wurde am 15. Januar in Wörrstadt/Saulheim von den Prellballern der TG Wallertheim organisiert und durchgeführt. Nach den obligatorischen guten Neujahrswünschen und den Begrüßungsworten zum Spieltag an alle Prellballer vom Landesprellballwart Reiner Wolf wurde der Spielbetrieb um 10 Uhr freigegeben. mehr...

Wirtschaft

Neuwied. Rund 150 Unternehmer und Geschäftsleute aus Neuwied und Umgebung waren der Einladung des WirtschaftsForums zum Neujahrsempfang in das Finanzcenter der VR-Bank Neuwied-Linz gefolgt. WiFo Sprecherin... mehr...

Volksbank RheinAhrEifel eG- Anzeige -

Barbara Wand gewinnt Herbert-Rütten-Preis 2017

Bad Neuenahr. Die Gewinnerin des Herbert-Rütten-Preises 2017 heißt Barbara Wand. Die 22-Jährige aus Betteldorf in der Vulkaneifel gewann die Auszeichnung des ehemaligen Aufsichtsratsvorsitzenden der Volksbank RheinAhrEifel Herbert Rütten für das beste Prüfungsergebnis ihres Jahrgangs im Rahmen der Ausbildung zur Bankkauffrau. Der Preis ist mit 1.000 Euro dotiert. Zusätzlich erhält sie einen unbefristeten Anstellungsvertrag. mehr...

- Anzeige -Volksbank legt enormen Wert auf Beratungsqualität

Ute Liesenfeld und Frank Krechel mit Zertifikat ausgezeichnet

Mülheim-Kärlich. Hervorragend ausgebildete Führungskräfte und Mitarbeiter sind die Voraussetzung für kompetente Beratung und hochwertige Dienstleistungen. Daher legt die Volksbank Mülheim-Kärlich eG enormen Wert auf die Weiterentwicklung und Spezialisierung ihrer Mitarbeiter. Ute Liesenfeld, Vertriebsleiterin der Volksbank, bestand die Kompetenznachweise der Rheinisch-Westfälischen Genossenschaftsakademie (RWGA) und erlangte den Titel „Bankbetriebswirtin im Bankmanagement“. mehr...

- Anzeige -Sinnvolle Systemergänzungen fürs entspannte Fernsehhören

Hör-Treffs informieren rund ums Ohr

Koblenz. Bei den Hör-Treffs, die das Unternehmen Becker Hörakustik regelmäßig in seinem Koblenzer Stammgeschäft durchführt, werden Themen rund ums gute Hören und Verstehen angesprochen. Gleichzeitig haben Hörsysteme-Träger Gelegenheit, sich im Kreis von Gleichbetroffenen auszutauschen. Am Mittwoch, 8. Februar, stellt Becker-Hörakustiker und CI-Akustiker Slawa Gorelik sinnvolle TV-Systemergänzungen für ein entspanntes Fernsehhören vor. mehr...

Termine

KVHS aktuell

Autogenes Training

Oberdürenbach. Entspannung pur bietet der Abendkurs „Autogenes Training“, mit dem die Kreis-Volkshochschule nach Karneval in Oberdürenbach startet. Kursleiterin Petra Schäfer vermittelt in zehn Kurseinheiten die Grundlagen des Autogenen Trainings, die durch weitere Entspannungsverfahren ergänzt werden. Die Teilnehmer erfahren sachkundige Anleitung in dem montags stattfindenden zehnwöchigen Abendkurs. mehr...

BiZ-Donnerstag

„Ganz sicher“

Montabaur. Wer sich bei der Polizei, Bundeswehr, Bundespolizei oder beim Zoll bewerben möchte, bekommt im Berufsinformationszentrum (BiZ) der Agentur für Arbeit Montabaur alle wichtigen Infos – zum Beispiel über Einstellungsvoraussetzungen und Aufgabengebiete. In der Reihe „… und donnerstags ins BIZ“ sind am 2. Februar ab 13:30 Uhr wieder Einstellungsberater für diese Berufe zu Gast. An diesem Nachmittag,... mehr...

Kommentare
juergen mueller:
Falsche Frage - NICHT WIE (das wissen wir doch schon), sondern von WEM !!! Die von der Politik zu verantwortende Gesundheitsreform wurde ohne Volksbeteiligung/Volksentscheid durchgezogen und lässt bereits jetzt erahnen, wohin sie führt und was das für Folgen im Allgemeinen hat. Folgen bestimmt nicht für diejenigen, die sich aufgrund ihrer finanziellen Absicherung um eine menschenwürdige Pflege im Alter keine Sorgen machen müssen ... und damit meine ich diejenigen, die für die ihrer Meinung nach "menschenwürdige" Reform verantwortlich sind, die jedoch vergessen zu erwähnen, ob diese für "ALLE" gelten soll.
Service
Regionale Kompetenzen

 
Anzeige
Lesetipps
GelesenBewertet
Anzeige