BLICK aktuell - Neueste Nachrichten aus Kaisersesch - Treis-Karden

Kaisersesch / Treis-Karden

-Anzeige-AOK Rheinland-Pfalz/Saarland – Die Gesundheitskasse

AOK: Zusatzbeitrag sinkt auf 1,0 Prozent

Eisenberg. Die Versicherten der AOK Rheinland-Pfalz/Saarland – Die Gesundheitskasse können sich über eine Beitragssenkung freuen. Der niedrigere Beitrag für 2018 von 15,6 Prozent setzt sich zusammen aus dem für alle Krankenkassen einheitlichen Beitragssatz von 14,6 Prozent und dem seit 2015 neuen kassenindividuellen Beitragssatz. Dieser beträgt bei der AOK Rheinland-Pfalz/Saarland nach heutigem Beschluss des Verwaltungsrats der Gesundheitskasse 1,0 Prozent. mehr...

TÖNISSTEINER-Unternehmensgruppe trauert um Klaus Körner:

Er war ein starker Mensch und auch ein Freund

Brohl-Lützing. Trauer um Klaus Körner: Der geschäftsführende Gesellschafter der TÖNISSTEINER-Unternehmensgruppe ist am Mittwoch, 6. Dezember 2017 im Alter von 57 Jahren gestorben. Klaus Körner arbeitete seit Januar 1989 für den Privatbrunnen TÖNISSTEINER Sprudel und war seit Sommer 2013 der alleinige Geschäftsführer. mehr...

Malwettbewerb „Der originellste Weihnachtsbaum“ ist abgeschlossen

Fußbälle und Süßigkeiten im Weihnachtsbaum

Sinzig. Ob mit Pailletten verziert, mit Fußbällen oder Süßigkeiten dekoriert, mit bunten Fingerfarben, mit Tom und Jerry als Gästen oder auch mit „echtem“ Schnee… die Kinder hatten ihrer Fantasie freien Lauf gelassen und anlässlich des Malwettbewerbes von BLICK aktuell „Der originellste Weihnachtsbaum“ wunderschöne Weihnachtsbäume gemalt und gebastelt, sodass die BLICK aktuell-Redaktion in Sinzig sich jeden Tag über neue Kunstwerke freuen durfte. mehr...

Politik

H2BZ Netzwerk RLP - 12. Mitgliederversammlung

Bürgermeister Albert Jung bleibt Vorsitzender

Kaisersesch. Auf der 12. Mitgliederversammlung des in Kaisersesch ansässigen H2BZ Netzwerkes RLP e. V. wurde Albert Jung einstimmig als Vorstandsvorsitzender wiedergewählt. Ebenso wurde Dr. Dagobert Kohout als Kassenwart und Dipl.-Ing. Georg Valder als Beisitzer in ihrem Amt bestätigt. Stellvertretender Vorsitzender ist ab sofort Dipl.-Ing. Hans Joachim Thon, der bereits seit 2014 als Beisitzer im Vorstand tätig war. mehr...

Zukunftsinitiative Eifel - Auszeichnung von familiengeführten Tourismus-Unternehmen

Verleihung des Eifel-Awards 2017

Daun. Die Zukunftsinitiative Eifel hat im Forum Daun an 70 Inhaber von familiengeführten Tourismus-Unternehmen den Eifel-Award 2017 verliehen. mehr...

Öffentliche Förderung für Ortsgemeinde Zettingen

Beleuchtungsanlagen werden auf LED umgerüstet

Zettingen. Die Ortsgemeinde Zettingen hat mit der Umrüstung der alten Straßenbeleuchtung auf moderne LED-Beleuchtung begonnen. Die Umrüstung erfolgt in folgenden Straßen: Ackerstraße, Kirchstraße, Oberstraße, Hauptstraße, Brunnenstraße, Rosenstraße, Wiesenstraße, Neustraße, Bergstraße. Im Rahmen der Förderung von Investitionen finanzschwacher Kommunen nach dem Kommunalinvestitionsförderungsgesetz... mehr...

Lokalsport

LG HSC Gamlen - RSC Untermosel

Ein erfolgreiches Sportjahr geht zu Ende

Gamlen/Klotten. Das Sportjahr neigt sich dem Ende zu. Es war ein erfolgreiches Jahr für alle Lauf-Aktiven und die LG. Wie jedes Jahr gibt es die traditionellen Silvesterläufe immer am 31. Dezember. Die Startzeiten sind um die Mittagszeit um 12 und 13 Uhr. Damit gibt es keinen Konflikt mit den bevorstehenden Silvesterfeiern, und genügend Zeit für Regeneration. Vorgeschaltet ist aber – wie jedes Jahr – noch der Start der Cross-Serie Vulkaneifel am 16. Dezember in Ellscheid. mehr...

SG Monreal - Kreisliga D-Süd Rhein/Ahr

Team überwintert an der Tabellenspitze

Monreal. Das letzte Spiel vor der Winterpause gewann das Team der SG Monreal auswärts gegen den TV Kruft. Nach zehn Minuten erzielte Timo Theisen das 0:1 und nur fünf Minuten später erhöhte Jakob Buschmann auf 0:2. Noch bevor es in die Kabinen ging, traf erneut Theisen (24.). mehr...

Fußball-Bezirksliga Mitte

Drei wertvolle Punkte für die Geisen-Elf

Oberwesel. In der Fußball-Bezirksliga Mitte setzte sich die SG Vordereifel beim SV Oberwesel knapp, aber verdient mit 3:2 (1:1) durch und fuhr im Kampf um den Ligaerhalt drei wertvolle Punkte ein. „Klar fahren wir hier nicht hin, um zu verlieren. Zumal aus den letzten beiden Spielen dieses Jahr vier Punkte das Ziel waren. Drei davon haben wir jetzt schon“, freute sich SG-Trainer Peter Geisen nach dem Abpfiff. mehr...

TuS Treis-Karden 1892 e. V. - Förderverein Basketball

Ergebnisse und Vorschau

Treis-Karden. Ergebnisse - Bezirksliga: TV 06 Bad Neuenahr II - TuS Treis-Karden II - Spiel wurde verlegt. mehr...

Wirtschaft

-Anzeige-„Night of the Dance“

Perfektion, Leidenschaft und pure Energie

Koblenz. Mit dem brandaktuellen Programm „Irish Dance 2018“ bietet „Night of the Dance“ eine Tanzshow der Superlative. Geprägt durch vollendete Perfektion, Leidenschaft am Tanzen und purer Energie erobert sie die Welt des Tanzes. Der beeindruckende irische Stepptanz ist an diesem Abend der wichtigste Bestandteil des 90-minütigen-Programmes. Aber auch völlig neue und einzigartige Choreographien werden mit klassischem Stepp kombiniert. mehr...

-Anzeige-Fiat 500 geht an Gewinner aus dem röhrig-bauzentrum

Täglich ein Buchstabe des Namens aufgedeckt

Treis-Karden. Im gesamten Jahr 2017 haben die röhrig-hagebaumärkte in Treis-Karden und Andernach die Kunden mit Gewinnspielen mit schönen Preisen begeistert. Vor Jahresende geht noch ein ganz besonderer Preis an einen glücklichen Gewinner - ein nagelneuer Fiat 500, der bereits im röhrig-hagebaumarkt ausgestellt ist. Hierbei handelt es sich um einen der Hauptgewinne zur Eröffnung des 333. hagebaumarktes, welcher ein Kunde des röhrig-bauzentrums gewonnen hat. mehr...

Komödien-Highlight im röhrig-forum zum Jahresstart

Alice Hoffmann und Norbert Roth kommen als „Gerda & Walter“

Treis-Karden. Auch zum Jahresstart gibt es in der deutschlandweit einzigen „Kulturbühne im Baumarkt“ wieder besondere Highlights. Mit „Alice Hoffman“ kommt eine der Künstlerinnen, die von Auftritten mit den unterschiedlichsten Programmen zu denjenigen gehört, die am meisten Fans im röhrig-forum gewonnen hat. Sie kommt aber am Freitag, 19. Januar nicht als „Vanessa Backes“ oder als „Hilde“ aus „Familie... mehr...

-Anzeige-HUK-COBURG - Tipps für den Alltag

Sonderkündigungsrecht ermöglicht Wechsel nach 30. November

Coburg. Der viel beschworene Stichtag zur Kündigung der Kfz-Versicherung, der 30. November, ist vorbei. Was ist, wenn die Rechnung des Versicherers erst danach kommt und man eben auch erst später erfährt, dass die Kfz-Versicherung im kommenden Jahr teurer wird. Muss man zwangsläufig beim bisherigen Versicherer bleiben? Nein. Hier kommt das Sonderkündigungsrecht ins Spiel: Erst mit Erhalt der Beitragsrechnung... mehr...

Termine

VdK Ortsverband Düngenheim

Gänsekeulenessen fand Anklang

Düngenheim. Der VdK Ortsverband Düngenheim hatte zu seinem traditionellen Gänsekeulenessen eingeladen und konnte über dreißig Mitglieder an diesem Abend begrüßen. Bei guten Gesprächen ließen diese sich die leckeren Keulen schmecken und dankten Manfred Junietz für die hervorragende Zubereitung. Ein gemütlicher Abend, der gewiss im nächsten Jahr wiederholt wird. mehr...

CDU Ortsverband Klotten

Preisskat

Klotten. Der CDU-Ortsverband Klotten führt auch in diesem Jahr unter der Schirmherrschaft von Dr. Klaus Peter Balthasar sein traditionelles Preisskatturnier in Klotten durch. mehr...

Ameland für 12-15 Jährige

Ferienfreizeit

Ellenz. Im nächsten Sommer geht es vom 10.-20. Juli nach Ameland. Gemeinsam mit insgesamt 42 TeilnehmerInnen und um die zwölf BetreuerInnen wird das ein ganz besonderer Sommer 2018. Wie jedes Jahr gehören auch gemeinsam gestaltete Gebete und Gottesdienste sowie Aktionen und Spiele rund um das Haus zum Programm dazu. Die genaue Ausschreibung und die schriftliche Anmeldung sind unter www.jucoc.de zu finden. mehr...

VerbraucherzentraleRheinland-Pfalz

Energieberatung

Cochem. Welche Fördermittel gibt es für Energiesparmaßnahmen? Rechnet sich eine Solaranlage? Diese und viele weitere Fragen stellen Ratsuchende tagtäglich an die Energieberater der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz. Ratsuchende können sich über die Internetseite www.energieberatung-rlp.de oder direkt per Mail an energie@vz-rlp-de an die Energieexperten wenden. Unter der kostenfreien Rufnummer (08 00) 6 07 56 00 können Terminvereinbarungen oder auch eine telefonische Beratung erfolgen. mehr...

gesucht & gefunden
Kommentare
Jens:
Wenn man der Logik einiger "Experten hier folgt, dürfte es mit Wildscheinen ,Rehen, und Hirschen keine Unfälle geben und sie dürften sich nicht in Siedlungsnähe zeigen, da sie ja durch intensivste Bejagung scheu sind. Nun es gibt in den letzten Jahren wohl immer wieder Zwischenfälle mit Wildschweinen und Rehen (meist wegen der Jagd) aber keine mit Wölfen, also kann man den Quatsch den hier einige Extremisten von sich geben getrost vergessen.
M.W.:
Die echten Experten sehen das komplett anders! David Mech, der selber früher behauptet hatte, dass Wolfspopulationen sich selber regulieren, sieht seinen Irrtum inzwischen ein! Er schlägt auch für Europa ZONIERUNG und verschiedene Arten der Regulation der Wölfe vor, weil es ohne Bejagung nicht funktioniert. David Mech ist der erfahrenste Wolfsforscher dieses Planeten. Er war an der Wiederansiedlung der Wölfe im Yellowstone Nationalpark maßgeblich beteiligt und ist Chairman LCIE (Large Carnivore Initiative Europe). Man muss natürlich englisch lesen können und seinen Verstand bemühen, um die Zusammenhänge tatsächlich begreifen zu können: http://wolf.org/wp-content/uploads/2013/08/360-Where-can-wolves-live-and-how-can-we-live-with-them.pdf
juergen mueller:
Die Konkurrenz zwischen Mensch u. Wolf ist alt.Vergessen wird hierbei,dass vor ca. 15 000 Jahren aus gezähmten Wölfen der beste aller Freunde des Menschen wurde,der Hund.Die Abneigung vieler gegen Hunde spiegelt sich in ihrer Abneigung gegen Wölfe wieder.Die Feindschaft begann spät,als der Mensch (besondere Individuen der Gattung Mensch) seinen Interessenbereich ausweitete u. der Meinung war (bis heute), alles in Wald u. Feld gehöre ihm.Fakt ist,dass der MENSCH den Wolf "böse" gemacht hat.In Europa gibt es ein interessantes Nord-Süd- u. ein West-Ostgefälle,das sich auch in der Einstellung zum Wolf manifestiert.In den großen Lebensräumen Ost- wie Südeuropa hat der Wolf überlebt - in Nord- u. Mitteleuropa wurde er ausgerottet.- gnadenlose Intoleranz bei den Mitteleuropäern - Gelassenheit/Verständnis der Süd-/Osteuropäer.Anstatt sich mit dem Thema Wolf einmal intensiv auseinanderzusetzen,ergeht man sich in Kommentaren, blind u. unpersönlich.Hirnrissig, bei uns muss alles reguliert werden.
Roswitha von Piotrovski:
Ja was soll ich sagen, es war ganz einfach ein tolles Konzert. Ihr Artikel liest sich so, als wäre ich gerade im Konzert und würden das Ganze noch einmal erleben. Sie haben jedes Detail genau beschrieben, so können auch die Menschen, die nicht dabei waren, erfahren was sie versäumt haben.
Peter Schlicker:
Verry nice
Regionale Kompetenzen

 
Service
Lesetipps
GelesenBewertet