Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK

BLICK aktuell - Neueste Nachrichten aus Weißenthurm

Weißenthurm

Närrinnen stürmen Kreisverwaltung Mayen-Koblenz an Schwerdonnerstag

Mittelalterliches Gelage im Kreishaus

Kreis MYK. Burgfräulein, Prinzessinnen, Mägde, Jägerinnen und viele weitere närrische Frauen belagerten schon früh das Kreishaus, um den lautstarken Sturm auf die Kemenate des Landrates vorzubereiten. Kreischef Dr. Alexander Saftig hatte keine Chance und wurde schnell überwältigt. Im vergangenen Jahr erst wiedergewählt, wurde ihm sein Amt nun frühzeitig von Landkreisfürstin Julia und ihrem weiblichem Gefolge entrissen. mehr...

Jahreshauptversammlung des TuS 1919 St. Sebastian e.V.

Rückblick auf ein erfolgreiches Sportjahr

St. Sebastian. Im Gasthaus „ Zur Stadt Koblenz“ fand Mitte Februar die Jahreshauptversammlung des TuS 1919 St. Sebastian e.V. statt. Der erste Vorsitzende Arno Ackermann eröffnete um 19.05 Uhr die Versammlung und konnte 24 Mitglieder begrüßen, insbesondere die Ehrenmitglieder Herbert Wambach, Herbert Ackermann, Karl Josef Dumont und Franz-Josef Langen. Arno Ackermann stellte fest, dass ordnungsgemäß eingeladen wurde und die Tagesordnung wurde einstimmig angenommen. mehr...

Politik

Anfang März wird es ernst

Sauberer Biomüll wird abgefahren – verunreinigter bleibt stehen

Kreis MYK. Anfang März wird es ernst: Wer seinen Biomüll nicht sauber trennt, läuft Gefahr, dass seine Tonne nicht abgefahren wird. Mit dieser drastischen Maßnahme soll erreicht werden, dass die Verunreinigungen im Biomüll zurückgehen. In den vergangenen Wochen hat der vom Landkreis Mayen-Koblenz mit der Müllabfuhr beauftragte Abfallzweckverband Rhein-Mosel-Eifel (AZV) die Biotonnen bei der Abfuhr auf Sauberkeit kontrolliert. mehr...

Stellungnahme Gerd Heim, Stadtbürgermeister

Stadt für Treppenanlage nicht verantwortlich

Weißenthurm. In einem Pressebericht der FWG wird der Eindruck erweckt, dass die Stadt Ihren Pflichten nicht nachkommt und dass Mängel, obwohl gemeldet, nicht umgehend beseitigt werden. Dem muss ich zumindest im geschilderten Fall widersprechen. Der letzte Satz des Presseberichts sagt eigentlich das fehlerhafte an diesem Beitrag aus. Verantwortlich ist der LBM an dieser Stelle. Der LBM wurde von der Stadt mehrfach über den schlechten Zustand informiert und gebeten, die Mängel zu beseitigen. mehr...

Gemeinde- und Städtebund Rheinlad-Pfalz

Abstufungen von Kreisstraßen zu Gemeindestraßen keine Lösung

Bad Breisig. Vor dem Hintergrund der aktuellen Praxis, Kreis- zu Gemeindestraßen abzustufen, fordert der GStB das Land auf, die Finanzierung der Verkehrsinfrastruktur sicherzustellen. Über eine Änderung des Straßengesetzes ist nicht nur ein durchgehendes Kreisstraßennetz zu erhalten, dass die Anbindung einzelner Ortsteile gewährleistet. Es muss auch der Investitionsstau durch eine Erhöhung der Straßenbaumittel abgebaut werden. mehr...

Prozess zum Fall Niklas P. fortgesetzt - Beweislage weiterhin schwierig

Niklas Freund ist sich 100-prozentig sicher: Walid S. ist der Schläger gewesen

Bonn. Mit der Befragung eines Hauptbelastungszeugen ist am Mittwoch, 15. Februar, am Bonner Landgericht der Prozess um den zu Tode geprügelten Niklas fortgesetzt worden. Gehört wurde am fünften Verhandlungstag zunächst der 19-jährige Freund des Getöteten, der detailliert schilderte, wie die beiden Jugendlichen mit vier Mädchen nach dem Konzert in der Rheinaue Anfang Mai mit dem Bus zum Bad Godesberger Bahnhof gefahren waren, um von dort mit dem Zug nach Hause zu fahren. mehr...

Lokalsport

Sportlerehrung des Turnverbandes Mittelrhein (TVM) bei Lotto Rheinland-Pfalz in Koblenz

Sportliche Spitzenleistungen geehrt

Koblenz. „Ihr alle seid Gewinner“, so die Aussage von TVM-Präsident Michael Mahlert und Innenstaatssekretär Günter Kern (zugleich TVM-Vizepräsident für Verbandspolitik und besondere Aufgaben) bei ihren Grußworten zur Sportlerehrung für das Jahr 2016 bei Lotto Rheinland-Pfalz. Lotto-Prokurist Dirk Martin betonte, dass es der Lotto Rheinland-Pfalz GmbH ein besonderes Anliegen sei, die Ehrungen nun schon im dritten Jahr hier durchführen zu können. mehr...

SG Mülheim-Kärlich steht im Halbfinale um den Fußball-Rheinlandpokal

Jetzt geht es gegen Engers oder Trier

Mülheim-Kärlich. „Stellt euch mal vor, die SG zieht das große Los und würde im DFB-Pokal in der ersten Hauptrunde gegen Bayern München, Dortmund oder Schalke spielen.“ mehr...

Taekwondo Club Andernach e.V.

Neue Trainingsgruppe für Kinder

Andernach. Ab Donnerstag, 2. März bietet der Taekwondo Club Andernach e.V. jeden Dienstag und Donnerstag von 16.15 bis 17 Uhr in der Sporthalle St. Peter, Karolinger Straße 63 in Andernach, ein spezielles Training für Kinder von vier bis sieben Jahre an! Alle Interessierten (unabhängig ihrer Herkunft, ihres Glaubens, Geschlechts, oder Handicaps) sind zu einem kostenlosen und unverbindlichen Probetraining eingeladen. mehr...

Mülheim-Kärlicher Leichtathleten der Realschule plus an der Römervilla beim USC Mainz

Gelungener Start ins neue Jahr

Mülheim-Kärlich. Fast die gesamte Leichtathletik-Mannschaft für den Schulwettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ (WK III) nahm an einem Leichtathletik-Sportfest des Universitätssport-Clubs in Mainz teil. In der modernen Leichtathletikhalle fühlten sich die Jungen, die zum Teil mit ihren Eltern sowie ihren Trainern Peter Reif und Franz-Josef Baulig angereist waren, wohl. Vor mehr als 200 Teilnehmern... mehr...

Wirtschaft

- Anzeige -Wiederöffnung des Kerzencenters in Mülheim-Kärlich

Zusammenschluss von Kerzen- und Servietten-Manufaktur bringt Mehrwert

Mülheim-Kärlich. Eine breite Kerzenauswahl, die zum großen Teil aus dem eigenen Produktionsbetrieb Baekkelund in Dänemark stammt, wird auch künftig im Mittelpunkt des Angebots im Kerzencenter im Gewerbepark Mülheim-Kärlich stehen. Nach der Übernahme durch Mank Designed Paper Products und einem ausgiebigen „Facelifting“ der Geschäftsräume eröffnet das Kerzencenter am 1. März im neuen Outfit. mehr...

Volksbank RheinAhrEifel erteilt Prokura an Thomas Klassmann und Thomas Theisen

Direktoren der Regionalmärkte Eifel und AhrBrohltal geehrt

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Thomas Klassmann, Direktor des Regionalmarktes Eifel, und Thomas Theisen, Direktor des Regionalmarktes AhrBrohltal haben vom Gesamtvorstand der Volksbank RheinAhrEifel eG Prokura erhalten. mehr...

- Anzeige -

Karl Mohr feierte seinen 60. Geburtstag

Mülheim-Kärlich. Seit Jahren setzt sich Karl Mohr für eine erfolgreiche Zukunft von Mitgliedern, Kunden und Mitarbeitern der Volksbank ein. In seiner Funktion als Vorstandssprecher liegt ihm die Region in und um Mülheim-Kärlich und Winningen sehr am Herzen. Durch seine verbindliche und menschliche Art und dank seines großen Fachwissens und Sachverstandes erfreut er sich in allen Bevölkerungskreisen großer Beliebtheit. mehr...

Industriedialog Rhein-Mosel startet in Neuwied

Gemeinsam für die Zukunft der Industrie

Neuwied. Politik, Unternehmen und Gewerkschaft/en wollen im Mittelrheintal einen „Industriedialog für die Zukunft der Industrie in der Region Rhein-Mosel in Neuwied beginnen. Gastgeber waren Geschäftsleitung und Betriebsrat der thyssenkrupp Rasselstein GmbH. Der Einladung war eine Reihe von Vertretern der regionalen Wirtschaftspolitik gefolgt. Die Bürgermeister der Städte Andernach und Neuwied, der... mehr...

Termine

Waldbauverein Mayen-Koblenz

Aktuelle Referate

Kreis Mayen-Koblenz. Zur ordentlichen Mitgliederversammlung lädt der Waldbauverein Mayen-Koblenz e.V. am Samstag, 11. März, um 14 Uhr in die Gemeindehalle in Langenfeld ein. mehr...

VDI Bezirksverein Mittelrhein

Neues über CFK-Werkstoffe

Koblenz. Carbonfaserverstärkter Kunststoff (CFK) ist in vielen Produkten im Einsatz, ob beim Tennisschläger, Auto- oder Flugzeugbau. Die Verarbeitung dieses Kunststoffs, der oft auch mit metallischen Stoffen kombiniert wird, stellt besondere Anforderungen an die entsprechenden Werkzeuge, die einem hohen Verschleiß unterliegen. Prof. Dr.-Ing. Wack stellt deshalb in seinem Vortrag neue Untersuchungsergebnisse vor, die unter anderem eine Kostenreduktion herbeiführen können. mehr...

Eifelverein Andernach lädt ein

Rundwanderung auf dem Vulkan- und Panoramaweg

Andernach. Die Wanderfreunde des Eifelvereins Andernach treffen sich am Sonntag, 5. März, um 9 Uhr in Andernach am Wasserturm, Breite Straße, und Kaserne/Jägerhof, Aktienstraße, und fahren mit dem Bus nach Burgbrohl. Vom neugestalteten Kurpark „Brohltalaue Ost“ aus wird etwa 15 Kilometer gewandert, und zwar auf dem Vulkan- und Panoramaweg, einem neuen Wanderweg entlang des Brohlbachs in Richtung Lummersfeld... mehr...

Pfarrgemeinde St. Sebastian

Familiengottesdienst und Solidaritätsessen

St. Sebastian. Am Sonntag, 12. März findet um 10 Uhr ein Familiengottesdienst zum Misereorsonntag in der Pfarrkirche St. Sebastian statt. Hierzu sind alle Bewohner der Rheindörfer eingeladen. Im Anschluss an den Gottesdienst lädt der Pfarrgemeinderat St. Sebastian zu einem Fastenessen im Jugendheim ein. Im Rahmen der Misereoraktion wird ein gezieltes Projekt unterstützt. Der Erlös aus dem MISEREOR-Fastenessen kommt Not leidenden Menschen in Afrika, Asien und Lateinamerika zugute. mehr...

gesucht & gefunden
Regionale Kompetenzen

 
Service
Kommentare

Kamele ausgebüchst: Karawane auf der B9

juergen mueller:
Sieht irgendwie aus wie CDU und SPD auf Koblenzer OB-Wahlkampftour.
Ralf Steeger:
Jugendarbeit hält die Vereine am Leben - egal welche Sportart. Ein großer Dank geht an Ralf der sich wirklich unermüdlich für den Tischtennisport in Buschhoven einsetzt!
Susanne S.:
Einfach toll, dass es in der heutigen Zeit noch Menschen gibt, die sich ehrenamtlich so einsetzen. Ich wünsche dem Verein, dass er wieder so aufblüht, wie zu meiner Kindheit. Es war eine tolle Zeit, auch in den Ferienfreizeiten und allem, wo Ihr uns damals geboten habt.
E.W.:
Tolle Kooperation von Schule und Verein. Weiter so !!! Hoffentlich bekommt der Verein die notwendige Unterstützung. Jugendarbeit ist so wichtig.
Armin Linden:
Es ist unverständlich, sachlich nicht begründet, warum im System auch des "Grünen Punktes" ständig " Ausnahmen " gezaubert werden. Warum sollen Weinflaschen - u.v.A. - nicht mit Pfand belegt werden ? Ist dieses Glas: "Anders" ? Seit der Idee u. Gründung des Grünen Punktes vor 25 Jahren, gab es nur Ausnahmen. Die Idee seitdem aufgeweicht. Helmut Trienekens u.A. waren Vorreiter dieser Systemidee. Wollen wir Umwelt, ( ? ) aber dann "Alle" ! Diese Lobbypolitik bis Brüssel, muß endlich ein Ende finden. Bei den Plastiktüten haben wir auch ständig Ausnahmen. Die liegen im Meer. Nur wenige Märkte, "ringen" sich durch.
Lesetipps
GelesenBewertetKommentiert