BLICK aktuell - Neueste Nachrichten aus Vallendar

Vallendar

-Anzeige-AOK Rheinland-Pfalz/Saarland – Die Gesundheitskasse

AOK: Zusatzbeitrag sinkt auf 1,0 Prozent

Eisenberg. Die Versicherten der AOK Rheinland-Pfalz/Saarland – Die Gesundheitskasse können sich über eine Beitragssenkung freuen. Der niedrigere Beitrag für 2018 von 15,6 Prozent setzt sich zusammen aus dem für alle Krankenkassen einheitlichen Beitragssatz von 14,6 Prozent und dem seit 2015 neuen kassenindividuellen Beitragssatz. Dieser beträgt bei der AOK Rheinland-Pfalz/Saarland nach heutigem Beschluss des Verwaltungsrats der Gesundheitskasse 1,0 Prozent. mehr...

TÖNISSTEINER-Unternehmensgruppe trauert um Klaus Körner:

Er war ein starker Mensch und auch ein Freund

Brohl-Lützing. Trauer um Klaus Körner: Der geschäftsführende Gesellschafter der TÖNISSTEINER-Unternehmensgruppe ist am Mittwoch, 6. Dezember 2017 im Alter von 57 Jahren gestorben. Klaus Körner arbeitete seit Januar 1989 für den Privatbrunnen TÖNISSTEINER Sprudel und war seit Sommer 2013 der alleinige Geschäftsführer. mehr...

Malwettbewerb „Der originellste Weihnachtsbaum“ ist abgeschlossen

Fußbälle und Süßigkeiten im Weihnachtsbaum

Sinzig. Ob mit Pailletten verziert, mit Fußbällen oder Süßigkeiten dekoriert, mit bunten Fingerfarben, mit Tom und Jerry als Gästen oder auch mit „echtem“ Schnee… die Kinder hatten ihrer Fantasie freien Lauf gelassen und anlässlich des Malwettbewerbes von BLICK aktuell „Der originellste Weihnachtsbaum“ wunderschöne Weihnachtsbäume gemalt und gebastelt, sodass die BLICK aktuell-Redaktion in Sinzig sich jeden Tag über neue Kunstwerke freuen durfte. mehr...

Politik

Uwe Junge (AfD) sieht Land in der Pflicht

Kommunen bei der Unterbringung von Obdachlosen unterstützen

Region. Uwe Junge, Fraktionsvorsitzender der AfD im Landtag Rheinland-Pfalz: „Die Landesregierung soll durch die Bereitstellung von leerstehenden Asylbewerberunterkünften zur Unterbringung von Obdachlosen die Kommunen unterstützen. Unseren Landsleuten muss geholfen werden. Hierzu soll die Landesregierung den tatsächlichen Bedarf zur temporären Unterbringung für Obdachlose schnellstmöglich prüfen.“ mehr...

Neues Pflege-Recht im Fokus

Kreis MYK. Was bringen die jüngsten Pflegereformen mit dem neuen Pflegebedürftigkeitsbegriff und den Leistungen der Pflegeversicherung für die Menschen in Mayen-Koblenz? Einen ersten Erfahrungsaustausch hatte der Kreisseniorenbeirat jetzt mit zwei erfahrenen Pflegeberaterinnen und dem Ersten Kreisbeigeordneten Burkhard Nauroth. mehr...

,,Gute Pflege im Landkreis – schaffen wir das heute und morgen?``

Kreistagung der CDU Frauen Union Mayen-Koblenz mit Neuwahlen des Vorstands

Kottenheim. Die Landtagsabgeordnete Hedi Thelen aus Plaidt wurde im Rahmen der Kreistagung der CDU Frauen Union in Kottenheim zu dem Thema „Gute Pflege im Landkreis – schaffen wir das heute und morgen?“ bei den Neuwahlen einstimmig als Kreisvorsitzende bestätigt. Auch ihre beiden Stellvertreterinnen Martina Diensberg aus Mendig und Irmgard Kicherer aus Kottenheim wurden einstimmig wiedergewählt. mehr...

Jahreshauptversammlung des Kreisfeuerwehrverbandes Mayen-Koblenz e. V. und der Sterbekasse

Neuer Vorsitzender gewählt

Mayen-Hausen. Der Einladung des Kreisfeuerwehrverbandes Mayen-Koblenz e. V. sowie der Sterbekasse zur diesjährigen Jahreshauptversammlung in das Bürgerhaus Hausen sind am Totensonntag rund 180 Feuerwehrangehörige aus dem gesamten Kreisgebiet sowie Ehrengäste der kommunalen Gebietskörperschaften, des Landesfeuerwehrverbandes und der benachbarten Kreisverbände gefolgt. Der Kreisfeuerwehrverband Mayen-Koblenz e. mehr...

Lokalsport

Saisonabschlussfeier des Lauftreffs SV Weitersburg

Arnold Hahn und Rainer Bomm im Amt bestätigt

Weitersburg. Vor Kurzem fand die Saisonabschlussfeier des Lauftreffs SV Weitersburg im Vereinsheim am Sportplatz statt. Der Lauftreffleiter Arnold Hahn konnte mehr als 70 Lauftreffmitglieder nebst Anhang begrüßen. Nach der Begrüßung wurden nochmals die sportlichen Aktivitäten vom stellvertretenden Lauftreffleiter Rainer Bomm im Jahresrückblick betrachtet. In diesem Jahr war bei den Herren Joachim... mehr...

Münz-Spendenlauf und Stiftungspreis vor weihnachtlicher Kulisse

Sportlicher Auftakt der Adventszeit

Montabaur. Der Münz-Spendenlauf ist aus dem adventlichen Veranstaltungskalender der Stadt Montabaur gar nicht mehr wegzudenken. Am letzten Sonntagnachmittag fanden sich wieder zahlreiche Schülerinnen und Schüler von insgesamt einundzwanzig Schulen und Sportvereinen der Region auf dem Konrad-Adenauer-Platz ein, um Runde für Runde einen dreißigminütigen Lauf zu absolvieren. Unterstützt wurden sie von ihren engagierten Betreuern, Eltern und weiteren sport- und laufbegeisterten Menschen. mehr...

Neues Angebot bei der DJK Bendorf e.V.

Discofox- Breitensport gestartet

Bendorf. Das lange Warten hat nun ein Ende: Für Paare hieß es: lets Dance. Mit dem erfolgreichen Trainerpaar mit viel Turniererfahrung wurde die Premierenstunde in der Sporthalle der Medardusschule in Bendorf gefeiert. Endlich gibt es auch in der Region Bendorf die Möglichkeit, einmal in der Woche Tanzunterricht zu nehmen. Es wird nun jeden Mittwochabend in der Zeit von 19 bis 20 Uhr bei tollen Rhythmen getanzt. mehr...

Biathlon-Sport-Club Adenau

Meister in der Rheinlandliga

Adenau. Jedes Jahr ist das Saisonziel des BSC Adenau der Klassenverbleib in der elitären Rheinlandliga, um weiterhin mit den vielen namhaften Vereinen um Ringe und Punkte zu kämpfen. Nach vier Siegen zum Auftakt und nur einer Niederlage gegen St. Sebastian Rheinbach war das ausgegebene Saisonziel „Klassenverbleib“ bereits geschafft. So gingen die Eifelstädter mit großer Erleichterung in die letzten... mehr...

Wirtschaft

-Anzeige-„Night of the Dance“

Perfektion, Leidenschaft und pure Energie

Koblenz. Mit dem brandaktuellen Programm „Irish Dance 2018“ bietet „Night of the Dance“ eine Tanzshow der Superlative. Geprägt durch vollendete Perfektion, Leidenschaft am Tanzen und purer Energie erobert sie die Welt des Tanzes. Der beeindruckende irische Stepptanz ist an diesem Abend der wichtigste Bestandteil des 90-minütigen-Programmes. Aber auch völlig neue und einzigartige Choreographien werden mit klassischem Stepp kombiniert. mehr...

- Anzeige -Kölner Wirtschaftsfachschule für theoretische und angewandte Betriebswirtschaft

Umschulung - ein Weg für neue berufliche Perspektiven

Neuwied. Das Stichwort des „lebenslangen Lernen“ ist heute ein gebräuchlicher Begriff, um auf die Bedeutung der Bildung für das Wachstum unserer Wirtschaft hinzuweisen. Für den Einzelnen ergibt sich dabei die Frage, welches Bildungsziel sinnvoll erscheint, damit die gesellschaftliche Teilhabe gewährleistet ist. Die Wahl besteht in der Regel zwischen kurzfristigen Seminarbesuchen, einer sogenannten... mehr...

-Anzeige-HUK-COBURG - Tipps für den Alltag

Sonderkündigungsrecht ermöglicht Wechsel nach 30. November

Coburg. Der viel beschworene Stichtag zur Kündigung der Kfz-Versicherung, der 30. November, ist vorbei. Was ist, wenn die Rechnung des Versicherers erst danach kommt und man eben auch erst später erfährt, dass die Kfz-Versicherung im kommenden Jahr teurer wird. Muss man zwangsläufig beim bisherigen Versicherer bleiben? Nein. Hier kommt das Sonderkündigungsrecht ins Spiel: Erst mit Erhalt der Beitragsrechnung... mehr...

Die Unfallkasse Rheinland-Pfalz informiert:

Weihnachtsfeiern, Neujahrsfeten und Co.

Region. Viele Unternehmen würdigen den Einsatz ihrer Beschäftigten zur Weihnachtszeit oder zum Jahresbeginn mit einer Einladung zum Feiern. „Bei solchen Veranstaltungen sind die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer grundsätzlich gesetzlich unfallversichert“, erklärt Jörg Zervas, Abteilungsleiter bei der Unfallkasse Rheinland-Pfalz. Verletzt sich beispielsweise eine Mitarbeiterin bei einem Sturz während... mehr...

Termine

Lions Club Vallendar

10. Hör- und Singerlebnis

Vallendar. Das stimmungsvolle Benefizkonzert des Lions Club Vallendar findet zum 10. Mal in der Pilgerkirche Schönstatt statt. mehr...

Kreisfeuerwehrverband Mayen-Koblenz e.V.

Jahreshauptversammlung

Kreis Mayen. Die diesjährige Jahreshauptversammlung (JHV) des Kreisfeuerwehrverbandes Mayen-Koblenz e.V. findet am Sonntag, 26. November, um 9.30 Uhr im „Bürgerhaus“ in Mayen-Hausen statt. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem die Neuwahl der drei Kassenrevisoren für 2018 und die Neuwahl des Vorstandes; a) Vorsitzender, b) zwei stellvertretende Vorsitzende, c) Kassenverwalter, d) Schriftführer, Bericht aus den Fachgebieten sowie Ehrungen. mehr...

ILCO Informationsveranstaltung

Stomaversorgung

Koblenz. Die deutsche IlCO, Region Rhein, Ahr, Mosel Lahn ist eine Selbsthilfegruppe für Menschen mit künstlichem Darmausgang, künstlicher Harnabteilung und Darmkrebs, trifft sich am Dienstag, den 14. November um 17 Uhr im DRK „Haus der Begegnung“ Alte Feuerwache , An der Liebfrauenkirche 20, in Koblenz. mehr...

Förderverein Gitarrenkultur e.V.

Gittarenkonzert in der Lukaskirche

Vallendar. Der Förderverein Gitarrenkultur e.V. lädt ein zu einem Gitarrenkonzert mit dem Duo Jens Müller und Martin Becker, Gitarre und Querflöte. mehr...

gesucht & gefunden
Kommentare
Jens:
Wenn man der Logik einiger "Experten hier folgt, dürfte es mit Wildscheinen ,Rehen, und Hirschen keine Unfälle geben und sie dürften sich nicht in Siedlungsnähe zeigen, da sie ja durch intensivste Bejagung scheu sind. Nun es gibt in den letzten Jahren wohl immer wieder Zwischenfälle mit Wildschweinen und Rehen (meist wegen der Jagd) aber keine mit Wölfen, also kann man den Quatsch den hier einige Extremisten von sich geben getrost vergessen.
M.W.:
Die echten Experten sehen das komplett anders! David Mech, der selber früher behauptet hatte, dass Wolfspopulationen sich selber regulieren, sieht seinen Irrtum inzwischen ein! Er schlägt auch für Europa ZONIERUNG und verschiedene Arten der Regulation der Wölfe vor, weil es ohne Bejagung nicht funktioniert. David Mech ist der erfahrenste Wolfsforscher dieses Planeten. Er war an der Wiederansiedlung der Wölfe im Yellowstone Nationalpark maßgeblich beteiligt und ist Chairman LCIE (Large Carnivore Initiative Europe). Man muss natürlich englisch lesen können und seinen Verstand bemühen, um die Zusammenhänge tatsächlich begreifen zu können: http://wolf.org/wp-content/uploads/2013/08/360-Where-can-wolves-live-and-how-can-we-live-with-them.pdf
juergen mueller:
Die Konkurrenz zwischen Mensch u. Wolf ist alt.Vergessen wird hierbei,dass vor ca. 15 000 Jahren aus gezähmten Wölfen der beste aller Freunde des Menschen wurde,der Hund.Die Abneigung vieler gegen Hunde spiegelt sich in ihrer Abneigung gegen Wölfe wieder.Die Feindschaft begann spät,als der Mensch (besondere Individuen der Gattung Mensch) seinen Interessenbereich ausweitete u. der Meinung war (bis heute), alles in Wald u. Feld gehöre ihm.Fakt ist,dass der MENSCH den Wolf "böse" gemacht hat.In Europa gibt es ein interessantes Nord-Süd- u. ein West-Ostgefälle,das sich auch in der Einstellung zum Wolf manifestiert.In den großen Lebensräumen Ost- wie Südeuropa hat der Wolf überlebt - in Nord- u. Mitteleuropa wurde er ausgerottet.- gnadenlose Intoleranz bei den Mitteleuropäern - Gelassenheit/Verständnis der Süd-/Osteuropäer.Anstatt sich mit dem Thema Wolf einmal intensiv auseinanderzusetzen,ergeht man sich in Kommentaren, blind u. unpersönlich.Hirnrissig, bei uns muss alles reguliert werden.
Roswitha von Piotrovski:
Ja was soll ich sagen, es war ganz einfach ein tolles Konzert. Ihr Artikel liest sich so, als wäre ich gerade im Konzert und würden das Ganze noch einmal erleben. Sie haben jedes Detail genau beschrieben, so können auch die Menschen, die nicht dabei waren, erfahren was sie versäumt haben.
Peter Schlicker:
Verry nice
Regionale Kompetenzen

 
Service
Lesetipps
GelesenBewertet