Blick aktuell - Neueste Nachrichten aus Selsters

Selters

Kita „Regenbogen“

Martinsfest in Marienrachdorf

Marienrachdorf. Am Freitagabend, 3. November um 18 Uhr feiern alle Kinder der Kita „Regenbogen“ und der Gemeinde Marienrachdorf das Martinsfest. mehr...

Erstes Vikunja-Kalb im Zoo Neuwied

Erfreuliche Überraschung bei den Neuweltkamelen

Neuwied. Was für eine Überraschung! Nur sechs Wochen nach der Ankunft im größten Zoo von Rheinland-Pfalz hat Vikunja-Stute Emma ihr erstes Kalb zur Welt gebracht. Das Neugeborene ist ein Weibchen und wurde aufgrund des plötzlichen Erscheinens auf „Sorpresa“, Spanisch für „Überraschung“, getauft. Die erst kürzlich am Rand des Mittelrheintals neu zugezogene Gruppe der schlanken Neuweltkamele ist somit... mehr...

Ganzjahreserinnerungen

„Von O bis O“, sagte meiner Gisela ihr Rudi vor paar Tagen zu mir und fuchtelte mit ausgestrecktem Zeigefinger mahnend vor meiner Nase rum. „Von Oktober bis Ostern, Karla-Hase! Denk dran, die Winterreifen aufzuziehen!“ Gesagt, getan – bzw. probiert. Denn so einfach ist das gar nicht. Letztes Jahre zum Beispiel brauchte ich schon im Vorfeld drei Termine, bevor ich dann endlich mit den richtigen Reifen in der Werkstatt stand. mehr...

Erfolgreiches Fest der Kirmesgesellschaft Selters

Hurrakrischer feierten Kirmes mit Cover-Rock und Alpenstimmung

Selters. Mit einem umfangreichen Programm und vielen Angeboten für unternehmungslustige Freunde von Kirmesveranstaltungen hat die Kirmesgesellschaft Selters, bekannt unter dem Spitznamen „Selterser Hurrakrischer“ wieder ihr viertägiges Fest gefeiert. Die Kirmes begann am Freitag mit einem Tanz- und Musikabend mit der Coverrockband „Bounce“, die wieder einmal alle Register ihrer zehnjährigen Bühnenerfahrung zog. mehr...

Politik

-Anzeige-2 x 2 Eintrittskarten zu gewinnen

CATS: Das magistische Musical der Welt

Köln. CATS ist das wohl magischste Musical der Welt. Fantasievoll und elegant vereinen sich in Andrew Lloyd Webbers Meisterwerk mitreißende Musik, aufsehenerregender Tanz und spektakuläre Kostüme zu einem aufregenden Ganzen. Ausgezeichnet mit zahlreichen internationalen Theaterpreisen hat CATS sowohl im Londoner West End als auch am New Yorker Broadway alle Rekorde gebrochen, über 73 Millionen Zuschauer zählt der gefeierte Klassiker weltweit. mehr...

-Anzeige-5 x 2 Logenkarten zu gewinnen

Köln bekommt eine neue Festhalle am Südstadion

Köln. In Bonn ist die Bayern-Festhalle seit Jahren Kult. Noch im September strömten täglich Tausende zum Pützchens Markt und feierten in der Festhalle rauschende Parties mit Brings, mit den Bläck Fööss oder bei der legendären After Work-Party. mehr...

-Anzeige-5 x 2 Eintrittskarten zu gewinnen

„Pinocchio – das Musical“

Koblenz. Die lange Lügennase und sein liebenswerter Eigensinn machen ihn zur wohl berühmtesten Holzpuppe der Welt: In einer modernen Musical-Version verzaubert Pinocchios Geschichte in dieser Saison Kinder und Kindgebliebene ab vier Jahren. Das im deutschsprachigen Raum erfolgreiche Theater Liberi bringt den italienischen Klassiker über die sprechende Marionette auf ihrer Suche nach Menschlichkeit als Musical für die ganze Familie auf die Bühne. mehr...

Mbf Maifeld

Modellbahnbörse mit Tombola

Ochtendung. Der Mbf Maifeld veranstaltet eine Modellbahnbörse in der Kulturhalle Ochtendung am Sonntag, 5. November, von 10 bis 17 Uhr. Verschiedene Anlagen sind in Betrieb und es gibt eine große Tombola. mehr...

Lokalsport

Fußball in der Verbandsgemeinde Selters - Saison 2017/18

SV Marienrachdorf verliert Spitze

VG Selters. Ein spannendes Derby erlebten rund 100 Zuschauer beim Duell zwischen der SG Selters/Maxsain und der JSSV Freirachdorf. Dabei schien die Partie nach 67 Minuten entschieden. Zu diesem Zeitpunkt hatten Marvin Krebs (20.), Adrian Bruch (31.) und Fabian Görg die Gastgeber mit drei Treffern in Führung geschossen. Doch die Gäste kamen noch einmal zurück. Matthias Dönges (71.) und Markus Brückner (77.) konnten nochmals verkürzen. mehr...

Schachfreunde Ötzingen 1982 e.V.

Überwältigender Erfolg der Ötzinger Schachjugend

Ötzingen. Mit insgesamt zehn Jugendlichen traten die Schachfreunde Ötzingen bei der diesjährigen Bezirksjugendeinzelmeisterschaft des Schachbezirks Rhein Westerwald an. Vom 2. bis 5. Oktober kämpften 46 Nachwuchstalente des Bezirks in Leutesdorf um die begehrten Titel und Qualifikationen zur Rheinlandjugendmeisterschaft. mehr...

Fußball in der Verbandsgemeinde Selters - Saison 2017/18

Herschbach punktet auswärts

VG Selters. Ein Spiel mit allem, was der Fußball braucht. Eigentlich schien die Partie in Hüllenberg schon gelaufen. Spätestens nachdem Luis Schenkelberg eine Minute nach der Pause die Führung von Kevin Hörle (21.) auf 2:0 ausbaute. Hörle hatte in der Anfangsphase sogar noch die Gelegenheit für einen dritten Treffer. Doch hier scheiterte er bei einem Foulelfmeter an Feldkirchens Torhüter Andreas Gerber. mehr...

Turn- und Sportverein 1894 e.V. Maxsain

Tanzkurs im TuS Maxsain

Maxsain. Tanzen lernen leicht gemacht für Ein- und Wiedereinsteiger mit Discofox, Cha-Cha-Cha und langsamem Walzer. Beginn des Kurses mit einem Workshop am Samstag, 11. November von 15 bis 17 Uhr. Danach jeweils dienstags vier Kursabende am 14., 21. und 28. November sowie 12. Dezember von 20.15 bis 21.45 Uhr. Tanzsporttrainer Rolf Neiß führt spielerisch in die Geheimnisse des Tanzens ein. Das Ganze in der Heidehalle Maxsain. mehr...

Wirtschaft

-AnzeigeRegio Pellets Rhein-Westerwald bietet hochwertige Holzpellets an

Erneuerbare Energie aus der Region

Rheinbrohl. Erneuerbare „Energie aus der Region für die Region“ - nach diesem Leitsatz arbeitet Regio Pellets Rhein-Westerwald. Seit Juli sitzt Regio Pellets in Rheinbrohl am Rhein und versorgt die Menschen in der Region mit hochwertigen Holzpellets aus der Region. Im Vergleich zu fossilen Brennstoffen wie Heizöl und Gas ist das Heizen mit Holzpellets eine umweltfreundliche und günstige Variante.... mehr...

Marktplatz Westerwald informiert -Anzeige-

Regionale Werbegemeinschaften im Gespräch

Westerwaldkreis. Ministerin (für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie) Sabine Bätzing-Lichtentäler und Landtagspräsident Hendrik Hering trafen sich am Freitag, 8. September, mit Vertretern des Marktplatz Westerwald (Zusammenschluss zahlreicher regionaler Werbegemeinschaften) und der Industrie- und Handelskammer Koblenz zu einem Arbeitsgespräch im Wildpark Hotel Bad Marienberg. Thema des Treffens,... mehr...

-AnzeigeAmazon Koblenz bietet über 2.000 Saisonarbeitsplätze zum Weihnachtsgeschäft an

„Viele kommen Jahr für Jahr wieder“

München/Koblenz. Amazon jetzt bekannt gegeben, dass das Unternehmen dieses Jahr zum Weihnachtsgeschäft rund 13.000 befristete Saisonarbeitsplätze innerhalb seines deutschen Netzwerks aus Logistikzentren schaffen wird. Für das Logistikzentrum in Koblenz stellt Amazon über 2.000 Saisonkräfte ein, die dabei unterstützen werden, die steigenden Kundenbestellungen während der Weihnachtszeit zu bearbeiten. mehr...

„Marienhaus Klinikum im Gespräch“

Antibiotika Resistenzen im Krankenhaus

Bendorf. Berichte über Antibiotika-Resistenzen und die daraus resultierenden Gefahren verunsichern viele Menschen. Was aber tut das Marienhaus Klinikum, um seine Patientinnen und Patienten zu schützen? Diese und andere Fragen beantworten die Oberärzte Dr. Andreas Berg und Dr. Martin Reuber während ihres Vortrags im Rahmen der Reihe „Marienhaus Klinikum im Gespräch“. Die Veranstaltung findet am Donnerstag, 26. Oktober, um 18 Uhr im Foyer des Marienhaus Klinikums St. mehr...

Termine

Prinzenproklamation der KG Herschbach 1912 e.V.

„Gäme of Frohns“

Herschbach. „Gäme of Frohns“ – unter diesem Motto feiert die KG Herschbach 1912 e.V. so spektakulär wie noch nie durch die kommende Session, also aufgepasst - es gibt kein Entkommen! mehr...

Obst- und Gartenbauverein

Obstbaumschnittkurs in Nordhofen

Nordhofen. Am Samstag, 28. Oktober um 9 Uhr bieten wir für unsere Mitglieder einen Obstbaumschnittkurs an. Nichtmitglieder zahlen einen Unkostenbeitrag in Höhe von 7 Euro. mehr...

Ortsgemeinde Quirnbach

Treibjagd in Quirnbach

Quirnbach. Am Samstag, 21. Oktiber und Sonntag, 29. Oktober findet jeweils tagsüber eine Treibjagd im Gemeindewald statt. Ich bitte darum an diesen Tagen das Waldgebiet um Quirnbach zu meiden und auch ein paar Tage zuvor nicht unnötig aufzusuchen.Oliver Götsch, mehr...

gesucht & gefunden
Kommentare

Der Landrat brachte 500 Euro mit

Gudrun Kast :
Sehr schöner Bericht, liebe Monika Fuchs
Uwe Klasen:
Nun ja, abgesehen von den positiven Auswirkungen der Renaturierung des Bächelsbaches und den negativen Erfahrungen der Betroffenen, so kann der BUND vielleicht die Aussage ("eher mit einem Ja zu beantworten") mit Daten des Umweltbundesamtes (Monitoringbericht 2015) neu beurteilen, worin "es keine erkennbare Zunahme von Starkregen in Deutschland gebe; das Ergebnis gelte auch für den Sommer: "Die Zahl der Tage mit einer Niederschlagssumme von 20 Millimeter und mehr im Sommer ist seit 1951 nahezu unverändert geblieben". Und, lt. den Prognosen der Computermodelle zum (anthroprogonen) Klimawandel sollen ja die Sommer in Deutschland trockener werden. Wie immer, nichts genaues ist bekannt!
Kugelmann:
Demokratie lebt vom WANDEL! Macht zu lange ausgeübt, führt zu Selbstüberschätzung derer, die sie glauben zu haben. „Siegessicherheit macht nämlich leichtsinnig und TRÄGE!“ Von 49. 359 Wahlberechtigten wählten 37.653 (76,28%) den CDU-Kandidaten nicht! Das bedeutet, dass sich der neue OB in den kommenden Jahren auch wieder auf eine Mehrheit von Mitbürgern abstützen muss, die sich wenig für Kommunalpolitik interessiert sowie politisch anders orientiert ist. Das macht wie so oft deutlich, welchen Stellenwert das Amt und die Person für die Bürger Neuwieds mittlerweile (40,1 % Wahlbeteiligung) besitzen. Bei einer Wahlbeteiligung (Stichwahl) von nur noch 40,41 % wurden dann aus 11.706 Stimmen 59,56 % für ihn, was letztlich heißt, dass der zukünftige Oberbürgermeister sich auf eine ihn gewählte Minderheit/Wahlberechtigte abstützt, die in naher Zukunft auch wieder unter „Artenschutz“ gestellt wird. „Wer trägt denn nun die Verantwortung für dieses „Desinteresse? Zweifelsohne Politiker mit ihrem Auftreten und Verhalten selbst.“ Wenn die negativen Erfahrungen der Bürger beim direkten Kontakt mit Politikern und Staat überwiegen, formt sich ein Bild des Versagens, des Rückzugs und der Verärgerung. Dagegen muss die Politik vorgehen - durch das Handeln vor Ort. Insofern ist es richtig, Probleme zu benennen, die der Bürger wirklich hat. Noch besser ist es, diese auch lösen zu wollen – ohne Kompetenzgerangel. Deshalb muss es heute und zukünftig lauten „Mehr Staat wagen“. Nicht, um die Wirtschaft zu reglementieren oder die Bürger zu überwachen, sondern um dort besser zu funktionieren, wo es einen berechtigten Anspruch an den Staat gibt. Im Klartext: „Dort, wo der Bürger den Staat wirklich braucht. Das kostet Geld – für die Verwaltung, Lehrer, Polizisten, Schulgebäude, Krankenhäuser etc.. Aber es ist gut angelegtes Geld. Weil Vertrauen in den Staat auch Vertrauen in die Demokratie bedeutet. Und das sollte auf keinen Fall verloren gehen.“ „BEGEISTERN durch VORBILD!“ Dem neuen Oberbürgermeister sind viel Glück und Stehvermögen zu wünschen, auf das er nicht zu einem Getriebenen und Erfüllungsgehilfen einer siegestrunkenen CDU wird, die doch schon jahrelang mit den „Hufen“ gescharrt hatte.
Regionale Kompetenzen

 
Service
Lesetipps
GelesenBewertet