BLICK aktuell - Neueste Nachrichten aus Neuwied

Neuwied

Kirmes in Engers

Rot-Weiß gab den Ton an

Engers. Von Samstag bis Montag stand Engers wieder ganz im Zeichen der Kirmes. Kirmes, das ist im Flecken nicht nur feiern, sondern Brauchtumspflege ganz im Sinne des ursprünglichen Gedankens der Kirchweih. Und so war der Festgottesdienst am Sonntagmorgen natürlich ein Muss für viele. Aktiv gestaltete der Hauptjahrgang 1996/7 die Messe mit Wortbeiträgen mit. Viel Zustimmung bekam Martin Laskewitz aus dem 20-jährigen Jubiläumsjahrgang. mehr...

Kirmes in Irlich

Sidewalk und Bobbin Baboons rockten das Festzelt

Irlich.Jede Kirmes in den Neuwieder Stadtteilen hat so ihre eigene Charakteristik. In Irlich sind es die Partyabende am Freitag und Samstag, die durch hochkarätige Bands ein großes Publikum von außerhalb anlocken. In diesem Jahr setzte die Kirmesgesellschaft 1970 e.V. auf Bewährtes aus der Region. Am Freitagabend rockte Sidewalk das Festzelt. Als gute Verpflichtung entpuppte sich tags darauf Bobbin Baboons. mehr...

Zehntes Cage-Soccer-Night-Turnier war ein voller Erfolg

Käfig-Fußball zog etwa 700 Jugendliche an

Neuwied. Konkurrenz bekam jetzt der bei Jugendlichen übliche Discobesuch Freitagnacht. Denn das Kinder- und Jugendbüro der Stadt Neuwied hatte gemeinsam mit anderen Institutionen das zehnte Cage-Soccer-Night-Turnier im Ice House organisiert. Und es kamen mehr als 500 Besucher, um sich den Käfig-Fußball der rund 160 Spieler anzuschauen. „Wir wollten bei der zehnten Auflage mit 64 Teams alles Bisherige toppen. mehr...

Ideen der Neuwieder sind gefragt

Wie wollen wir den Marktplatz künftig nutzen?

Neuwied. Der Marktplatz in der Neuwieder City soll neugestaltet werden. Darüber hat die Stadt bereits Anfang Juni informiert und die Bürgerinnen und Bürger zur Teilnahme an einer Online-Ideenbörse eingeladen. „Wir sind erfreut über die gute Beteiligung. Viele Menschen haben sich umfangreich Gedanken gemacht, wie der Platz in Zukunft genutzt werden könnte“, erklärt Bürgermeister Jan Einig. mehr...

Politik

Servicebetriebe Neuwied AöR

Kanalsanierung

Neuwied. Die Servicebetriebe Neuwied (SBN) müssen den Kanal in der Friedrich-Rech-Straße sanieren. Von Mittwoch, 5. Juli , bis voraussichtlich Ende Oktober muss mit Verkehrsbehinderungen gerechnet werden. mehr...

Grundschulbetreuung: Einstimmiger Beschluss des Stadtrats

Betreuungsbeiträge steigen – Betreuer bekommen mehr

Neuwied. Einstimmig nahm der Neuwieder Stadtrat eine Beschlussvorlage aus dem Amt für Schule und Sport, die Grundschulen betreffend, an. Darin geht es um die Festlegung der Betreuungszeiten, um die Neufestsetzung der Elternbeiträge und die Stundenvergütung der Betreuungskräfte in freier Trägerschaft. Ab dem Schuljahr 2018/2019 müssen die Eltern tiefer in die Tasche greifen. Der Grundbetrag für täglich... mehr...

Kultur- und Heimatverein ENGERSER CONVENT

Ortsmittelpunkt braucht ein neues Gesicht

Engers. Nicht nur das alle zwei Jahre stattfindende große Barockfest zählt zu den Aufgaben, denen sich der Kultur- und Heimatverein ENGERSER CONVENT widmet, sondern auch die Verbesserung der touristischen Infrastruktur hat sich der Verein auf seine Fahnen geschrieben. mehr...

Stadtrat: Letzte Entscheidungen vor der Sommerpause

Hermann Göring ist nicht Ehrenbürger der Stadt

Neuwied. Das politische Sommerloch hat Neuwied heimgesucht. In einer Anfrage wollte die EKF-Fraktion von der Verwaltung wissen, an wie vielen Schulen und Kindertagesstätten es Schulgärten gibt, wie groß deren Flächen sind und was überwiegend angebaut wird. Beigeordneter Michael Mang gab sich alle Mühe, die Antworten zusammen zu tragen. Rund vierzig Mitarbeiter hätten ihm dabei geholfen, sagte der Beigeordnete und verwies auf die Kapazität, die dadurch gebunden wurde. mehr...

Lokalsport

Neuwieder Wassersportverein

Klaus Rämer beim 23. Bodensee-Marathon

Neuwied. Der im Neuwieder Stadtteil Gladbach wohnende und dem Neuwieder Wassersportverein (NWV) angehörige Kanute, Klaus Rämer, startete kürzlich beim 23. Bodensee-Marathon auf dem „Schwäbischen Meer“. Bei diesem Wettbewerb handelt es sich um ein hochkarätiges Ereignis mit internationalem Flair vor der Kulisse des Alpenvorlandes. Als solches hat der Bodensee-Marathon mittlerweile Kultstatus erlangt. mehr...

EHC „Die Bären“ Neuwied

Neuwied ist happy wegen „Happy“

Neuwied. Es gibt diese Personalmeldungen, die einen nach Bekanntwerden wie ferngesteuert auf direktem Weg zum Kalender schweben lassen. Weil jetzt erst recht das Verlangen entsteht, nachzuzählen, wie viele Tage es noch sind, bis es endlich wieder losgeht. Weil man sich so besonders darauf freut, diesen einen Spieler wieder in Aktion zu sehen. Weil es sich toll anfühlt, dass er mindestens ein weiteres Jahr das Trikot der Mannschaft trägt, für die das Herz pocht. mehr...

1. TGC Redoute Koblenz-Neuwied

Erfolge bei Landesmeisterschaften in den Standardtänzen

Neuwied. Die Standardtanzpaare des 1. TGC Redoute Koblenz-Neuwied waren bei den Landesmeisterschaften in den Standardtänzen in Koblenz sehr erfolgreich. So gewannen Andrea und Wolfgang Specht Silber in der D-Klasse, Andrea Frey Gold in der B-Klasse, Jürgen Diegel Gold in der B-Klasse sowie Ulrike und Bob Schneider Silber in der A-Klasse. mehr...

1. TGC Redoute Koblenz & Neuwied e.V. bei Landesmeisterschaften der Senioren

Redoute-Tanzpaare holen vier Medaillen

Koblenz. Die Standardtanzpaare des 1. TGC Redoute Koblenz & Neuwied haben bei den Landesmeisterschaften der Senioren III-Klassen in Koblenz insgesamt vier Medaillen errungen. In der D-Klasse ertanzten sich Andrea und Wolfgang Specht Silber. In der B-Klasse dominierten Andrea Frey und Jürgen Diegel das 13er Feld über drei Runden und gewannen souverän die Goldmedaille. Damit stiegen sie in die A-Klasse auf, wo sie auf Anhieb den 3. Platz belegten. mehr...

Wirtschaft

Jubiläum bei der Volksbank Koblenz Mittelrhein eG

Drei Jahrzehnte im Betrieb

Neuwied/Bendorf. Dagmar Kortevoß blickt auf 30 Jahre Betriebszugehörigkeit bei der Volksbank Koblenz Mittelrhein eG zurück. Sie trat nach ihrem Abitur in die damalige BWV Bank für Wirtschaft und Verkehr eG ein und machte eine Ausbildung zur Bankkauffrau. Später arbeitete sie unter anderem in der Kreditabteilung, bevor sie als Kundenberaterin in der Geschäftsstelle in Bendorf im Einsatz war. Von dort wechselte sie 2005 nach Neuwied. mehr...

Podiumsdiskussion der Landesfachkommission „Bildung und Arbeitsmarkt“ des Wirtschaftsrates der CDU e.V. Rheinland-Pfalz:

„Gerechtigkeit durch Regulierung? Der Arbeitsmarkt auf dem Prüfstand!“

Koblenz. Die Landesfachkommission „Bildung und Arbeitsmarkt“ des Wirtschaftsrates der CDU e.V. Rheinland-Pfalz hatte zu einer Podiumsdiskussion zum Thema „Gerechtigkeit durch Regulierung? Der Arbeitsmarkt auf dem Prüfstand!“ in das Innovationsforum der CompuGroup Medical SE nach Koblenz geladen. Aus dem Hause CompuGroup begrüßte Dr. Andreas Müller, Senior HR Business Partner Deutschland, die Teilnehmer. mehr...

- Anzeige -Cochlea-Implantate, wenn Hörgeräte nicht (mehr) ausreichen!

Taub und trotzdem hören

Neuwied. Der Gehörsinn ist einer unserer wichtigsten Sinne. Kinder und Erwachsene, die so schlecht hören, dass sie nur noch mit großer Anstrengung an Gesprächen teilnehmen können, nutzen immer öfter die Chance, mit einem Cochlea-Implantat die Vielfalt des Hörens wieder zu entdecken. mehr...

15. Kindermusical: „Das Viertelland“

Am Anfang stand eine Idee: Ein Musical von Kindern für Kinder

Neuwied. Sibylle Daumas wollte mit dieser Benefiz-Veranstaltung Institutionen helfen, die sich um Kinder kümmern. Sie schrieb ihr erstes Musical „Abenteuer in Lakaschonia“ und studierte es mit allen Kindern der Tanzschule am Schloss ein. Die Aufführung war 1995 im Schlosstheater von Neuwied. Der Reinerlös kam damals dem Kindergarten der ev. Marktkirchengemeinde zugute. mehr...

Termine

DHB Neuwied

Stadtführung in Koblenz

Neuwied. Am Montag, 3. Juli, 14 Uhr, beginnt die dritte Stadtführung des Deutschen Hausfrauenbunds, Ortsverein Neuwied, in Koblenz mit dem weithin bekannten Manfred Gniffke. Bahnfahrt ab Bahnhof Neuwied 13.24 Uhr. Treffen 13 Uhr. mehr...

Marienhaus Klinikum

Diabetes-Treff

Neuwied. Der 240. Diabetes-Treff des Marienhaus Klinikums St. Elisabeth Neuwied findet am Mittwoch, 5. Juli um 18:30 Uhr im Konferenzraum 1 (neben der Cafeteria) Gebäude A, Ebene 0 statt. Thema: Bewegung neu erleben. Referentinnen: Anja Ley (Diabetesberaterin i. A.) und Nathalia Mendyk (Physiotherapeutin). Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Informationen: Sabine Auer, Diabetesberaterin DDG, Tel. mehr...

InForma gGmbH

Gebärdensprachkurse

Neuwied. Informa gGmbH in Neuwied-Oberbieber bietet wieder Gebärdensprachkurse für Anfänger und Fortgeschrittene an. Da im Rahmen der Inklusion diese Sprache immer bekannter und beliebter wird, wurden die Kurszeiten ausgeweitet. Vom 3. bis 6. Juli findet ein Kompaktkurs für Anfänger täglich von 9 bis 12 Uhr statt. Ein Wochenendkurs für Anfänger wird vom 18. bis 20. August angeboten und ein Kurs an acht Abenden ab Dienstag, 29. August. mehr...

Sommerfest in Oberbieber

Besonderes Kinderprogramm

Oberbieber. Das gemeinsam von Ortsvereinen organisierte Sommerfest im Familien-Freibad im Aubachtal steht am Samstag, 1. Juli, ab 15 Uhr ganz im Zeichen der Kinder. mehr...

gesucht & gefunden
Kommentare
Uwe Klasen:
Über 25.000 Windenergieanlagen drehen mittlerweile in Deutschland ihre Rotoren und trotzdem liefern diese, je nach "Ertragsjahr", nur zwischen 15% - 25% des benötigten Stroms. Und diesen auch nur Zufälig, keinesfalls nach Bedarf. Die "ertragreichen" Standorte sind längst zugebaut mit Windrädern, nun sollen, auf Druck der Lobbyisten, auch noch die letzten, möglichen, Standorte folgen. Dabei sind diese nur rentabel weil die durch die Förderung nach dem EEG erhalten! Arten- und Menschenschutz werden dazu ausgeblendet!
Daniel Faßbender:
Familien sind doch nicht die Zielgruppe dieses Bades. Das war es nie und wird es auch in Zukunft nicht sein. Kinder sind eher ein Ärgernis für das wirkliche Klientel. Früher waren es die Kurgäste, heute sind es salopp geschrieben, die überwiegend zahlungskräftigen Rentner und ein paar Hotelgäste aus dem Quellenhof. Welche Familie mit einem oder mehreren Kindern kann oder will sich denn den Eintritt überhaupt noch leisten? Der Tageseintritt für zwei Erwachsene mit zwei Kindern liegt bei fast 40 EUR. Für mich ein Grund da nicht hinzugehen.
Michael Daum:
Es ist wirklich unfassbar! Jetzt wo das bestellte Gutachten nicht das erhoffte Ergebnis zeigt, ist es plötzlich nicht aussagekräftig bzw. war nicht umfangreich genug. Da man sich ja offenbar so in die alternativlose Einschätzung verrannt hat, dass Bad Breisig ohne Therme nicht vorstellbar ist, fragt man sich doch, warum man dann Geld (ich meine mal etwas von 30.000€ gelesen zu haben) für ein Gutachten verschwendet. Offenbar sind nur Gutachten, die die eigene Weltsicht unterstützen, ordentliche Gutachten. Und wenn die Ergebnisse erst dann vorliegen, nachdem die Weichen für eine Sanierung schon gestellt sind, spricht das auch für sich. Eine merkwürdige Einstellung und sicherlich eine gute Erklärung für die vielen Probleme der Stadt. Wenn man auf die hohe Lebensqualität in der Stadt abstellt, so sollte man vielleicht auch mal darlegen, wie man diese auf lange Sicht zu finanzieren gedenkt. Leider ist die Enteignung der Bürger über immer höhere Steuern und Abgaben ja zu einfach.
Gudrun Freier:
Schön, dieser Bericht von dem großen Ereignis
Regionale Kompetenzen

 
Service
Lesetipps
GelesenBewertet