BLICK aktuell -Neueste Nachrichten aus Maifeld

Maifeld

Unfallkasse Andernach

Premiere des „Feuerwehrsport- Trainingstools“

Andernach. „Gott zur Ehr‘, dem Nächsten zur Wehr“ ist der Wahlspruch der Feuerwehr. Aber der gute Wille alleine hilft weder den Opfern noch den Feuerwehrleuten selbst. Die Brandbekämpfer müssen auch körperlich fit sein, um der Hitze und der Lebensgefahr entgegen treten zu können. Brandeinsätze können Feuerwehrleute an die Grenzen ihrer körperlichen und psychischen Leistungsfähigkeit bringen. mehr...

Arbeitskreis Gesundheit Mayen Koblenz diskutiert in Andernach über Suchtprobleme am Arbeitsplatz

Suchtkrankheiten machen auch vor Werkstoren nicht Halt

Andernach. Das Thema Sucht ist häufig in aller Munde und trotzdem fällt es meist schwer, sich diesem Thema aus betrieblicher Sicht zu nähern. Wie erkenne ich eine Person mit Suchtproblemen? Wie gehe ich damit um, wenn ich bemerke, dass ein Kollege ein Alkoholproblem hat? Was kann der Arbeitgeber tun, um seinen Mitarbeiter auf dem Weg aus der Sucht zu unterstützen? Unter den Gesichtspunkten „Wege in... mehr...

Bundestagswahl 2017: Vorläufiges Ergebnis

Deutschland hat gewählt: Ende der GroKo

Wiesbaden/Berlin. Der Bundeswahlleiter hat am 25. September 2017 um 5:25 Uhr das vorläufige Ergebnis der Wahl zum 19. Deutschen Bundestag am 24. September 2017 bekannt gegeben. Bei einer Wahlbeteiligung von 76,2 Prozent (2013: 71,5 Prozent) haben die: mehr...

Kreisverwaltung Mayen-Koblenz informiert

Vierzig verschiedene Obstsorten kennenlernen

Kreis Mayen-Koblenz. Sie haben schon Tradition: Die herbstlichen Sortenwanderungen rund um das Kloster Arenberg. Auch in diesem Jahr laden die Integrierte Umweltberatung im Landkreis Mayen-Koblenz und das Kloster wieder alle Streuobstbegeisterten und Naturfreunde zur Erkundung von fast 40 verschieden Obstsorten, der Großteil sind Äpfel, ein. Gärtnermeister Thomas Kirsch wird zweieinhalb Stunden lang unterschiedliche Obstbäume und -sorten vorstellen. mehr...

Politik

Das Bundestagsergebnis des Wahlkreises 198 – Ahrweiler /Mayen–

Mechthild Heil gewinnt den Wahlkreis zum dritten Mal direkt

Ahrweiler/Mayen. Abseits aller politischen Relevanz einer Bundestagswahl ist für die Menschen vor Ort immer auch das Erststimmenverhältnis der Parteien in ihrem Wahlkreis wesentlich. Die Erststimme soll dafür sorgen, dass es eine enge Verbindung zwischen den Wählern eines bestimmten Wahlkreises und „ihrem“ Bundestagsabgeordneten in Berlin gibt. mehr...

CDU-Kreistagsfraktion Mayen-Koblenz

Mayen-Koblenz beim Landkreistag vertreten

Kreis Mayen-Koblenz. In Boppard fand die diesjährige Hauptversammlung des Landkreistages Rheinland-Pfalz statt. Als Vertreter des Landkreises Mayen-Koblenz nahmen hieran unter anderem Landrat Dr. Alexander Saftig sowie die Kreistagsmitglieder Hannelore Knabe (Mayen) und Horst Hohn (Mülheim-Kärlich) teil. „Zeit für strukturelle Veränderungen - Erwartungen der Landkreise an die Bundespolitik“, so lautete das Motto der Festansprache von Reinhard Sager, Präsident des Deutschen Landkreistages. mehr...

Ortsgemeinden und Vereine präsentierten wegweisende Konzepte

Lebendige, liebens- und lebenswerte Dörfer

Kreis MYK/Thür. In der bis auf den letzten Platz besetzten Thürer Gemeindehalle zeigten die Sieger der Kreiswettbewerbe „Unser Dorf hat Zukunft“ und „Dorfverschönerung durch Vereine“, dass die Dörfer im Landkreis Mayen-Koblenz sowohl lebendig als auch liebens- und lebenswert sind. Landrat Dr. Alexander Saftig zeichnete in einer Feierstunde die besten Gemeinden und Vereine aus und gratulierte vorweg... mehr...

Innenminister Lewentz informiert sich überaktuelle Entwicklungen beim Statistisches Landesamt

Unverzichtbarer Lieferant für fundierte Daten

Bad Ems. Als wichtigen Arbeitgeber in der Region und als einen unverzichtbaren Lieferanten für fundierte Daten bezeichnete Innenminister Roger Lewentz das Statistische Landesamt in Bad Ems. Bei einem Besuch informierte sich der Minister über aktuelle Entwicklungen und anstehende Aufgaben. Dabei war auch das Spannungsverhältnis zwischen zunehmenden Anforderungen auf der einen und der Notwendigkeiten zum sparsamen Mitteleinsatz auf der anderen Seite ein Thema. mehr...

Lokalsport

Turngesellschaft 1888 Polch e.V.: Abteilung Gerätturnen männlich

Qualifikation für Mittelrheinmeisterschaft erreicht

Polch. Die Mannschaftsmeisterschaft im Gerätturnen für drei Riegen der TG Polch nahm in Bad Neuenahr-Ahrweiler ihren Auftakt. Dieser erste von zwei Wettkämpfen entschied über die Qualifikation zu den Meisterschaften des Turnverbandes Mittelrhein (TVM) in Mogendorf. Alle drei am Start befindlichen Mannschaften der TG erreichten dieses Ziel. mehr...

JC Maifeld e.V.

Laura Rennecke gewinnt Judo-Plüschtier-Olympiade

Polch. Gleich zehn Judoka des JC Maifeld kämpften bei der Plüschtier-Olympiade in Koblenz. Dabei konnte Laura Rennecke (U10), ein Jahr nach ihrem ersten Turnierstart, mit drei astreinen Ippon ihren ersten Turniersieg feiern. Mit zwei Siegen erkämpften sich Niklas Jörg (U10) und Cyrano Schneising (U12) jeweils gute zweite Plätze. Auch Luke Malottke, Valentin Weber, Vanessa Loesch, Jamy Giesen, Mika... mehr...

TV Welling: Damen-Handball Rheinlandliga

Diszipliniertes Spiel machte den Unterschied

Welling. In der gut besuchten Wellinger Nettetalhalle setzten sich am Sonntag die Maifelderinnen am Ende klar gegen den TuS Bannberscheid mit 25:18 durch. Die Gastgeberinnen waren von der ersten Minute an immer in Führung, konnten sich aber erst in der 13. Minute mit dem Treffer zum 6:3 etwas Luft verschaffen. Bis zur 19. Minute kämpften sich die Westerwälderinnen wieder auf 8:7 heran. Die Wellingerinnen ließen sich davon nicht beeindrucken. mehr...

Wirtschaft

-AnzeigeMittelalter- und Sagenfest auf der Loreley

Teufel zum Anfassen

Region. Das Mittelalter- und Sagenfest auf der Loreley geht in diesem Jahr über vier Tage (30. September bis 3. Oktober). Am magischen Ort hoch über dem Rhein können die Besucher allerhand Fantastisches erleben: Räuber, Hexen, Gaukler, Musiker und fast echte Teufel. mehr...

Marienhaus Klinikum St. Elisabeth Neuwied

25 Jahre Palliativstation

Neuwied. Vor 25 Jahren wurde die erste Palliativstation in Rheinland-Pfalz eingeweiht: im Marienhaus Klinikum St. Elisabeth Neuwied – damals ein Pilotprojekt des Landes. Noch immer ist es Aufgabe der Mitarbeiter auf der Station, Patienten, die auf keine Heilung mehr hoffen können, ein schmerzfreies Leben zu ermöglichen und ein Stück Lebensqualität zurückzugeben. Im therapeutischen Team sind neben... mehr...

- Anzeige -Koblenzer Klinik ist als Chest Pain Unit geprüft

Medizinische Qualität zählt

Koblenz. Im Sommer führte das Team des Herzkatheterlabors der kardiologischen Klinik unter der Leitung der Chefärzte Dr. Dietmar Burkhardt, Dr. Norbert Kaul und Dr. Michael Kupp die 30.000. Herzkatheteruntersuchung im Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein, Evangelisches Stift St. Martin, durch. mehr...

-AnzeigeAOK Rheinland-Pfalz/Saarland

Neuer Verwaltungsrat tritt an

Der paritätisch mit Vertretern von Versicherten und Arbeitgebern besetzte Verwaltungsrat der AOK Rheinland-Pfalz/Saarland – Die Gesundheitskasse hat sich in Mainz konstituiert. Für die nächste Legislaturperiode wählten die 30 ehrenamtlichen Mitglieder des Gremiums als alternierende Vorsitzende Dietmar Muscheid (60), Vorsitzender des DGB Rheinland-Pfalz/Saarland sowie Bernd Vogler (49), Hauptgeschäftsführer des Arbeitgeberverbandes Chemie Rheinland-Pfalz. mehr...

Termine

Netzwerk Demenz Mayen-Koblenz

„Menschen mit Demenz im Krankenhaus“

Mayen. Ein Aufenthalt im Krankenhaus ist für Menschen mit Demenz und ihre Familien oft eine besondere Situation. Dem Betroffenen ist es in der Regel kaum möglich, sich in der fremden Umgebung des Krankenhauses zu orientieren, sich dem vorgegebenen Tagesablauf anzupassen und bei der Diagnostik und Behandlung mitzuwirken. Das pflegerische und medizinische Personal hat oftmals nicht die Zeit, Patienten mit Demenz entsprechend ihren Bedürfnissen zu versorgen. mehr...

Hospiz e.V. Region Mayen

Hospiz sucht Ehrenamtliche

Mayen. Der ambulante Hospiz- und Palliativberatungsdienst des Hospizvereins Mayen begleitet und unterstützt schwerkranke und sterbende Menschen und ihre Angehörigen. Hierbei ist die Arbeit der ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein unverzichtbarer Bestandteil der Hospizarbeit. Im Januar 2018 möchten die Verantwortlichen gerne mit einem weiteren Qualifizierungskurs zur ehrenamtlichen Mitarbeit im Hospiz beginnen. mehr...

Jägervereinigung Burg Wernerseck e.V.

Feier zum 50-jährigen Bestehen

Region. Die unabhängige Jägervereinigung Burg Wernerseck feiert in diesem Jahr ihr 50-jähriges Bestehen. Anlässlich dieses Jubiläums findet am Sonntag, 8. Oktober, um 9.30 Uhr eine feierliche Hubertusmesse in der Pfarrkirche St. Willibrord in Plaidt statt, vorgetragen von der Bläsergruppe Alsdorf-Hachenburg, amtierender Bundessieger und mehrmaliger Landessieger im Jagdhornblasen. Nach der Messe lädt die Jägervereinigung in die Schützenhalle in Plaidt zum „Tag der Jäger“ ein. mehr...

Deutsche ILCO Gruppe Mayen

Gruppentreffen

Mayen. Zum Gruppentreffen, jeden letzten Dienstag im Monat von 17 bis 18 Uhr, treffen wir uns im Mehrgenerationenhaus St. Matthias, St.-Veit-Straße 14 in Mayen. Eingang ist Im Bannen. mehr...

gesucht & gefunden
Kommentare

Paul Diederich ist Hessencup-Sieger

Hofmann, Andre:
Glückwunsch Paul
Michael Enz:
Was Sie als Ideologie hier verunglimpfen ist die Notwendigkeit, aus der Kohle auszusteigen, wenn man das Klima schützen möchte. Schauen Sie sich besser die Jahre 2003 und 2006 an, wo Dutzend Kern- und Kohlekraftwerke wegen Niedrigwassers ihre Leistung reduzieren mussten. Was soll also das Herumgehacke auf einzelne Ereignisse? Die Energiewende ist mehr als nur Sonnenstrom und Windenergie. Der Skandal ist, dass die hohen EEG Kosten den Grünen angelastet werden, obwohl die Kostenexplosion in die Zeit der CDU/FDP Regierung fällt!!! Herr Röttgen war seinerzeit Umweltminister!
Erhard Jussen:
Ich kann dem Kommentar von Uwe Klasen nur zustimmen.
Uwe Klasen :
Kohlekraftwerke abschalten... der interessierte Leser sucht bitte einmal nach "Energiewende 24.01.2017", dort wird anschaulich berichtet wie die Kohle- und Kernkraftwerke einen bundesweiten Stromausfall verhindert haben weil die sogenannten "Erneubaren" nichts geliefert haben, kein Wind und keine Sonne. Nur Ideologen ohne Sachverstand und ohne soziale Verantwortung können noch auf den Ausbau der sogenannten "Erneubaren Energien" beharren!
sternenstaub 3:
leute,es geht doch nicht um die staatsangehörigkeit.wobei ,,deutsche staatsangehörigkeit,, noch lange nichts darüber aussagt ob es ein deutscher oder ein immigrant ist....psychKG heißt,der ist zwangseingewiesen worden,der andere auf freiwilliger basis,das ist die ganze aussage.also waren alle auf der geschlossenen... hoffentlich kommen beide in den knast,was ich leider noch bezweifle :-(
Peter Müller:
liebe nicole777. wie sie sicherlich selbst bemerkt haben haben sie keine ahnung und mutmaßen nur. bei patienten die sich freiwillig in eine akutabteilung einweisen lassen kann es sich z.b. auch um alkoholiker oder drogenkonsumenten handeln die eine akutte kriese haben und auch medikamentös behandelt werden um einen entzug zu machen. hier wurde niemand ungleich behandelt. sie versuchen nur die rassistenkeule zu schwingen. beide sind unabhängig von ihrer herkunft verbrecher! der eine geht in untersuchungshaft und der andere in eine forensische klinik. das macht keinen großen unterschied. ausser das man den somalier in der jva nicht hätte weiter behandeln können.
Armin Linden:
Ich muss Nicole777 abosolut beipflichten. Der Deutsche freiwillig, der Somalier auf PsychKG. etabliert incl. Vollpension. Ich habe seit Jahrzehnten, nicht soviele desolate Vorgänge, spéziell hier im AW Kreis erlebt. Alles schaut zu. Die KV. AW., Polizei & Gesundheitsämter halten sich alle generell fein säuberlich zurück. Die Polizei AW. könnte man glatt schliessen. Keiner merkt es mehr. Diese BRD & dieser L.K., ist bei "Lawrence von Arabien" Stilecht angekommen. Nur erhielt Peter O´Toole mehrere Oscars. Zustände wie bei Idi Amin im Kongo seinerzeit ! Hier funktioniert nur noch das Job-Center, Sachbearbeitung bis der Arzt kommt, Haft für Knöllchen u. GEZ.
Regionale Kompetenzen

 
Service
Lesetipps
GelesenBewertet