Blick aktuell - Linz, Unkel Lokalsport

Lokalsport aus Linz / Unkel

Neuwied. „Wir haben allen Grund, zufrieden zu sein. Besser geht es nicht“, bescheinigte Klaus-Dieter Welker, Vizepräsident des Leichtathletik Verbandes Rheinland, den Athleten. Bei der WM und der EM gewannen die schnellen Rheinländer viele Medaillen. mehr...

Der VfB Linz beim Sesterhenn-Pokal 2018

Aus in der Vorrunde

Mülheim-Kärlich. Der VfB Linz schaffte keine Überraschung beim traditionellen Sesterhenn-Pokalturnier in Mülheim-Kärlich. Nach den ersten beiden Begegnungen schien diese noch im Bereich des Möglichen. Nach einem 3:3 gegen den Ligarivalen TuS Koblenz und einem 3:1 gegen die SG Mendig/Bell stand der VfB noch in der Spitze seiner Qualifikationsgruppe. Doch dann folgten drei, teilweise derbe, Niederlagen und somit dar frühzeitige Aus der Rheinlandligavertretung vom Kaiserberg. mehr...

SV Unkel 1910 e. V. - Badminton

Geglückter Rückrunden- start für die 1. Mannschaft

Unkel. Mit zwei Siegen wartete der SV Unkel 1 in der Rheinlandliga zum Rückrundenstart auf. Im Gegensatz zu ihren Gegnern konnte Mannschaftsführerin Claudia Bauch ihr Team sowohl zu Hause gegen den SV Mendig 2 als auch auswärts beim BC Remagen 3 in Bestbesetzung vorstellen. Mit 6:2 konnten sich die Rotweinstädter für die knappe Hinrundenniederlage im Dezember in Mendig revanchieren. mehr...

FV Rot Weiss Erpel - Turnier in Linz

Bambini spielen tolles Turnier

Linz. Beim Bambini-Turnier in Linz boten die Kids des FV Erpel tolle Spiele und zeigten sich von ihrer besten Seite. Man konnte bis auf ein Spiel alle Spiele erfolgreich gestalten und bei einem Torverhältnis von 10:2 Toren ließ man in sechs Spielen lediglich zwei Gegentreffer zu. Betreuer Thomas Siebert hatte sehr viel Freude an den Kleinsten des FV Erpel. mehr...

Schach-Rheinland-Liga - SG Rheinbreitbach-Linz

Weiterhin auf Rang drei

Rheinbreitbach-Linz. Im Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten Dierdorf/Hachenburg musste die SG Rheinbreitbach-Linz ohne ihre etatmäßigen Bretter eins und drei antreten. Trotzdem entwickelte sich ein spannender Mannschaftskampf auf Augenhöhe, der am Ende mit einer gerechten Punkteteilung endete. Letztendlich sicherten Ulrich Neuhoff und Hans-Jürgen Schmitt in guten Partien das verdiente 4:4-Unentschieden;... mehr...

Schwerathletik-Verband Rheinland war Ausrichter der offenen Meisterschaften

Die besten jungen Ringerinnen Deutschlands kämpften in Ransbach-Baumbach

Ransbach-Baumbach. Ein Sport, der nicht im Rampenlicht der Medien und der öffentlichen Aufmerksamkeit steht, ist das Ringen. Dabei war es eine der ersten olympischen Sportarten in der Antike und fehlte außer im Jahr 1900 nie bei der Austragung der Olympischen Spiele. Es ist ein „ehrlicher Sport“, sagt Dieter Junker, Vizepräsident und Pressesprecher des Schwerathletik-Verbands Rheinland, der seinen Sitz in Koblenz hat. mehr...

Vier Spitzenplatzierungen in der Rheinland-Bestenliste 2017

Lisa Krupp feierte große Erfolge

Erpel. Die zwölfjährige Lisa Krupp zeigte im Jahr 2017 in den Wurfdisziplinen in ihrer Altersklasse W12 überragende Leistungen im Leichtathletikverband Rheinland. In vier Disziplinen konnte sie sich an erster Stelle platzieren. Im Kugelstoß mit der 3-kg-Kugel war sie mit 8,69 m, erzielt in Niederselters, klar vor der Zweitplatzierten, die 7,27 m stieß. Im Diskuswurf mit der 750-g-Scheibe warf sie mit 29,64 m 6,50 m weiter als die Zweitplatzierte. mehr...

Erste Offenen Rheinland-Meisterschaften der Frauen, der weiblichen Jugend und der Schülerinnen

Frauenringen der Spitzenklasse im Westerwald

Ransbach-Baumbach. Frauenringen der Spitzenklasse verspricht das Starterfeld bei den ersten Offenen Rheinland-Meisterschaften der Frauen, der weiblichen Jugend und der Schülerinnen am 13. Januar in Ransbach-Baumbach. Mehr als 100 Sportlerinnen haben bisher ihre Teilnahme zugesagt, darunter Olympiateilnehmerinnen, zahlreiche Medaillengewinnerinnen bei Welt- und Europameisterschaften, aber auch bei nationalen Titelkämpfen. mehr...

Tennisverband Rheinland

Rheinlandmeister- schaften Ü30

Andernach. Vom 26. bis 28. Januar finden die Rheinlandmeisterschaften der Damen und Herren über 30 des Tennisverbandes Rheinland im Tennistreff Mittelrhein in Andernach und in der Tennis- und Sportakademie Rheinland in Mülheim-Kärlich statt. mehr...

gesucht & gefunden
Service
Kommentare
M.Hambürger:
Wenn Herr Schulz am Wahlabend öffentlich gesagt hätte das "wir die Möglichkeit einer eventuellen Koalition mit der CDU/CSU prüfen werden" - dann hätte es dieses Drama nicht gegeben. Eine Absage hätte man man der CDU immernoch nachher geben können.. Das alle beteiligten Parteien keine Neuwahlen möchten kann ich nachvollziehen, auch im Hinblick darauf das bei Neuwahlen die AfD noch mehr Wähler anziehen würde die ihren "alten" Parteien aus Protest den Rücken zuwenden! Tja - "Mutti" hat schon einige "mitregierende" Parteien ins Abseits geschossen (wie zuletzt die FDP). Es ist echt traurig das sich unsere gewählten Politiker nicht der Verantwortung stellen unser Land regieren zu WOLLEN sondern sich lieber auf die Oppositionsbank "flüchten". Und kann es ihnen irgendjemand übelnehmen bei Frau Merkels Kommentar: "ich weiß nicht was wir hätten anders machen sollen" ? Nur die Hände rautenförmig zu halten und alles für das Land Wichtige aussitzen reicht Ihren Wählern nicht mehr Frau Merkel !
Uwe Klasen:
Es sprach am Wahlabend, Mister 100%, Martin Schulz von einem „schweren und bitteren Tag für die deutsche Sozialdemokratie“ und versicherte, es werde keine Fortsetzung der Großen Koalition mit der Union geben, jedenfalls nicht mit ihm und nicht mit Angela Merkel. Wenn die SPD-Genossen noch einen Rest an Glaubwürdigkeit vermitteln möchten, dann muss eine GroKo abgelehnt werden! Denn das, was derzeit stattfindet, ist doch nur noch ein Totentanz um das goldenen Kalb "Merkel"!

Lokale Artenvielfalt erhalten

juergen mueller:
Das Bemühen um den Erhalt von Streuobstwiesen bzw. das Anpflanzen von alten Apfel- u. Kirschsorten darf nicht darüber hinwegtäuschen, dass es Obstbauern schwer haben, sich gegen Auslandsimporte und damit Preisschwund eigener Produkte zu behaupten. Die Pflege von Apfel-, Kirsch-, Pflaumenplantagen ist mit einem erheblichen Aufwand verbunden, der in keinem Verhältnis zum finanziellen Nutzen steht. Desweiteren sind oft Nachwuchsprobleme der Grund, dass aus Obstanbauflächen reine Ackerflächen werden, was sich wiederum ökologisch negativ auf die Artenvielfalt der Insektenpopulation (Bienen, Hummeln etc.) niederschlägt. Wie man es dreht oder wendet, es ist nichts mehr so wie es früher einmal war.
juergen mueller:
Ob Veranstaltung SPD "Was nun", Neujahrsempfang in gemütlicher Runde, kontroverse Debatten etc., die immerwährenden Durchhalteparolen, Erneuerungswünsche, Selbstlobhudelei und Wortspielchen "Auf vielen Wegen zum Erfolg" täuschen nicht darüber hinweg, dass sich die SPD selbst abschafft. Selbstlob stinkt bekanntlich und das scheinen diverse sogen. Gastredner noch nicht verinnerlicht zu haben. Von den ersten Anzeichen abgesehen, die nach der verheerenden Wahlschlappe zu früh von Herrn Schulz hinaus posaunten Worte "Mit uns keine Große Koalition mehr, Wir gehen in die Opposition", das darauf folgende Einknicken waren weitere Anzeichen dafür, dass die Ära einer großen Partei faktisch keinen Bestand mehr haben wird und in der Folge die Zeit für eine grundlegende Erneuerung gekommen ist. Herr Pilger hat letztlich noch den Aufsprung auf den lukrativen Bundestagszug für weitere 4 Jahre geschafft, was ihm ebenso lukrative Ruhestandsbezüge (wofür 8 Jahre als MdB nötig sind) gewährleistet.
Regionale Kompetenzen

 
Lesetipps
GelesenBewertet