BLICK aktuell - Kreis Neuwied Lokalsport

Lokalsport aus Kreis Neuwied

TV Feldkirchen

Feldkirchen will zu Hause punkten

Neuwied. Zum 13. Spieltag der Korbball Bundesliga-Süd in Neuwied auf dem Heddesdorfer Berg lädt der TV Feldkirchen am Sonntag, 25. Februar von 13 Uhr bis 18 Uhr in die Sporthalle der Ludwig-Erhard-Schule ein. Neben dem bisher ungeschlagenen SV Schraudenbach werden die bayrischen Gäste aus Bergrheinfeld, Hambach und Ettleben erwartet. mehr...

LG Rhein Wied

Drei Highlights im Zwei-Monats-Rhythmus

Neuwied. Die europäische Leichtathletik schaut in diesem Jahr nach Deutschland. Vom 7. bis 12. August kämpfen die besten Athleten des Kontinents um EM-Gold, -Silber und -Bronze. Einige von ihnen, die „Könige der Leichtathleten“, machen in der unmittelbaren Vorbereitung auf den Jahreshöhepunkt in Neuwied Station. Das Deichmeeting der LG Rhein-Wied dient als Generalprobe und Verabschiedung der Athleten. mehr...

Spvgg. Lautzert/Oberdreis

Jahreshauptversammlung

Lautzert. Die Jahreshauptversammlung findet am Freitag, 23. März um 20 Uhr in dem Sportlerheim Lautzert statt. Auf der Tagesordnung steht unter anderem die Wahl des Protokollführers und einige Berichte. mehr...

SG Puderbach

Kommende Spiele

Puderbach. Nach dem ausgefallenen Spiel unserer Ersten gegen den SV Thalhausen und dem Spiel unserer Zweiten gegen den JSSV Freirachdorf, das mit 4:2 endete, bestreitet die Erste am Montag, 26. Februar um 19.30 Uhr in Puderbach ihr Spiel gegen die Spvgg. Lautzert-Oberdreis, nachdem drei Tage zuvor am Freitag, 23. Februar bereits die Zweite um 19.30 Uhr in Urbach gegen die SG Ellingen II getestet hat. mehr...

Neuwied. „Wir haben allen Grund, zufrieden zu sein. Besser geht es nicht“, bescheinigte Klaus-Dieter Welker, Vizepräsident des Leichtathletik Verbandes Rheinland, den Athleten. Bei der WM und der EM gewannen die schnellen Rheinländer viele Medaillen. mehr...

Neuwied-Engers. „Heute freut sich die ganze Vereinsfamilie“, verkündete Martin Hahn. Der Vorsitzende des FV Engers 1907 e.V. feierte kürzlich gemeinsam mit dem Stadtvorstand, zahlreichen Gratulanten und natürlich den Vereinsmitgliedern die Einweihung des neuen Kunstrasenplatzes. mehr...

Sportfreunde Puderbach 09

Die nächsten Spiele

Puderbach. 24. Februar, 14 Uhr m.D Jg Wölfe SF Puderbach:HSG Westerwald. Um 15 Uhr w.D Jg GW Mendig:Wölfe SF Puderbach. Um 15:30 Uhr Rheinlandliga m.B Jg Wölfe SF Puderbach:GW Mendig. Um 17:30 Uhr Bezirksliga Herren Wölfe SF Puderbach II:V Welling. Um 19 Uhr Kreisliga Frauen HSG Römerwall:Wölfe SF Puderbach. Um 19:30 Uhr Landesliga Herren Wölfe SF Puderbach I:HSG Bad Ems/Bannbersch. mehr...

VfL Waldbreitbach

Neue Kurse

Waldbreitbach. Progressive Muskelentspannung: Der VfL Waldbreitbach erweitert sein Kursangebot mit progressiver Muskelentspannung (PMR) nach Edmund Jacobson. Diese ist weltweit anerkannt, gerne praktiziert und angenehm aktiv. Leicht für jedermann zu erlernen entfaltet sie ihre ganzheitlich-positive Wirkung in Minutenschnelle. Indikationen für PMR sind vor allem innere Spannungszustände, Schlafstörungen, Stress und schmerzhafte Verspannungen. mehr...

Tennisverband Rheinland

Kneip holt sich den Titel nach 20 Jahren Pause

Andernach. Mit dem Mann hatte keiner gerechnet: Bei den AK-Meisterschaften des Tennisverbandes Rheinland (TVR) holte sich Andreas Kneip vom TC Emmelshausen den Titel in der Klasse M 30, und das nach 20 Jahren Pause. „Ich habe meine alte Leidenschaft wieder aufleben lassen“, freute sich Kneip, der als 16-Jähriger beim TC Rheinanlagen Koblenz aktiv war und es bis in den TVR-Kader geschafft hatte. Dann,... mehr...

Fußball-Rheinlandliga

Für den Ligaerhalt die Heimschwäche ablegen

Linz. Am kommenden Wochenende geht es für den VfB Linz in der Fußball-Rheinlandliga wieder los. In einem Nachholspiel gastiert der Tabellenzehnte FSV Trier-Tarforst am Sonntag um 15 Uhr auf dem Kaiserberg. Trotz Abstiegsgefahr wird beim Aufsteiger unaufgeregt und zielgesetzt gearbeitet. Bestes Beispiel hierfür ist die vorzeitige Vertragsverlängerung der VfB-Verantwortlichen mit Cheftrainer Paul Becker um eine weitere Saison und das unabhängig von der Ligazugehörigkeit. mehr...

gesucht & gefunden
Service
Kommentare
Christoph Wagner:
Gute Sache!
Andreas Nöthen:
Die ewig gestrigen dürfen nicht gewinnen. Die Aussage eines Dr. Fleischer der Marktplatz sei belebt genug ist dumm und hat mit städtischer Entwicklung nun gar nichts zu tun. Diese im Fernsehen von Fleischer geäußerte Meinung ist kontraproduktiv. Der Marktplatz kann nach meiner Meinung nicht belebt genug sein. Dies zum Wohle aller Bürger und so ist der "Fleischer Beitrag" mehr als nur zu vernachlässigen. Genau die Leute, die in anderen Städten die Ratsstuben bewundern wollen sie in Mayen nicht und lehnen Investoren ab um die sich jede andere Gemeinde wohl ein Bein ausreißen würde. Wer soll denn dies verstehen.
juergen mueller:
Ich finde es gut, dass es so etwas wie die AG-60-Plus gibt und damit ältere Menschen (wie auch meine Wenigkeit), die ihr politisches Interesse offen aufzeigen, auch wenn man einen Tagesordnungspunkt wie GroKo (mit berechtigten Bauchschmerzen) nur "abhaken" kann. Bauchschmerzen sind angesagt, wenn man sich den Koalitionsvertrag mit seinen über 170 Seiten einmal reingezogen hat, in dem das Wörtchen "SOLLEN" gleich hundertfach vorkommt, denn ... SOLLEN ... heisst NICHT WOLLEN, sondern nur, dass man beabsichtigt oder in Erwägung zieht, dass es so umgesetzt wird wie es "gesollt" wurde. Was letzten Endes für UNS dabei positiv herauskommt, dürfte nicht so wichtig gewesen sein, sondern nur, dass es zu einer Regierungsbildung und natürlich zu einer Verteilung lukrativer, politischer Posten gekommen ist. Letzten Endes ging es nur um ein Kämpfen gegen Verlust von Amt u. Mandat, von Posten, Diäten, Bezüge, von Macht, Anerkennung u. (vermeintlichem) Ansehen. Alles andere ist blauäugiges Denken.
Regionale Kompetenzen

 
Lesetipps
GelesenBewertet