BLICK aktuell - Neuste Nachrichten aus Sinzig

Sinzig

Verbundkrankenhaus Linz-Remagen

Palliativstation bietet Beratung

Remagen. Die Palliativstation des Verbundkrankenhauses in Remagen bietet am 2. November wieder eine kostenfreie Beratungssprechstunde an. Hierbei können spezielle Themen besprochen werden, wie schwere Krankheitsfälle in der Familie und bei Freunden, Fragen zur Palliativmedizin, Palliativpflege und Behandlungsmöglichkeiten. Die Beratungen finden jeden ersten Mittwoch im Monat von 16.30 bis 18 Uhr im Krankenhaus Maria Stern statt. mehr...

Gewerbeverein Bad Bodendorfer Unternehmen

Kunstblumengestecke für Herbst und Winter

Bad Bodendorf. Mit einer wunderbaren Ausstellung und Präsentation von Frau Rosi Stiller aus Bad Bodendorf verabschiedet sich Forumsbeauftragter Eckhard Hoffmann in die wohlverdiente Winterpause. mehr...

Politik

CDU Kreisverband Ahrweiler stellt neue Zeitschrift vor

„Erklärtes Ziel ist eine Attraktivitätssteigerung“

Kreis Ahrweiler. Der CDU Kreisverband Ahrweiler hat unter der Überschrift „Wir in AW“ eine neue Informationszeitung herausgebracht. In einem neuen und zeitgemäßen Gewand wird über Neuigkeiten und Berichte aus den einzelnen Verbänden, Vereinigungen und von den Abgeordneten informiert. „Unser erklärtes Ziel ist eine Attraktivitätssteigerung der Partei. Hierzu haben wir bereits vielfältige Maßnahmen durchgeführt. mehr...

Leserbrief

-Neue Windradpläne - Und wieder grüßt der Artenschutz!

Kreis Ahrweiler. Der Ausbau der Windkraft soll voranschreiten. Geeignete Standorte werden immer knapper - nun also ist die Eifel im Visier. Mit vollmundigen finanziellen Versprechen werden Kommunen und Grundstückeigentümer gelockt. Doch so einfach wie gedacht ist es hier in unserer Region nicht. Kempenich und Hohenleimbach sind als Standorte bereits aufgegeben, jetzt sind Reifferscheid und Bauler im Focus. mehr...

Nachteile für Pendler und den Tourismus

(Kreis Ahrweiler, 16. Oktober 2017). Mächtig verärgert ist die CDU im Kreis Ahrweiler über die von der DB-Netz geplanten Kürzungen im Verkehrsangebot bei der Ahrtalbahn. Hierzu erklärt der Vorsitzende der CDU-Fraktion im Kreistag Ahrweiler, Karl-Heinz Sundheimer: „Diese Maßnahme trifft alle Bürgerinnen und Bürger des Kreises, die in Köln, Bonn und der Umgegend arbeiten. Sie trifft aber auch alle Menschen, die aus dieser Region zu uns kommen wollen. mehr...

Leserbrief

Wir sollten nach vorne schauen

Liebe Sinzigerinnen und Sinziger, ich möchte mich auf diesem Weg ganz herzlich dafür bedanken, dass Sie mir mit Ihrer Stimme bei der Stichwahl am 8. Oktober in beeindruckender Weise das Vertrauen geschenkt haben. mehr...

Lokalsport

SC Bad Bodendorf 1919 e.V., Kreisliga D - Nord

SV Berg/Freisheim zu clever für den SC Bad Bodendorf II

Bad Bodendorf. Nach dem erfolgreichen Punktgewinn am letzten Spieltag gegen SV Mayschoß hieß kürzlich für den SC Bad Bodendorf II, die nächste schwere Aufgabe zu bewältigen. Der Gegner aus Berg reiste mit vier Siegen aus vier Spielen und einem Torverhältnis von 20:3 nach Bad Bodendorf. In der ersten Halbzeit zeigte der SV Berg/Freisheim auch gleich, warum sie als Titelfavorit Nummer eins gehandelt werden, denn von vier echten Torchancen konnten die Grün-Weißen drei im Tor unterbringen. mehr...

TV Sinzig, Abteilung Ski

TV-Jugend auf dem Neusser Gletscher

Sinzig. Kürzlich fuhren 42 Sportler der Skiabteilung im Turnverein Sinzig in die Skihalle nach Neuss. 33 Kinder, Jugendliche und erwachsene Skischüler mit ihren neun Betreuern nutzten das Angebot, um sich auf die Wintersportsaison 2017/2018 vorzubereiten. mehr...

Regionalliga Südwest Männer

Volleyball Vorschau

Sinzig. Die LAF Herren sind am Sonntag zu Gast bei der TGM Mainz Gonsenheim. „Wir hoffen mit vollem Kader, abgesehen vom weiterhin verletzten Martin Friedrich, auflaufen und vielleicht den ein oder anderen Punkt aus Mainz entführen zu können“ so Coach Matthias Michi, der sein Team nicht in der Favoritenrolle sieht. „Mainz hat letzte Woche gegen die TG Rüsselsheim 3 gewonnen und damit dem unangefochtenen Meis-ter des letzten Jahres eine Niederlage beigebracht. mehr...

SC Sinzig rückt durch Auswärtssieg vor auf Rang sieben

Sinzig. Am Sonntagmittag gewann die erste Mannschaft des SC Sinzig das Auswärtsspiel beim gegen SV Leimersdorf mit 3:1 und brachte somit sechs Punkte zwischen sich und die Gastgeber. Im Vergleich zur Niederlage beim SV Oberzissen II stellte Trainer Üydül zweimal um: Für Adrian Schefczyk und Niels Kerl rückten Niklas Saess und Fabian Fabritius in die Startelf. Der SC startete stark und setzte die Gastgeber früh in deren Hälfte unter Druck. mehr...

Wirtschaft

-Anzeige-Hörakustik Andres: Fundierte Ausbildung und Erfahrung sind die Voraussetzungen für eine kompetente Lösung

Intensive Kundenberatung ist das A und O

Sinzig. Eine ganzheitliche und sehr individuelle Beratung liegt den beiden Inhabern der Firma Hörakustik Andres besonders am Herzen. Wer den Laden in der Ausdorferstraße 6 in Sinzig betritt, begibt sich in gute Hände. Nicht nur Thomas Andres, sondern auch Ehefrau Melanie sind ausgebildete Hörakustik-Meister. Daneben arbeiten zwei Hörakustik-Gesellen sowie eine Auszubildende im alteingesessenen Geschäft im Herzen von Sinzig. mehr...

Stadtorchester Remagen

Ein Generationenorchester für die Region

Remagen. Von klassisch bis modern – mit dieser Musik begeistert seit dem 1. Januar 2003 das Stadtorchester Remagen. Aus den elf Gründungsmitgliedern aus Remagen, Sinzig und Bad Breisig ist inzwischen ein ausgewachsenes Orchester mit derzeit 45 Orchestermitgliedern geworden. Weitere begeisterte Amateurmusiker aus Remagen, Sinzig, Bad Breisig sowie aus dem gesamten Kreis Ahrweiler (aber auch aus Bonn und Köln) haben sich gefunden und proben fleißig für die Sommer-, wie Winterkonzerte. mehr...

-AnzeigeRegio Pellets Rhein-Westerwald bietet hochwertige Holzpellets an

Erneuerbare Energie aus der Region

Rheinbrohl. Erneuerbare „Energie aus der Region für die Region“ - nach diesem Leitsatz arbeitet Regio Pellets Rhein-Westerwald. Seit Juli sitzt Regio Pellets in Rheinbrohl am Rhein und versorgt die Menschen in der Region mit hochwertigen Holzpellets aus der Region. Im Vergleich zu fossilen Brennstoffen wie Heizöl und Gas ist das Heizen mit Holzpellets eine umweltfreundliche und günstige Variante.... mehr...

Treffen der Obleute der rheinland-pfälzischen Sparkassen- Anzeige -

„Kunde steht im Mittelpunkt“

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Die Obleute der rheinland-pfälzischen Sparkassen tagten kürzlich in Ahrweiler. Dieter Zimmermann, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Ahrweiler und stellvertretender Landesobmann der rheinland-pfälzischen Sparkassen, hatte zum Austausch geladen. Im Fokus stand ein intensiver Austausch über die aktuellen Herausforderungen, denen sich Banken und Sparkassen ausgesetzt sehen. mehr...

Termine

Abschlussjahr 1987

Jahrgangstreffen

Remagen. Der Abschlussjahr 1987 der Realschule Remagen trifft sich nach 30 Jahren wieder, um gemeinsam einen schönen Abend zu verbringen. Trotz moderner Medien konnten nicht alle Schulkameraden gefunden werden. Daher hier der Aufruf an Eltern, Geschwister und Freunde, die Info weiterzutragen. Das Treffen findet am Samstag, 18. November, um 18 Uhr in Sinzig statt. Weitere Informationen und Anmeldung unter tanjawiese@gmx.net. mehr...

Ortsbeirat Löhndorf

Martinsfest in Löhndorf

Sinzig. Das diesjährige Martinsfest beginnt am Samstag, 4. November, um 17.30 Uhr mit dem Verlesen der Martinsgeschichte und die Darstellung der Mantelteilung in der Pfarrkirche St. Georg. Gegen 18 Uhr zieht dann der Martinszug von der Kirche aus durch den Ort. mehr...

Kreuzbundgruppen

Termine

Bad Neuenahr. Folgender Termine der Kreuzbundgruppen für den Kreis Ahrweiler e.V. stehen bevor: Am Donnerstag, 2. November, gibt es ein offenes Angehörigentreffen in den KB-Räumen von 18 bis 20 Uhr. Am Dienstag, 24. November, trifft sich die offene Frauengruppe in den KB-Räumen von 18 bis 20 Uhr. Der Weihnachtsbasar findet am Samstag, 9. und am Sonntag, 10. Dezember, an beiden Tagen von 10 bis 18 Uhr in der Zehntscheuer in Ahrweiler statt. mehr...

„KVHS aktuell“

Heizen mit Holz

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Heizen mit Holz erfreut sich großer Beliebtheit. Richtig geplant und fachgerecht genutzt entlastet diese Art des Heizens den eigenen Geldbeutel und die Umwelt. Forstamtsleiter Hannsjörg Pohlmeyer vermittelt im Rahmen eines Vortrags der Kreis-Volkshochschule Ahrweiler (KVHS) die notwendigen Informationen zum Stand der aktuellen Technik. Er gibt zusätzlich wichtige Tipps zum sinnvollen Einsatz dieser Technik und zum Umgang mit dem Rohstoff Holz selbst. mehr...

gesucht & gefunden
Kommentare

Der Landrat brachte 500 Euro mit

Gudrun Kast :
Sehr schöner Bericht, liebe Monika Fuchs
Uwe Klasen:
Nun ja, abgesehen von den positiven Auswirkungen der Renaturierung des Bächelsbaches und den negativen Erfahrungen der Betroffenen, so kann der BUND vielleicht die Aussage ("eher mit einem Ja zu beantworten") mit Daten des Umweltbundesamtes (Monitoringbericht 2015) neu beurteilen, worin "es keine erkennbare Zunahme von Starkregen in Deutschland gebe; das Ergebnis gelte auch für den Sommer: "Die Zahl der Tage mit einer Niederschlagssumme von 20 Millimeter und mehr im Sommer ist seit 1951 nahezu unverändert geblieben". Und, lt. den Prognosen der Computermodelle zum (anthroprogonen) Klimawandel sollen ja die Sommer in Deutschland trockener werden. Wie immer, nichts genaues ist bekannt!
Kugelmann:
Demokratie lebt vom WANDEL! Macht zu lange ausgeübt, führt zu Selbstüberschätzung derer, die sie glauben zu haben. „Siegessicherheit macht nämlich leichtsinnig und TRÄGE!“ Von 49. 359 Wahlberechtigten wählten 37.653 (76,28%) den CDU-Kandidaten nicht! Das bedeutet, dass sich der neue OB in den kommenden Jahren auch wieder auf eine Mehrheit von Mitbürgern abstützen muss, die sich wenig für Kommunalpolitik interessiert sowie politisch anders orientiert ist. Das macht wie so oft deutlich, welchen Stellenwert das Amt und die Person für die Bürger Neuwieds mittlerweile (40,1 % Wahlbeteiligung) besitzen. Bei einer Wahlbeteiligung (Stichwahl) von nur noch 40,41 % wurden dann aus 11.706 Stimmen 59,56 % für ihn, was letztlich heißt, dass der zukünftige Oberbürgermeister sich auf eine ihn gewählte Minderheit/Wahlberechtigte abstützt, die in naher Zukunft auch wieder unter „Artenschutz“ gestellt wird. „Wer trägt denn nun die Verantwortung für dieses „Desinteresse? Zweifelsohne Politiker mit ihrem Auftreten und Verhalten selbst.“ Wenn die negativen Erfahrungen der Bürger beim direkten Kontakt mit Politikern und Staat überwiegen, formt sich ein Bild des Versagens, des Rückzugs und der Verärgerung. Dagegen muss die Politik vorgehen - durch das Handeln vor Ort. Insofern ist es richtig, Probleme zu benennen, die der Bürger wirklich hat. Noch besser ist es, diese auch lösen zu wollen – ohne Kompetenzgerangel. Deshalb muss es heute und zukünftig lauten „Mehr Staat wagen“. Nicht, um die Wirtschaft zu reglementieren oder die Bürger zu überwachen, sondern um dort besser zu funktionieren, wo es einen berechtigten Anspruch an den Staat gibt. Im Klartext: „Dort, wo der Bürger den Staat wirklich braucht. Das kostet Geld – für die Verwaltung, Lehrer, Polizisten, Schulgebäude, Krankenhäuser etc.. Aber es ist gut angelegtes Geld. Weil Vertrauen in den Staat auch Vertrauen in die Demokratie bedeutet. Und das sollte auf keinen Fall verloren gehen.“ „BEGEISTERN durch VORBILD!“ Dem neuen Oberbürgermeister sind viel Glück und Stehvermögen zu wünschen, auf das er nicht zu einem Getriebenen und Erfüllungsgehilfen einer siegestrunkenen CDU wird, die doch schon jahrelang mit den „Hufen“ gescharrt hatte.
Regionale Kompetenzen

 
Service
Lesetipps
GelesenBewertet