BLICK aktuell - Neuste Nachrichten aus Sinzig

Sinzig

Amtliche Unwetterwarnung vor schwerem Gewitter

Deutscher Wetterdienst warnt

Rhein-Lahn-Kreis. Der Deutsche Wetterdienst hat aktuell für den Rhein-Lahn-Kreis eine amtliche Unwetterwarnung vor schwerem Gewitter herausgegeben. Es besteht die Gefahr des Auftretens von schweren Gewittern mehr...

Landeskriminalamt Rheinland-Pfalz informiert zum Ferienbeginn

Sicher mobil kommunizieren, auch auf Reisen

Mainz.In etwas mehr als einer Woche starten die Sommerferien auch in Rheinland-Pfalz. Viele Familien machen sich gleich in den ersten Ferientagen auf den Weg in ihr Urlaubsdomizil. Neben Reisepass und Sonnenschutz sind Smartphones in den vergangenen Jahren zu einem wichtigen Reisebegleiter geworden - auch, weil die mobilen Alleskönner andere Reiseutensilien wie Kamera und Reiseführer ersetzen können. mehr...

Feuerwehren warnen vor Waldbränden

Jetzt wird’s brenzlig!

Region. Durch die lange Trockenperiode besteht zurzeit die große Gefahr von Wald-bränden. Der Wald ist ein unermesslich kostbarer Lebensraum und wohl unser beliebtestes Erholungsziel. Doch wie schnell kann sich dieses Idyll in einen lodernden Waldbrand verwandeln. Wir müssen stets bedenken, dass dabei nicht nur große Sachwerte zerstört werden: Ein Waldbrand bringt auch große Gefahren für den Menschen, für Wanderer ebenso wie für Anlieger und Löschmannschaften. mehr...

Fronleichnams-Prozession in Sinzig und den Stadtteilen

Das eucharistische Brot durch die Straßen getragen

Sinzig. Einmal im Jahr gehen die katholischen Gläubigen sozusagen auf die Straße. Dazu heißt es im Pfarrbrief: „Mit der Feier des Fronleichnamsfestes am Donnerstag, 15. Juni sagen wir Christen in der Öffentlichkeit ‚Ja‘ zu unserem christlichen Glauben, denn wir tragen das Zeichen der Gemeinschaft mit unserem Gott, das eucharistische Brot, durch die Straßen unserer Stadt.“ mehr...

Politik

Wärmewende in der Region Rhein-Mosel-Eifel

Mit Schwung in die Umsetzung!

Mayen. Rund 80 Gäste waren am Montag in den Sitzungssaal des Rathauses Mayen gekommen, um sich zum Thema Wärmewende zu informieren. Das Regionalbüro Rhein-Mosel-Eifel der Energieagentur Rheinland-Pfalz hatte zum Regionalforum 2017 „Wärmewende in der Region Rhein-Mosel-Eifel – mit Schwung in die Umsetzung!“ eingeladen. Das Forum wurde in Kooperation mit der Stadt Koblenz sowie den Landkreisen Ahrweiler, Cochem-Zell und Mayen-Koblenz veranstaltet. mehr...

Geron in Koisdorf

Koisdorf. Dorfgemeinschaftshaus Wendelinusstube am Donnerstag, 22. Juni, 19:30 Uhr. Der unabhängige Bürgermeisterkandidat Rechtsanwalt Andreas Geron (Diplom-Verwaltungswirt FH) lädt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zu einer Informationsveranstaltung im Dorfgemeinschaftshaus Wendelinusstube in Koisdorf am Donnerstag, 22. Juni um 19:30 Uhr ein. mehr...

Ruch in Koisdorf

Koisdorf. Der unabhängige Bürgermeisterkandidat Manfred Ruch setzt seine Vorstellungstour durch die Sinziger Stadtteile am Montag, 26. Juni, in Koisdorf fort. mehr...

Leserbrief

Wo bleibt das Verursacherprinzip ?

Dass die Kreisverwaltung der Landwirtschaft den Hinweis gibt, dass wieder gedüngt werden darf, stinkt im wahrsten Sinne des Wortes zum Himmel! Wäre jetzt der erste April würde ich den ganzen Artikel als Scherz abhacken. Mit welchem Recht wird eine EU-Verordnung gebrochen, die in Deutschland bisher noch nicht durchgesetzt ist!? Die Lobbyarbeit der entsprechenden Verbände leistet ganze Arbeit und hinterlässt bei mir ein Geschmäckle. mehr...

Lokalsport

WSV Sinzig

„Porcae pellere“ spendet ein Kinderboot

Sinzig. Vergangenen Freitag bekam der WSV Sinzig überraschend Besuch von zwei Vertretern der Spielleute „Porcae pellere“. Die Beiden kamen mit einem gut erhaltenen Kinderboot im Gepäck vorgefahren. Ernie, alias Werner Arenz, erzählte, wie das Boot vor vielen Jahren selbst gebaut wurde mit Glasfasermatten und Polyester nach einer Form eines heute noch bekannten Kajakproduzenten. Nachdem es in der eigenen... mehr...

SC Bad Bodendorf 1919 e.V.

Bambini-Treff

Bad Bodendorf. Am kommenden Samstag, 24. Juni findet in der Zeit von 11 bis 14 Uhr der Bambini-Treff beim SC Bad Bodendorf statt. Gespielt wird auf dem Rasen-Kleinspielfeld am Vereinsheim in Bad Bodendorf. Jugendleiterin Andrea Welter hat dafür gesorgt, dass neben den, bestimmt tollen Spielen der Bambinis, auch für die Kleinsten einiges geboten wird. mehr...

Leistungspokale der Tischtennis-Region vergeben

Nachwuchsspieler ausgezeichnet

Oedingen. Die Vergabe der Leistungspokale für die besten Nachwuchsspielerinnen und Nachwuchsspieler der jeweiligen Altersklassen hatte beim jüngsten Tischtennis-Regionstag in Oedingen erneut einen hohen Stellenwert. mehr...

Tischtennis-Regionstag fand in Oedingen statt

Ingo Terschanski bleibt der Chef

Oedingen. Der Tischtennis-Regionstag ging in Oedingen über die Bühne: Der SV Oedingen hatte das Treffen der Tischtennisspieler ausgerichtet. 33 der insgesamt 49 in der Region organisierten Vereine hatten ihre Vertreter in die Rheinhöhenhalle geschickt. In Sachen Führungsetage setzten die Tischtennisspieler dabei auf Kontinuität. Bei den Neuwahlen zum Vorstand gab es eine fast komplette Bestätigung. mehr...

Wirtschaft

-Anzeige-Energieversorgung Mittelrhein AG

Ohne Strom läuft nichts

Koblenz. „Was ist Energie für dich?“: Das fragt die Energieversorgung Mittelrhein AG (evm) momentan im Rahmen einer Imagekampagne. Ist es Strom? Wärme? Geborgenheit? Der Komfort, dass Wasser fließt, wenn man den Hahn aufdreht? Spaß? Unterhaltung? Kaum jemand denkt über die Energieversorgung der eigenen vier Wände nach, es sei denn, dass die Energie mal nicht fließt. Erst dann wird klar, wie sehr das... mehr...

Podiumsdiskussion der Landesfachkommission „Bildung und Arbeitsmarkt“ des Wirtschaftsrates der CDU e.V. Rheinland-Pfalz:

„Gerechtigkeit durch Regulierung? Der Arbeitsmarkt auf dem Prüfstand!“

Koblenz. Die Landesfachkommission „Bildung und Arbeitsmarkt“ des Wirtschaftsrates der CDU e.V. Rheinland-Pfalz hatte zu einer Podiumsdiskussion zum Thema „Gerechtigkeit durch Regulierung? Der Arbeitsmarkt auf dem Prüfstand!“ in das Innovationsforum der CompuGroup Medical SE nach Koblenz geladen. Aus dem Hause CompuGroup begrüßte Dr. Andreas Müller, Senior HR Business Partner Deutschland, die Teilnehmer. mehr...

Königsfeld feiert wieder große Kirmes - 1025 Jahre Königsfeld im Wandel der Zeit

Historisches Markt- und Kirmestreiben

Königsfeld. Am 25. Juni veranstaltet die 700-Einwohner-Gemeinde Königsfeld wieder ihr großes „Historisches Markt- und Kirmestreiben“. Dieses Jahr wird gleichzeitig der 1025. Geburtstag des ehemaligen Eifelstädtchens gefeiert, dessen Ortskern noch heute an eine lange und bewegte Geschichte erinnert. Unter dem Motto „1025 Jahre Königsfeld im Wandel der Zeit“ soll ein Bogen von den Ursprüngen des Dorfes im Jahre 992 bis in die heutige Zeit gespannt werden. mehr...

-Anzeige-10 Jahre „SUBWAY“ in Bad Breisig

Keine Zeit, aber hungrig?

Bad Breisig. Seit 10 Jahren erfreut die von Roman Weh und seiner Ehefrau Dagmar betriebene so genannte „Systemgastronomie“ „SUBWAY“ in Bad Breisig, Zehnerstraße 40 (B9) sich bei jung und alt großer Beliebtheit. mehr...

Termine

Senioreninformation der Stadt Sinzig

Führung Technikmuseum Bad Bodendorf

Sinzig. Am Dienstag, 18. Juli, sind die Seniorinnen und Senioren aus allen Sinziger Stadtteilen zu einem Besuch des Technikmuseums in Bad Bodendorf eingeladen. Treffpunkt für die Fahrt mit dem Taxi ist um 14 Uhr am HOT (Haus der offenen Tür, Bachovenstraße 43 in Sinzig). Selbstfahrer werden gebeten, bis 15.30 Uhr am Technikmuseum einzutreffen. Anschließend ist ein gemütliches Beisammensein bei Kaffee und Kuchen vorgesehen. mehr...

Schüler musizeren

Wasserwelten - Seascapes

Sinzig. Zu einer sommerlichen Musizierstunde laden die Instrumentalpädagoginnen Miriam Deres-Krowke, Irmgard Morschhausen und Monika Recker-Johnson gemeinsam mit ihren Schülern am Samstag, 24. Juni, 17 Uhr, ins Gewölbe des Sinziger Zehnthofs, Zehnthofstr. 2, ein. Unter dem Motto Wasserwelten - Seascapes musizieren etwa 20 Schüler im Alter von sechs bis sechszehn Jahren an Klavier, Flöte und Cello.... mehr...

Jahreszeitentrefffür Menschen mit Demenz

„Zahlen und Symbole“

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Zum Jahreszeitentreff für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen lädt der Pflegestützpunkt für die Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler und die Grafschaft am Dienstag, 27. Juni 2017, von 15 bis 17 Uhr ins Mehrgenerationenhaus Bad Neuenahr-Ahrweiler – 1. Etage – in die Weststraße 6 ein. Der Nachmittag steht unter dem Motto „Zahlen und Symbole“. Katharina Steinich vom Pflegestützpunkt:... mehr...

gesucht & gefunden
Kommentare
Gudrun Freier:
Schön, dieser Bericht von dem großen Ereignis
Michael Daum:
Es ist wirklich unfassbar! Jetzt wo das bestellte Gutachten nicht das erhoffte Ergebnis zeigt, ist es plötzlich nicht aussagekräftig bzw. war nicht umfangreich genug. Da man sich ja offenbar so in die alternativlose Einschätzung verrannt hat, dass Bad Breisig ohne Therme nicht vorstellbar ist, fragt man sich doch, warum man dann Geld (ich meine mal etwas von 30.000€ gelesen zu haben) für ein Gutachten verschwendet. Offenbar sind nur Gutachten, die die eigene Weltsicht unterstützen, ordentliche Gutachten. Und wenn die Ergebnisse erst dann vorliegen, nachdem die Weichen für eine Sanierung schon gestellt sind, spricht das auch für sich. Eine merkwürdige Einstellung und sicherlich eine gute Erklärung für die vielen Probleme der Stadt. Wenn man auf die hohe Lebensqualität in der Stadt abstellt, so sollte man vielleicht auch mal darlegen, wie man diese auf lange Sicht zu finanzieren gedenkt. Leider ist die Enteignung der Bürger über immer höhere Steuern und Abgaben ja zu einfach.
Uwe Klasen:
Sehr geehrter Herr Müller, vielen Dank dass Sie mit jeder Zeile ihrer Kommentare meinen Eindruck, den ich von ihnen gewonnen habe, bestätigen! Zum Leidwesen der meisten anderen Menschen scheinen Sie sehr Intolerant zu sein und Andersdenkende lieber zu diffamieren anstatt sich mit diesen Menschen auseinanderzusetzen bzw. auch deren Meinung gelten zu lassen!
juergen mueller:
Ich müsste mich eigentlich glücklich schätzen erfahren zu dürfen, dass es Menschen wie Sie gibt, die nie interpretieren, dafür aber aus dem Belehren nicht mehr herauskommen, was wie eine Zwangsjacke sein muss, deren Leben wohl nur aus Sachlichkeit und Objektivität besteht, Menschen, die andere, die nicht Ihre Meinung vertreten, in eine Schublade stecken und ihnen geistige Grundlagen unterstellen, die unsere Demokratie gefährden. Mein lieber Herr Klasen, nehmen Sie es mir nicht übel, aber ich habe mein Leben lang mit Klugscheissern wie Ihnen zu tun gehabt und dies auch noch heil und geistig frisch überstanden u. mir meine persönliche, demokratisch verordnete Gedankenwelt erhalten. Und was mein Recht ist oder nicht, das können Sie selbst in Erfahrung bringen, wenn Sie sich einmal mit dem Wort Demokratie auseinandersetzen. Hierzu interpretiere ich z.B. WIKIPEDIA.
Uwe Klasen:
Her Mueller, Sie interpretieren anstatt sachlich und objektiv zu beurteilen! Es ist ihr gutes Recht ihre Ansichten bzgl. anderen Parteien kund zu tun, aber damit einhergehend ist es NICHT ihr Recht, Andersdenkenden etwas Vorzuwerfen was nicht ihrer persönlichen Gedankenwelt entspricht und dafür noch geistige Konstrukte zu bemühen die in dieser Art und Weise nicht existieren! Von welcher Partei werden die Autos der Mitglieder verbrannt oder die Hauswände ihrer Wohnhäuser (bestenfalls) mit Farbe beschmiert, welcher Partei werden regelmäßig die Büros zerstört? Das solche, undemokratischen (!), Handlungen, die auch auf solch geistigen Grundlagen wie z.B. ihren Kommentaren beruhen, wird die Demokratie MEHR gefährdet als durch die "AfD" oder "Die Linke"! Übrigens, eine direkte Demokratie, wie z.B. die, seit Jahrhunderten, funktionierende und sich daraus immer weiter entwickelnde Schweiz ist, entgegen ihren Ansichten, eine durchaus gute funktionierende Demokratie!
Regionale Kompetenzen

 
Service
Lesetipps
GelesenBewertet