Blick aktuell - Bad Breisig / Brohltal Lokalsport

Lokalsport aus Bad Breisig

Bad Breisig-Mönchsheide. Das Wetter hatte den Piloten, aber auch den Organisatoren der Deutschen Meisterschaften in Bad Breisig das Leben ganz schön schwer gemacht. Immer wieder wurden Wettkampftage neutralisiert. mehr...

Koblenz. In Koblenz hat vieles Tradition, auch Laufsport: Der erste Koblenzer Sparkassen Marathon ist die Nachfolgeveranstaltung des Mittelrhein Marathons. Er wird aber komplett im Stadtgebiet ausgetragen,... mehr...

SpVgg Burgbrohl, Abteilung Volleyball

Herren starteten erfolgreich

Burgbrohl. Am vergangenen Sonntag war die erste Herrenmannschaft der SpVgg Burgbrohl zu Gast beim VBC Ediger und gewann nach einem spannenden Spiel mit 3:2. In den ersten beiden Sätzen tat sich die Mannschaft noch sehr schwer, da sie mit einer dezimierten Besetzung anreiste. Die ersten zwei Sätze gingen daher an den VBC Ediger. Doch damit wollten sich die Herren nicht geschlagen geben. Ab dem dritten Satz hatte sich die Mannschaft an die Aufstellung gewöhnt und kämpfte um den Sieg. mehr...

St. Sebastianus Bogenschützen Weibern

Vier Plätze auf dem Podest

Weibern. Beim Hallen-Schängel-Turnier in Koblenz holte sich die Bogensportgruppe der St. Sebastianus Schützen aus Weibern vier Plätze auf dem Podest, und zwar durch Manuel Neihs (Platz eins, Blankbogen Jugend, 349 Punkte), Stefanie Anna Gorges (Platz eins, Compound Damen, 518 Punkte), Gerd Nett (Platz zwei, Compound Herren, 544 Punkte) und Otmar Haas (Platz zwei, Blankbogen Herren, 320 Punkte). Guido... mehr...

Neujahrsturnen der Kinderturngruppe des VfL Brohl

Josef Nehler hatte viel zu tun

Brohl-Lützing. Am vergangenen Wochenende fand das Neujahrsturnen der Kinderturngruppe des VfL Brohl statt. Mit tatkräftiger Unterstützung der Jungs aus der Wassersportabteilung wurde den Kindern, wie immer, eine große Turnlandschaft geboten. Hier konnten sich die Kinder austoben. In einer kurzen Verschnaufpause wurde sich mit einem kleinen Snack gestärkt, um anschließend mit voller Kraft weiterzuturnen. mehr...

SG Bad Breisig, Abteilung Fußball

Vorstand sucht neue Mitstreiter

Bad Breisig. Seit Jahren ist die SG Bad Breisig auf der Suche nach Personen, die sich vorstellen können, im Verein mitzuarbeiten. mehr...

Nürburgring. Seit Montag, 22. Mai, ist die Nordschleife zum Leben erwacht: Seit Montagmorgen, 8 Uhr, sind die Bedarfscampingplätze rund um die längste und schönste Rennstrecke der Welt geöffnet, und die ersten Fans beziehen ihre Positionen. mehr...

SpVgg Burgbrohl/Abteilung Fußball informiert

Neue Trainingsanzüge für die zweite Mannschaft

Burgbrohl. Die neu gegründete zweite Mannschaft erhielt aus den Händen von Christian Petkovski, (Dach24 GmbH) neue Trainingsanzüge. Der Abteilungsleiter Ralf Dünchel und die beiden Trainer, Celil Akpolat und Christian Gamroth, sind nun sehr glücklich, dass auch die zweite Mannschaft einheitlich in der Öffentlichkeit auftreten kann. Die Firma Dach 24 GmbH ist in Burgbrohl ansässig und unterstützt die Abteilung Fußball schon seit Jahren. mehr...

JSG Bad Breisig, F-Jugend

Nach verschlafenem Start im Turnier angekommen

Bad Breisig. Für die kleinsten Spieler der JSG Bad Breisig, die an der Hallenkreismeisterschaft teilnahmen, hießen die Gegner SV Alzheim, TuS Mayen, BSC Unkelbach und JSG Brohl. Mit dem Start in das Turnier hatten die Kinder so ihre Probleme. Der eine Teil hatte den Start verschlafen, während der andere Teil des Teams total nervös war. So gingen die ersten beiden Spiele verloren. Diese Niederlagen... mehr...

SC Niederzissen, Abteilung Tischtennis

Auftaktniederlage beim Dritten

Niederzissen. „Ohne zwei spiel drei“ lautete die Prognose nach alter Skatregel für die Tischtennisspieler des SC Niederzissen vor der Begegnung gegen die TTG Pellenz. Mussten sie doch gegen die favorisierten Pellenzer auf den verletzten Heiko Kowall und den beruflich unabkömmlichen Sascha Haselbauer verzichten, wodurch schon mal zwei der sonst erfolgreichen Stammdoppel umgestellt werden mussten. Oder lag da vielleicht noch ein Trumpf in der „Hinterhand“? mehr...

gesucht & gefunden
Service
Kommentare
M.Hambürger:
Wenn Herr Schulz am Wahlabend öffentlich gesagt hätte das "wir die Möglichkeit einer eventuellen Koalition mit der CDU/CSU prüfen werden" - dann hätte es dieses Drama nicht gegeben. Eine Absage hätte man man der CDU immernoch nachher geben können.. Das alle beteiligten Parteien keine Neuwahlen möchten kann ich nachvollziehen, auch im Hinblick darauf das bei Neuwahlen die AfD noch mehr Wähler anziehen würde die ihren "alten" Parteien aus Protest den Rücken zuwenden! Tja - "Mutti" hat schon einige "mitregierende" Parteien ins Abseits geschossen (wie zuletzt die FDP). Es ist echt traurig das sich unsere gewählten Politiker nicht der Verantwortung stellen unser Land regieren zu WOLLEN sondern sich lieber auf die Oppositionsbank "flüchten". Und kann es ihnen irgendjemand übelnehmen bei Frau Merkels Kommentar: "ich weiß nicht was wir hätten anders machen sollen" ? Nur die Hände rautenförmig zu halten und alles für das Land Wichtige aussitzen reicht Ihren Wählern nicht mehr Frau Merkel !
Uwe Klasen:
Es sprach am Wahlabend, Mister 100%, Martin Schulz von einem „schweren und bitteren Tag für die deutsche Sozialdemokratie“ und versicherte, es werde keine Fortsetzung der Großen Koalition mit der Union geben, jedenfalls nicht mit ihm und nicht mit Angela Merkel. Wenn die SPD-Genossen noch einen Rest an Glaubwürdigkeit vermitteln möchten, dann muss eine GroKo abgelehnt werden! Denn das, was derzeit stattfindet, ist doch nur noch ein Totentanz um das goldenen Kalb "Merkel"!

Lokale Artenvielfalt erhalten

juergen mueller:
Das Bemühen um den Erhalt von Streuobstwiesen bzw. das Anpflanzen von alten Apfel- u. Kirschsorten darf nicht darüber hinwegtäuschen, dass es Obstbauern schwer haben, sich gegen Auslandsimporte und damit Preisschwund eigener Produkte zu behaupten. Die Pflege von Apfel-, Kirsch-, Pflaumenplantagen ist mit einem erheblichen Aufwand verbunden, der in keinem Verhältnis zum finanziellen Nutzen steht. Desweiteren sind oft Nachwuchsprobleme der Grund, dass aus Obstanbauflächen reine Ackerflächen werden, was sich wiederum ökologisch negativ auf die Artenvielfalt der Insektenpopulation (Bienen, Hummeln etc.) niederschlägt. Wie man es dreht oder wendet, es ist nichts mehr so wie es früher einmal war.
juergen mueller:
Ob Veranstaltung SPD "Was nun", Neujahrsempfang in gemütlicher Runde, kontroverse Debatten etc., die immerwährenden Durchhalteparolen, Erneuerungswünsche, Selbstlobhudelei und Wortspielchen "Auf vielen Wegen zum Erfolg" täuschen nicht darüber hinweg, dass sich die SPD selbst abschafft. Selbstlob stinkt bekanntlich und das scheinen diverse sogen. Gastredner noch nicht verinnerlicht zu haben. Von den ersten Anzeichen abgesehen, die nach der verheerenden Wahlschlappe zu früh von Herrn Schulz hinaus posaunten Worte "Mit uns keine Große Koalition mehr, Wir gehen in die Opposition", das darauf folgende Einknicken waren weitere Anzeichen dafür, dass die Ära einer großen Partei faktisch keinen Bestand mehr haben wird und in der Folge die Zeit für eine grundlegende Erneuerung gekommen ist. Herr Pilger hat letztlich noch den Aufsprung auf den lukrativen Bundestagszug für weitere 4 Jahre geschafft, was ihm ebenso lukrative Ruhestandsbezüge (wofür 8 Jahre als MdB nötig sind) gewährleistet.
Regionale Kompetenzen

 
Lesetipps
GelesenBewertet