Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK

BLICK aktuell - Neueste Nachrichten aus Mayen, Vordereifel

Mayen / Vordereifel

Närrinnen stürmen Kreisverwaltung Mayen-Koblenz an Schwerdonnerstag

Mittelalterliches Gelage im Kreishaus

Kreis MYK. Burgfräulein, Prinzessinnen, Mägde, Jägerinnen und viele weitere närrische Frauen belagerten schon früh das Kreishaus, um den lautstarken Sturm auf die Kemenate des Landrates vorzubereiten. Kreischef Dr. Alexander Saftig hatte keine Chance und wurde schnell überwältigt. Im vergangenen Jahr erst wiedergewählt, wurde ihm sein Amt nun frühzeitig von Landkreisfürstin Julia und ihrem weiblichem Gefolge entrissen. mehr...

Realschule plus Nachtsheim erfolgreich beim Heureka-Wettbewerb

Mensch und Natur im Wettbewerb

Nachtsheim. Die beiden 7. Klassen der St. Stephanus-Realschule plus nahmen erfolgreich am Heureka-Wettbewerb 2016 teil. Im Herbst des letzten Jahres waren in einem Multiple-Choice-Verfahren anspruchsvolle Fragen aus den Bereichen Biologie und Technik zu bearbeiten. mehr...

Oberst-Hauschild-Kaserne in Mayen-Kürrenberg ist seit Mittwoch in der Hand der Karnevalisten

Fastnachter waren in der Übermacht

Mayen-Kürrenberg. Mittwoch um 13.11 Uhr, Schauplatz Oberst-Hauschild-Kaserne. Sie hatten sich verbarrikadiert und verrammelt bis zum Gehtnichtmehr, hatten alles Menschenmögliche versucht, um sich gegen die Übermacht der Karnevalisten zu wehren. Eine riesige Mauer, mit Tarnnetzen überspannt, versperrte den Eingang, als Mayens Gardisten, die honorigen Herren der „Alten Großen MKG“ mit ihrem Präsidenten... mehr...

Dirk Ohligschläger aus Mayen gilt als herzensguter Mensch

Das stille Örtchen ist sein Refugium

Mayen. Mit über 1700 Menschen ist Dirk Ohligschläger aus Mayen bei Facebook verbunden. Wie viele er davon auf dem „stillen Örtchen“ kennengelernt hat, wäre interessant zu wissen, denn das ist beruflich sein Refugium. Bei großen öffentlichen Festivitäten, privaten Partys, bei Hochzeiten und Konzerten sorgt er dafür, dass die Toilettenanlagen sauber bleiben, denn eine Vielzahl derer, die sie aufsuchen, schafft das selbst einfach nicht. mehr...

Politik

Anfang März wird es ernst

Sauberer Biomüll wird abgefahren – verunreinigter bleibt stehen

Kreis MYK. Anfang März wird es ernst: Wer seinen Biomüll nicht sauber trennt, läuft Gefahr, dass seine Tonne nicht abgefahren wird. Mit dieser drastischen Maßnahme soll erreicht werden, dass die Verunreinigungen im Biomüll zurückgehen. In den vergangenen Wochen hat der vom Landkreis Mayen-Koblenz mit der Müllabfuhr beauftragte Abfallzweckverband Rhein-Mosel-Eifel (AZV) die Biotonnen bei der Abfuhr auf Sauberkeit kontrolliert. mehr...

Termin für Bürgerentscheid in St. Johann steht fest

Wiederkehrende Beiträge – ja oder nein?

St. Johann. Am Sonntag, 23. April, ist es soweit: Die Bürger in St. Johann stimmen demokratisch darüber ab, ob der Ausbau von Verkehrsanlagen zukünftig per „wiederkehrenden Beiträgen“ von allen und zu gleichen Teilen oder wie bisher nur von den jeweils betroffenen Anliegern getragen wird. Am 17. Oktober vergangenen Jahres hatte sich die Gemeinde per Beschluss für die wiederkehrenden Beiträge entschieden, die Rechnung jedoch ohne einen Großteil der Bürger in St. mehr...

Gemeinde- und Städtebund Rheinlad-Pfalz

Abstufungen von Kreisstraßen zu Gemeindestraßen keine Lösung

Bad Breisig. Vor dem Hintergrund der aktuellen Praxis, Kreis- zu Gemeindestraßen abzustufen, fordert der GStB das Land auf, die Finanzierung der Verkehrsinfrastruktur sicherzustellen. Über eine Änderung des Straßengesetzes ist nicht nur ein durchgehendes Kreisstraßennetz zu erhalten, dass die Anbindung einzelner Ortsteile gewährleistet. Es muss auch der Investitionsstau durch eine Erhöhung der Straßenbaumittel abgebaut werden. mehr...

Prozess zum Fall Niklas P. fortgesetzt - Beweislage weiterhin schwierig

Niklas Freund ist sich 100-prozentig sicher: Walid S. ist der Schläger gewesen

Bonn. Mit der Befragung eines Hauptbelastungszeugen ist am Mittwoch, 15. Februar, am Bonner Landgericht der Prozess um den zu Tode geprügelten Niklas fortgesetzt worden. Gehört wurde am fünften Verhandlungstag zunächst der 19-jährige Freund des Getöteten, der detailliert schilderte, wie die beiden Jugendlichen mit vier Mädchen nach dem Konzert in der Rheinaue Anfang Mai mit dem Bus zum Bad Godesberger Bahnhof gefahren waren, um von dort mit dem Zug nach Hause zu fahren. mehr...

Lokalsport

Reit- und Zuchtverein Mayen lädt ein

Springlehrgang mit anschließendem Hallenturnier

Mayen. Der Reit- und Zuchtverein Mayen (Reitanlage Thomashof) lädt am Wochenende vom 03.03. bis 04.03 zum Springlehrgang bei Lehrgangsleiter Norbert Schmidt statt. Damit die Lehrergangsteilnehmer, die im Lehrgang erworbene Übung unter Beweis stellen können, bietet der Verein am darauf folgendem Tag (5.3.) ein Hallenturnier an. Es werden Prüfungen von der Klasse A bis M zu bestaunen sein! mehr...

Sportlerehrung des Turnverbandes Mittelrhein (TVM) bei Lotto Rheinland-Pfalz in Koblenz

Sportliche Spitzenleistungen geehrt

Koblenz. „Ihr alle seid Gewinner“, so die Aussage von TVM-Präsident Michael Mahlert und Innenstaatssekretär Günter Kern (zugleich TVM-Vizepräsident für Verbandspolitik und besondere Aufgaben) bei ihren Grußworten zur Sportlerehrung für das Jahr 2016 bei Lotto Rheinland-Pfalz. Lotto-Prokurist Dirk Martin betonte, dass es der Lotto Rheinland-Pfalz GmbH ein besonderes Anliegen sei, die Ehrungen nun schon im dritten Jahr hier durchführen zu können. mehr...

LA TuS Mayen beim 2. KILA Hallen-Teamcup in Urmitz

Taktische und sportliche Meisterleistung der Mayener Nachwuchs-Leichtathleten

Urmitz. 28 bis in die Haarspitzen motivierte Kinder des LA TuS Mayen im Alter von sechs bis elf Jahren beteiligten sich mit insgesamt vier Teams am 2. KILA Hallen-Teamcup, der dieses mal in Urmitz ausgetragen wurde. Mit einem tollen Team gingen die jüngsten Mitglieder der Altersklasse U8, betreut von ihrer Trainerin Rebecca Volz, in den Wettkampf. Und obwohl zwei leistungsstarke Kinder krankheitsbedingt... mehr...

Elisabeth-Schule Mayen

Tischtennis-Regionalschul- meister der Förderschulen 2017

Neuwied. Vor Kurzem fand der Regionalentscheid im Tischtennis in Neuwied-Engers statt. Nachdem sich das Team der Elisabeth-Schule in Mayen im vergangenen November im Vorentscheid qualifiziert hatte, konnte es sich nun im Regionalentscheid gegen die Teams aus Boppard, Lahnstein, Sinzig und Burgbrohl in allen Spielen durchsetzen und wurde somit „Tischtennis-Regionalschulmeister der Förderschulen 2017“. mehr...

Wirtschaft

- Anzeige -Wiederöffnung des Kerzencenters in Mülheim-Kärlich

Zusammenschluss von Kerzen- und Servietten-Manufaktur bringt Mehrwert

Mülheim-Kärlich. Eine breite Kerzenauswahl, die zum großen Teil aus dem eigenen Produktionsbetrieb Baekkelund in Dänemark stammt, wird auch künftig im Mittelpunkt des Angebots im Kerzencenter im Gewerbepark Mülheim-Kärlich stehen. Nach der Übernahme durch Mank Designed Paper Products und einem ausgiebigen „Facelifting“ der Geschäftsräume eröffnet das Kerzencenter am 1. März im neuen Outfit. mehr...

Volksbank RheinAhrEifel erteilt Prokura an Thomas Klassmann und Thomas Theisen

Direktoren der Regionalmärkte Eifel und AhrBrohltal geehrt

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Thomas Klassmann, Direktor des Regionalmarktes Eifel, und Thomas Theisen, Direktor des Regionalmarktes AhrBrohltal haben vom Gesamtvorstand der Volksbank RheinAhrEifel eG Prokura erhalten. mehr...

Fluktuation ist für die Mitarbeiter des Riedener Fahrzeughauses Konrad ein Fremdwort

Albert Severin geht in den wohlverdienten Ruhestand

Rieden.Das 1930 von Josef Konrad gegründete und heute von Rainer Konrad geführte Riedener Fahrzeughaus Konrad erfreut sich bei seinen zahlreichen Mitarbeitern offensichtlich einer großen Beliebtheit. Anders ist es wohl kaum zu erklären, dass die durchschnittliche Beschäftigungszeit bei über 21 Jahren liegt. mehr...

- Anzeige -Nettebad Mayen bietet an

Gesunde Erholung auch an Fastnacht

Mayen. An den Fastnachtstagen ist in Mayen alles etwas anders als gewohnt, wenn bunt gekleidete, fröhliche Narren in der gesamten Stadt unterwegs sind - auch die Öffnungszeiten des Nettebad Mayen. mehr...

Termine

Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein, St. Elisabeth Mayen

Unfallverhütung im Kindesalter

Mayen. Felicitas Hermsen, Oberärztin der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des Gemeinschaftsklinikums Mittelrhein, St. Elisabeth Mayen, stellt am Dienstag, 14. März um 18.30 Uh, in der Mutter-Kind-Cafeteria im 2. Stock des Krankenhauses „Unfallverhütung im Kindesalter“ vor und geht auf Fragen nach häufigen Gefahrenquellen und vorbeugenden Maßnahmen ein. Auch die Frage „wie verhalte ich mich, wenn ein Unfall passiert ist?“ wird aufgegriffen. mehr...

Pflegestützpunkt Mendig

Stürze vermeiden - aber wie?

Mendig. Vor allem ältere Menschen und Menschen mit Vorerkrankungen oder körperlichen Einschränkungen zählen zu den Personengruppen, bei denen von einer erhöhten Sturzgefährdung ausgegangen werden kann. Stolperfallen im Haushalt wie z. B. umherliegende Kabel, schlecht erkennbare Stufen, Teppiche, unzureichende Lichtverhältnisse oder schlecht sitzende Schuhe begünstigen dabei die Sturzgefahr. Grundsätzlich gilt es Stürze zu vermeiden – aber wie? mehr...

Dekanat Mayen-Mendig

Ökumenisches Trauercafé

Mayen. Den Verlust eines nahen Menschen erleben, auszuhalten und durchleben zu müssen, gehört zu den schwersten Dingen, die dem Menschen im Leben abverlangt werden. In den ersten Wochen erfahren Trauernde meist noch viel Anteilnahme. Doch nach Wochen und Monaten oder einem Jahr erwartet die Umgebung, dass sie wieder zur Tagesordnung übergehen. mehr...

Dekanat Mayen-Mendig

Voneinander wissen -miteinander Synode lernen

Mayen. Wichtige Veränderungen stehen an in den Pfarreien und Dekanaten im Bistum Trier, wenn demnächst die Ergebnisse der Synode umgesetzt werden. Im Hinblick auf diese Veränderungen und der Suche nach dem eigenen Platz darin möchten die Hauptamtlichen des Dekanates Mayen-Mendig mit den Mitgliedern der Räte und Interessierten aus der Pfarreiengemeinschaft Mayen ins Gespräch kommen. mehr...

gesucht & gefunden
Regionale Kompetenzen

 
Service
Kommentare

Kamele ausgebüchst: Karawane auf der B9

juergen mueller:
Sieht irgendwie aus wie CDU und SPD auf Koblenzer OB-Wahlkampftour.
Ralf Steeger:
Jugendarbeit hält die Vereine am Leben - egal welche Sportart. Ein großer Dank geht an Ralf der sich wirklich unermüdlich für den Tischtennisport in Buschhoven einsetzt!
Susanne S.:
Einfach toll, dass es in der heutigen Zeit noch Menschen gibt, die sich ehrenamtlich so einsetzen. Ich wünsche dem Verein, dass er wieder so aufblüht, wie zu meiner Kindheit. Es war eine tolle Zeit, auch in den Ferienfreizeiten und allem, wo Ihr uns damals geboten habt.
E.W.:
Tolle Kooperation von Schule und Verein. Weiter so !!! Hoffentlich bekommt der Verein die notwendige Unterstützung. Jugendarbeit ist so wichtig.
Armin Linden:
Es ist unverständlich, sachlich nicht begründet, warum im System auch des "Grünen Punktes" ständig " Ausnahmen " gezaubert werden. Warum sollen Weinflaschen - u.v.A. - nicht mit Pfand belegt werden ? Ist dieses Glas: "Anders" ? Seit der Idee u. Gründung des Grünen Punktes vor 25 Jahren, gab es nur Ausnahmen. Die Idee seitdem aufgeweicht. Helmut Trienekens u.A. waren Vorreiter dieser Systemidee. Wollen wir Umwelt, ( ? ) aber dann "Alle" ! Diese Lobbypolitik bis Brüssel, muß endlich ein Ende finden. Bei den Plastiktüten haben wir auch ständig Ausnahmen. Die liegen im Meer. Nur wenige Märkte, "ringen" sich durch.
Lesetipps
GelesenBewertetKommentiert