BLICK aktuell - Neueste Nachrichten aus Cochem

Cochem

Abgestelltes Auto in Treis-Karden beschädigt

Unbekannte wollten Windschutzscheibe einschlagen

Treis-Karden. In der Nacht von Freitag auf Samstag, 24. Juni, vermutlich in der Zeit von 0 bis 6 Uhr, versuchte ein unbekannter Täter, die Windschutzscheibe eines PKW in der Castorgasse einzuschlagen. Zwei heftige Schläge führten zur starken Beschädigung der Scheibe. Hinweise auf den oder die Täter werden von der Polizei in Cochem unter Tel. (0 26 71) 98 40 entgegengenommen. mehr...

Schlägerei vor Diskothek in Cochem

Disco-Besucher den Kiefer gebrochen

Cochem. Am frühen Samstagmorgen, gegen 04.15 Uhr, meldeten mehrere Anrufer eine Schlägerei von mehreren Personen vor einer Diskothek in der Brückenstraße. Vor Ort konnten an die 100 Personen vor der Diskothek festgestellt werden. Der Verkehr kam aufgrund der hohen Personenanzahl zum Erliegen. Es konnten zwei Männer im Alter von 25 und 36 Jahren ermittelt werden, welche wechselseitig Körperverletzungen begangen hatten. mehr...

Rollerdiebstahl in Treis-Karden

Unbekannte stehlen auffälliges Kleinkrad

Treis-Karden. Am Samstag, 24. Juni, wurde in Treis-Karden, Burg-Elz-Weg, ein Kleinkraftrad, sogenannter Roller, auffällig grün lackiert, der Marke Piaggio entwendet. Hinweise an die Polizei Cochem, Tel. (0 26 71) 98 40. mehr...

Kaninchen und Rüde aus Tierheim in Mayen suchen neues Zuhause

Die Tiere der Woche

Mayen. Das Tierheim Mayen informiert über die Vermittlungstiere der Woche. mehr...

Politik

Wärmewende in der Region Rhein-Mosel-Eifel

Mit Schwung in die Umsetzung!

Mayen. Rund 80 Gäste waren am Montag in den Sitzungssaal des Rathauses Mayen gekommen, um sich zum Thema Wärmewende zu informieren. Das Regionalbüro Rhein-Mosel-Eifel der Energieagentur Rheinland-Pfalz hatte zum Regionalforum 2017 „Wärmewende in der Region Rhein-Mosel-Eifel – mit Schwung in die Umsetzung!“ eingeladen. Das Forum wurde in Kooperation mit der Stadt Koblenz sowie den Landkreisen Ahrweiler, Cochem-Zell und Mayen-Koblenz veranstaltet. mehr...

Marco Weber, MdL (FDP):

„Frostschäden sind Elementarereignis“

Kreis Cochem-Zell. Marco Weber begrüßt die Unterstützung für vom Frost geschädigte Obstbau-Betriebe. Landwirtschaftsminister Dr. Volker Wissing hat den Weg für Landeshilfen frei gemacht. Damit wird die Anerkennung der Spätfröste des Frühjahrs als ein außergewöhnliches Elementarereignis unterstützt. Betroffene Betriebe sollen Hilfen auf Basis der Verwaltungsvorschrift Elementarschäden erhalten. mehr...

Juniorwahl bricht eigenen Rekord

Große Teilnahme auch in der Region

Kreis Cochem-Zell. Es sind noch knapp drei Monate bis zur Bundestagswahl, und das Interesse an einer Teilnahme zur Juniorwahl parallel zur Bundestagswahl lässt nicht nach. Darüber freut sich auch der Bundestagsabgeordnete Peter Bleser: „Es ist wichtig, die jungen Leute früh einzubinden und ihnen zu zeigen, wie spannend Demokratie sein kann“, stellt er fest und fügt hinzu: „Eine solche Resonanz auf das Projekt ist gerade in Zeiten zunehmender Politikverdrossenheit ein wichtiges Zeichen. mehr...

Terminankündigungen vom CDU-Kreisverband Cochem-Zell

Bürgersprechstunde und andere Termine

Kreis Cochem-Zell. Der CDU Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft bietet den Bürgerinnen und Bürgern aus dem Kreis Cochem Zell wieder eine Sprechstunde an. Diese findet am Freitag, 14 Juli in der Zeit von 16.30 bis 18.30 Uhr in den Räumen der CDU-Kreisgeschäftsstelle in Cochem statt. mehr...

Lokalsport

Sommercamp für Kids auf dem Ellerer Berg

Lust auf Golfen?

Cochem. Wer schon immer mal einen Golfball 100 Meter weit schlagen wollte, noch nie einen Golfschläger in der Hand hatte und in den Ferien noch nichts vor hat, ist beim Jugend-Golfcamp des Golfclub Cochem/Mosel auf dem Ellerer Berg genau richtig. Von Montag, 3. Juli, bis Donnerstag, 6. Juli, vermitteln Golftrainer Wolfdieter Gotschlich und Jugendwart Friedhelm Naumann den Kindern und Jugendlichen auf spielerischer Art und mit viel Spaß das Golfspiel. mehr...

TV Cochem bei den Rheinland-Meisterschaften in Mayen

Wer sagt denn lockeres Laufen im Lauftreff macht langsam?

Cochem. Gleich zwei „Masters-Starter“ des TV Cochem gingen bei den Rheinland-Meisterschaften in Mayen über die 5000 Meter an den Start. Markus Dax wurde in seiner Altersklasse M45 mit guten 22,13 Minuten Vizemeister. Bei seinem Meisterschaftsdebüt, zeigte unser „internationales Neu-Vereinsmitglied“ Stefano Bortolot, eine sehr gute Leistung und sicherte sich mit persönlicher Bestzeit von 20,45 Minuten... mehr...

Qualifikation für den Bundesentscheid knapp verpasst

Cochemer Realschüler Vizemeister beim Rudern

Cochem. Mit der Silbermedaille im Gig-Vierer mit Steuermann verpassten die fünf Cochemer Realschüler, Jakob Heimes, Louis Lenz, Jan Schneider, Lasse Peters und Steuermann Finn Deeke das Ticket für den Bundesentscheid in Berlin nur knapp. 20 Schulen aus Rheinland-Pfalz schickten ihre Schulruderer nach Wiesbaden, um sich zu messen. In 17 verschieden Boots- und Altersklassen wurden auf dem schönen Schiersteiner Hafengelände die Rennen über 1000 Meter ausgetragen. mehr...

Ruder-Landesentscheid in Saarburg endet mit Qualifikation für Bundesentscheid

Simon Haible dominiert auf dem Wasser

Treis-Karden. Einen Landestitel, vier weitere Siege, sowie gute Platzierungen errang der Ruderernachwuchs aus Treis-Karden am Regattawochenende in Saarburg. Beim Landesentscheid traten alle Rudersportler an, die sich für den Bundesentscheid im Jungen- und Mädchenrudern in Brandenburg qualifizieren wollen. Von der Rudergesellschaft Treis-Karden startete hier nur Simon Haible, in dieser Saison im Einer U15 bisher ungeschlagen und legte in beeindruckender Manier die 3000 Meter-Strecke zurück. mehr...

Wirtschaft

- Anzeige -

Einzigartig: Monatliche röhrig-Verlosung

Treis-Karden. Sicherlich gibt es keine andere Verlosung mit so hohen Gewinn-Chancen wie die monatliche Eintrittskarten-Verlosung im röhrig-Gratis-Kultur-Newsletter. Da die Kulturbühne inzwischen mit 100 Kultur-Veranstaltern der Region hier zusammenarbeitet, haben alle, die im Juni mitgemacht haben, zumindest zwei Eintrittskarten für ein Wunsch-Event erhalten. mehr...

Podiumsdiskussion der Landesfachkommission „Bildung und Arbeitsmarkt“ des Wirtschaftsrates der CDU e.V. Rheinland-Pfalz:

„Gerechtigkeit durch Regulierung? Der Arbeitsmarkt auf dem Prüfstand!“

Koblenz. Die Landesfachkommission „Bildung und Arbeitsmarkt“ des Wirtschaftsrates der CDU e.V. Rheinland-Pfalz hatte zu einer Podiumsdiskussion zum Thema „Gerechtigkeit durch Regulierung? Der Arbeitsmarkt auf dem Prüfstand!“ in das Innovationsforum der CompuGroup Medical SE nach Koblenz geladen. Aus dem Hause CompuGroup begrüßte Dr. Andreas Müller, Senior HR Business Partner Deutschland, die Teilnehmer. mehr...

-Anzeige-Sparkasse Mittelmosel EMH eröffnet neue Cochemer Filiale

Moderne und Tradition im Einklang

Cochem. Rund zweieinhalb Jahre Bauzeit beanspruchte die Neugestaltung der Sparkassenfiliale in der Kreismetropole und erstrahlt seit ihrer Wiedereröffnung zu Wochenbeginn in neuem Glanz. Moderne und Tradition hat man bei der Errichtung des Gebäudes in Einklang gebracht, dessen ansehnliche Silhouette schon jetzt das Stadtbild prägt. Mit einer gelungenen Mischung aus Licht, moderner Technik sowie alter und neuer Bausubstanz setzt die Sparkasse mit diesem Gebäude ein Zeichen regionaler Verankerung. mehr...

Termine

Gemeindehaus Cochem

Schnuppern beim Kindermusical

Cochem. Kinder ab 6 Jahren (kleine Kinder nur mit Rücksprache), egal ob evangelisch oder katholisch, sind eingeladen, am 17. Juni von 10 bis 13 Uhr im ev. Gemeindehaus Cochem das neue Kindermusical kennenzulernen. Es handelt von Martin Luther und einer Schulklasse, die ganz aufregende Dinge über die Reformation und den Glauben entdeckt. Tolle Lieder, Tanz, Abenteuer, Spiel, Sport und Spaß sind auch dabei. mehr...

„Moselfeuer Manufaktur“

Aussichten für Tourismus

Valwig. Am Donnerstag, 6. Juli besucht der Vorsitzende der SPD-Fraktion im rheinland-pfälzischen Landtag, Alexander Schweitzer, die „Moselfeuer-Manufaktur“, Moselweinstraße 1, Valwig in der Zeit von 11 bis 13 Uhr. Im Gespräch mit der Betriebsleitung und bei einer Besichtigung des Betriebes sollen die Aussichten für einen gehobenen Tourismus an der Mosel ausgelotet werden. Begleitet wird Alexander Schweitzer von Benedikt Oster, MdL und weiteren Vertretern der SPD Cochem-Zell. mehr...

FFw Mesenich

Sommerfest

Mesenich. Die Freiwilligen Feuerwehr Mesenich lädt zum Sommer fest von Freitag, 14. bis Sonntag, 16. Juli auf dem Bühl ein. mehr...

Patienten-Selbsthilfe aktiv

Alarm im Darm?

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Chronisch entzündliche Darmerkrankungen fordern Betroffene und Ärzte. Deswegen findet am 24. Juni im Rahmen der Jahrestagung der Gesellschaft für Rehabilitation und Stoffwechsel-Krankheiten e.V., ein Arzt-Patienten-Seminar der Deutschen Morbus Crohn/Colitis ulcerosa Vereinigung e.V. statt. mehr...

gesucht & gefunden
Kommentare
Uwe Klasen:
Über 25.000 Windenergieanlagen drehen mittlerweile in Deutschland ihre Rotoren und trotzdem liefern diese, je nach "Ertragsjahr", nur zwischen 15% - 25% des benötigten Stroms. Und diesen auch nur Zufälig, keinesfalls nach Bedarf. Die "ertragreichen" Standorte sind längst zugebaut mit Windrädern, nun sollen, auf Druck der Lobbyisten, auch noch die letzten, möglichen, Standorte folgen. Dabei sind diese nur rentabel weil die durch die Förderung nach dem EEG erhalten! Arten- und Menschenschutz werden dazu ausgeblendet!
Daniel Faßbender:
Familien sind doch nicht die Zielgruppe dieses Bades. Das war es nie und wird es auch in Zukunft nicht sein. Kinder sind eher ein Ärgernis für das wirkliche Klientel. Früher waren es die Kurgäste, heute sind es salopp geschrieben, die überwiegend zahlungskräftigen Rentner und ein paar Hotelgäste aus dem Quellenhof. Welche Familie mit einem oder mehreren Kindern kann oder will sich denn den Eintritt überhaupt noch leisten? Der Tageseintritt für zwei Erwachsene mit zwei Kindern liegt bei fast 40 EUR. Für mich ein Grund da nicht hinzugehen.
Michael Daum:
Es ist wirklich unfassbar! Jetzt wo das bestellte Gutachten nicht das erhoffte Ergebnis zeigt, ist es plötzlich nicht aussagekräftig bzw. war nicht umfangreich genug. Da man sich ja offenbar so in die alternativlose Einschätzung verrannt hat, dass Bad Breisig ohne Therme nicht vorstellbar ist, fragt man sich doch, warum man dann Geld (ich meine mal etwas von 30.000€ gelesen zu haben) für ein Gutachten verschwendet. Offenbar sind nur Gutachten, die die eigene Weltsicht unterstützen, ordentliche Gutachten. Und wenn die Ergebnisse erst dann vorliegen, nachdem die Weichen für eine Sanierung schon gestellt sind, spricht das auch für sich. Eine merkwürdige Einstellung und sicherlich eine gute Erklärung für die vielen Probleme der Stadt. Wenn man auf die hohe Lebensqualität in der Stadt abstellt, so sollte man vielleicht auch mal darlegen, wie man diese auf lange Sicht zu finanzieren gedenkt. Leider ist die Enteignung der Bürger über immer höhere Steuern und Abgaben ja zu einfach.
Gudrun Freier:
Schön, dieser Bericht von dem großen Ereignis
Regionale Kompetenzen

 
Service
Lesetipps
GelesenBewertet