Blick aktuell - Neueste Nachrichten aus Bad Ems

Bad Ems

Verbandsgemeinde Bad Ems informiert

Alles im Blick?

Bad Ems. „Eine Gruppe von jungen Menschen, die gemeinsam in ein Smartphone schauen, während sie die Straße überqueren, kollidiert mit einem Fahrradfahrer.“ „Eine Frau schiebt an einer Ampelanlage einen Kinderwagen über die Straße. Dabei tippt sie auf ihrem Smartphone, ohne beim Überqueren auf die Ampel zu achten.“ „Eine telefonierende Frau rennt, ohne sich umzuschauen, über die Straße, um die Straßenbahn... mehr...

SPD Rhein-Lahn hatte zum Sommerfest geladen

Jugendpreis der SPD Rhein-Lahn an Jugendfeuerwehr Nievern verliehen

Rhein-Lahn-Kreis. Der Jugendpreis der SPD Rhein-Lahn wurde jetzt im Rahmen des Sommerfestes der Kreispartei von Landrat Frank Puchtler und dem SPD-Kreisvorsitzenden Mike Weiland stellvertretend für alle in der Jugendarbeit der Feuerwehren im Landkreis tätigen Aktiven an die Jugendfeuerwehr Nievern verliehen. In seiner Laudatio ging Frank Puchtler auf die zahlreichen Aktivitäten zum Wohle der Gewinnung... mehr...

Dekanat Nassauer Land

Mit Luther gegen den Strom pilgern

Bad Ems. „Hier gehe ich und kann nicht anders“, hat Matthias Metzmacher, Pfarrer für gesellschaftliche Verantwortung im Dekanat Nassauer Land, eine Pilgertour in drei Etappen auf dem Lahn-Camino überschrieben. Am Samstag, 15. Juli steht die zweite Etappe von Bad Ems nach Oberhof bevor. „Wir wollen mit Luther gegen den Strom durch unser neues Dekanat Nassauer Land pilgern“, beschreibt der Theologe und Diplom-Psychologe. mehr...

Paracelsus-Klinik Bad Ems spendet an Kindergarten

2.500 Euro für Baumeisterhaus

Bad Ems. Insgesamt 2.500 Euro spendeten Ärzte und die Paracelsus-Klinik in Bad Ems für das „Baumeisterhaus“ der Kindertagesstätte Arche Noah. Angesichts einer immer stärker werdenden Virtualisierung mit Smartphones und Tablets verlernen Kinder den Bezug zum handwerklichen Gestalten und Schaffen. Daher wurde im Rahmen der Erneuerung des Außengeländes der Kindertagesstätte Arche Noah überlegt, einen... mehr...

Politik

CDU Kreistagsfraktion besuchte Realschule plus in Bad Ems

„Lachen, lernen, Schule machen“

Bad Ems. Eine lebendige Gesellschaft lebt vom regen Austausch miteinander. Aus diesem Grund hat die CDU-Kreistagsfraktion in 2014 „CDU im Dialog“ ins Leben gerufen, um auch außerhalb von Wahlkampfzeiten mit Bürgern und Vertretern verschiedener Institutionen ins Gespräch zu kommen. Vorsitzender Matthias Lammert, MdL und die beiden Stellvertreter Günter Groß und Udo Rau luden diesmal in die Realschule plus Bad Ems/Nassau ein. mehr...

Kooperation der SPD Gemeindeverbände Bad Ems und Nassau

Kommunalpolitik gemeinsam gestalten

Bad Ems/Nassau. Die Gemeindeverbände der SPD in den Verbandsgemeinden Bad Ems und Nassau sind sich einig: Sie werden in Zukunft zusammen Kommunalpolitik für die neue Verbandsgemeinde Bad Ems-Nassau machen. Die GV-Vorsitzenden Marlene Meyer und Herbert Baum waren sich gemeinsam mit zahlreichen Mitgliedern und Mandatsträgern aus beiden Verbandsgemeinden schnell darüber einig, dass in Zukunft gemeinsam für das Zusammenwachsen der neuen Verbandsgemeinde Verantwortung übernommen werden soll. mehr...

Diezer Landtagsabgeordneter begrüßt Auflösung des Pensionsfonds

„Einsatz der CDU-Landtagsfraktion hat zum Erfolg geführt“

Mainz/Diez. Die Landesregierung löst jetzt ihren gescheiterten Pensionsfonds auf. Er ist nach einem auf Klage der CDU-Landtagsfraktion hin ergangenen Urteil des Verfassungsgerichtshofs Rheinland-Pfalz verfassungswidrig und erfüllt auch keine Vorsorgefunktion. mehr...

CDU Bad Ems „on Tour“

Ein gutes Leben in Städten und Dörfern sichern

Bad Ems. „Heimat 4.0 – Wie sichern wir ein gutes Leben in Städten und Dörfern?“ Unter diesem Motto haben sich jüngst CDU-Parteifreunde aus ganz Rheinland-Pfalz in Koblenz getroffen, um über die Zukunftsthemen Mobilität, Digitalisierung, nachhaltige Landwirtschaft und medizinische Versorgung zu diskutieren. Mit von der Partie waren aus Bad Ems Verbandsgemeindebürgermeister und Bundestagskandidat Josef Oster sowie der Ortsverbandsvorsitzende Oliver Krügel und sein Stellvertreter Frank Hochegger. mehr...

Lokalsport

SV 1919 Arzbach - Alte Herren

Alte Herren feierten ihr 50-Jähriges

Arzbach. Ehemalige und Aktive, Interessierte und Freunde der Alte-Herren-Abteilung des SV Arzbach feierten kürzlich mit ihren Partnerinnen auf der Augstblick Hütte ihr 50-jähriges Bestehen. Organisiert wurde die Feier von den jetzigen, aktiven Alten Herren. „Bereits im März haben wir angefangen, die Feier zu organisieren, indem wir uns mit dem Ältestenrat trafen und eine Liste mit allen Spielern erstellten, die jemals für die Alten Herren auf dem Platz standen“, sagt Bernd Kaltenhäuser. mehr...

Bad Emser Leistungsturnerinnen werden Gaupokalmeister

Gaupokalmeisterschaften in Diez

Diez. Die Bad Emser Leistungsturnerinnen haben erfolgreich an den Gaupokalmeisterschaften in Diez teilgenommen. mehr...

Wirtschaft

Podiumsdiskussion der Landesfachkommission „Bildung und Arbeitsmarkt“ des Wirtschaftsrates der CDU e.V. Rheinland-Pfalz:

„Gerechtigkeit durch Regulierung? Der Arbeitsmarkt auf dem Prüfstand!“

Koblenz. Die Landesfachkommission „Bildung und Arbeitsmarkt“ des Wirtschaftsrates der CDU e.V. Rheinland-Pfalz hatte zu einer Podiumsdiskussion zum Thema „Gerechtigkeit durch Regulierung? Der Arbeitsmarkt auf dem Prüfstand!“ in das Innovationsforum der CompuGroup Medical SE nach Koblenz geladen. Aus dem Hause CompuGroup begrüßte Dr. Andreas Müller, Senior HR Business Partner Deutschland, die Teilnehmer. mehr...

-Anzeige-Ticket-Vorverkauf für Lahnsteiner Burgspiele 2017 hat begonnen

„Don Camillo und Peppone“ an der Johanniskirche

Lahnstein. In diesem Sommer zieht es die ältesten Freilichtspiele in Rheinland-Pfalz zu einem neuen Spielort. Nach fünf Jahren innerstädtischem und mitunter lautem Salhofplatz ist die herrlich an der Rhein-Lahn Mündung gelegene, mittelalterliche Johanniskirche neuer Schauplatz der Burgspiele. Dieser Spielort garantiert ein wunderbares Naturambiente mit Park, Blick auf Rhein, Schloss Stolzenfels und... mehr...

-Anzeige -Große RHODIUS Sommerpromotion mit individuellen Sammel- und Sofortgewinnen

Gläser und E-Bikes zu gewinnen!

Burgbrohl. Bereits zum dritten Mal in Folge führt RHODIUS Mineralwasser eine große On-Pack-Promotion durch. Anknüpfend an die erfolgreichen Aktionen in 2015 und 2016 steht in diesem Jahr alles unter dem Zeichen der Individualisierung. Im Aktionszeitraum von Mitte Mai bis Juli 2017 können sich RHODIUS Kunden hochwertige Gläsersets mit Wunschnamen sichern und obendrein noch eins von zehn E-Bike Unikaten der Marke POISON Bikes im Wert von je 3.000 Euro gewinnen. mehr...

Termine

KFJ Westerwald/Rhein-Lahn

Last minute nach Taizé

Region. Wer in der ersten Ferienwoche noch nichts vor hat, zwischen 15 und 29 Jahre alt ist und Lust hat mit ungefähr 4000 jungen Menschen aus aller Welt eine Woche in einem Kloster in Frankreich zu verbringen, kann mit der Katholische Fachstelle für Jugendarbeit WW/R-L zum Internationalen Jugendtreffen nach Taizé fahren. Gestartet wird 2. Juli mit dem Reisebus am ICE-Bahnhof in Montabaur und die Rückkehr ist am 9. Juli. mehr...

Landrat Frank Puchtler würdigt Arbeit der WeKISS

Hilfe für Selbsthilfegruppen

Rhein-Lahn-Kreis. Die Arbeit der Westerwälder Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe (WeKISS) würdigte Landrat Frank Puchtler jetzt bei seinem Besuch. So unverzichtbar die Selbsthilfegruppen seien, so wichtig sei es auch, dass diese vernetzt wären und so der Kontakt untereinander möglich sei und die Bürgerinnen und Bürger wüssten, wohin sie sich wenden könnten, wenn sie eine Selbsthilfegruppe suchten, so der Landrat. mehr...

EA (Emotions Anonymous)

Treffen immer donnerstags

Region.DIE EA (Emotions Anonymous)-Gruppe Koblenz trifft sich jeden Donnerstag von 19:30 Uhr – 21:15 Uhr in der Bogenstr. 53 ( bei Bethesda ) in Koblenz. Kontakt: Tel. (0 26 21) 61 06 23 (Heinz-Jürgen) oder Tel. (0 176) 42 09 93 80 (anonym), per E-Mail: ea-koblenz@online.de mehr...

Regionalgruppe 56 des Vereins Deutsche Sprache (VDS)

Ausschreibung Wettbewerb „Werbewerke“

Koblenz.Im Jahre 2017 schreibt die Regionalgruppe 56 des Vereins Deutsche Sprache (VDS) zum 10. Mal den seit 2008 von der Sparkasse Koblenz und der Lottostiftung Rheinland-Pfalz unterstützten Wettbewerb „Werbewerke“ aus. In der Zeit vom 15. Juni 2017 bis zum 19. August 2017 (Einsendeschluss) werden Fotos von Werbung gesucht, die pfiffig und originell mit den Begriffen der deutschen Sprache spielt.... mehr...

gesucht & gefunden
Kommentare
Uwe Klasen:
Über 25.000 Windenergieanlagen drehen mittlerweile in Deutschland ihre Rotoren und trotzdem liefern diese, je nach "Ertragsjahr", nur zwischen 15% - 25% des benötigten Stroms. Und diesen auch nur Zufälig, keinesfalls nach Bedarf. Die "ertragreichen" Standorte sind längst zugebaut mit Windrädern, nun sollen, auf Druck der Lobbyisten, auch noch die letzten, möglichen, Standorte folgen. Dabei sind diese nur rentabel weil die durch die Förderung nach dem EEG erhalten! Arten- und Menschenschutz werden dazu ausgeblendet!
Daniel Faßbender:
Familien sind doch nicht die Zielgruppe dieses Bades. Das war es nie und wird es auch in Zukunft nicht sein. Kinder sind eher ein Ärgernis für das wirkliche Klientel. Früher waren es die Kurgäste, heute sind es salopp geschrieben, die überwiegend zahlungskräftigen Rentner und ein paar Hotelgäste aus dem Quellenhof. Welche Familie mit einem oder mehreren Kindern kann oder will sich denn den Eintritt überhaupt noch leisten? Der Tageseintritt für zwei Erwachsene mit zwei Kindern liegt bei fast 40 EUR. Für mich ein Grund da nicht hinzugehen.
Michael Daum:
Es ist wirklich unfassbar! Jetzt wo das bestellte Gutachten nicht das erhoffte Ergebnis zeigt, ist es plötzlich nicht aussagekräftig bzw. war nicht umfangreich genug. Da man sich ja offenbar so in die alternativlose Einschätzung verrannt hat, dass Bad Breisig ohne Therme nicht vorstellbar ist, fragt man sich doch, warum man dann Geld (ich meine mal etwas von 30.000€ gelesen zu haben) für ein Gutachten verschwendet. Offenbar sind nur Gutachten, die die eigene Weltsicht unterstützen, ordentliche Gutachten. Und wenn die Ergebnisse erst dann vorliegen, nachdem die Weichen für eine Sanierung schon gestellt sind, spricht das auch für sich. Eine merkwürdige Einstellung und sicherlich eine gute Erklärung für die vielen Probleme der Stadt. Wenn man auf die hohe Lebensqualität in der Stadt abstellt, so sollte man vielleicht auch mal darlegen, wie man diese auf lange Sicht zu finanzieren gedenkt. Leider ist die Enteignung der Bürger über immer höhere Steuern und Abgaben ja zu einfach.
Gudrun Freier:
Schön, dieser Bericht von dem großen Ereignis
Regionale Kompetenzen

 
Service
Lesetipps
GelesenBewertet