Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK

Dankeschönfeier im renovierten Bürgerhaus in Wirges für die Sternsinger

Engagement wurde gewürdigt

09.01.2017 - 16:48

Wirges. Eine besondere Ehre wurde den Sternsingern der Pfarrei St. Bonifatius Wirges zuteil: Noch vor der offiziellen Eröffnung des komplett renovierten Bürgerhauses in Wirges hatte die VG Wirges die Sternsinger zu einer Dankeschönfeier in die neuen Räumlichkeiten eingeladen.

Zunächst zeigten sich die Gäste von der Einrichtung und Architektur absolut begeistert und beeindruckt. Besonderen Gefallen fand man an dem neuen großen Saal, der bei Bedarf durch eine Trennwand verkleinert werden kann.

Viele fleißige Hände hatten vor Beginn der Feier bereits liebevoll die Tische eingedeckt, so konnten jedes der Kinder und die Erwachsenen erwartungsfroh Platz nehmen.

Erschienen waren die Sternsinger aus den Ortschaften der VG Wirges: Moschheim, Ötzingen, Bannberscheid, Niedersayn, Leuterod, Helferskirchen, Siershahn, Ebernhahn, Staudt, Dernbach und Wirges.

Leider konnten nicht alle Sternsinger an der Feier teilnehmen, da sie wegen des schlechten Wetters, Eis und Rutschgefahr auf den Straßen, sicherheitshalber zuhause blieben.

Trotzdem war der Saal sehr gut besucht, als der 1. Beigeordnete der Stadt Wirges, Herr Alexander Hübinger, in Vertretung für den erkrankten VG-Bürgermeisters Michael Ortseifen, die Gäste auf das Herzlichste begrüßte. Herr Hübinger stellte das Engagement der Sternsinger in den Mittelpunkt seiner Rede und dankte den Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen für ihren Einsatz bei Schnee und Glätte. Außerdem brachte Herr Hübinger seine große Freude über das neue Bürgerhaus zum Ausdruck. Er betonte, wie froh und stolz man sei, dass nach zehn Jahren Planungsphase und zwei Jahren Bauzeit das neue Gebäude endlich in der kommenden Woche den Bürgerinnen und Bürger vorgestellt werden könne.

Nach den Grußworten folgte ein Kirchenquiz, bei dem per Beamer Puzzleteile von Kirchengebäuden aus der VG Wirges auf eine Leinwand projiziert wurden. Die Kinder, die als Erste eine Kirche richtig erkannten, durften dann von ihren Erlebnissen während der Sternsingeraktion berichten. Übereinstimmend erklärten sie, dass sie überall nett und freundlich empfangen wurden und ihnen viele Süßigkeiten, Gebäck usw. mit auf dem Weg gegeben wurden. Natürlich wurde auch für das Singen Geld überreicht, es kam bei allen Ortschaften durch, dass man, ohne Zahlen zu nennen, mit den Einnahmen sehr zufrieden sein konnte.

Dann wurde gemeinsam das Lied der Sternsinger gesungen: „Wir kommen daher aus dem Morgenland, wir kommen geführt von Gottes Hand. Wir wünschen Euch ein frohes Jahr, Caspar, Melchior und Baltasar“.

Nun betrat Landrat Achim Schwickert das Rednerpult, begrüßte ebenfalls die Erschienenen und dankte den Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen für ihr großes, gemeinnütziges Engagement, um den Armen in der Welt etwas Gutes zu tun. Er betonte auch, dass er gerne nach Wirges gekommen sei, weil dort die Sternsinger aus der VG Wirges sich gemeinsam eingefunden hätten, dieses sei vorbildlich.

Anschließend wurden Kaffee, Kakao, Wasser, Cola und Kinderpunsch, sowie eine reichliche Auswahl an Gebäck und Kuchen den Gästen serviert.

Jetzt stand ein Kinderquiz an, welches sich immer wieder mit Fragen zu den Sternen beschäftigte, z.B. wie viel Sterne sich in der Galaxie befinden. Zu jeder Frage standen drei Antworten zur Verfügung, a, b, und c. Wer für sich für Antwort a entschied, der sollte die Hand heben, bei Antwort b sollte man sitzen bleiben und bei Antwort c aufstehen. So kam richtig Bewegung in den Saal, weil alle mit Begeisterung teilnahmen. Manche hoben bei der Beantwortung der Fragen die Hand, manche standen auf und manche blieben einfach sitzen.

Im Anschluss erfolgte eine Filmvorführung mit dem Titel: „Willi in Kenia“. Dieser Film zeigte eindringlich die Not der Menschen und Tiere in der Region Turkan im Norden Kenias und deren täglichen Kampf ums Überleben, da es wegen anhaltender Dürre kaum Wasser und Pflanzen gibt. Es war ruhig im Saal, auch die Kinder verfolgten sehr aufmerksam die Situation im fernen Afrika.

Pfarrer Karbach wies in seiner Grußadresse nochmals darauf hin, dass die Einnahmen des diesjährigen Sternsingens der Region Turkan in Kenia zugutekommen soll, um dort die Not etwas zu lindern.

Am Ende der Veranstaltung wurde jedem der Sternsinger als Erinnerung für seine Teilnahme am Sternsingen eine Urkunde mit einem richtigen Stern von der VG Wirges überreicht.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.


Weitere Artikel

Flüchtlingsnetzwerk lädt ein

Integrationsveranstaltung

Ahrweiler. Zu einer Integrationsveranstaltung gemeinsam mit Arian Arifi, dem Flüchtlingsnetzwerk Bad Neuenahr-Ahrweiler e.V. und verbundener Spendensammlung lädt das Flüchtlingsnetzwerk am 11. Februar in die Zehntscheuer in Ahrweiler, ab 14:30 Uhr ein. Für Kaffee, Tee und Gebäck ist gesorgt, Anmeldungen unter Tel. (0 1 76) 22 33 98 30 oder per E-mail Arian-Arifi-AW@t-online.de mehr...

Stadtverwaltung Bad Neuenahr-Ahrweiler

Info-Abend: Lokale Entwicklungs- und Aufwertungsprojekte

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Die Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler lädt gemeinsam mit der IHK Koblenz alle Eigentümer von Immobilien im zentralen Versorgungsbereich der Kreisstadt zu einer weiteren Informationsveranstaltung mit Diskussion ein. Das Treffen findet am Donnerstag, 9. Februar, um 19 Uhr im Rathaus, Hauptstraße 116, Sitzungssaal II, statt. Die Veranstaltung knüpft an den Informationsabend im Oktober... mehr...

JUZ „Zweite Heimat“

Überraschungskino

Höhr-Grenzhausen. Am Mittwoch, 25. Januar findet im JUZ „Zweite Heimat“ um 17 Uhr das „Überraschungskino“ statt. mehr...

Vortrag, Lesung und Gedächtnisausstellung in der ehemaligen Synagoge in Ahrweiler

Ein vielfältiges, beeindruckendes Werk

Ahrweiler. Mit einer Ausstellung, die über mehrere Wochen in einer Ahrweiler Verlagsniederlassung zu sehen war, hatte die Are-Gilde Johannes Friedrich Luxem gedacht. Als leuchtender Schlusspunkt dieser Würdigung ihres Ehrenmitglieds, das lange Zeit als Vorstandsmitglied und Vize-Präsident wirkte, richtete die Gilde ihm nun in der ehemaligen Synagoge einen Abend mit Vortrag, Lesung und Bilderpräsentation aus, den rund 120 Gäste wahrnahmen. mehr...

Jugend- und Kulturzentrum „Zweite Heimat

Familienfackelwanderung

Höhr-Grenzhausen. Nach Einbruch der Dämmerung werden wir die Fackeln anzünden und wir begeben uns auf eine Wanderung durch den winterlichen Wald. Sicher an Papas oder Mamas Hand können nicht nur die Kinder im Schein des Feuers den Wald in einem ganz anderen, spannenden Licht erleben. Fackeln sowie ein kleiner Imbiss mit warmen Getränken und Keksen werden gestellt. mehr...

Weitere Artikel

Generationswechsel beim RSV Sturmvogel Bad Neuenahr-Ahrweiler

Marc Wurms ist neuer Vorsitzender

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Vorsitzender Harald Liersch konnte am Sonntag 60 Mitglieder zur Jahreshauptversammlung des RSV Sturmvogel Bad Neuenahr-Ahrweiler begrüßen. In seinem Bericht über das vergangene Jahr konnte er viel Positives über die zwei Großveranstaltungen (Osterrennen und Radtouristik „Lust und Genuss im Ahrtal“) berichten. Das war nur möglich durch die Unterstützung der vielen Sponsoren... mehr...

Pfarreiengemeinschaft

Valentinsaktion

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Nicht nur der Karneval steht vor der Tür, sondern auch der Valentinstag. Und da hat die Pfarreiengemeinschaft Bad Neuenahr-Ahrweiler in den letzten drei Jahren gute Erfahrungen gemacht, mit einer Aktion, die in Wien schon lange Tradition hat: vor den Geschäften und in den Fußgängerzonen der Stadt werden „Liebesbriefe von Gott“ verteilt. Schön gestaltete rote Briefe, mit einem Text. mehr...

Traktorfreunde Kannenbäckerland e.V.

Erfolgreiche Weihnachtsbaumsammlung

Nun hat es endlich geklappt. Nachdem am 14. Januar die Weihnachtsbaumsammlung in Hillscheid wegen Schnee- und Eisglätte nicht stattfinden konnte, waren die Baumsammler nun am 21.1. unterwegs. Mit drei Fahrzeugen (2 Massey Ferguson Traktoren mit Hänger und ein Mercedes Benz LKW) konnten die Traktorfreunde bei strahlendem Sonnenschein wieder ein sehr stattliche Summe an Spenden einsammeln. 859,90 Euro werden in den nächsten Tagen an die Herzenssache vom SWR überwiesen. mehr...

Service
Regionale Kompetenzen

 
Lesetipps
GelesenBewertet