Musik aus Finnland mit der Kammerphilharmonie und Chor des Landesmusikgymnasiums

Nordische Klänge verzaubern Westerwälder Publikum

19.06.2017 - 12:26

Montabaur. Anlässlich des hundertsten Jubiläums der Unabhängigkeit Finnlands veranstalteten die Kammerphilharmonie musica viva und der Kammerchor Art of the Voice vom Landesmusikgymnasium RLP am vergangenen Sonntag im Schloss Montabaur ein ganz besonderes Konzert, das man in dieser Form wohl nur selten zu hören bekommt. Im nahezu ausverkauften Veranstaltungszentrum der ADG erklang fast ausschließlich Musik aus Finnland, darunter echte Raritäten von Sibelius und zwei weiteren Komponisten des 20. Jahrhunderts, deren typisch nordische Atmosphäre das Publikum von Anfang an in seinen Bann zog. Die Romance op. 42 von Jean Sibelius für Streicher bestach durch ihren elegischen und stellenweise auch dramatischen Charakter, den die Kammerphilharmonie unter der Leitung ihres Dirigenten Tobias Simon meisterhaft expressiv herausarbeitete. Auch das berühmte „Andante festivo“ von 1922, in der überarbeiteten Fassung für Streichinstrumente, das musica viva fest in ihrem Repertoire hat, überzeugte durch großen Klang und Ausdruck. Dass die Finnen aber auch ein traditionsbewusstes und lebenslustiges Volk sind, bezeugten zwei farbenreiche Kompositionen von eher unbekannten Komponisten: Die Bilder der Landspielleute von Pehr Henrik Nordgren mit den Untertiteln „Die Pflücker“, „Der Denker“, „Das Menuett des alten Mannes“ und „Des Fiddlers Lieblingsstück“ zeichneten das finnische Leben in farbenfrohen Schattierungen. Folkloristische, aber auch meditative Elemente wurden gekonnt kombiniert mit hochmodernen, spannungsreichen Harmonien und Spieltechniken; solistische Passagen kontrastierten mit virtuosem, mitreißendem Orchestertutti. Ähnlich kontrastreich, aber noch folkloristischer gehalten waren die Sechs Volkslieder aus der Provinz Häme von Väinö Raitio, die aufgrund der zahlreichen Pizzicato-Passagen teilweise täuschend echt an ein Mandolinenorchester erinnerten.

Weitere Höhepunkte des hochkarätigen Konzerts waren ohne Frage die solistischen Beiträge: ein Duo für Violine und Viola von J. Sibelius, gekonnt interpretiert von Patrick Schnabel und Laura Cardoso Kircher, und zwei Humoresken – ebenfalls von Sibelius – für Solo-Violine und Streichorchester. Den Solopart übernahm Johanna Bechtel aus Heidelberg, die im März dieses Jahres ihr Abitur (als Jahrgangsbeste) am LMG abgelegt hat und sich nun auf ein Violinstudium vorbereitet. Sie brillierte mitreißend virtuos und musikalisch über dem warmen Klangteppich des Orchesters und wurde vom Publikum nicht ohne eine Zugabe entlassen.

Die Veranstalter dieses Konzerts, die Deutsch-Finnische Gesellschaft (DFG) in Zusammenarbeit mit dem Förderverein VEFF des LMG zeigten sich hochzufrieden und dankbar über die fruchtbare und künstlerisch hochwertige Zusammenarbeit anlässlich des hundertsten Jahrestages der finnischen Unabhängigkeit. Deren Vorsitzende Jürgen Schreckegast und Ulrich Schwark würdigten die zahlreichen Ehrengäste, unter anderem Landrat Achim Schwickert sowie zahlreiche Vertreter der benachbarten Landesverbände der DFG. Die Einnahmen aus diesem Benefizkonzert sollen für die Anschaffung eines dringend benötigten neuen Konzertflügels für das LMG verwendet werden.

Abgerundet und zusätzlich bereichert wurde das Konzert durch drei Chorwerke von Reger, Thieriot und Matti Hyöki, die der Oberstufenkammerchor Art of the Voice nuancenreich zu Gehör brachte – regulär unter der Leitung von Martin Ramroth, diesmal aber vertretungsweise ebenfalls von Tobias Simon dirigiert. Fürs große Finale wurde die Streicherphilharmonie noch um zwei Hörner (Viktoria Nückel und Sonja Schnabel), Flöte (Sina Hannappel) und Klarinette (Anisa Dababi) erweitert. Zusammen gestalteten sie mitreißend phrasiert die „Valse triste“ und abschließend mit Chor die inoffizielle finnische Nationalhymne aus der berühmten „Finlandia“ von Sibelius.

Selbst optisch ließ das Konzertereignis keine Wünsche offen: Passend zu diesem Anlass stellte das Finnlandinstitut Berlin die Ausstellung „Jean Sibelius – die Musik, der Künstler, der Mensch“ zum Konzerttag zur Verfügung. Außerdem verliehen stimmungsvolle Naturbilder der weiten finnischen Landschaften, auf Großleinwand projiziert, dem Konzert zusätzliche Atmosphäre.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Artikel

Dorfgemeinschaftshaus Wendelinus Koisdorf

Erster Bürgerempfang

Koisdorf. Premiere in Koisdorf. Erstmals fand im Dorfgemeinschaftshaus Wendelinus ein Bürgerempfang statt. Zuvor gab es in der Wendelinuskapelle das Hochamt und anschließend die Gedenkfeier zum Volkstrauertag am Ehrenmal unter Beteiligung aller Ortsvereine. Die Chorgemeinschaft gestaltete zusammen mit Kaplan Hufschmidt und dem Ortsbeirat Koisdorf die Gedenkfeier. mehr...

SC Bad Bodendorf 1919 e.V. - Kreisliga D - Nord

SC Bad Bodendorf II verliert gegen Ahrweiler BC III

Bad Bodendorf. In einem unspektakulären Spiel mit sehr wenigen Torraumszenen nutzte Ahrweiler die Abwehrfehler der Bad Bodendorfer zweiten Mannschaft gnadenlos aus und gewann 3:0. Bereits seit der 3. Spielminute musste der SCB II einem Gegentreffer hinterherlaufen. Die Abwehr konnte eine Hereingabe von der rechten Seite Ahrweilers nicht klären, und die Kreisstädter wussten dieses Geschenk anzunehmen. mehr...

Weitere Artikel

MGV „Liederkranz“ Saffig 1926

„Mitsing“-Konzert

Saffig. In diesem Jahr hat sich der gemischte Chor „Zwischentöne“ im MGV „Liederkranz“ Saffig 1926 e. V. etwas Besonderes zur Weihnachtszeit einfallen lassen: Er veranstaltet ein weihnachtliches Singen bei Kerzenschein, Kaffee und Kuchen in der Dorfschänke Saffig in Form eines „Mitsing-Konzertes“. Das „Mitsing-Konzert“ findet am dritten Adventsonntag, 17. Dezember, ab 15 Uhr statt. Die Eintrittskarten... mehr...

LAF Sinzig – Volleyball

Herren mit Arbeitssieg in umkämpftem Spiel

Sinzig. Nach zwei Stunden und 20 Minuten Spielzeit war der 3:2-Erfolg für die LAF-Herren bei der SG Rodheim perfekt. Mittelblocker Lukas Faller verwandelte einen Aufsteiger krachend und ungeblockt im gegnerischen Feld und konnte seine gute Leistung, vor allem im Aufschlag, damit nochmals unterstreichen. Während das Rodheimer Spiel von Satz eins bis vier mehr oder minder konstant auf einem hohen Niveau verlief, leisteten sich die Sinziger in Satz eins und drei zu viele Fehler. mehr...

Am 10. Dezember in der Alten Druckerei in Sinzig

Weihnachts- Familien-Flohmarkt

Sinzig. Vor Weihnachten können die Geldbörsen vieler Familien sicher noch einen Zuschuss gebrauchen. Der Advent ist außerdem die beste Zeit, um in den Kinderzimmern rechtzeitig Platz für neues Spielzeug zu schaffen. Am Sonntag, 10. Dezember, gibt es parallel zum Sinziger Weihnachtsmarkt die perfekte Gelegenheit dafür - beim ersten privaten „Weihnachts-Familien-Flohmarkt“ von 12 bis 18 Uhr in der Alten... mehr...

Weitere Artikel

Kinder der Regenbogenschule auf St. Martinszug

Bunte Lichter an St. Martin

Sinzig. Laterne, Laterne, Sonne, Mond und Sterne – so erklang es, als sich am vergangenen Donnerstag die Kinder der Regenbogenschule auf das St. Martinsfest einstimmten. Vom Kirchplatz aus zog die Kinderschar mit fröhlichem Gesang, untermalt von Musikkapellen, mit der ganzen Gemeinde durch die Innenstadt von Sinzig. Die Begleitung von St. Martin hoch zu Ross stellt für die Kinder jedes Jahr einen besonderen Höhepunkt dar. mehr...

E1-Junioren SC Bad Bodendorf

E1-Junioren erringen Staffelsieg

Bad Bodendorf. Riesige Freude herrschte bei den Jungs der E1-Jugend des SC Bad Bodendorf am Ende des letzten Spiels der Staffel 7 gegen den Mitfavoriten um den Staffelsieg, der JSG Brohl. Allerdings mussten die Jungs bis zur letzten Sekunde des Spieles bangen, denn durch die Niederlage vergangene Woche gegen die SG Heimersheim hätte Brohl wieder aus eigener Kraft den Spieß umdrehen und mit einem eigenen Sieg den Staffelsieg erringen können. mehr...

Kripper Kinder bewunderten riesiges Martinsfeuer im Badenacker

Kripp. Ihren großen Martinstag hatten am vorletzten Dienstag die Kripper Kinder. Ein riesiger Martinsumzug, der vom Martinsausschuss des Junggesellenvereins „Freundschaftsbund“ organisiert wird, startete an der Grundschule. Mit dabei waren neben den Kindergartenkindern und Grundschulkindern auch die Erzieherinnen und Lehrerinnen und zahlreiche Eltern und Großeltern mit ihren Kleinkindern. Voller Stolz zogen die Kinder mit ihren hell erleuchteten Laternen durch die Straßen und Gassen. mehr...

gesucht & gefunden
Kommentare
Anne Oster:
Stefan Oster 09.10.2016
Cynthia Klammer:
Hedda Klammer 03.06.17
Cornelia Windheuser :
MICHELLE
Waldemar Nagel:
Ich wohne seit 19 Jahren in Dümpelfeld mit Blick auf die B257. In 2016 und speziell in 2017 hat der LKW-Transitverkehr in der Eifel zugenommen. Wo früher die wenigen LKW´s der ortsansässigen Unternehmen unterwegs waren, sind aktuell LKW´s aus aller Welt sichtbar. Wir Bürger verlieren dadurch massiv an Lebensqualität. Nachts wird man durch die enorm lauten Abrollgeräusche der Reifen wach. Tagsüber bilden sich ganze Pkw-Kolonnen, die den Ortsfremden LKW Fahrern kriechend folgen. Haarsträubende Überholmanöver auf der B257 / B412 sowie deren Nebenstrecken und regelmäßige Stau´s in Adenau sind die Folge. Die Mautpflicht ab 01.07.2018 für alle Bundesstrassen wird dem LKW-Transit durch die Eifel die finanzielle Grundlage nehmen. Es wird für die Spediteure keinen Sinn machen den zeitaufwendigen Weg durch die Eifel zu nehmen. Andernfalls muss die Politik hier sofort eingreifen.
Tom Hardt:
Das Spiel wurde Vorgestern, wegen technischer Probleme in der Sporthalle, abgesagt.
Regionale Kompetenzen

 
Service
Lesetipps
GelesenBewertet