Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK

SPD-Fraktion im Gemeinderat Rheinbrohl

Weichen für Rheinbrohls Zukunft gestellt

Rheinbrohler SPD-Fraktion stellt Antrag auf Ausweisung weiterer Baugebiete

02.01.2017 - 17:13

Rheinbrohl. Wie können wir die Zukunft von Rheinbrohl gestalten?Was müssen wir in Zukunft anders machen? Woran fehlt es in Rheinbrohl? Was macht Rheinbrohl lebenswert? Und was müssen wir tun, damit es so bleibt? Diese und andere Fragen stellten sich die Mitglieder der SPD-Fraktion im Gemeinderat bei ihrer Klausurtagung am Samstag, 26. November. Es wurde intensiv, sachlich und zielorientiert gearbeitet. Jeder Vorschlag wurde diskutiert und bewertet und am Ende konnten die Teilnehmer einige wichtige Punkte festhalten, die die Arbeit der SPD in Rheinbrohl in den nächsten Jahren bestimmen sollen. Wir werden die Rheinbrohler Bürger in den nächsten Monaten über die einzelnen Ergebnisse unserer Klausurtagung informieren und freuen uns über ihre Anregungen und Meinung zu den einzelnen Themen. Wir wollen nicht Politik für den Bürger, sondern Politik mit dem Bürger zum Wohle unseres Ortes machen. Ganz oben auf unserer Agenda, dies zeigte unsere Tagung, steht das Bestreben, der seit Ausweisung des Baugebietes „In der Maar“ stetig wachsenden Nachfrage nach Baugrundstücken und bezahlbarem Wohnraum gerecht zur werden. Das unter unserem ehemaligen Bürgermeister Dieter Labonde erschlossene Baugebiet, entwickelte sich von Beginn an zu einer echten Erfolgsgeschichte. Und hier möchten wir nun anknüpfen. Diskussionspunkte waren dabei nicht nur die Schaffung neuer Baugebiete für Ein- und Zweifamilienhäuser, sondern wir stellten uns auch die Frage, wie und wo können wir bezahlbaren Mietwohnraum für die Bürger schaffen, die nicht an den Bau eines Eigenheims denken. Auch Überlegungen nach altersgerechtem und betreutem Wohnen für unsere älteren Mitbürger spielten eine große Rolle in diesem Zusammenhang.


Verdichtung des Wohnraums angestrebt


Das Ergebnis unserer Diskussion kann sich sehen lassen. Es wurden mehrere Möglichkeiten ausgearbeitet, wo und wie solche Vorhaben realisiert werden könnten. Dabei liegt ein Hauptaugenmerk aber auch auf der Verdichtung des Wohnraumes im Ort selbst. Dies bedeutet, dass bevor neue Baugebiete erschlossen werden, zuerst die bestehenden Kapazitäten im Ort genutzt und bestehende Baulücken geschlossen werden sollten. Die SPD-Mehrheitsfraktion im Rheinbrohler Gemeinderat hat nun einen Antrag an die Ortsgemeinde gestellt. Die verschiedenen Möglichkeiten zur Schaffung von neuem Wohnraum sollen geprüft werden. Dazu soll der Bau- und Liegenschaftsabteilung der Verbandsgemeinde ein entsprechender Prüfauftrag erteilt werden. Wir hoffen, dass wir mit diesem Antrag die notwendigen Schritte eingeleitet haben, damit Bauwilligen zukünftig keine Absage mehr erteilt werden muss. Rheinbrohl ist seit einigen Jahren in einem stetigen Wachstum begriffen. Diese Entwicklung darf nicht durch fehlende Möglichkeiten aufgehalten werden. Selbstverständlich werden wir nach diesen ersten Prüfungen weitere Informationen geben und frühzeitig den Dialog mit unseren Mitbürgern suchen, damit wir ihre Ideen und Anregungen aufnehmen können. Wir, die SPD-Fraktion im Rheinbrohler Gemeinderat wollen unsere ganze Kraft in die Zukunft Rheinbrohls investieren und Rheinbrohl auch zukünftig für uns alle lebenswert erhalten. Dieses Leitmotiv hat unsere Klausurtagung ganz deutlich hervorgebracht.

Pressemitteilung

SPD-Fraktion

Gemeinderat Rheinbrohl

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Anzeige
Weitere Artikel

Juwelier in Mayen überfallen

Bewaffneter Mann überfällt Goldschmiede

Mayen. Heute, gegen 17.35 Uhr betrat ein unbekannter, männlicher Täter das Ladenlokal der Goldschmiede in der Marktstraße in Mayen und forderte unter Vorhalt einer Schusswaffe Schmuck von den Angestellten. Anschließend flüchtete die Person zu Fuß in unbekannte Richtung. mehr...

Organisatorische Hinweise

Karnevalszug in Königsfeld

Königsfeld. Am Karnevalssonntag zieht ab 14:11 Uhr der Karnevalszug durch Königsfeld, danach steigt im Bürgerhaus die After-Zug-Party mit Livemusik der Königsfelder Kultband Challenge. Daneben ist die Bühne frei für mehrere Tanzgruppen. Auch die Freunde des Kneipenkarnevals kommen im Gasthaus bei Poorze nicht zu kurz. Der Zug wird wie üblich entlang des Marktwegs von der Feuerwehr in umgekehrter Reihenfolge aufgestellt. mehr...

Rathaus in Niederzissen

Achte Sitzung

Brohltal. Am Donnerstag, 2. März findet um 17:30 Uhr eine öffentliche Sitzung des Bau- und Umweltausschusses im Wappensaal der VGV Brohltal im Rathaus in Niederzissen statt. Es finden unter anderen folgende Tagesordnungspunkte statt: Neubau Feuerwehrgerätehaus, Sanierung der Naturfassade und Fensteranlage am Pfarrhaus und der Grundschule sowie weiter Informationen. mehr...

Weitere Artikel

Schach SBRAM-B-Klasse

Bad Breisig II siegt in der Grafschaft

Bad Breisig. Es ging für die zweite Mannschaft der Breisiger gegen die dritte Vertretung des TC Grafschaft. Da die Grafschafter nur zu dritt antraten, gewann Frank Srol direkt kampflos an Brett zwei. An Brett vier hatte Lukas Fuhrmann einen sehr schweren Stand und verlor Schritt für Schritt Material, sodass am Ende die Niederlage unausweichlich war. Besser machte es an Brett eins Jens Fuhrmann, der... mehr...

Pfarrheim in Leimersdorf

Jahreshauptversammlung

Leimersdorf/Ringen. Die Frauen der Kfd Leimersdorf/Ringen laden ganz herzlich zu ihrer diesjährigen Jahreshauptversammlung am Mittwoch, 8. März ins Pfarrheim nach Leimersdorf ein. Die Veranstaltung beginnt um 14.30 Uhr mit Kaffee und Kuchen. Anschließend wird mit einer kurzen Meditation die Jahreshauptversammlung eingeleitet. Es wäre schön, wenn viele Mitglieder der Einladung folgen würden, auch um gemeinsam wieder ein interessantes Jahresprogramm zu erstellen. mehr...

Professionelle Unterstützung beim Eislauftag

Eier fahren und stoppen

Leimersdorf. Jedes Jahr fährt die gesamte Grundschule Leimersdorf am ersten Schultag des neuen Schulhalbjahres zum Eislaufen in Neuwied. Um auch den kleinsten Eisläufern die ersten unfallfreien Schritte zu ermöglichen, hat der Förderverein der Grundschule den ehemaligen Profieisläufer und jetzigen Kindertrainer Waldemar Wolf vom SC Krefeld eingeladen. Mit viel Spaß zeigte er den Kindern und Lehrern wie man durch das Nachfahren einer Eierform richtig Schwung nimmt und sogar sturzfrei drehen kann. mehr...

Weitere Artikel

Judoclub Hennef/Linz

Moritz Plafky in der Weltspitze angekommen

Linz. Der Deutsche Judobund fuhr zum Auftakt der Internationalen Judo Föderation (IJF) World Tour 2017 nach Paris auf die erste Station der Weltserie: dem Grand Slam. Zum ersten Mal dabei war diesmal NRW-Starter Moritz Plafky vom Judo Club an der Sieg. Das junge 20-jährige Talent von Heimtrainer Kamen Kasabov gilt als das Nachwuchstalent für Olympia 2020 bis 60 Kilogramm bei den Männern. 161 Frauen und 270 Männer aus 60 Nationen gingen bei dem Grand Slam in Paris an den Start. mehr...

Bei der Volksbank Koblenz Mittelrhein stiegen Einlagen und Bilanzsumme auf 701 Millionen Euro

Trotz Nullzinspolitik geht es aufwärts

Koblenz. Viele Banken in Deutschland und Europa jammern, dass ihnen die EZB-Nullzinspolitik an den Kragen geht und die Geschäfte kaputt machen. Das ist bei der Volksbank Koblenz Mittelrhein (VBKM) jedoch anders, denn im vergangenen Jahr stieg nicht nur die Bilanzsumme um 28 Millionen Euro auf 701 Millionen Euro und die bilanzwirksamen Kundeneinlagen erhöhten sich um über 16 Mio. Euro auf 541 Mio. Euro, sondern auch der Jahresüberschuss lag mit 1,43 Mio. mehr...

Spanisch-Stammtisch in Unkel

Hablar y Escuchar

Unkel. Hablar y Escuchar: Spanisch-Stammtisch in Unkel für Muttersprachler und alle, die ihre Spanischkenntnisse in entspannter Atmosphäre anwenden möchten. Jeden ersten Donnerstag im Monat im Restaurant Fra Bartolo, Frankfurter Straße 44 in Unkel. mehr...

gesucht & gefunden
Regionale Kompetenzen

 
Service
Kommentare

Strahlende Gesichter bei Multi-Kulti-Karneval

Heuft:
Muti-Kulti, Mayen bleibt bunt. Genau so soll es sein. Danke an den SKF(Marianne Weingart), Gerd Kohlhaas und Franz Käs. Anpacken,gutes tun und nicht weg schauen, so habe ich Herrn Käs kennengelernt.

Vierstündiges Spektakel begeisterte

Wingu:
Kompliment an den Verfasser, ein wirklich super Bericht. Toller Abend, tolle Stimmung, tolle Künstler. Es war alles bestens. Sitzungspräsident Udo Wingender
Udo Wingender:
Danke für den tollen Bericht, es war wirklich Klasse. Bin stolz auf alle Künstler, Helfer und auf ein so begeisterungsfähiges Publikum.
Günter Montermann:
Es war eine ganz tolle Sitzung mit sehr vielen Höhepunkten. Es gefällt mir immer wieder bei den "Blauen Funken".
Lesetipps
GelesenBewertet