Kulturbüro Rheinland-Pfalz

Ein Freiwilliges Soziales Jahr an Ganztagsschulen

Bewerbungen sind bis 28. Februar möglich

10.01.2017 - 11:45

Ochtendung/Polch. Junge engagierte Menschen zwischen 16 und 26 Jahren können sich an der Grundschule St. Martin Ochtendung, der Grundschule Polch, der IGS Maifeld Polch und der Stephanus-Schule FSP Lernen Polch für ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) an einer Ganztagsschule bewerben. Für ein Jahr arbeiten die Freiwilligen an einer Ganztagsschule mit, unterstützen die Lehrer im Unterricht und bei der Aufsicht, betreuen die Kinder beim Mittagessen oder bei den Hausaufgaben, begleiten das Nachmittagsangebot und können gegebenenfalls sogar eine eigene AG anbieten. Auch die Mitarbeit in der Verwaltung, technische Aufgaben oder die Unterstützung des Hausmeisters können die vielfältigen Tätigkeitsfelder ergänzen. Besonders für diejenigen, die ein Lehramtsstudium oder einen anderen pädagogischen Beruf anstreben, bietet das FSJ in der Ganztagsschule eine tolle Möglichkeit, das Berufsleben kennenzulernen und sich zu testen, ob man den Herausforderungen dieses Berufsfeldes gewachsen ist. Als Freiwilliger erhält man ein monatliches Taschengeld, ist sozialversichert und nimmt an insgesamt 25 Bildungstagen teil, in denen notwendiges Wissen und Kompetenzen für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen vermittelt werden. Zudem wird das FSJ in der Ganztagsschule als Praxisteil bei der Erlangung der Fachhochschulreife anerkannt. Bewerbungsschluss für Start zum 1. August ist der 28. Februar. Interessierte informieren und bewerben sich beim Kulturbüro Rheinland-Pfalz – Träger des FSJ – unter www.fsj-ganztagsschule.de, Telefon (0 26 21) 62 31 50.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
 
Weitere Artikel

Teckelclub Nürburg-Eifel

Dackel- zuchtschau

Kettig. Am 7. Mai richtet die Gruppe Nürburg-Eifel des deutschen Teckelclub 1888 e.V. ihre Zuchtschau in der Schützenhalle Kettig Weißenthurmer Str. aus. Beginn der Zuchtschau ist um 11 Uhr, es richtet Frau Odenweller-Klügel aus Wehrheim. Bewertet werden alle Teckel, Dackel und Dachshunde aller Haararten und Größen. Auch Teckel ohne Papiere können vorgestellt werden. Bitte den gültigen Impfausweis nicht vergessen, auch für Hunde, die nicht zur Zuchtschau gemeldet werden. mehr...

Spannende Osterferien im Kinder- und Jugendzentrum Live St. Martin in Rheinbach

Kartrennen und ein Ausflug zum Reiterhof

Rheinbach. Auch in diesem Jahr sorgten abwechslungsreiche Aktionen, Workshops und Ausflüge für spannende Osterferien im Kinder- und Jugendzentrum Live St. Martin in Rheinbach. mehr...

Katholisches Familienzentrum Swisttal

Angebote im Mai

Swisttal. Das Katholische Familienzentrum Swisttal bietet im Mai verschiedene Veranstaltungen an. Wenn nicht anders angegeben, sind die Angebote kostenlos, finden diese im Heinrich-Wilkens-Haus, Orbachstr. 17 in Swisttal-Odendorf statt, ist eine Anmeldung erforderlich unter Tel. (0 22 55) 95 90 38 2, Montag 9 bis 10 Uhr, Montag bis Donnerstag 13 bis 16 Uhr oder e-mail Kath.FZ.Swisttal@t-online.de. mehr...

Weitere Artikel

Abenteuer-Pur e.V.

Osterspielaktion war ein großer Erfolg

Rheinbach. Der Fachbereich Naherholung von Abenteuer-Pur e.V., Ausrichter vieler Ferienangebote für Kinder und Jugendliche im Alter von acht bis 17 Jahren, bot nach dem großen Erfolg zum achten Mal in Rheinbach eine Osterspielaktion an. Die Woche war mit 30 Teilnehmern wie in den letzten Jahren komplett ausgebucht. Aus Platzgründen konnte leider nicht erweitert werden. Die Veranstalter freuten sich besonders über die Teilnahme von Kindern aus geflüchteten Familien. mehr...

Meline und Christoph Winkelmann unterstützen eine Flüchtlingsfamilie bei der Integration

Viel voneinander gelernt

Heimerzheim. Der Tag von Yannick Baseke Mputu beginnt morgens um 5.30 Uhr. Nach dem Frühstück reinigt er die Gemeinschaftsräume in der Asylbewerberunterkunft in der Kölner Straße. Yannick Baseke Mputu hat diese gemeinnützige Arbeit für das Übergangswohnheim übernommen. mehr...

Theatergruppe Odendorf e.V. unterwegs in Hamburg

25 Mann und ein Schirm vorne dran

Odendorf. Ein fantastisches Wochenende hat das Team der Theatergruppe Odendorf e.V. im April im schönen Hamburg verbracht. Schon vor Jahren gab es TGO-interne Wochenendausflüge nach München, Erfurt und Münster. Im Jubiläumsjahr 2017 wurde nun die vierte TGO-Tour realisiert. mehr...

Weitere Artikel

U18 begeistert Kinder und Jugendliche für Politik

Die Stimmen junger Menschen stärken

Rheinbach. Die Stimmen junger Menschen stärken: Das ist das Ziel der U18-Wahl, bei der Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren aller Nationalitäten neun Tage vor der Landtagswahl in extra eingerichteten U18-Wahllokalen in ganz NRW symbolisch ihre Stimme abgeben. mehr...

Katholisches Familienzentrum Swisttal

„Wohnberatung für das Wohnen ab 60“

Swisttal. Am Mittwoch, 31. Mai ab 18 Uhr bieten das Katholische Familienzentrum Swisttal in Zusammenarbeit mit dem Seniorenbüro der Gemeinde Swisttal einen kostenlosen Vortrag zum Thema „Wohnberatung für das Wohnen ab 60“ von der offiziellen Stelle Wohnberatung im Rhein-Sieg-Kreis der AWO an. mehr...

Gemeinde Ockenfels

Osterklappern in Ockenfels

Ockenfels. Am Karfreitag bei strahlendem Sonnenschein war es wieder soweit. Die Ockenfelser Kinder zogen mit ihrem Klappern durch die Straßen, um traditionell die Glocken am Karfreitag und Ostersamstag zu ersetzen. Nach dem ersten Klappern am Samstag gingen die Kinder in Gruppen aufgeteilt los, um den Ockenfelser Bürgern und Bürgerinnen frohe Ostern zu wünschen und um Eier und Süßigkeiten zu sammeln. mehr...

gesucht & gefunden
Kommentare
Uwe Klasen:
Einfachste Lösung: Das EEG und sonstige Abgaben auf Strom und Energie abschaffen, schon wird die sogenannte Energiearmut (2016 waren mehr als 300.000 Haushalte betroffen) geringer.
 
Regionale Kompetenzen

 
Service
Lesetipps
GelesenBewertet