Kochwettbewerb zum „Tag der Ahrtalküche 2017“

PJG-Schüler holen sich die Siegerschürzen

Glasierte Hirschrückensteaks erhielten von der Jury die Höchstnote

26.11.2017 - 09:00

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Ein verantwortungsvoller Umgang mit Lebensmitteln, Gespür für Regionalität und regionale Produkte und Spaß am Kochen für die Zielgruppe junge Menschen: All dies vermittele auch in diesem Jahr wieder der inzwischen zweite „Tag der Ahrtalküche – Jugend schmeckt Heimat“. Initiiert von den Profis des Bad Neuenahrer Köchemarktes („Ahrtal de Luxe“), bot die Initiative auch diesmal wieder Schülern die Möglichkeit, sich in Sachen Kreativität und Individualität am Herd zu beweisen. Kreieren, Rezeptieren, Vorbereiten, Zubereiten und Präsentieren – all das durften die „Nachwuchsköche“ erleben. Nach akribischen Vorbereitungen und aktiven Exkursen in den Küchen der teilnehmenden Meisterköche, war jetzt große Preiskochen im Restaurant von Sternekoch Hans Stefan Steinheuer das Highlight des „Tag der Ahrtalküche“.

Vier Stunden lang durften die Nachwuchsköche zeigen, welche Köstlichkeiten sie zaubern können. Es war erstaunlich, welch phantasievolle und dabei überaus schmackhafte Kreationen hierbei entstanden – keine leichte Aufgabe für die fachkundige Jury, hier ein Siegerteam zu benennen. Schließlich waren es Marie Fritsche und Annika Steinert vom Peter Joerres Gymnasium, die sich den ersten Platz sichern konnten. Ihnen überreichten die Juroren sowie Elmar Schmitz, Vorstandsvorsitzender der Volksbank RheiAhrEifel eG und Direktor des Regionalmarktes Ahr/Brohltal der Volksbank RheinAhrEifel eG, die Siegerschürzen des Abends. Dies war kein Zufall, denn die Volksbank RheinAhrEifel hatte auch in diesem Jahr das Projekt „Jugend schmeckt Heimat“ und den „Tag der Ahrtalküche 2017“ tatkräftig unterstützt.

Nicht minder stolz auf ihre Leistung können die Mitbewerber Berivan Haji und Sofia Nao von der Berufsbildenden Schule (BBS) des Kreises Ahrweiler, Lara Gäb und Sarah Giffels vom ARE Gymnasium Bad Neuenahr-Ahrweiler sowie Leonie Molwitz und Henry Schmerer vom Rhein-Gymnasium Sinzig sein.


„Essen und Esskultur näherbringen“


Unter der Berücksichtigung der drei regionalen Zutaten Hirsch, Forelle und Birne entstanden Menükreationen, die den Nachwuchsköchen sicherlich noch ebenso lange positiv im Gedächtnis bleiben werden, wie den Juroren und eingeladenen Gästen zum „Finalessen“. Neben Hauke Metzler betreuten die Köche Lothar Freudenreich, Jürgen Neumann und Roger Müller je ein Team. „Wir wollen den jungen Leuten Essen und Esskultur näherbringen und auch den Lehrberuf des Kochs als mögliche Option bei der Berufswahl in den Fokus rücken“, umschreibt Hans Stefan Steinheuer die Ziele der Initiative. Das Siegermenü startete mit gefüllten Weinblättern mit geräucherter Forelle bevor dann das Hauptmenü „Glasierte Hirschrückensteaks in Rotwein-Printen-Soße mit Serviettenknödel und Rotkohl“ auch verwöhnteste Gaumen begeisterte. Dies traf auch auf den Nachtisch „Birnenmousse-Birneneies mit Birnen Tarte Tartin“ zu, der für eine wahre Aromen-Explosion der Geschmacksnerven sorgte. Auch bei den teilnehmenden Schülern hinterließ der „Tag der Ahrtalküche“ bleibende Eindrücke. „Das werde ich garantiert auch zu Hause einmal in dieser Form kochen“, betonte Berivan Haji, Schülerin der BBS Bad Neuenahr-Ahrweiler.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
 
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Artikel

Generalversammlung der Weinmanufaktur Dagernova

Ein Jahr voller Veränderungen schloss mit erfreulichem wirtschaftlichen Ergebnis

Dernau. Das Geschäftsjahr 2016/2017 war bei der Weinmanufaktur Dagernova geprägt von Veränderungen. Das berichtete der Vorstandsvorsitzende Thomas Monreal bei der Generalversammlung im Dernauer „Culinarium“. Gleich zu Beginn des Jahres 2016 seien durch die Übernahme des Culinarium-Restaurants die Weichen gestellt worden, um den Geschäftsbetrieb weiter zu entwickeln. „Heute können wir berichten, dass... mehr...

Grundschul-Förderverein bleibt weiter am Ball

Mitgliederversammlung sorgt für Kontinuität im Vorstand

Ahrweiler. Perfektes Timing für die Mitgliederversammlung des Fördervereins der Grundschule Ahrweiler: nur wenige Tage zuvor konnte mit der Vollendung des „Soccer-Courts“ ein wichtiger Meilenstein des Projekts Schulhofumgestaltung abgeschlossen werden, welches die Arbeit der vergangenen zweieinhalb Jahre beherrschte. Für den bisherigen Schriftführer Uwe Bodenheim bedeutete die Mitgliederversammlung... mehr...

FSV Ebernhahn

Würstchenwürfeln

Ebernhahn. Die ersten Adventswochenenden sind bereits vorüber, Weihnachten rückt näher und auch der Jahreswechsel lässt nicht mehr lange auf sich warten. Nach dem Motto „Tradition verpflichtet“, findet auch in diesem Jahr wieder das Würstchenwürfeln am Silvesternachmittag statt. Der FSV Ebernhahn lädt hierzu ein. Ab 15 Uhr lässt man gemeinsam im Wahlraum des Gemeindezentrums in gemütlicher Atmosphäre das Jahr ausklingen. mehr...

Weitere Artikel

Lucia Markt 2017

Weihnachtliche Musik in verwinkelten Gassen

Rech. Jedes Jahr am zweiten Adventwochenende verwandelt sich der beschauliche Weinort Rech zum Lucia-Markt wieder in einen stimmungsvollen, mittelalterlich anmutenden Marktplatz. Am Freitag waren nachmittags zwar schon einige Stände rund um den Festplatz auf dem Schulhof und im Bereich der Nepomuk-Brücke geöffnet, aber viele Recher Bürger waren noch dabei ihre Stände für die beiden Folgetage herzurichten. mehr...

Kammerchor Bad Neuenahr-Ahrweiler gab Adventskonzert in der St.-Laurentius-Kirche

Klassiker aus vielen Jahrhunderten

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Traditionelle geistliche Musik zum Einstimmen in den Advent gab es am vergangenen Samstag vom Kammerchor Bad Neuenahr-Ahrweiler in der St.-Laurentius-Kirche in Ahrweiler zu hören. Inmitten der Kulisse des Ahrweiler Weihnachtsmarkts beeindruckten die rund 80 Sänger des Kammerchors unter der Leitung von Ulrike Ludewig ihr Publikum mit Adventsklassikern aus vielen Jahrhunderten Musikgeschichte. mehr...

Weitere Artikel

„Kleine Einstimmung auf Weihnachten“ in Mogendorf musste umziehen

Weihnachtliche Karawane zieht zur Krugbäcker-Halle

Mogendorf. Wie im letzten Jahr hatten sich die Mogendorfer wieder auf ihre kleine „Einstimmung auf Weihnachten“ gefreut. Die vorweihnachtliche Veranstaltung sollte wieder auf dem Festplatz im Mogendorf stattfinden. Am Vorabend hatte es zu schneien angefangen, deshalb lag auch Mogendorf sonntags unter einer geschlossenen Schneedecke. Als jedoch die Organisatoren und Veranstalter mit dem Aufbau der Zelte beginnen wollten, fegte ein regelrechter Schneesturm über Mogendorf hinweg. mehr...

gesucht & gefunden
Kommentare
Theo Zech:
Lieber Herr Press und das ganze Team, ich habe auch 2 Waffeln gekauft und mit Genuss am Nachmittag gegessen. Ich wünsche Ihnen vielen Erfolg! Mit freundlichen Grüßen Theo Zech

Vollbrand eines Bauernhauses in Wershofen

Susanne Nett :
Der Hof meines Schwiegervater ?? Wir sind immer noch geschockt...

30 Frauen bei Frauenmesse

Ruth Solbach :
das Foto passt leider nicht
Regionale Kompetenzen

 
Service
Lesetipps
GelesenBewertet