Frauenfußball Rheinlandliga

Um zu gewinnen, muss man Tore machen

TV Kruft - FV Rübenach 0:4 (0:3)

20.03.2017 - 14:23

Kruft. In der Frauenfußball-Rheinlandliga bezog der TV Kruft gegen den Lokalrivalen FV Rübenach eine 0:4 (0:3)-Heimniederlage. Das Wagner-Team fand gut in die Partie, setzte sich in der gegnerischen Hälfte fest, ohne aber Torgefahr zu entwickeln. Mitten in die Krufter Drangperiode markierten die Gäste durch Laura Attig (16.) die glückliche 1:0-Führung. Ein Treffer, der den Rübenacher Gästen Auftrieb gab. Die einheimische Elf verlor mit zunehmender Spieldauer immer mehr an Selbstvertrauen und gab das Kommando an die Gäste ab, die durch Claudia Cormann (25.) und Marie Mohrs (30.) noch vor der Pause das Ergebnis auf 3:0 schraubten. Jetzt standen die Krufter Spielerinnen total neben sich und retteten sich mit dem Halbzeitpfiff in die Kabine. Nach Wiederanpfiff sahen die Zuschauer eine wieder dominierende Heimmannschaft, die sich auch einige gute Torchancen erspielte. Zunächst scheiterte Sarah Roth gleich zwei Mal an der Ex-Krufterin Franziska Lübken, ehe nach einem Eckball ein Schuss von Gina Weber auf der Torlinie geblockt wurde. In der 71. Minute bewies Rübenach seine Kaltschnäuzigkeit und markierte durch Annika Homburg den 0:4-Endstand. „Wenn wir uns jede Woche so steigern, dann bin ich sehr zuversichtlich, dass wir noch einige Punkte sammeln“, resümierte TV-Coach Viktor Wagner und fuhr fort: „Aber um zu gewinnen, muss man auch mal Tore machen. Möglichkeiten gab es heute genug. Ich hätte mich gefreut, wenn sich die Mädels wenigstens mit einem Ehrentreffer belohnt hätten. „Die Krufter Spielführerin Vogt meinte: „Im Vergleich zur letzten Woche konnte man eine deutliche Leistungssteigerung erkennen. Wir haben heute phasenweise gezeigt, dass wir eine richtig gute Mannschaft sind. Wir machen so weiter, schauen von Spiel zu Spiel und hoffen, dass der Knoten platzt, wenn wir in 2017 das erste Tor schießen.“

TV Kruft: Lewentz, Wagner, Vogt, Harner, Weißhaar (74. Uhrmacher), Rummel, Weber, Souleiman, Roth, F. Theisen (46. Müller), Sastges (82. Schlaus).

Tore: 0:1 Laura Attig (16.), 0:2 Claudia Cormann (25.), 0:3 Marie Mohrs (30.), 0:4 Annika Homburg (63.).


Vorschau


Die Krufter Fußball-Mädels stehen vor einer englischen Woche: Am Donnerstag ist die Wagner-Truppe um 20 Uhr beim SV Ellingen zu Gast und sonntags steht ein weiteres Auswärtsspiel auf dem Programm, wenn man bei der SG Herresbach um 17.30 Uhr aufläuft. LS

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
 
Weitere Artikel

Gelebte Yorubareligion in Deutschland

Irúnmolè Festival

Wachtberg-Berkum. Am 3. Juni findet das einzige Festival der traditionellen Yorubareligion in Deutschland in Berkum statt. mehr...

Der SSC Hohe Acht lädt ein

Volkslauf in Jammelshofen

Jammelshofen. Der Ski- und Sportclub Hohe Acht veranstaltet am Pfingstsamstag, 3. Juni, seinen 32. Volkslauf. Start und Ziel des Laufes befinden sich an der Kirche in Jammelshofen. mehr...

Weitere Artikel
Weitere Artikel

Präventionssport

Neue standardisierte Kursprogramme

Rhein-Sieg-Kreis. Der Bestandsschutz für bestehende Sport pro Gesundheit-Angebote für die Bezuschussungsfähigkeit durch die Krankenkassen läuft bis zum 31. August 2017. Bis dahin müssen die Übungsleiter/-innen eine Einweisung nachweisen können und einen neuen Antrag stellen, wenn die Kursteilnehmer/-innen von der Unterstützung durch ihre Krankenkasse weiterhin profitieren sollen! mehr...

ADAC Zurich 24h-Rennen auf dem Nürburgring

24h-Rennen: Teams und Fahrer in den Startlöchern

Nürburgring. Seit Montag, 22. Mai, ist die Nordschleife zum Leben erwartet: Seit Montagmorgen, 8 Uhr, sind die Bedarfscampingplätze rund um die längste und schönste Rennstrecke der Welt geöffnet, und die ersten Fans beziehen ihre Positionen. Sie warten entlang der 25,378 km langen Piste ungeduldig auf das ADAC Zurich 24h Rennen am kommenden Wochenende. Rund 200.000 Besucher erwartet der veranstaltende... mehr...

Neuer Standort

Sandsack- Container

Wachtberg-Werthhoven. In Werthhoven wird in den nächsten Tagen neben dem Wasserhäuschen an der Ahrtalstraße der in Niederbachem nicht mehr benötigte Sandsack-Container aufgestellt. mehr...

gesucht & gefunden
Kommentare
Uwe Klasen:
Es ist Traurig, mit ansehen zu müssen, wie diese Menschen, die den Schutz und die Freiheit der freiheitlich-demokratischen Grundordnung in unserem Land genießen, gegen diese und die Menschen hier zu Felde ziehen! Es ist Traurig, mit ansehen zu müssen, dass die Zuhörer dieser "Hassprediger" nicht Aufstehen und diese aus ihren Gotteshäusern hinauswerfen, denn es ist ja, angeblich, eine Religion des Friedens! Es ist Traurig, mit ansehen zu müssen, wie viele Menschen eine offene, sachliche und objektive Diskussion, unter dem Deckmantel des "Rassismus", darüber verweigern! Es ist Traurig, mit ansehen zu müssen, wie die freiheitlich demokratische Grundordnung und die daraus resultierenden Errungenschaften, aufgrund dieser und weiterer Verfehlungen, langsam aber sicher Verloren gehen!

Notinseln bieten Kindern Schutz

Andrea:
Tolle Sache! Kompliment!

Gefahr für Biker, Wanderer und Motorradfahrer

Stephani:
Hallo, ich glaube das diese Spitzen von einem Metallbauer hergestellt worden sind. Natürlich kann man sie auch irgendwo kaufen. Jeden Fall ein Hasser von Quad, Enduro und Mountainbiker. Beim 24 Std. muss man aufpassen dass Er keine (kleine) Nägel auf die Rennstrecke verteilt. Gruß R.Stephani
Regionale Kompetenzen

 
Service
Lesetipps
GelesenBewertet